mit Roland MC303 externe Drums über Midi steuern?!

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Rick13, 13. Februar 2013.

  1. Rick13

    Rick13 -

    Hallo an alle Experten!

    Vorab: ja, die MC303 hat ihre Schwächen (viele). Andererseits hat sie durchaus auch Stärken, die es nur kennenzulernen gibt - da bin ich noch dabei.

    Ich hatte sie eigentllich im Wesentlichen wegen der Drumsounds gekauft - bzw. auch wegen einiger Gimmicks in der Sequenzerbedienung.

    Die Synthsounds sind Schrott (bis auf ein paar echt 90er Dinger), die Drumsounds gehen so. Also möchte ich externe Drumsounds nutzen! Dabei möchte ich aber nicht auf ein Feature verzichten, das "live" wirklich einen Heidenspaß macht: Das an- und abschalten der einzelnen Drumsounds per Tastendruck. Darin habe ich mich echt verliebt.

    Zur Sache ganz konkret:

    - Rhythmuspattern auf der MC 303 programmieren, kann ich
    - die Notenausgabe der Rhythmparts auf OUT stellen, dann werden die Drums auf Channel 10 nach aussen übertragen, soviel weiß ich schon
    - jetzt aber:

    1. geht das Muten/Anschalten der einzelnen drums (also BD, SD, Clap etc) auch in dem OUT-Modus.
    2. woher "weiß" das angestuerte Gerät, zB eine NOVATION DRUM STATION, dass das BD-Signal ein BD-Signal ist? Muss/kann man das am Empfängern einzeln eistellen?

    Wenn das ginge, würde es mordsmäßigen Spaß machen, weil dieses an/abschalten der drumsounds bzw ja noten einfach der wahnsinn ist.

    Ich weiß, teilweise sind die Fragen wahrscheinlich sehr nerdy.

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar, die Anschaffung einer Novation Drum Station hängt davon ab.

    Für die TR909 ist grad echt kein Geld da....
     
  2. Rick13

    Rick13 -

    hm....

    43 Zugriffe und keine Antwort...

    Ist die Frage blöd gestellt oder weiß es keiner? Oder ist daas normal, dass man einfach mal in den Thread guckt obwohl es eigentlich nicht interessiert oder einen nicht betrifft? :shock:

    Bin ja noch neu hier und nicht so recht bekannt mit den Gepflogenheiten!
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    weiß die antwort nicht. GLaub das geht aber begrenzterweise. Ansonsten mal das Manual runterladen ?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    mit dem mc 303 seq andere Drums ansteuern?
    will man das wirklich?
    das ding kommt doch bei jedem Pattern-wechsel aus dem tritt :floet:
    ich erinnere mich dunkel damit rumgebastelt zu haben, ich fands kacke :kaffee:
    btw. wenn du alle noten die drums steuern auf einem midichannel schickst, wie willst du da denn dann einzelne drums muten?
    geht so nicht, es sei denn ich hab was verpasst :kaffee:
     
  5. Rick13

    Rick13 -

    ok, schon mal Dank für die Antworten, auch wenn das (noch) nicht so hilft... :supi:

    zum Patternwechsel (aus dem Tritt): ich habe (erstmal) gar nicht vor, Patterwechsel zu betreiben. Bei der "einfach gestrickten" Musik, die mir vorschwebt, ist das gar nicht nötig.

    Vielleicht nochmal zur Verdeutlichung: Das Pattern wird mit allen möglichen Drumnoten "vollprogrammiert", die spielen aber nicht (immer) gleichzeitig.

    Das (einzig) GENIALE an der MC303 ist die Möglichkeit im Rhythmuspart, Drum"Gruppen" wie HH, BD, Toms, Clap etc PER TASTENDRUCK an an abzuschalten.

    Das heißt: nehmenn wir an ein einfache techno pattern mit BD auf 1 2 3 4, clap auf 2 und 4, HH auf + + + +, ok?
    Wenn alle Drums aktiviert sind, spielen alle. Schaltet man HH aus, werden HH nicht mehr gespielt (nur noch BD und Clap), sie bleiben aber im Pattern. Das kann man beliebig mit allen Drumsounds machen.

    Durch verschiedenes an- und ausschlaten hat man so sehr viele Patterns in einem quasi. Das macht in Echtzeit MEGAviel Spaß :phat:

    funkktioniert mit den MC303 internen sounds wie Bombe.

    Ich frage mich, ob

    a) dieses an und ausschalten (auch) die nach aussen gesendeten MIDI-Noten betrifft oder nur die interne Klangerzeugung (bin mmir recht sicher, dass das so geht, denn wenn man mit einer anderen Spur (Part & auch MIDI kanal das ganze mit einem externen Synth macht (mutet), spilet der auch NIX mehr). Die Frage betrifft als diese spezielle Drumspurfunktion der MC 303.

    b) und wie dem empfangenden drumexpander (hier Novation Drumstation zB) "klar" ist, dass zB die Noten auf 1 2 3 4 die Noten für die BD sind bzw ob und wie man daas zuweisen kann/muss.

