Michaelis (Jayemsonic /JoMoX) Resonator Neuronium

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von PDT, 9. Dezember 2005.

  1. PDT

    PDT Tach

    Habe jetzt zwar nur 3 stunden zeit gehabt mich mit dem klein

    Habe jetzt zwar nur 3 stunden zeit gehabt mich mit dem kleinen auseinanderzusetzten, trotzdem hier mal die ersten demos.


    A
    Nur DNA Sequenzen (sprich es <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uenciert das instrument alleine)

    http://www.pdt-electro.de/mp3/1.mp3


    B
    Hier werden die DNA Sequenzen per MIDI (live eingespielt) getriggert.
    Beim triggern werden die DNA seuquenzen jeweils neu gestart.
    Die Neuronen sind im unisono mode, sprich das gerät ist monophon und alle neuronen werden pro tastendruck gleichzeitig getriggert.
    Gleichzeitig hab ich noch ein wenig an diesem und jenem parameter gespielt.

    http://www.pdt-electro.de/mp3/2.mp3


    C
    Nur DNA Sequenzen (sprich es <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uenciert das instrument alleine)
    zusätzlich wurde etwas am cutof geschraubt.

    http://www.pdt-electro.de/mp3/3.mp3


    D
    Auch wenn der resonator neuronium keine analogen osc's besitzt, so hat er trotzdem eine digitale klangerzeugung. Diese regt entweder die filter an und/oder wird als normale klangquelle gebraucht.
    Es gibt verschiedene modelle (muß mich da auch noch mehr einarbeiten...), hier hört man allerdings nur 2 davon.
    Nur DNA Sequenzen (sprich es <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uenciert das instrument alleine)
    Hier wurde nicht in echtzeit geschraubt, sondern die dna mutiert muntr vor sich hin (Gut zu hören am digitalen noise model).

    http://www.pdt-electro.de/mp3/Digital.mp3

    E
    Man kan den resonator auch im multimode spielen.
    Jedes neuron hat dann seinen eigen MIDIkanal auf dem es monophon angesprochen werden kann.

    http://www.pdt-electro.de/mp3/Multimode.mp3


    F
    Und noch eine kleine DNA Sequenz ( also nix midi oder so...)

    http://www.pdt-electro.de/mp3/Seq1.mp3


    Ich werde nächste woche noch ein paar demos aufnehemen wenn ich mich weiter in den synth vorgearbeitet habe.
     
  2. frixion

    frixion Tach

    Geil :!:
    Nur wo bekomme ich jetzt die 2499


    Geil :!:
    Nur wo bekomme ich jetzt die 2499 Öcken her??? :roll:
    Ich hoffe nur, dass sich genügend bekannte Elektroniker die Kiste kaufen (jeder Warp Records Typ mindestens 2-3), vielleicht geht dann der Preis etwas 'runter ;-)
    lG,
    Jealous Frixion
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Es gibt doch jetzt auch ne Sparversion davon.

    Es gibt doch jetzt auch ne Sparversion davon.
     
  4. PDT

    PDT Tach

    [quote:f3695a1e31=*J

    Das ist zwar vom filter ähnlich, hat aber weder Sequencer noch midi.

    Ist halt ein filter und kein synth.

    ...dafür hat der große resonator den envelope follower nicht....

    der m-resonator wird wohl demnächst erhältlich sein,...

    ... ist für mich jetzt allerdings nicht mehr wirklich interessant ;-) ...
     
  5. 11ish

    11ish Tach

    sch

    schöne Demos!
    Das Eigenleben des RN kommt da gut zum Ausdruck.

    Ich bin mittlerweile auch völlig davon abgekommen, den RN per MIDI zu Sequenzieren (nur Filtermodulation und Tempo über MIDI) und nutze statt dessen meistens den DNA-Sequenzer, den man ja zum Beispiel auch nur auf die Filter anwenden kann).

    Vieles, was man mit diesem Teil macht, klingt übertypisch und unverwechselbar... aber man lasse sich nicht täuschen, die verborgenen Möglichkeiten sind enorm...

    Viel Spaß weiterhin!
     
  6. PDT

    PDT Tach

    Hier noch etwas mehr zum Thema *eigenleben*.

    Alles etwas


    Hier noch etwas mehr zum Thema "eigenleben".

    Alles etwas brachialer.

    Ich hab den R.N. output etwas komprimiert um"überraschungen" zu vermeiden.
    Als kleinen referenztaktgeber hab ich noch eine xbase bd mitlaufen lassen.

    Außer MIDIclock geht nichts an den R.N.

    Es wurden keine patternwechsel oder parameteränderungen ausgeführt.

    Sämtliche soundänderungen beruhen nur auf paarung und mutation der dna Sequenzen über einen längeren zeitraum.

