Midibox SEQ V4+

waveformer
waveformer
Aus Mainz am Rhein
large.seq-productsheet-one.jpg.0d09c3cab8627bd8a60d1e660688ebce.jpg

large.seq-productsheet-three.jpg.da9d004437aa518b444d58c11e2e949c.jpg
 
P
ps4074iclr
Guest
Gibts eigentlich Leute, die dieses Wunderding gegen Entgeld für mich zusammenbauen würden?

Evtl sogar professionell so wie bei der Xoxbox?
 
stuartm
stuartm
|| | | |
Ich hätte auch eigenwillig sagen können. Ich würde mir sowas in dem Design nicht hinstellen.
Aber gottseidank kann man sich ja seinen MBSeq auch selber bauen & designen.

Aber was mecker ich, mir hat damals (... oh mann, über 10 Jahre her ...) ne Holzplatte mit Edding-Beschriftung gereicht.

:guckstdu:
:auslach:;-)

 
Zuletzt bearbeitet:
Bruce
Bruce
|||||||
Gibts eigentlich Leute, die dieses Wunderding gegen Entgeld für mich zusammenbauen würden?
Kauf zwei Kits, schick alles zu mir und du bekommst ein fertig gebautes zurück. ;-)
Note: das essential kit reicht aber nicht, da braucht man ja noch ein paar dinge extra, siehe shopseite...
 
fairplay
fairplay
*****
Kauf zwei Kits, schick alles zu mir und du bekommst ein fertig gebautes zurück. ;-)
Note: das essential kit reicht aber nicht, da braucht man ja noch ein paar dinge extra, siehe shopseite...


...hmmm? - ist das ein generelles Angebot Deinerseits - also quasi an jeden?...

...mal rechnen: das beinahe-full kit 568,99 € ( https://www.midiphy.com/en/shop-details/119/48/midibox-seq-v4-rh-full-essential-kit- ) plus fast-vollständige-BOM von Mouser 302,61 € plus Versand ca. 10 € kommen wir auf knapp 900 Euro für das Teil plus die Arbeitskosten also nochmal 900 Euro, sind also 1800 Euro - dafür sollte das Ding aber auch was können...

...vor Jahren habe ich mal ein paar fertige MIDIBox-SEQs gesehen - auch im Betrieb, in letzter Zeit jedoch eher nicht mehr - woran liegts? - an alternativen Angeboten (Cirklon und so)?...

...selbst habe ich vor Jahren schon massenweise MIDIBox-Platinen bestückt - die liegen seitdem unfertig im Keller...müsste glatt mal nachschauen, ob da ein SEQ dabei war...jedenfalls sind die tollen Projekte nie fertig geworden - schade eigentlich...deshalb wäre so ein Angebot - ich löte zwei, eins ist für Dich - ja vielleicht ganz attraktiv!...
 
Bruce
Bruce
|||||||
...hmmm? - ist das ein generelles Angebot Deinerseits - also quasi an jeden?...
Naja, ich hatte das erstmal so locker da hin geschrieben. Hab mich ehrlich gesagt bisher nicht ernsthaft damit beschäftigt. Würde sowas für Forumanten schon machen.
Löten / Zusammenbauen kann ich, bin ich der Meinung - hab immerhin ca. 200 Oktakontrols gebaut. :)
Falls jemand tatsächlich Interesse hat: PM. Dann denk ich mich da mal rein...
 
fairplay
fairplay
*****
.....heute habe ich irgendwo sowas gelesen wie ‚Bier hilft nicht - macht nix, Milch hilft ja auch nicht‘ - ist mir spontan eingefallen, als ich den letzten Blogeintrag (2016!) sah:

8B6D1151-8CAE-4345-8ACE-F505654FBD42.png

...sorry - schon wieder OT...
 
Bruce
Bruce
|||||||
^jo, wir sind "in letzter zeit" etwas inaktiv.
btw. war midibox für mich damals auch eine alternative für den Octatrack-Controller, fand es aber dann doch spannender etwas eigenständigeres zu machen.
 
GeoTeknique
GeoTeknique
|||||||||||
Hier erschien gerade ein Testbericht zu dem Gerät. Aber irgendwie kann ich das Mouser-BOM nicht aufrufen. Da muss man wohl eingeloggt sein.
So von der Hardware her und vom Funktionsumfang sicher klasse Teil, aber ich hab auch die Befürchtung dass micht nicht nur der Zusammenbau überfordern würde sondern womöglich auch die Bedienung. Aber es zeigt, dass ein Bedarf nach solchen Geräten durchaus vorhanden ist.
 
