MFB 502 ???

ID_nrebs

||||||||||
hallo zusammen,

find die kleine kiste ganz intressant...
hat irgendwer ne meinung dazu?
hat der eigentlich step input mode? glaub nicht...

danke schonmal...Bernd
 

ID_nrebs

||||||||||
das heißt also live programming wie bei den electribes is da nicht drin???
sonst hörts sichs ja ganz intressant an...

danke für den super link.
 

Jörg

*****
Doch! Bei laufendem Sequenzer kann man pro Instrument Steps aktivieren und deaktivieren. Durchaus live-tauglich, die Kiste! :)
 

motone

|||||||||||||
Ja, nette Sounds, ziemlich mumpfig, aber ist ja auch schön ab und zu mal... Leider können die einzelnen Sounds nicht per Knopfdruck gemutet werden, da muss man die etwas kurzen Level-Regler bemühen.
 

ID_nrebs

||||||||||
würd mir echt gern einen zulegen...
sendet aber wenn ich recht seh keine midi-clock und hat auch kein midi-thru
da wirds zwecks llive einschleifen schwierig...

gibts eigentlich ne art "midi-clock-verteilerdose" ? sorry für die doofe frage...

gruß, Bernd
 

Jörg

*****
Nur Midi In! Das ist in der Tat echt /&&/%"§!
Was du vielleicht brauchst (wenn es nicht mit ner simplen Midi-Kette getan ist), ist eine Midi Thru Box, die einfach die Signale, die sie am Midi In kriegt, auf mehrere Ausgänge "kopiert".
 

ID_nrebs

||||||||||
Jörg schrieb:
Nur Midi In! Das ist in der Tat echt /&&/%"§!
Was du vielleicht brauchst (wenn es nicht mit ner simplen Midi-Kette getan ist), ist eine Midi Thru Box, die einfach die Signale, die sie am Midi In kriegt, auf mehrere Ausgänge "kopiert".
das ist echt bull*** ... wer baut eigentlich nen drummie ohne clock... :evil: naja...

MIDI-kette geht deswegen nicht, da mein yamahaRX drummie (den ich als clock ja dann noch brauch) schon kein thru hat um am ende der kette hängt mein guter alter SQD-1 der auch kein thru hat.

MIDI-thru-boxs hört sich echt gut an!!! kannst mir ein paar produktvorschläge reinhaun??? hoffentlich kostet das nicht soviel?!

dank dir, Bernd
 

dest4b

neu hier
mich tuts ja kizzeln mein 502 mal zu benden .. nach dem ich das din g in ebay gesehn hab :)
N kewler Bend wäre eventuell auch n grösseres gehäuse mit richtigen drehreglern :)
 

Jörg

*****
ID_nrebs schrieb:
das ist echt bull*** ... wer baut eigentlich nen drummie ohne clock... :evil: naja...

MIDI-kette geht deswegen nicht, da mein yamahaRX drummie (den ich als clock ja dann noch brauch) schon kein thru hat um am ende der kette hängt mein guter alter SQD-1 der auch kein thru hat.
:harhar: Ich glaube du hast die gleichen Probleme wie ich! Diese alten RXe haben einfach kein Midi Thru! Die DDD-1 auch nicht! Ohne Midi Thru Box wäre ich gehängt.

Die 502 hat schon ne Clock, sie rückt sie halt nur nirgendwo raus. ;-)

Was die Produktvorschläge angeht, hätte ich jetzt die gleichen wie PDT genannt.
Zu kriegen hier:
www.schneidersbuero.de


Zu erwähnen wäre noch, dass sich die MFBs midimäßig manchmal etwas zickig anstellen, ich musste mit meinen Midi-Ketten manchmal etwas rumprobieren, bis sie klaglos liefen. Hat aber immer geklappt.
 

ID_nrebs

||||||||||
jaja... so ein korg ddd würd mich ja auch jucken nachem mein korg sqd-1 ja im gleichen design ist und der ddd auch ziemlich gut klingt...

aber ich brauch was das live gut zu proggen is... deswegen scheint mir der mfb echt tauglich...
vorallem da ich noch ne electribe ea-1 hab und nur nen drummie für die standards brauch (base, snare), den dafür kannst die electribe weghaun... einfach zu flach.

mal schaun vielleicht will ja einer seinen mfb verticken...

:evil: :evil: :evil: ich versteh echt net warum man da kein thru oder clock-out einbaut... geht mir nicht in den kopf.
 

dest4b

neu hier
also ich denke vom live tauglichen proggen her gesehn find ich meine 707 oder die liebe xbase besser als den mfb 502.
Das mit dem Schift button .. hat vorteile aber auch nachteile zb wenn du 8tel hihats machen willst isses recht praktisch .. bei 16tel allerdings net so ;-)
Dafür klingt der 502 halt eben noch n bissi älter als ne xbase oder ne 707 .. :D
 

