Microkorg Arpeggio Timing Prob

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von MvKeinen, 17. Januar 2006.

  1. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Hi!

    Habe Probleme mit dem Timing des Arpeggiators des Microkorg im Slavemodus. Habe das Gefühl, das der Microkorg immer ein wenig zu spät kommt. Syncmaster ist die Tribe ESX. Dazwischen habe ich ein Motu Express Midiinterface. Das Problem besteht, wenn der "Key sync" des Arpers auf on steht. Das Tempo ist zwar richtig, aber wie gesagt kommen die Sounds immer minimal zu spät. Das verwischt die Akzente ein wenig. An den Hüllkurven kanns nicht liegen. Auch bei Attak=0 besteht das Problem.

    Wenn ich "Key sync" auf off stelle. kommt es vor dass das timing richtig ist. muss dann aber ultragenau spielen, was mir wohl aber nicht immer gelingt. Naja ich übe noch, aber es wäre schön den Sync genau hinzukriegen (Livesituation). Die midikabel sind ca. 80 cm. Im midiinterface habe ich alle Daten, die der Korg nicht braucht rausgefiltert, und das Problem ist immernoch da.

    Ist das Problem bekannt? bzw bei allen Microkorgs so? gibt es irgentwelche Tricks?

    Danke schonmal.
     
  2. Jörg

    Jörg |

    Das Problem ist bekannt, jedenfalls vom MS2000. Dürfte beim Micro das gleiche sein.
    Die letzte OS-Version hat das Problem gemildert. 100% wird aber nicht.
     
  3. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Ich habs gestern abend nochmal über den Midi Thru eines anderen gerätes probiert. und jetzt scheind es besser zu sein. find ich aber unlogisch. oder kann sich das irgendjemand erklären? Oder klemmt mein Ohr??
     
  4. rbox

    rbox Tach

    Mein Microkorg hat ein Bug das die eingestellte Apegiator geschwindikeit
    sich plötzlich verändert,bei der Z1 passiert das manchmal auch.Kennt
    das jemand?
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Bei externer Synchronisation, nehm ich an?
    Wer gibt denn die Master Clock?
     
  6. rbox

    rbox Tach

    Eben nicht,bei interner.
     

Diese Seite empfehlen