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Auf der immerwährenden Suche nach dem idealen Sequenzer bin ich auch oft über die MIDIbox gestolpert. Gerade gestern, nach Veröffentlichung des Amazona Artikels, habe ich wieder länger nach User-Feedback-Berichten gegoogelt. Da ist einfach sehr wenig zu finden. Das Projekt ist für mich immer daher noch ein Rätsel. Gibt es so wenige User? Gibts hier User im Forum, die berichten mögen? Insbesondere der direkte Vergleich zu einer Cirklon würde mich interessieren. Das Midiphy Forum ist super technisch, was für einen nicht-hardcore DIYler etwas abschreckend ist. Ich finde zum Bespiel nicht mal einen Thread, wo man den Stand der Firmware-Entwicklung nachlesen kann.
 
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Mit BOM kommt man auf ca. 900 EUR. Ohne Arbeitszeit einzurechnen ist man damit immer noch deutlich günstiger als eine Cirklon und bekommt auch einen Bausatz ohne größere Wartezeit.
 
GeoTeknique
GeoTeknique
|||||||||||
Ich muss mir jetzt auch mal langsam Gedanken machen wohin die Reise in Sachen Sequencer gehen soll. Als Anfänger unetrliegt man aber auch oft formulierten Ansprüchen einiger User, die teils so extreme Vorstellungen haben, dass alles in einem Gerät es niemals geben wird, da sich die Wünsche tw. widersprechen. Da ist es natürlich auch für die Hersteller schwierig sich einzustellen. Und ich als Anfänger stehe völlig überfordert im Wald der Möglichkeiten da. Das mag in den 90ern wohl alles ne Nummer einfacher gewesen sein.

Ich finde die MidiBox von der äußerlichen Hardware her ganz interessant aber ich weiß nicht ob ein 19" Format für mich das Richtige wär. Daher steht der Pyramid bei mir derzeit am höchstem im Kurs. Vllt fange ich aber auch erstmal mit einem Beatstep Pro oder so an.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Ich finde die MidiBox von der äußerlichen Hardware her ganz interessant aber ich weiß nicht ob ein 19" Format für mich das Richtige wär. Daher steht der Pyramid bei mir derzeit am höchstem im Kurs. Vllt fange ich aber auch erstmal mit einem Beatstep Pro oder so an.
die Geräte sind alle sehr unterschiedlich und haben alle ihren Stärken und Schwächen .... es zeigt sich es gibt nicht den einen Seq.
Ich hab diverse Seq. hier und benutze immer mal den einen oder anderen oder alle zusammen.
Wirst dich wohl durchprobieren müssen ,w as dir am besten passt.
 
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Ich denke die MidiBox eignet sich insbesondere für sehr große Setups inkl. Modular-Synths wegen der vielen CV/Gate. Bei kleinerem Setup wäre mir die Kiste ggfs. zu mächtig. Es steht und fällt aber immer alles mit der Bedienungsphilosphie. Das UI der Midibox sieht hier auf jeden Fall sehr mächtig aus. Ich würde halt wirklich gerne wissen, wie der genaue Arbeitsflow ist - es gibt einfach zu wenige Videos im Netz dazu.

Ich würde z.B. sehr gerne wissen wie man mit der MidiBox mit externem Keyboard einspielen kann, entweder Step oder Realtime (inkl. Quantisierung). Ich komme aus der MPC Welt, wo das ja super funktioniert.

Was die Pyramid angeht: auch lange drüber nachgedacht. Lest man im Netz quer gibt es hier zwei Lager: a. fast so gut wie eine Cirklon, aber leichter zu bedienen, b. UI ist dann doch zu komplex um den kreativen Flow aufrechtzuerhalten. Widersprüchlich! Die Pyramid hätte mir viel zu wenig Anschlüsse, wenn ich sie als Master-Sequenzer betreiben würde.

Zum Musizieren wäre - meine Präferenz - eigentlich eine aktuelle MPC die beste Wahl. Hier stört mich einzig und allein das verkorkste* TUI. Ich bin da vorbelastet, weil ich MPC60, 1000, 2500 hatte, und nun die Live.

* überfrachtet: 80% der Funktionen rauswerfen, Einfache, alphanummerische Darstellung wo sinnvoll. Old School halt. Sample Edit natürlich gerne graphisch. Eigentlich würde ich auf die Touchfunktion komplett verzichten, lieber Soft Buttons einmal rund ums Display.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Ich muss mir jetzt auch mal langsam Gedanken machen wohin die Reise in Sachen Sequencer gehen soll. Als Anfänger unetrliegt man aber auch oft formulierten Ansprüchen einiger User, die teils so extreme Vorstellungen haben, dass alles in einem Gerät es niemals geben wird, da sich die Wünsche tw. widersprechen. Da ist es natürlich auch für die Hersteller schwierig sich einzustellen. Und ich als Anfänger stehe völlig überfordert im Wald der Möglichkeiten da. Das mag in den 90ern wohl alles ne Nummer einfacher gewesen sein.

