Meine beiden Drones.

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Anonymous, 14. April 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da ich der Meinung bin die beiden Drones sind reif für den öffentlichen Bereich, also den Werdegang vom hidden "Tracks in Arbeit" Bereich reif für die Veröffentlichung im freien Bereich stelle ich die jetzt hier rein.
    Klar, die meisten von euch kennen das schon, aber es hatten bis jetzt eben nur "Mitglieder" die Möglichkeit sich das anzuhören. Auch finde ich das die beiden Drones jetzt gut genug für den Tracks Bereich sind.

    Los gehts.

    Drone work Synth1-AT-2:
    Zum direkt anhören:
    http://www.twango.com/media/Toni_W.publ ... 017?sort=5
    Zum runterladen:
    http://rapidshare.com/files/90816962/Dr ... .mp3.htm...

    Drone 5 Work 4:
    Zum direkt anhören:
    http://www.twango.com/media/Toni_W.publ ... 025?sort=5
    Zum runterladen:
    http://www.speedyshare.com/613162539.html

    Viel Spaß beim anhören. Ach ja, mein Dank an Fetz der mir mit Rat und Softwarelinks bei "Drone 5" zur Seite stand.

    Illya
     
  2. servus,

    jo, das erste is cool -- erinnert mich irgendwie an `event horizon.`

    [​IMG]
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jo ! Event Horizon, was ein geiler Film :!: Der lief auch schon ein paar mal im Fernsehen, ich schau mir den immer wieder an wenn der ausgestrahlt wird. Einfach nur gut der Film. Die CD kenne ich aber leider nicht.

    Die Erste Drone gefällt mir auch am besten, ist überings die erste Drone die ich überhaupt gemacht hatte. Vorher habe ich was ganz anderes gemacht, meist was schlechtes.
    Frag mal verstaerker der hatte damals die richtige Bezeichnung für sowas parat. ;-)

    Die zweite Drone ist eher was für "Männer ohne Nerven", oder wie die Fernsehserie damals hieß. Ne, mal im Ernst, die ist mehr so zum leise hören, ich werde in die Richtung vieleicht mehr machen, also so Drones zum nebenbei hören. Momentan versuche ich mich aber ersteimal nicht zu wiederholen, von daher denke ich ist die zweite Drone ein guter Kontrast zur ersten, auch da sie nicht so bedrohlich wirkt/klingt.
     
  4. woher nimmst du die inspiration für diesen drone-sound?
    sich nicht zu wiederholen wird nicht einfach werden, gerade bei so einer geschichte!?

    was für sound haste früher gemacht?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du meinst jetzt beide Drones, richtig ? Oder meinst du das jetzt allgemein ? Bitte, also wenn es geht, immer den Tracknamen mit angeben den du meinst, sonst verwirrt mich das ein wenig, da hier ja zwei völlig verschiedene Drones verlinkt sind, danke.

    Ich bin bei der ersten Drone, "Drone work Synth1-AT-2" sozusagen über dieses Klanggebilde beim Versuch eine interessantes Pad zu bauen gestolpert, was aber nur die halbe Warheit ist. Ich hatte hier im Forum gefragt wie man eigentlich Drones baut.
    Siehe hier: viewtopic.php?t=21501&highlight=drones