    Alle beispiele erstrecken sich über jeweils 64 takte.

    www.pdt-electro.de/mp3/Mutation1a.mp3

    Im nächsten beispiel wurde das gleiche startpattern gewählt.

    bei völlig identischen einstellungen geht das pattern jedoch einen anderen weg als im ersten beispiel... R.N. lebt... ;-)

    www.pdt-electro.de/mp3/Mutation1b.mp3


    Und noch weiter "64takt mutationen"

    www.pdt-electro.de/mp3/Mutation2.mp3

    www.pdt-electro.de/mp3/Mutation3.mp3

    Das schöne an der geschichte ist, daß man sowohl die möglichkeit zur paarung als auch zur mutation per menue ganz einfach ein- und ausschalten kann. Wenn also gerade ein part richtig lustig ist, muß man nur rechtzeitig sämtliches "eigenleben" ausschalten und der R.N. spielt kontinuierlich weiter, ohne das pattern zu verändern....
     
  7. 11ish

    11ish Tach

    nie hatte deine Signatur mehr Sinn als in diesem Thread...

    nie hatte deine Signatur mehr Sinn als in diesem Thread... ;-)
     
  8. PDT

    PDT Tach

    [quote:bd18d4f5eb=*11ish*]nie hatte deine Signatur mehr Sinn

    :frolic: :frolic: :frolic:
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Coole Sounds. So hatte ich es auch in Erinnerung. Hat einen

    Coole Sounds. So hatte ich es auch in Erinnerung. Hat einen ziemlich unverwechselbaren Charakter.
     
  10. 11ish

    11ish Tach

    hi, hier ein paar Ausschnitte aus meiner nächsten cd, für die ich eigens ein label gründen werde (wollte ich zwar sowieso), weil das zeug ja wahrscheinlich eh niemand rausbringen würde/verkaufen könnte.
    Einzige klangquelle ist der Resonator Neuronium, plus ein paar effekte.
    Warnung: keine clubmusik, zT heavy drones, aber auch alberne spielzeugmusik dabei... alles, was mir halt so gefällt.

    http://tinyurl.com/jj784
    http://tinyurl.com/z8euj
    http://tinyurl.com/hc9yz
    http://tinyurl.com/jqgvt
    http://tinyurl.com/jbuhc
    http://tinyurl.com/elu7h
    http://tinyurl.com/j2qkm
    http://tinyurl.com/g6w8r
    http://tinyurl.com/l2f3g
     
  11. Bernie

    Bernie Anfänger

     
  12. 11ish

    11ish Tach

    danke für die Tips!

    aber ich dachte eigentlich erstmal überhaupt nicht an Labelcode, Vertrieb, GVL und all den Kram. Dafür hab ich wirklich überhaupt keine Zeit/Nerven. Nein, einfach alles selber machen, Mini-Auflage mit handgemachter schöner Verpackung, zu Fuß zu A-Musik etc., im Internet anbieten, in zwei Zeitschriften inserieren, per Post verschicken, fertig.
    CD-R nennt man das glaub ich dann wohl?
    Ist der Begriff Label eigentlich irgendwie geschützt? Also ich meine, braucht man dafür, um sich soundso-records nennen zu können, einen Labelcode? Denke, nein, und selbst wenn, mir egal. Ich mag eh keine Strichcodes.
    Vertrieb, richtig offiziell und alles, da mach ich mir keine Illusionen... bei dem Output an elektronischer Musik, der mittlerweile weltweit herrscht, kann man eigentlich eh nicht mehr auffallen/bestehen.

    Wenn da nicht die Bedingung einer Mindestauflage von 1000 Stück besteht, mach ich das vielleicht sogar doch. Selbst bezahlen tu ich ja eh.
    Ich sehe schon, ich muss mich da mal schlauer machen... danke für den Hinweis!
    Aber ich will auf jeden Fall nur ne Miniauflage. Hunderte von fertigen Platten, die keiner will, das ist doch traurig.
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

    Nöö, Du kannst Dir natürlich nen Namen "Irgendwas"-Label ausdenken, rechtlich gibts da keine Probleme. Es gibt sehr viele, die das so machen und ihre Sachen dann überwiegend online oder auf Gigs anbieten.
    Sowas kostet ja auch kein Geld, dafür muß man auch kein Gewerbe anmelden. Solange das Hobby ist und Du damit nicht die dicke Kohle Geld verdienst, ist das eh alles völlig egal.
     
  14. Sehr schöne und musikalische Sounds 11ish - gefällt mir sehr gut. Klingt ähnlich wie einige Musikstücke die mit Buchla-Modulen produziert wurde.
     
  15. 11ish

    11ish Tach

    dankescheen :)
     

Diese Seite empfehlen