Jörg

*****
ID_nrebs schrieb:
aber ich brauch was das live gut zu proggen is... deswegen scheint mir der mfb echt tauglich...
vorallem da ich noch ne electribe ea-1 hab und nur nen drummie für die standards brauch (base, snare), den dafür kannst die electribe weghaun... einfach zu flach.
Die 502 ist live sehr gut zu proggen, kein Problem.
Ich hoffe nur, der Sound sagt dir zu. Die Bassdrum hat ordentlich wumms, Hihats und Becken sind sehr ok, schön analog. Die Toms klingen äußerst altertümlich, aber nicht schlecht.
Nun aber die Snare: die kannste imho vergessen. Dieser typische analoge Fliegenklatschen-Sound, mindestens so schlimm wie TR-808 oder CR-78. Pdscht. Nachbearbeitung dringend erforderlich! Doppelung mit einem Tom Sound hilt ein bisschen.
Gegen die DDD-1 oder auch die RXe sieht die 502 in Sachen Snare gar nicht gut aus. Zum Glück haste ja ne RX! :)
 

PDT

|||||
ID_nrebs schrieb:
:evil: :evil: :evil: ich versteh echt net warum man da kein thru oder clock-out einbaut... geht mir nicht in den kopf.
reine kostenoptimierung.

herr fricke geht wohl auch nicht davon aus daß jemand den 502 zur "live zentrale" macht.

thru boxen gibts ja zu genüge und so teuer sind die ja auch nicht.

da fällt mir übrigens noch eine luxus thrubox ein ;-)


1 auf 3 thru :twisted: :twisted: :twisted:
 

PDT

|||||
motone schrieb:
PDT schrieb:
thru boxen gibts ja zu genüge und so teuer sind die ja auch nicht.
Welche gibts denn da? Kenne nur die von Philip Rees (werden nicht mehr hergestellt) und eine 3->8 von M-Audio. Also ziemlich rar gesät....
gabs eine seite vorher schon:


38,-


50,-


160,-

www.midisolutions.com
hat auch sonst jede menge amtlichen midi schweinskrams

btw m-audio merger und thru boxen sind imo irgendwie nicht so prickelnd...
 

ID_nrebs

||||||||||
so... will hier mal keinen neuen thread schüren... deswegen noch ne kurze frage: hab mir grad aud der seite vom Hr. Fricke mal den MFB-602 angesehen... ist der live tauglich? zwecks proggen und so...?? hat jemand erfahrungen??? weil wenn ja werd ich bei dem herrn mal einkaufen müssen..

dank euch schon ma...
 

Fluxus Anais

|||||||||||
Jörg schrieb:
Die 502 ist live sehr gut zu proggen, kein Problem.
Bist du dir da sicher und hast es selbst ausprobiert?
In einem älteren Thread hier im Forum kam nämlich mal zur Debatte, dass die MFB gelegentlich an Alzheimer leidet und schlicht Midi-Clock-Befehle ignoriert.

Aus dem Grund habe ich meine auch damals verkauft, es war eine der ersten Kisten, die raus kamen.
 

Jörg

*****
taschenmusikant schrieb:
Bist du dir da sicher und hast es selbst ausprobiert?
Auch wenn ich mich auf keine Bühne stelle: Meine Arbeitsweise ist nicht weit entfernt von dem, wie ein Electronic Liveact funktioniert. Daher habe ich die 502 auch bei laufendem Sequencer und externer Clock programmiert, natürlich.
Allerdings gilt auch, was ich etwas weiter oben schrieb: Die MFBs zicken mit Midi gerne mal rum. Je nachdem, an das Ende welcher Midi-Kette ich die 502 gehängt habe, war sie nämlich in sync oder nicht. Da heißt es: Probieren geht über Studieren. ;-)
 

Jörg

*****
ID_nrebs schrieb:
kurze frage: hab mir grad aud der seite vom Hr. Fricke mal den MFB-602 angesehen... ist der live tauglich? zwecks proggen und so...?? hat jemand erfahrungen???
Direkte Erfahrungen hab ich keine, aber ich hab mir irgendwann mal die Bedienungsanleitung durchgelesen. Für live is das nix. Liest sich alles ziemlich unspontan. ;-)
 

ID_nrebs

||||||||||
hmm... stimmt nach der bedienungsanleitug is da echt net viel los...
gibts da irgendwas einfaches für live zwecke? ohne tonerzeugung...
am besten natürlich nach electribe schema... für 50€ :oops:

gruß
 

Fluxus Anais

|||||||||||
ID_nrebs schrieb:
hmm... stimmt nach der bedienungsanleitug is da echt net viel los...
gibts da irgendwas einfaches für live zwecke? ohne tonerzeugung...
am besten natürlich nach electribe schema... für 50€ :oops:

gruß
Alesis MMT-8:
Der hat 8 Spuren, die man im Live Betrieb an und aus schalten kann. Es gibt 99 PAtterns mit unbegrenzter Länge, die man auch live umschalten kann. Volle Implementierung in ein Midi-Setup ist möglich. Die Kiste kostet gebraucht ca. 20 €.
Einen Haken gibt es aber doch: Der Sequenzer-Inhalt bleibt zwar im RAM erhalten, es gibt jedoch kein Floppy-Laufwerk. Einzige Schnittstelle ist Midi. Möglicherweise kann man den Inhalt über Sysex dumpen. Es gab mal ein Gerät von Alesis mit dem Namen "Data Disk" für diesen Zweck.
 

ID_nrebs

||||||||||
naja das gleiche kann ja mein sqd-1 von korg auch... :sad:
ich such halt was lauflichtmäßiges wie electribe nur ohne sounderzeugung...
 

Kaneda

||||||||||
Da gäbe es noch den Moebius Sequencer von Futuretro. Der wird aber nicht mehr hergestellt und ist gebraucht selten zu haben.
 


News

Oben