Ich finde die MidiBox von der äußerlichen Hardware her ganz interessant aber ich weiß nicht ob ein 19" Format für mich das Richtige wär. Daher steht der Pyramid bei mir derzeit am höchstem im Kurs. Vllt fange ich aber auch erstmal mit einem Beatstep Pro oder so an.

Die Midibox kannst Du ja auch als Desktop betreiben. Die Anschlüsse lassen sich drehen beim Zusammenbau.
 
L
latigid on
....
Mit BOM kommt man auf ca. 900 EUR. Ohne Arbeitszeit einzurechnen ist man damit immer noch deutlich günstiger als eine Cirklon und bekommt auch einen Bausatz ohne größere Wartezeit.

Es kann auch billiger sein, weil man muss nicht alle Komponenten bei Mouser kaufen... Auch Mengenrabatte können die Kosten sparen. Zum Beispiel im BOM gibt es eine teure SD-Karte, die man sicherlich ersetzen könnte.

Auf der immerwährenden Suche nach dem idealen Sequenzer bin ich auch oft über die MIDIbox gestolpert. Gerade gestern, nach Veröffentlichung des Amazona Artikels, habe ich wieder länger nach User-Feedback-Berichten gegoogelt. Da ist einfach sehr wenig zu finden. Das Projekt ist für mich immer daher noch ein Rätsel. Gibt es so wenige User? Gibts hier User im Forum, die berichten mögen? Insbesondere der direkte Vergleich zu einer Cirklon würde mich interessieren. Das Midiphy Forum ist super technisch, was für einen nicht-hardcore DIYler etwas abschreckend ist. Ich finde zum Bespiel nicht mal einen Thread, wo man den Stand der Firmware-Entwicklung nachlesen kann.

Es wurde viele "Wilba SEQ" Leiterplatinen verkauft. Aber vorher gab es viele Herausforderungen z.B. lange Wartezeiten, keine handelsübliche Gehäuse verfügbar, eben Gehäuse-Unglück (!). Ich schätze, viele unfertige Projekte bleiben immer noch in der Schublade, weil die eine oder andere Platine, Gehäuse etc. sich fehlt. Damit unsere Ideologie: so einfach wie möglich die Projekte abzuschließen ermöglichen.

Um einen schönen Eindruck der Bedienungsanleitung zu bekommen, bitte die folgende Playlist genießen:

https://www.youtube.com/watch?v=7EhMlsX6DIc&list=PLZiNmU-jqEZ3zBY2o609jkoTek8W_zy_I
 
GeoTeknique
GeoTeknique
|||||||||||
TUI ist doch Pleite :cool: Bitte in der Kommunikation mit Anfängern nicht zu inflationär mir Abkürzungen umsich werfen.

Na mehr als 3 MIDI-Ports wird generell schwer, wie's aussieht. Die große MPC hat ja immerhin 4 Ports, ist aber auch da dann wieder ne Preisfrage. Mehr als n Schein ist def. für den ersten Sequenzer nicht drin. Das Risiko damit auf die Fresse zu fallen ist einfach zu groß.
 
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
TUI ist doch Pleite :cool: Bitte in der Kommunikation mit Anfängern nicht zu inflationär mir Abkürzungen umsich werfen.

Na mehr als 3 MIDI-Ports wird generell schwer, wie's aussieht. Die große MPC hat ja immerhin 4 Ports, ist aber auch da dann wieder ne Preisfrage. Mehr als n Schein ist def. für den ersten Sequenzer nicht drin. Das Risiko damit auf die Fresse zu fallen ist einfach zu groß.

TUI = Touch User Interface. Die haptisch minderbemittelte Untergruppe eines UI (User Interface). Ist halt billiger herzustellen und wird deswegen immer öfter verbaut. (und klar: Beim iPad macht das alles Sinn)
 
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Ich würde heutzutage ggfs. mit einer MPC One starten, sollte ich auf den Akku verzichten können. Vor dem Kauf würde ich aber auf jeden Fall warten, bis AKAI das längst überfällige OS 3 veröffentlicht. Bis dahin ist ein Beatstep (Drums?) oder Keystep (Melodien) ggfs. ausreichend. Du musst halt irgendwo die Spuren aufzeichnen und "komponieren" können. Das geht mit einer Beat/Keystep alleine nicht.

Nachtrag: 1. Satz gestrichen, siehe übernächsten Post von mir.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads



Oben