    Ich habe mir darauf hin Gedanken gemacht wie ich einem einfachen Pad Sound soviel Fülle und Bewegung mitgeben kann das er interessant genug wird damit man sich das auch bei nur einem gehaltenen Akkord länger anhören kann, ohne das es langweilig klingt. Mein erster Versuch war dann schon so ähnlich wie die erste Drone, mit dem Unterschied das die Klangveränderungen die du hörst (bei der Drone "Drone work Synth1-AT-2") noch mit LFOs (Sample and Hold) gemacht wurden. Ein LFO hat die FM-Intensität beeinflusst und der andere die Filterfrequenz eines Bandpassfilters gesteuert. Das klang natürlich ersteimal chaotisch, aber nachdem ich die Geschwindigkeit der LFOs wesentlich weiter runtersetzte kamen dann diese unterschiedlichen Klänge zum vorschein. Das wars dann auch schon fast. Das ganze lief durch einen Granulareffekt, Kompressor, EQ und Hall. Der Granulareffekt spielte dabei die entscheidende Rolle, gerade beim Herausfinden der richtigen Parameter, da er die doch recht statischen FM-Spektren auseinanderzog und kleinste Veränderungen bei der FM Modulation zu dieser merkwürdige Droneartigen Granularwolke führten.
    Bei der Drone "Drone work Synth1-AT-2" habe ich dann komplett auf die Zufallsmodulation verzichtet und das ganze per Automationskurven im Sequenzer gemacht. Die Effektkette ist die gleiche geblieben wie oben erwähnt.

    Bei der Drone "Drone 5 Work 4" kommt erstmals ein mit Synthedit selbstgebastelter kleiner FM-Synth zum einsatzt. Bei dem wird ein Standard OSC per FM mit einem Wavefile/Sampleplayer OSC moduliert, das bringt ein bischen mehr leben in die Bude und ich musste so nicht soviel per Hand machen etc. bla, bla..
    Prinzipiell ginge das wohl auch mit Synth1 (VSTi) wie in der anderen Drone. Ich habe das aber nicht ausprobiert und bin bei meinem Plugin geblieben. Letztendlich ist aber gerade hier der Granulareffekt entscheidend für das klangliche Geschenen. Es sind zwei Instanzen. Die eine Instanz macht aus dem FM-Sound ein breites Pad und die zweite Instanz macht aus dem Pad dann dieses gebimmel, Das ganze wird dann noch mit ReaFIR verbogen (EQ) etc. etc.

    Ich hoffe mal das beantwortet wenigstens ein bischen deine Frage bezüglich Inspiration. Ich habe mir auch eine Zeitlang Drones bei SomaFM in der "Drone Zone" angehört ( http://somafm.com/ ) aber ich konnte mir bei Leibe nicht vorstellen wie die manche Dinge gemacht hatten, von daher war das keine Hilfe für mich. Das selber austüfteln hat es dann letztenendes gebracht.
    Sowas in die Richtung hier, bzw. ist das mein letzter "normaler" halbfertiger Track bevor ich angefangen habe Drones zu machen.
    Wuppdich1.2 http://www.twango.com/media/Toni_W.public/Toni_W.10009
    (Ich glaube den mache ich demnächst doch noch fertig, mich juckts langsam wieder in den Fingern)

    Ich habe dir hier mal ein paar alte Tracks hochgeladen:
    http://www.speedyshare.com/716724631.html

    Ach ja, meine letzte Drone, woran ich meist noch arbeite, kannst du dir immer in diesem Thread anhören/runterlanden:
    viewtopic.php?t=22121&start=120
    Die letzte ist da auch die neuste momentan.


    Nachtrag: Nochmal zur Inspiration, bzw. was mir da noch eingefallen ist. Es sind manchmal Sounds in alten SiFi Filmen die ich spannend finde, ich gehe dann aber nicht so vor das ich das versuche nachzuprogrammieren, sondern achte dabei auf das Gefühl was ich dabei habe wenn ich das höre. Danach versuche ich einen Klang/Track od. eine Drone zu bauen die dieses Gefühl wieder in mir auslöst, das ist dann zwar meist ein anderer Sound der dabei herauskommt, aber wenn ich das gleiche Gefühl wieder hinkriege dann reicht mir das.
    Mittlerweile gehe ich auch manchmal Klängen in der Natur nach und versuche die Klangkulisse dann Synthetisch nachzuäffen, dabei kommt aber meist etwas anderes als geplant bei raus. Bei "Drone 5 Work 4" war mein Anliegen so gut wie möglich irgendwas zu basteln was nach Tempelsound/Gebimmel klingt. Ich achte manchmal auch einfach nur darauf das mich das was ich da klanglich mache irgendwie emotional befriedigt und darauf das ich mir das öffter als einmal anhören kann und mich dabei gut fühle.
     
  6. jo, bin gerade dabei deine alten sachen von speedshare runterzuladen...
    werde ich mir heute im laufe des tages mal anhören (wollte ich gestern eigentlich schon machen -- hatte dann aber mit meiner geschichte noch zu tun und das zog sich bis spät in den abend hinein, zum entsetzen meiner freundin ;-) ) -- übrigens gefällt mir `wupp dich` sehr gut!!!
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kann ich mir von dir auch irgendwo was anhören ? Würde mich schon interessieren was du so machst.
    Ja, Wuppdich ist so ein Fall für sich, da ich dort schon ziemlich an der Grenze bin was ich zu leisten im stande bin. Ich habe das auch ersteimal so gelassen da mir nichst eingefallen ist wie das verbessern könnte, bzw. wie es dann weitergeht damit.

    Aber lass uns lieber über Drones reden, ich habe den allten Kram nur reingestellt damit du mal hören kannst was ich so gemacht habe, bzw. damit du dir ein Bild machen kannst von meinem früheren Zeug. Ich denke das passt hier nicht so ganz rein in den Thread. Ich finde es aber gut wenn dir davon was gefällt, so habe ich das jetzt natürlich auch nicht gemeint. Nur ist es halt für mich sowas wie ein abgeschlossenens Kapittel meines Schaffens worüber ich momantan einfach nicht gern reden mag, weil dann landet man ganz schnell wieder bei sowas wie, "wie hast du das gemacht", "welche Plugins sind da am Start", "Warum ist der Mix so wie er ist". etc. etc..
    Das hat dann alles nichts mehr mit den Drones die ich jetzt mache zu tun und passt hier nun wirklich nicht rein. Denn bis auf Wuppdich habe ich mit dem Kram echt abgeschlossen.

    Ja, höre dir den alten Kram mal an, das ist eingentlich ganz nettes Zeug. ;-) Aber ich bin da musikalisch einfach nicht weitergekommen, da ich keine musikalische Vorbildung besitzte außer halt bei den Pfadfindern Klampfe gespielt zu haben. :lol: Die Art der Musik hat mich einfach irgendwann angeödet, da habe ich mir was neues gesucht, also etwas was ich vorher noch nie gemacht habe und bin bei Drones gelandet, befriedigt mich momentan mehr als das was ich früher versucht habe krampfhaft hinzukriegen. Ich bin halt doch der reine Soundmensch und das bin ich eigentlich immer gewesen. Momentan denke ich, das ich an dem Punkt bin an dem ich genau das mache was ich gut kann und da bleibe ich jetzt auch ersteimal. Mir tut das einfach gut solche Drones zu basteln. Ich denke auch das es manchmal einfach reicht wenn man das macht was man kann und das dann versucht zu perfektionieren, das geht mir einfach nicht so sehr auf die Birne und ich habe endlich wieder Spaß an dem was ich mache. Ich denke das ist auch das Wichtigste.

    -- bearbeitet --
     
  8. klar, hier ein kleiner loop
    http://www.speedyshare.com/381576698.html

    bei ca. sekunde 30 habe ich einen kleinen break eingebaut und ich weiß nicht, ob ich den so lassen soll, oder doch besser kicken?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ach, habe ich ja glatt vergessen.. :lol:

    :hallo:
     
  11. servus,

    jo danke!

    habe mir heute deine (älteren) sachen angehört --finde das alles nicht schlecht, test9 gefällt mir am besten!!! aber ein großer unterschied zu den drones. kannste das nicht miteinander verbinden? oder hast du es schon einmal ausprobiert? könnte mir das gut vorstellen!?!?!?
    wie lange machst du schon musik?

    übrigens, habe ich die letzten 2 tage nur musiziert...stelle ich die tage mal bei myspace online...
    den absynth habe ich mir auch noch zugelegt, allerdings hat der mich heute überfordert! :? ;-)

    gruß, alex
     
  12. ... sehr abgefahren - gefällt, fin'sch cool, ey ... :cool: :supi:
    (sowas zu machen wäre ich niemals in der Lage und wüßte jetzt auch nicht, wie man sowas "objektiv" beurteilen könnte)

    Bitte weiterdronen!

    Eigentlich habe ich dieses Drones-Zeugs bisher immer ignoriert bzw. war nie in meinem Focus (kannte ich schlicht nicht) - aber für Ambient (Eno und so) hatte ich immer ein Herz (Eno sowieso) - und daß es so etwas wie Drones überhaupt gibt, habe ich in dieser Stadt hier überhaupt zum ersten Mal in echt gehört ... :oops: (was Wunder bei diesem Dauerregen hier! - was jetzt aber wieder 'ne andere Baustelle ist ...)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    An test9 habe ich bestimmt ein halbes Jahr gesessen, da sollte nur gutes rein . Klingt zwar ein wenig lächerlich das es so lange gedauert hat, aber ich habe mich da das erstemal so richtig mit dem Mischen befasst und war von daher immer mal wieder hin und her gerissen, so, oder doch besser so machen, etc. ich konnte mich teilweise überhaupt nicht entscheiden was besser klingt.
    Na ja, irgendwann war es dann fertig. Nochmal möchte ich das aber nicht abmischen müssen. Vieleicht geht sowas auf richtigen Monitoren/Speakern viel schneller. Nur leider habe ich sowas nicht, kann sein das es deshalb auch mit dem Mix so elend lange gedauert hat.

    Sagen wir mal so, gut vorstellen kann ich mir das schon, nur denke ich das dann die Drone zu sowas wie einem Pad-Sound verkommt/verkümmert, da ich ja für sie nicht mehr das ganze Frequenzspektrum zu Verfügung habe. Aber Versuchen kann ich das ja mal. Also ersteimal so ein "bischen" was reinbasteln was irgendwie reinpasst aber eben nicht soviel das es gleich in richtung Ambient mukke geht. Wird bestimmt ein Gradwanderung sein das hinzukriegen. Wenn ich da was mache melde ich mich bei dir und du kannst das dann mal Probehören.

    Ach ja, Musik mache ich seit ich damals bei den Pfadfindern Klampfe spielen musste, das war glaube ich so 1978-1979. Richtig angefangen habe ich dann glaube ich mit 19, E-Klampfe und Bongos/Percussion. Später dann, so 1989-1990 hatte ich einen Amiga mit dem ich Samplelärm gemacht habe. Danach kam dann auch ein ATATI-1040-STFM ins Haus und ein paar Synths. Danach gings halt mit PC und VST weiter bis jetzt.

    Ach, ich kann dir ja mal einen oder ein paar meiner alten Amigatracks hochladen, aber die Klangqualität ist echt bitter. Ich poste das dann mal wenn ich es hochgeladen habe. Ist schön krankes Zeug.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gelöscht, da das hier nicht rein passte.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also technisch, wenn du Plugins benutzen kannst (VST, VSTi) ginge das bei dir bestimmt. Oder meinst du das jetzt bezüglich deiner musikalischen Seite, also das dir da irgendwas Hirnmäßig im Weg ist, so musikalische Vorbildung etc. ?
    Das ist technisch ECHT nicht viel Aufwand, das klingt nur teilweise danach. :lol:

    Objektiv kann man das, glaube ich, wirklich nicht beurteilen, an was bitte soll man da was festmachen ? Ich glaube das kann man nur mit anderen Drones vergleichen mehr geht da wohl nicht.
    Wobei... Da kann mir ja keiner richtig an Karren pissen, oder was ? Goil! :D
     

Diese Seite empfehlen