Meinungen und Preise zu AKG BX 15

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 25. November 2005.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,
    mir ist vor einigen Tagen ein AKG BX 15 Federhall angeb


    Hi,
    mir ist vor einigen Tagen ein AKG BX 15 Federhall angeboten worden. Ist die Kiste zu empfehlen und was darf sowas kosten? Meinungen erwünscht! Ich bin eben immer wieder auf der Suche nach effektivem analogem FX-Kram. Unter anderem stehen auf meiner Liste: Dynacord SRS 56, Ursa Space Station und was nettes von Eventide(ist digital, ich weiß)
     
  2. Der BX-15 ist sehr nett (mein Kollege hat einen), allerdings

    Der BX-15 ist sehr nett (mein Kollege hat einen), allerdings sind dir größeren Modelle schon klanglich besser (aber auch größer).
    Ich würde nicht mehr als max. 350-400 Euro zahlen, lieber gleich einen BX-20.
    Meine Space Station werde ich mir jetzt doch (obwohl meine Finanzen das eigentlich wollen) behalten, obwohl ich schon eine fixe Kaufzusage hatte :twisted: ...aber es ist einfach zu schade!
     
  3. Der BX-15 hat einen sehr sch

    Der BX-15 hat einen sehr schönen warmen Sound. Klingt um einiges "realistischer" als diverse 19" Federhallgeräte.
    Wenn du ihn billig bekommst würd ich ihn auf jeden Fall nehmen.
    Mehr als 400Euro würd ich nicht zahlen.
     
  4. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Den BX-15 kann ich sehr empfehlen, hatte selbst lange Zeit e

    Den BX-15 kann ich sehr empfehlen, hatte selbst lange Zeit einen, habe ihn aber aus Geld- und Platzmangel abgegeben. Und ich hatte nach drei Umzügen die Schnauze von dieser Schlepperei voll. Mir reicht da ein Rhodes 73, oder ein CS80 ;-) .

    Im Vergleich zum BX-20 tun die beiden sich eigentlich nichts; ich fand den BX-20 nur marginal besser als den 15. Wer kein Platzproblem kennt und sich ´nen Kleiderschrank für ein bißchen Hall hinstellen kann, nimmt natürlich den BX-20. Wer eine transportable und einigermaßen kompakte Lösung (ca. 8HE, 50cm tief) bevorzugt, fährt mit dem 15 genauso gut. Zumal der 15 eine eingebaute Klangregelung hat und Halllänge und Mode am Gerät selbst eingestellt werden können. Beim 20 braucht man immer eine Remote, wenn man das machen will, und die ist meist entweder kaputt oder "leider irgendwann mal verlorengegangen"... jaja, kennt man ja.

    Beide klingen sehr dicht und organisch, haben also nichts mit Krempel wie Retroverb oder anderen 19"-Federhallteilen zu tun, ganz zu schweigen von Roland RV-800 oder den Halldöschen in der Roland RE-Serie. Da scheppert nix! Und er gibt dem Mix eine schöne Patina, wer also Vocals oder Mellotron richtig schön nach 1976 klingen lassen will...

    Auf eBay habe ich einen nicht einmal 250 Euro bringen sehen, ein anderer ist für 400 Euro über´n Tisch gegangen. Irgendwo in diesem Rahmen würde ich ihn veranschlagen. Wenn Du ihn günstiger haben kannst, schlag´ zu! Für mehr kannst Du ihn immer abstoßen und davon einen EMT 240 finanzieren :) .

    Finger weg von den Eventide Harmonizern. 910 und 949 rauschen wie Sau und haben eine Verarbeitungsqualität unter aller Sau. Wenn da mal was den Geist aufgibt... nette Deko im Rack. FL-201 Instant Flanger und der Instant Phaser sind okay, aber auch "very tacky". Ich frage mich, wie die damals diesen Preis rechtfertigen konnten...

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen