Mir gehen die Eingänge aus. Analoges/Digitales Mischpult?

Würze
Würze
¿
Ich habe bei mir ein Presonus Quantum mit Thunderbolt und einem ADA 8200 und bin zufrieden.
Bei Linepegel halte ich die Klangunterschiede durch bessere OPV`s angesichts des Preises für verschmerzbar.(subjektiv)

Wenn ich heute viele Inputs bräuchte wäre AVB meine erste Wahl.
Für AVB spricht die Erweiterbarkeit und die geringe Latenz,
Bildschirmfoto 2021-12-05 um 12.08.07.png
sowie die Tatsache dass sich AVB herstellerübergreifend
etabliert zu haben scheint.(RME,MOTU,Presonus)

Für den Mac würde ich mir ein Presonus StudioLive 32R kaufen, ein Netzwerkkabel einstecken und fertig...
 
Zuletzt bearbeitet:
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Du meinst AvB als zukunftsfähigere Variante?

Würde mich auch mehr kosten, um 24io zu erreichen:



Da wäre dann auch nen Behringer x32 drin, welches eher vor mir Platz hätte.

Mehr wären besser, so könnte ich noch ext Effekte einschleifen. Ohne Adat wäre auch gut, ich könnte konsequent in 88,2khz arbeiten.

Edit: Ich muss mir die drei fast grundsätzlich unterschiedlich Ansätze nochmal durch den Kopf gehen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Würze
Würze
¿
Du meinst AvB als zukunftsfähigere Variante?
Vor allem die Erweiterbarkeit bei geringem Verkabelungsaufwand in Kombination mit geringer Latenz finde ich interessant.
Interessante Lektüre:

Ich muss mir die drei fast grundsätzlich unterschiedlich Ansätze nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Die Frage ist letztendlich,
Willst Du bis zu 32 Inputs oder irgendwann doch mehr als 32 Eingänge?
Da wäre dann auch nen Behringer x32 drin
Das ist wohl auch mit Stageboxen über AES 50 erweiterbar.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
32 stehen nicht mehr so zur Auswahl.

Auch die Soundcraftlösung bietet dann 44 Eingänge, was für mich dicke reicht.
Da wären sogar 8 Stereos zur analogen Summierung drin
 
analog guy
analog guy
unbekannt verzogen.
Hat das Behringer x32 Rack auch so einen komfortablen Mixer HTML?
Edit1: Bei Behringer gibt es dafür wohl eine App, die nicht besonders gut funzt. Punkt für Soundcraft?

Wie stehen die beiden im Vergleich

Behringer x32 Rack vs Soundcraft ui24r ?

Edit2: Preislich tun sich beide nichts, wenn man auf die Erweiterungen setzt (Soundcraft x2 ~1600€ vs. Behringer x32 rack + Stagebox ~1550€.)
Was man so liest, so scheint das Soundcraft höherwertiger zu sein?

Die Behringer Stagebox refinanziert sich zu einem ordentlichen Teil über die geringeren Kabellängen, die man dann gegenüber einem Analogpult braucht. Ich habe hier zwei SD8 im Einsatz für das gear "am anderen Ende des Studios", da hätte ich sonst bis zu 20 Meter Kabel pro Kanal haben müssen.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Wieviel kann das x32 an Line inputs wuppen? Übers USB INterface gehen ja nur 32 Kanäle.
In beide Richtungen? Also 32 Ein- UND 32 Ausgänge?

Wie ich schon schrieb, möchte ich hauptsächlich so Grundlegendes bereits im Pult erledigt haben.
Also Lowcut, EQ, Dynamics etc und die Bearbeitungsschritte sollen dann auch richtig gut sein.
Alles weitere mache ich eh in Cubase oder in Ableton.

DAW Steuerung muss nicht sein. Cubase bekommt den CC121, Ableton den Push 2


Version 1) Was ich nur noch herausfinden möchte, welche Arbeitsweise mir eher liegt.
Es könnte durchaus sein, dass es in Zukunft ausufert, d.h. externe Effekte, evtl ne Summingbox (SPL Mixdream o.ä.),
was eindeutig für ein größeres AVB Netzwerk spricht, entweder auf Basis von
oder
wobei das 828es nur eingeschränkt fürs AVB taugt.
Dazu dann

Damit kann ich arbeiten und aufbauen. Ob ich die Effekte nutzen möchte, weiss ich noch nicht. Habe noch nicht
viel darüber gelesen, dass die besonders gut wären o.ä.
Wäre die Arbeitsweise, wie ich sie kenne.


Version 2) Die Kombi aus den beiden
find ich auch sehr interessant. DBX Komp. und Lexicon Hall, ist doch was feines und bei zwei Stück von denen
wären das 44 Kanäle.

Version 3) Digitalpult
Wie ich das sehe, bekomme ich um 2000€ nur ein Pult mit 32 Kanälen. Kandidaten wären
die dann hiermit aufgebohrt werden.

Sorry für die Wiederholung. Ich mach das auch bisschen für mich, auch um den Überblick zu behalten
und zur Entscheidungsfindung. Momentan krieg ichs nicht hin :D
 
analog guy
analog guy
unbekannt verzogen.
Wieviel kann das x32 an Line inputs wuppen? Übers USB INterface gehen ja nur 32 Kanäle.
In beide Richtungen? Also 32 Ein- UND 32 Ausgänge?

32 XLR-in und 8 Line Effect Returns = 40.
Über's USB Interface lassen sich nur die XLR-in routen, als 32 in beide Richtungen parallel gleichzeitig.
 
analog guy
analog guy
unbekannt verzogen.
Version 3) Digitalpult
Wie ich das sehe, bekomme ich um 2000€ nur ein Pult mit 32 Kanälen. Kandidaten wären
Die X32 und die M32 sind im Wesentlichen das gleiche Pult soweit ich weiss.
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
||||||||||
- Es sollten alle normale Bearbeitungen möglich sein: EQ, Dynamics, Hall, Delay, evtl Modulationseffekte, das übliche halt,
sodass ich nur noch mit der Stereosumme in den Rechner gehe. Dort werden dann am Ende die einzelnen Spuren
solo aufgezeichnet, wahlweise mit oder ohne Effekte vom Pult.

Beim X32 werden alle Einzelspuren trocken über USB weitergeben und dann aufgenommen. Die Effekte aufnehmen geht meines Wissens nach nicht. Das einzige was Einfluss auf das Signal hat, ist der Gain.
Bei den meisten Rekording Szenarien macht das ja auch Sinn, weil man das Signal möglicht rein im Rechner haben will um es dann mit Plugins zu bearbeiten. Falls man aber die FX haben will, geht das wohl nicht.

Ansonsten natürlich ein super Pult, vorallem für den Preis.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Danke für den Tipp!

D.h. ich kann die nur über die Stereosumme abgreifen?

Das ist nun gar nicht, wie ich es mir vorstellte.

Dann sind die Pulte für mich raus
 
ollo
ollo
||||||||||
Ich weiß gar nicht, wieweit das bei anderen Pulten geht. Tascam Modell12 müsste es können, dass auch die Effekte auf den Einzelspuren landen.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Von Mischpulten bin ich wieder weg.

Ist einfach zu groß, wenn ich komplett drauf mischen wollen würde.

Und wie es ausschaut, wird es wohl entweder Soundcraft, Motu oder falls es jemals wieder verfügbar sein sollte
ein RME Fireface 802, so bleiben mir genug Optionen zu erweitern auf über 40 Kanäle, das passt
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Ist nun doch das Motu 828es geworden. Die Konnektivität reicht mir erstmal. Später noch das 16A und zwei mal Adat am Interface selbst, das passt erstmal.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben