Mikro Tipp von mir: AKG 3000 für 150 Euro Neu

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Zolo, 25. August 2015.

  1. Zolo

    Zolo Tach

    Huhu... Wer vielleicht mal Gitarre, Gesang oder Sonstwas in ordentlicher Qualität aufnehmen will, sollte sich mal das AKG C3000 anhören.
    https://www.thomann.de/de/akg_c3000_b.htm

    Ich habe Diverse, teurere Mics, da ich ja auch Vocals für Radio Songs usw. aufnehme. Hab mir das AKG als zusätzliches Mic geholt um bischen Hintergrund aufzunehmen.

    Bin aber jetzt so begeistert, dass ich es als Hauptmikro nehme.
    Kann ich nicht glauben für den Preis. Wirklich toller Sound.

    Natürlich alles Geschmacksache, aber echt meine Empfehlung für den Preis.

    Was sind eure Empfehlung / Erfahrungen mit anderen Mics ?
     
  2. andreas2

    andreas2 Tach

    Hi Zolo,

    mein all and ever Geheimtip seit Jahren ist das t.bone SCT2000, ich habe
    2003 dafür noch 398.-€ bezahlt.
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sct2000.htm
    Die ECC83 Röhre ist gesockelt, damit also tauschbar, was einen nicht uner-
    heblichen Einfluss auf den Klang hat. Das Großmembran-Mikro färbt de-
    finitiv, allerdings sehr, sehr angenehm, ich nutze es meistens ohne jeden
    EQ. Da es ein Speiseteil für die Röhre benötigt, braucht man KEINE Phantom-
    speisung 48V, nicht zu verachten bei Kleinst-Mixern/ Aufnahmegeräten.

    Das Shure SM58 ist und bleibt ein "must have" im Mikrofonfuhrpark, seit
    Jahrzehnten nicht umsonst der Industriestandard und DAS Rock'n Roller
    Mic (Nahbesprechungseffekt).

    Als Budget (!!) Kleinmembrancondenser empfehle ich das t.bone SC140
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc140_stereoset.htm ,
    mehr geht wohl nicht für kleines Geld.

    Frei aus Sengpiel Audio: Es gibt keine schlechten Mikrofone, es gibt nur
    falsche Anwendungen.

    Die Chinesen haben mit ihrer Mic-Fertigung heftig aufgeholt, selbst ein
    Billigst-Stereo-Pärchen kann eine akzeptabele Budget-Lösung sein:
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_em700_stereoset.htm
    Man sollte aber nicht zuviel erwarten, für mich sind das Mics, die ich
    im Aussenbereich (zB. bei Regen) benutze, ein Totalausfall wäre zu
    verschmerzen.

    Vor über 10 Jahren haben wir mal ein Neumann-Pärchen, ein Schoeps und das
    t.bone SC180MKII blind getestet, incl. Meßprotokoll. Wir waren baff erstaunt,
    wie gut sich die 180er schlugen, das aktuelle SC140 ist mindestens genauso
    gut.

    https://www.thomann.de/de/superlux_s502.htm
    Dieses möchte ich mal als schnelle ORTF-Stereo-Lösung antesten, raus aus dem
    Koffer, aufs Stativ, angeschlossen und los gehts. Nicht immer hat man Zeit, die
    Mics stundenlang ausgefeilt zu positionieren.
    Übrigens, Mikrofonie ist eine Wissenschaft für sich, macht aber (mir) richtig Spaß :mrgreen:

    LG
     

Diese Seite empfehlen