Matrix 6r Stimmenproblem

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von subsoniq, 8. Juni 2008.

  1. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    Hallo,
    ich habe folgendes problem mit einem der CEM3396 :
    manchmal nach dem transportieren produziert einer der CEM3396 den zu spielenden sound etwas verzerrt und viel lauter.
    hab durch zufall herausfgefunden daß wenn man baustein mit dem finger nochmal fest in den sockel drückt isses wieder normal - so ca. 6 wochen lang, dann das ganze nochmal von vorne.
    das iss jetzt kein gravierendes problem aber es nervt halt jedesmal das teil aus den rack raus, aufschrauben, ....
    vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen
    (hab nur marginale grundkenntnise was löten oder reparatur angeht)

    gruss seppo
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Klingt nach einem Kontaktproblem, die Sockel sind wohl auch nicht die besten...

    Wahrscheinlich sind das solche, oder?
    [​IMG]

    Besser wären solche
    [​IMG]

    Gedreht und vergoldet.

    Entweder die Chips und die Sockel gut reinigen, mit Alkohol und Wattestäbchen, oder die Sockel durch gedrehte ersetzen. Da muss aber ein wenig löten können, sonst geht evtl. das Board kaputt.
     
  3. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    vielen dank, das ist ein supertip.
    die abbildung für den originalsockel ist korrekt, sockeltauschen wird denke ich kein problem - mein schwiegervater ist elektoniker
    muss das teil beim nächsten besuch mal mitnehmen.

    gruss, seppo
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    ICs rausnehmen und mit einem Radiergummi abradieren und nochmal probieren.
     
  5. Aber bitte nur die Füsschen! ;-)
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, halt durchmassieren - vorsichtig. Die "Käfer" kommen ohne Massage aus und: Keine sexuellen Dienste!
     
  7. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    hab mal ne session ic-wellnes gemacht, jetzt muss sich im dauertest zeigen obs hält - rein ausschlussdiagnostisch: wenns nicht hält isses wohl dann der sockel.
    mal vielen dank für die gesammelten tips.
    wär vielleicht mal ne idee für nen neuen thread : wellness für synthesizer
    - ne gurkenmaske für die runtergekommenen holzseitenteile eines minimoogs, oder ne botoxspritze für die faltigen folientaster vom dx7;
    die kratzigen fader vom juno60 kriegen nen ajurveda-ölguss...

    gruss seppo
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Solange Du den Käfern nicht den Elektrostatik Tod verpasst ist ja auch mit dem Ratzefummel gut, die Oxydschicht muss einfach weg.

    Ich hatte einen Rechner (80286 mit 13 MHz und 512 KB RAM), da hatte das RAM diese Sockelprobleme. Da hat auf Dauer das Reinigen und so nichts gebracht, da mussten dann die Sockel rein. Ist besser so...
     

Diese Seite empfehlen