Mannborg Harmonium

sternrekorder

sternrekorder

||
Ein solches Mannborg hat mein Vater im Wohnzimmer stehen.
mannborg.jpg


Es wiegt etwa 200 kg und wir haben das Teil zu sechst aus einem 5 Stock runtergebuckelt. So etwas werde ich nie wieder machen, habe ich mir geschworen.
Das Teil hat ein eingebautes Gebläse und einen brachialen Sound. Da bekomm ich jedes Mal eine Gänsehaut wenn man in die vollen Register greift.

Ist auch ein solides und vor allem monströses Möbelstück und füllt einen kleinen Raum schon sehr aus, also für die Küche oder das Bad ungeeignet
Unbedingt erhalten!!!
Leider ist es wie mit alten Möbelorgeln: Zu groß, zu schwer, zu platzintensiv...also ohne finanziellen Wert.
Es sei denn, es finden sich Liebhaber für solche Instrumente.
 
A

Anonymous

Guest
sternrekorder schrieb:
Ist auch ein solides und vor allem monströses Möbelstück und füllt einen kleinen Raum schon sehr aus, also für die Küche oder das Bad ungeeignet
Unbedingt erhalten!!!
Leider ist es wie mit alten Möbelorgeln: Zu groß, zu schwer, zu platzintensiv...also ohne finanziellen Wert.
Es sei denn, es finden sich Liebhaber für solche Instrumente.

dankeschön.

ich weis jetzt auch, warum wir das im pfarrerhaus gefunden haben. bzw denke ich, die hatten keine orgel in der kleinen kirche :floet:
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Dafür gibt´s bestimmt auch ein MIDI-Interface inkl. Pumpendrucksensor für Lautstärke...

Wir hatten auch mal so einen Christenverfolger im Musikzimmer stehen -- aus irgendeinem unerfindlichen Grund mußte mein Vater dieses Ding unbedingt haben, damit *ich* darauf spiele (und ich habe diesen asthmatischen Röchelsound gehasst... wie ein Dinosaurier mit schlechtem Atem). Und schwer und sperrig war das Teil -- schlimmer als ein Mellotron Mk. 2 (und das ist schon übel). Was war ich froh, als das Ding bei irgendeinem Umzug mal verkauft wurde...

Obwohl... es gab mal ein portables Harmonium von Yamaha, das sich platzsparend auseinandernehmen ließ. Nico hat´s, glaube ich, immer dabei gehabt -- und bei Nico fand ich Harmonium immer cool.

Stephen
 
A

Anonymous

Guest
ppg360 schrieb:
Dafür gibt´s bestimmt auch ein MIDI-Interface inkl. Pumpendrucksensor für Lautstärke...

Wir hatten auch mal so einen Christenverfolger im Musikzimmer stehen -- aus irgendeinem unerfindlichen Grund mußte mein Vater dieses Ding unbedingt haben, damit *ich* darauf spiele (und ich habe diesen asthmatischen Röchelsound gehasst... wie ein Dinosaurier mit schlechtem Atem). Und schwer und sperrig war das Teil -- schlimmer als ein Mellotron Mk. 2 (und das ist schon übel). Was war ich froh, als das Ding bei irgendeinem Umzug mal verkauft wurde...

Obwohl... es gab mal ein portables Harmonium von Yamaha, das sich platzsparend auseinandernehmen ließ. Nico hat´s, glaube ich, immer dabei gehabt -- und bei Nico fand ich Harmonium immer cool.

Stephen


na bei den preisen holt die kiste wohl auch keiner mehr ab und:

irgendwie hab ich auch hier im "osten" schon min 5 jahre keine fliegenden holländer mehr gesehen, die ein auf restauration machen :floet:

polen beim sperrmüll, sind dafür wie die geier :mrgreen:
 
P

ps4074iclr

Guest
Harmonium war mein erstes Tasteninsrument :supi:
Das Instrument meiner Eltern spricht sehr schlecht an und manche Tasten hängen. Perkussives oder grooviges Spiel is fast unmöglich.
Aber es hat einen so schönen, lebendigen und einlullenden Klang, dass es einfach tierisch Spass macht darauf zu spielen!

Obwohl mein Papa damals wie heute nicht viel Ahnung von Tasteninstrumenten hatte, ein Ohr für gute Sounds hat ihn schon immer augezeichnet.
 
 


News

Oben