midiphy LoopA

  • Themenstarter latigid on
  • Datum Start
  • Schlagworte
    live midi sequencer sequencer
L

latigid on

....
Hallo zusammen,

es hat ein paar Jahren gedauert, aber ab heute können wir Euch die erste LoopA-Kits anbieten.

52235-a51d705cea15db4343e6c2361e1b2648.jpg

Der LoopA hat 6x Tracks, die die in 6x Scenes organisiert sind und als Sessions an SD-Karte gespeichert können. Damit kann man ganz schnell Musik komponieren und Lieden spielen, auch mit clevere FX z.B. Beatloops und Transposition. Der Computer bleibt ausgeschalten!


Aufbauvideo:
http://www.youtube.com/watch?v=Np1JAQpdxFc&feature=emb_logo


Kits kaufen:

Bedienungsanleitung:

Bei Fragen, stehen wir natürlich zur Verfügung.

Viel Spaß!
Andy
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Hat es schon jemand?
Würde mich interessieren wie man mit der Bedienung zurecht kommt. Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut und der Preis ist auch nicht schlecht.
In den Videos und auf Bildern sieht es ziemlich grell leuchtend aus. Ob das in der dunklen Umgebung stört?
 
Zuletzt bearbeitet:
oli

oli

|||||||||||
@latigid on
Ich hätte aktuell ein paar Fragen.

1) Der Looper ist ja für live bzw. als Standalone-Gerät konzipiert, wenn ich das richtig verstehe.
Mich würde interessieren, in welchem Format die Midi-Daten auf der SD-Karte gespeichert werden bzw. ob man sie auch von der SD-Karte direkt in eine DAW importieren könnte?
Oder müsste man z.B. den jeweiligen Midi-Loop abspielen und die Midi-Daten dann über den Midi-Out des LoopA in den Midi-In der DAW schicken und dort aufzeichnen?

2) Wieviel Sets (sprich: Lieder bzw. Tracks) kann man pro SD-Karte aufzeichnen? Oder würde man pro Set (sprich: Lieder bzw. Tracks) jeweils eine SD-Karte nutzen?

3) Gibt es Personen, die Erfahrung mit dem Aufbau des LoopA haben und den gegen entsprechende Bezahlung auch professionell aufbauen würden?

Danke!
 
L

latigid on

....
Hat es schon jemand?
Würde mich interessieren wie man mit der Bedienung zurecht kommt. Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut und der Preis ist auch nicht schlecht.
In den Videos und auf Bildern sieht es ziemlich grell leuchtend aus. Ob das in der dunklen Umgebung stört?
Die Kits sind nur seit ein paar Wochen verfügbar und bisher wissen wir über ein erfolgreiches Build.

Der LoopA ist ja sehr bunt :). Aber die Farben sehen besser aus in der Tat ich meine. Man kann die Helligkeit mit den Widerstandswerten steuern.


@latigid on
Ich hätte aktuell ein paar Fragen.

1) Der Looper ist ja für live bzw. als Standalone-Gerät konzipiert, wenn ich das richtig verstehe.
Mich würde interessieren, in welchem Format die Midi-Daten auf der SD-Karte gespeichert werden bzw. ob man sie auch von der SD-Karte direkt in eine DAW importieren könnte?
Oder müsste man z.B. den jeweiligen Midi-Loop abspielen und die Midi-Daten dann über den Midi-Out des LoopA in den Midi-In der DAW schicken und dort aufzeichnen?
Interessante Frage, ich muss erst Peter fragen. Ich glaube, dass das Format ist kein MIDI stattdessen irgendwas encodiert. Zum Beispiel, mit dem großem Brüder SEQ v4+ bekommt man MIDI-Dateien nach einem Export. Vielleicht dass könnte für den LoopA etwas zu entwickeln.

2) Wieviel Sets (sprich: Lieder bzw. Tracks) kann man pro SD-Karte aufzeichnen? Oder würde man pro Set (sprich: Lieder bzw. Tracks) jeweils eine SD-Karte nutzen?
Es kommt darauf an die Größe der Karte :). Ich schätze so viel mann bräuchte weil 10.000 Events pro Session kostet fast gar kein Speicherplatz.

3) Gibt es Personen, die Erfahrung mit dem Aufbau des LoopA haben und den gegen entsprechende Bezahlung auch professionell aufbauen würden?
Wegen Erfahrung siehe oben, aber der LoopA kann fast jemand zusammen zu löten. Du könntest jederzeit auf dem MIDIbox forum eine Anfrage stellen.

