Midi learn (Roland)

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Matthias Wenzel, 27. Mai 2015.

  1. Hey ho,

    Verstehen die Roland Fantom XR/XV/JV auch Midi learn oder wie könnte man die vernünftig an ner AKAI Mpk etc. anschliessen?
     
  2. Despistado

    Despistado aktiviert

    Zumindest die JVs verstehen sicher kein Midi Learn.
    Es gibt pro Patch 3 Modulationsquellen (wobei jede Quelle bis zu 4 Zielen zugeordnet werden kann, die Ziele sind z.B. Cutoff Frequenz, Resonanz, Tonhöhe, Lautstärke, LFO-Rate...).
    Der erste Controller ist (AFAIR) immer das Modulationsrad, die anderen zwei sind frei zuweisbar.

    Du könntest also bspw. einem x-beliebigen Controller in einem bestimmten Patch die Cutoff Frequenz zuordnen und den anderen der Resonanz.

    Aber du hast nicht mal ansatzweise auf jeden Parameter per normalen Midi-Controllern Zugriff, sondern eben nur so wie oben beschrieben.

    Die meisten Parameter lassen sich nur per Sysex verändern.
    Demnach müsste also die MPK "Sysex-Learn" beherrschen, sowas gibt's tatsächlich allerdings weiß ich nicht ob die MPK so clever ist.

    Und zumindest soweit ich weiß gilt das auch für die XVs und Fantoms.
    Die Zahl der möglichen Ziele wurde nur erhöht, aber der Rest ist AFAIK derselbe geblieben.
     
  3. Danke erstmal!

    Es bleibt wohl dabei. Eine Hammer Engine wird immer in ein grausames Interface verpackt.

    Hab das schon bei der Fantom VS durch(Treiber funktionieren nicht mehr unter 64bit)
    und die MC909(Ein Speichermodus der es in sich hat)
     
  4. Despistado

    Despistado aktiviert

    Meinst du den Editor für Fantom VS?
    Auf der Roland-Seite gibt's da sehr wohl auch 64Bit Versionen.

    http://roland.com/support/article/?q=do ... d=62926392

    Aber um sowas wie einen Fantom oder XV oder JV wirklich mit Hardware-Reglern bedienbar zu machen, braucht man schon mindestens so viele Regler wie auf dem JD-800 (und noch mehr, denn es gibt ja einige Funktionen mehr).

    Und der MC-909 Editor lässt sich zumindest unter Windows 8 (64Bit) problemlos installieren und scheint auch normal zu funktionieren (ausprobieren konnte ich ihn aber nicht, da ich keine MC-909 besitze).

    http://roland.com/support/article/?q=do ... id=1812557
     
  5. Aber der funzt nicht wirklich unter 64bit. Total verbuggt.

    http://roland.com/support/article/?q=in ... d=63060593

    Selbst mit windows 7 gabs Probleme.
     
  6. Mal anders gefragt...
    Welcher Rack Synth würde den Midisteuerung und ein Sequencer an Bord haben?
    Mir fällt jetzt nur der Cs6x Rack ein.
     
  7. Despistado

    Despistado aktiviert

    Via Sysex (was ja auch über Midi geht) lassen sich sehr viele Geräte ansteuern. Spätestens ab den 90ern wohl so ziemlich alle.
    Dass aber jeder einzelne Parameter einer Midi Controller-Nummer zugeordnet ist, ist wohl selten (falls es das überhaupt gibt).
    Dafür gibt's ja auch einfach zu wenig Midi Controller Nummern.

    Beim CS6R werden übrigens meines Wissens auch nur die front panel knobs als normale Midi Controller übertragen (der Rest nur über Sysex).

    Mir fiele bzgl "Midi Learn" aber der Kurzweil K2500 ein (was sicher auch zumindest für alle Folgemodelle gilt).
    Bei dem gibt's die Möglichkeit einen Parameter zu selektieren, dann hält man am Gerät die Enter-Taste gedrückt und dreht an irgendeinem Controller einen Regler und schon ist diese Controller-Nummer dem Parameter zugewiesen.
    Das kenne ich sonst nur von VSTis.

    Allerdings gilt das wiederum längst nicht für alle Parameter. Die recht komplexen Hüllkurven kann man bspw. nicht mit einem externen Controller einstellen.
    Einen Sequencer hat die Kiste aber.
     

Diese Seite empfehlen