mal allgemein zu analogem filter verhalten

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von ion, 24. Juli 2008.

  1. ion

    ion -

    habe jetzt nen leckeren moog lowpass filter hier...

    und mir ist aufgefallen das ich beim ersten rumtesten von juno samples, vom standartmäßig für bass weit zu gedrehtem Filter beim hoch drehen des cutoffs irgendwann in einem schönen synthbass (obertonreich) gelandet bin.

    schön soweit... aber bei anderen signalen ( oder woran liegt das?) bekomme ich halt diese höheren synthbässe ncht ohne resonanz-pfeifen zustande...

    woran liegt das...was ist auschlaggebend dafür das das ohen pfeifen funzt?
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Resonanz runterdrehen??? :lol:

    Ansonsten verstehe ich dein Posting nicht.
     
  3. ion

    ion -

    hmmm ja aber neben den tiefpässen mit fast zuem filter sind ja auch die durch hoch drehen des filters entstehenden bässe interessant.... und die klingen halt teils deswegen die frage, nur so wenn auch die reso relativ hoch ist...... sogar teils wirklich nur zusammen mit dem pfeifen... verstehe das selbst nicht so ganz... es müsste eigtl. am durchgeschicktem signal liegen...denn habe es mal mit den JUNO beispiel samples von noiseprofessor gemacht...da ging es auch ohne pfeifen.... jetzt habe ch da andere sachen wie e bass samples und ebenfals juno samples durchgejagt..und bekomme die höhren bässe nur mit pfeifen der reso hin !? :roll:
     
  4. ion

    ion -

    ps. schönes foto Jörg.. ist das der blick aus deinem wohnzimmer? :shock:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn die Resonanz weit aufgedreht ist, kommt es beim Moogerfooger zur Eigenschwingung, und das enstpricht klanglich in etwa einer Sinuswelle. Transponiere mal eine Sinuswelle hoch, das pfeift auch.

    In Grenzbereichen kann das Filter auch zu einer Eigenschwingung angeregt werden, wenn obertonreiches Material durchgeht. Das Pfeifen, das Du hörst, könnten verstärkte Obertöne des Eingangssignals sein, die im Bereich der Grenzfrequenz mit hoher Resonanz eben geboostet werden. Beim Sample vom Juno sind kaum Obertöne vorhanden, wahrscheinlich pfeift es deshalb nicht.
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Nein, das ist ein Bild aus meiner alten Heimat, das ich vor kurzem gemacht habe.
    Da gibt´s aber noch schönere Bilder von:
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypic ... ay/3315583
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypic ... ay/8996696

    Von der Sorte stehen da drei praktisch nebeneinander rum, das vierte ist gerade im Bau. Afaik die größte Baustelle Europas... sieht absolut irre aus.
    Das älteste der Dinger soll unter Denkmalschutz gestellt werden:
    http://img.fotocommunity.com/photos/790461.jpg
     
  7. ion

    ion -

    wow lag ich ja sogar richtig mit den obertönen... ich beginne zu lernen : )

    der drive ist auch super braucbar und wichtig bei dem moog filter... super teil, guter tipp :).. habe hinter dem ganzen noch einen envelope filter obwohl der moog ja schon einen hat.... aber das wrd jetzt zusammen richtig breit untenrum! ...
     
  8. ion

    ion -

    uuuuuuuhmmmmmm, ich wusste nicht das du da wirklich was dran findest.. bin vor kurzem das erstemal in meiem leben an kühltürmen vorbei gefahren...und mir hat sich der magen umgedreht..aber wems gefällt :?


    trotzdem gute fotos alerdings!
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Wahre Arbeit, wahrer Lohn! Das ist Industrieromantik! :mrgreen:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:

    Freut mich, dass ich Dir keinen Mist empfohlen habe, bzw. dass es was nutzt! So richtig Spaß macht das Ganze dann auch mit weiteren Komponenten wie Envelopes, VCA, usw.

    Vielleicht stellst Du Dir ja später noch was kleines Modulares dazu, vielleicht Doepfer, oder die MFB Teile sehen auch nicht schlecht aus und kosten nicht viel. MFB Kraftzwerg wäre einen Blick wert, da haste nen Synth gleich dazu und kannst bei Bedarf das Moog Filter da rein patchen.
     
  11. ion

    ion -

    hmmm ja ich würde mir gerne gute synth bausteine dazu tun, fürs rack..also richtung modular... was empfiehlt sich da von zb den doepfer modulen?

    habe da zb den audio divider gesehen... der offenbar das auio material in 4 versch. bereiche trennt? wozu braucht man sowas? oktaven-bässe?

    ich hätte ganz gerne für eben andere gescichten als bass gerne noch was an filtern... bandpass/highpass und so....

    nich das ich mir jetzt direkt sowas kaufe, aber der triple OSC von MFB ist ja auch witzig.... aber kann man wenn man sich zb diese bausteine so zusammen stellt das sie alle bereiche eines synths..zb juno haben, wirklich soviel damit machen wie mit "fertig-synths" : ) ... also sei es von e-piano,strings,brass bis sonst was?
     
  12. Happy

    Happy -

    Wenn du beim "Fertigsynth" von E-Piano, Strings oder Brass sprichst, darfst du nicht vergessen, dass der Hardware-Modularsynthesizer erst mal monophon ist, dafür (natürlich in Abhängigkeit von der Modulvielfalt) aber wahnsinnig flexibel.

    Und mit einem Modularen wirst du weniger versuchen, E-Pianos, Strings, Brass oder anderes nachzubauen. Da wirst du gaaaanz andere Klänge patchen. ;-)
     
  13. ion

    ion -

    stimmt das habe ch völlig vergessen, hui.. naja aber ich mache eigtl. nicht direkt synth musik, obwohl ich so n paar detuned osc. leads auch sehr gut einbauen kann....
    aber ich versuche eigtl. meine musik nicht alzu technisch klingen zu lassen

    hm aber dennoch wären ja auch soclhe module interessant um bereits polyphone melodien als audio durch zu jagen oder?... oder ist das eher nich so cool, und sollten schon analoge OSC`s sein die dort die welle machen?


    was empfiehlt sich denn noch als filter kiste? neben sherman? mit LP/BP und so ..herje ich weiß mal wieder nicht was ich will :roll:

    aber etwas mit versch. filtern wie die sherman für melodisches, während der moog lowpass für bass zuständig ist kann ich mir schon vorstellen




    hmm die shermn entspricht irgendiwe nicht direkt meinem muikalischem geschmack.... das ist ja nur noch destroy irgendwie :shock:



    shit ich vermisse den OBERN freeware synth auf dem MAC .... das ding war sowas von geil und easy
     
  14. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    also aufm rechner ist das scamp-filter (lp/hp) klanglich ganz ergiebig;
    oder das ohmforce quadfrohmage wobei das über einfache filteraufgaben weit hinaus geht.
    auf der ohmforce-homepage gibts übrigens das einfache frohmage-plug als freier download
    ansonsten wär vielleicht ne talkbox oder ein vocoder für deine zwecke interessant (vocoder bestehen aus mehreren parallelen fixfrequenz-bandpässen)
    gruss seppo
     

Diese Seite empfehlen