Aber gerne!

Viele Grüße,
Andy
 
stuartm

stuartm

musicus otiosus
Um den Selbstbau einschätzen zu können (Aufwand, Schwierigkeit) fehlt mir noch eine Bauanleitung.
Gibt es da nur das 2 Std. Youtube Video ?

Und gibt es eine groben Wert, wieviel die zusätzlichen Standardbauteile kosten ?
Mit einem Gesamtwert und ner geschätzten Aufbauzeit könnt ich mir das mal durch den Kopf gehen lassen mit dem Aufbau-on-demand.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Und gibt es eine groben Wert, wieviel die zusätzlichen Standardbauteile kosten ?
Mit einem Gesamtwert und ner geschätzten Aufbauzeit könnt ich mir das mal durch den Kopf gehen lassen mit dem Aufbau-on-demand.
Ist in dem Essential Kit nicht alles enthalten? Hier gibt's die Stückliste..
 
stuartm

stuartm

musicus otiosus
Ist in dem Essential Kit nicht alles enthalten? Hier gibt's die Stückliste..
In der Übersicht lese ich:
A kit of all essential parts for the midiphy LoopA, including the acrylic case (and hardware mounting kit). Further common parts are required (see BOM).
In der BOM wird nach Teilen mit "midiphy" Kennung und welchen mit Mouser-Nr. unterschieden.
Ganz unten gibts auch eine Liste mit "required Mouser parts".
 
stuartm

stuartm

musicus otiosus
Hab's selbst bei Mouser reingeladen, komme da auf nochmal ca. 107 Eur.
Sehe aber da auch, dass da etliche SMD-Bauteile dabei sind. Damit bin ich raus :cool:
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Achso.. Hat ein wenig gedauert, aber jetzt habe ich es auch kappiert..
"Required Mouser parts" muss man in das Stücklistenimporttool von Mouser einfügen und der Warenkorb füllt sich mit den benötigten Teilen und Mengen.
Es sind 38 Positionen zu insgesamt 107,87 Euro einschl. Versand (D).
Damit wäre man bei einem Gesamtpreis von 322,85 Euro einschl. Gehäuse und Versand (D).
Das ändert zwar etwas meine leichtsinnige Kaufentscheidung, aber Interesse besteht immer noch.
Mal sehen wie ich nächstes Jahr darüber denke..

Eine Bauanleitung wäre sicherlich von Vorteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Orphu

Orphu

|
Sehe aber da auch, dass da etliche SMD-Bauteile dabei sind. Damit bin ich raus :cool:
Geht mir genauso ... SMD als Anfänger ist echt schwierig. Kann man das nicht Pre-Soldered anbieten? Klar gehen damit die Kosten wieder hoch, aber es hat nicht jeder ein Händchen dafür. Auf Midibox gabs mal ein USB-Midi-Interface da musste auch ein SMD-Bauteil verlötet werden ... ich habs net hinbekommen, obwohl ich kein blutiger Anfänger bin.
 
Hawkeye

Hawkeye

....
Hi!

@oli: Der MIDI-Export ist auf der Wunschliste der künftigen Features und würde dann wie beim großen Bruder (dem SEQ v4+) funktionieren. In 2020 soll beim LoopA ein "Song Mode" dazukommen, der es dann erlauben wird, Szenenübergänge, Mutes & Unmutes, Tempoänderungen und Live-Performance-Änderungen (Transpose/Beatloop) in einer Session als Song abzuspeichern.
Damit kann man den LoopA als "preconfigured performance player" :) für diverse MIDI-Geräte bei einem Live-Set mit automatischen (vordefinierten) Sequenzwechseln verwenden, während man nur noch an diversen Synthknöpfen rumschraubt :). In diesem Zuge wäre auch eine MIDI-Export-Funktion für die Nachbearbeitung in einer DAW denkbar.

Bezüglich Vorfertigung, das wird häufig nachgefragt, aber leider legt der Gesetzgeber hier kleinen Anbietern ein paar deutliche Steine in den Weg.

Bezüglich SMT-Verarbeitung, wir haben nur große (1206) Bauteile im Einsatz, im Tutorial wird auch das "Drag Soldering" beschrieben, damit kriegts auch meine Mudda hin! :)

Im MIDIbox Forum findet sich aber sicher jemand, der gerne einen LoopA "als Auftragsarbeit" zusammenbaut.

Viele Grüße und genießt die (Vor)-Weihnachtszeit!
Ciao,
Peter

PS: Hier ein "LoopA-Bau im Zeitraffer" von Smithy:
https://www.youtube.com/watch?v=KTSJ6j9KaWE
 
Zuletzt bearbeitet:
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Jetzt noch die Button-Matrix des Deluge drunter und es wäre bedienbar :P
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Sehr schön! Der LoopA gefällt mir von der Funktion schon echt gut. Der ganze BLM wäre aber übertrieben, Eine 17x9 Matrix (16x8 für Noten, eine Reihe und eine Spalte für Funktion) reicht.
Falls es da was zu helfen/testen gibt dann sagt Bescheid, dann hol ich mir mal alles Erforderliche.
 
Hawkeye

Hawkeye

....
out of stock !
wann gibts das kit mit metall case wieder ?
Ja, der erste Batch war sehr schnell ausverkauft, sorry! Aber ein neuer Batch wird gerade von Hallik Engineering produziert - zuletzt waren die Gehäuse im Lackierprozess, als nächstes kommt der Druck - wenn die Versandwege offen bleiben, sollten sie in ein paar Wochen wieder auf Lager sein. Du kannst Dich im Shop anmelden und die "Notify me when it's back in stock" Funktion benutzen und bekommst eine Nachricht gleich bei Wareneingang. :)

und: man muss dazu *nur* die mouser BOM-Parts noch dazu kaufen,
also mouser parts bei mouser eingeben/importieren, kaufen.
Dann hat man alles ?
( ohne dass man gross über parts nachdenken muss ! )
Richtig! Es ist unten eine "Copy & Paste" Sektion vorhanden, die kann direkt übernommen werden (man muss dazu allerdings bei Mouser eingelogged sein) - einfach dem Link folgen und die Liste via Copy & Paste übertragen.

Vielen Dank für Dein Interesse und viele Grüße!
Peter

PS: noch ein Teaser-Video :)
https://www.youtube.com/watch?v=BVIvXt1LrLs
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Ja, der erste Batch war sehr schnell ausverkauft,
gut, ich sehe das gibts wieder (mit dem tollen Metall Gehäuse) ;-)

ich hab da ein paar Fragen:
1. wie würde man ne DIY Frontplatte befestigen ? Da sind 4 schrauben dazu vorgesehen oder ?
2 wie gross d.h. tiefe (nach hinten) ist das PCB ? b) hardware steht hinten keine übers PCB raus oder ?
( ich frage mich grad ob ich sowas in ein eurorack reinbekommen würde ? .......ich weiss, die anschlüsse wären dann ein thema )


3. ganz wichtig: bzw. Tools:
im aufbau Video wird so ein Stift benutzt, Fluxstift oder so,
hätte mir einer von euch nen Link zu Reichelt oder mouser für das richtige dingens, bitte ?
und: spielt da das verwendete lötzinn ne rolle ? ich löte mit bleihaltigem mit silberzusatz.
( ich hab nur ganz wenig erfahrung mit SMD ! nur entkopplungs Kondensatoren bisher gelötet, keine ICs )


4. ist mir nicht ganz klar vom video, Sync:
der LoopA läuft auch gut als Sync slave oder ?


5. DAs ganze kit inkl. dem metall gehäuse gibts bis auf weiteres oder ? die nächsten 12 monate oder so (inkl. allfälligen lieferengpässen)
 
Hawkeye

Hawkeye

....
@siebenachtel

Danke für Dein Interesse!
Zu den Fragen:

1. Da Schrauben auf der Vorderseite sehr nach DIY aussehen :) befestigen wir alles in den Gehäusen von Hallik Engineering meistens von hinten - Du kannst aber im Shop beim Acrylgehäuse eine kostenlose SVG-Vorlage herunterladen, für eine eigene Frontplatte - hier auf dieser Seite: https://www.midiphy.com/en/shop-details/0/65 - damit's einfacher zu bauen wird, würde ich jedoch ein Acrylkit empfehlen - die Arbeit für eine eigene Frontplatte kann man sich schon machen, ist aber nicht ganz ohne und vermutlich rechnet es sich nicht :).

2. Die MIDI Ports stehen hinten nicht über - die X/Y Größe ist leicht aus de SVG zu entnehen - der LoopA ist bewusst kompakt gehalten und leicht zu transportieren, auch um ihm vom SEQ v4+ zu unterscheiden - die Höhe des dreifachen PCB-Sandwiches ist nur ca 3cm - hier im Metallgehäuse:
https://www.youtube.com/watch?v=BVIvXt1LrLs

- als Anhaltspunkt für die Größe: die Tasten sind genauso groß wie normale mechanische PC-Tasten.

3. Kester Fluxpen 951 - sehr epfehlenswert für SMD-Drag-Soldering - gibts auf Ebay für ein paar Euro - noch ein Tipp: bleihaltiges Lötzinn ist etwas leichter zu verarbeiten als bleifrei.

4. Externes sync klappt prima, der LoopA basiert auf der MIDIbox SEQ Engine von Thorsten Klose - im Setup kann gewählt werden von welchen MIDI Input ports MCLK empfangen werden soll und auf welche ausgehende Ports die MIDI clock ausgegeben werden soll - zum MIDI-Synchronisieren von externen Sequencern, etc. In diesem Track wird der LoopA extern von einem MIDIbox SEQ synchronisiert, der auch die Machinedrum synchronisiert - alle Synth-Spuren kommen vom LoopA - der größere SEQ wurde nur für externe MIDI-Synchronisation verwendet:
https://www.youtube.com/watch?v=eosCeI3pFCE


5. Ja, die Kits wird es (wenn uns der Himmel nicht auf den Kopf fällt :)) länger geben - es sind auch noch einige Features in neuen Softwareversionen geplant.

Einen schönen Restsonntag und viele Grüße,
Ciao,
Peter
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Vielen Dank Peter !

leider haben die OLEDs jetzt mehrere Wochen lieferzeit über Mouser.
und der SMD IC auch
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
ach nochwas, hatte ich vergessen:
man kann den LoopA auch für CCs verwenden ?

z.bsp. sowas wie nen Launchcontrol XL ranhängen, und einfach knöbbe und fader bewegen uns aufzeichnen ?
......und das dann an ein midi2CV senden um quasi nen modulations loop recorder zu haben für den modular...........

gibts da irgendwelche einschränkungen ?
oder nimmt der LoopA einfach "Alles" automatisch auf was reingesendet wird ?

weil dann befürchte ich brauch gleich zwei stück, man macht ja nicht nur mit Piano rum, hehe
 
L

latigid on

....
Es gibt eine alternative Quelle des Displays:

Der von Newhaven ist leicht besser und gibt weniger ,,Coil''-Rauschen aber der von BuyDisplay funktioniert ja gut wenn man kann nicht mehr warten.

Bzgl. Teile im Rückstand, z.B. der SN74HC595DR ist noch verfügbar als SN74HC595D.

Bzgl. CCs momentan sind die nicht aufgenommen aber das Feature ist auf der Wunschliste!
 
Hawkeye

Hawkeye

....
@siebenachtel - Andy hat Recht, das buydisplay.com OLED ist kompatibel - alternativ findest Du bei Mouser das Newhaven OLED vermutlich auch in anderen Farben als in weiss - ein Benutzer hatte letztens seinen zweiten LoopA mit einem grünen OLED aufgebaut, das sieht auch gar nicht schlecht aus.

Support für CC-Recording/Looping/Overdubbing ist auf der Liste, ich hatte das für eine der nächsten Firmware-Releases versprochen und das kommt definitiv. Mit dem Pedal könnte man dann z.B. selektiv während einer Live-Performance nicht nur Noten austauschen sondern auch z.B. einen Filtersweep, der in Form von CC-Daten aufgenommen wurde.

Viele Grüße und einen schönen Sonntagabend,
Peter
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
. der SN74HC595DR ist noch verfügbar als SN74HC595D.
Sehr gut !

alternativ findest Du bei Mouser das Newhaven OLED vermutlich auch in anderen Farben als in weiss
ja, gelb und blau hats, und: sehen schick aus !........denke ich nehme blau ( aber gelb scheint schärfer zu sein/ besser lesbar)

werde das also dieser tage angehen ( muss erst die kreditkarte aufladen, was ich eh ende woche machen muss)


ich danke euch beiden recht herzlich !
finde ich wirklich toll euren Service !


ich werde dann zur sicherheit die teile hier noch verlinken zum gegencheck bitte ( so in 1-2-3 tagen)
habe aber mal die datenblätter des displays bei mouser überflogen
 
 


News

Oben