    Wennn also a und b zutreffen, geht der geile Livebetrieb auch mit ner externen Drumsounderzeugung.

    Wenn meine Hoffnungen zutreffen, werden grundsätzlich alle Drumnoten über den Channel 10 ausgegeben, aber bei mutestellung der einzelnen drumsound auf der MC303 die jeweiligen Noten NICHT ausgegeben. Es wird also nicht der Channel 10 insgesamt gemutet.

    Ist es jetzt klarer geworden?

    Ich würd ja sagen: ausprobieren... aber habe eben noch keinen drumexpander^^, den der kauf ist davon abhängig, ob es funktioniert.

    a) könnte ich vielleichht dadurch aausprobieren, dass ich den die Noten des MIDI out (kanal 10 dann) des MC303 mal in einen SW-Seq aufnehme und währendessen einzelne Drumsounds mute. Wenn dann entsprechend nur die nicht gemuteten im Seq ankommen, hat´s funktioniert.
    was dann aber trotzdem noch offen ist, is b).... :selfhammer:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    b) entweder über getrennte midichannels und/oder über notennummern ... kommt halt auf das jeweilige gerät an das du steuern willst
     
  7. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Wieso soll das nicht gehen? Jeder Drumsound hat doch eine eigene Midi-Notenumber (z.B. BD - #36, SD - #38 usw.). Mit der MC505 und einer Drumstation + Airbase-Kombi ging das damals super! Ob es mit einer MC303 funzt, weiß ich leider nicht...

    Cheers
    Greg
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    :dunno: ist über 15 jahre her das ich das ding benutzt hab :)
     
  9. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Jau,bei mir auch! :D

    war mein Einstieg in die Welt der Elektronischen Musik, MC303 und Yamaha CS1X und ein Atari ST... ich werd ganz nostalgisch... :mrgreen:
     
  10. motone

    motone recht aktiv

    Soweit ich weiss, musst du an der Drumstation die MIDI-Note pro Drumsound einstellen. Ob und wie das geht: siehe Manual.

    Ob die stummgeschalteten Rhythmparts der MC303 auch im Ext-Modus abgeschaltet werden, weiss ich jetzt leider nicht und müsste ich zuhause testen. Wenn du ein MIDI-interface für den Rechner hast, kannst du das aber auch einfach selber testen (MIDI-Daten in der DAW deiner Wahl aufzeichnen und zB in der PianoRoll-Ansicht schauen, ob beim Stummschalten die entsprechenden MIDI-Noten weg sind).
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    lol, ich hatte damals die mc 303, ne korg percussion box dm irgendwas, nen yamaha sequencer qy irgendwas, nen SC multitrack, nen kleinen akai sampler und nen schrecklichen behringer Mixer und Unmengen fx
    gott, was war das alles grausig und hat gerauscht wie Hölle :rofl:
     
  12. motone

    motone recht aktiv

    Ich hab sogar 4 Stück... :floet:

    Ach was, Rauschen gehört dazu. Klinisch rein ist shice.
     
  13. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Aber es hat auch einen HÖLLENSPASS gemacht, oder etwa nicht? ;-)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    klar hat das spaß gemacht :phat: :invader2:
    ich muss mal suchen irgendwo hier muss ich noch gruselige rausche Tapes und minidisc aufnahmen haben, :lol:
    ich hab aber nix mehr um die noch abzuspielen :lollo:
     
  15. Rick13

    Rick13 -

    Langsam kommt ja Licht in´´s Dunkel! :supi: :supi: :supi:

    und

    machen ja echht Mut bzw. stellen schonn die Lösung dar! Ich denke die MC303 "tickt" zumindest in der Beziehung genau so wie die MC505. Ich nehme an, Brother303 versteht meinn Anliegen auch absolut.
    Wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du es genau so gemacht und ich muss auch "a)" (MC303 mutet die Notenausgaben) gar nicht mehr ausprobieren?

    Diese Sache mit den Notennummern... An dieser Stelle offebaren sich meine leider nur rudimentären MIDI-Kenntnisse. Mir ist aber schon klar, was das ist, der rest wird sich im Netz herausfinden lassen.

    Aber eine Frage noch, insbesondere nochmmal an Brother303: Kann ich also bei der Novation DS die Notennummmern zuweisen (beim MC303 geht das sicher NICHT) oder muss ich sogar gar nicht, weil das "standard" Voreinstellungen sind?

    Am Rande: mache schon relativ "ewig" Musik; habbe MIDI damals in den 90ern nur genutzt um presetsounds über cubase von nem kleinen expander abzuspielen (ganz andere Musikrichtung). Dannn bin ich für´s elektronische auf Reason umgestiegen.

    Jetzt will ich "back to basic" und an Hardware rumschrauben, knöpfchen drehen etc.
    Habe mir ne wunderbare x0xb0x vom x0xsh0p bestellt, in komplett Alu... da freu ich mich wahnsinnig drauf... Weil aber der 303 sound nur in Kombo mit 909/808 so richtig fetzt diese ganze Geschichte hier mit der Novation.

    N Yamaha CS1X hab ich sogar auch noch! :D
    Den hab ich Jahrelang unterschätz bzw nichht genutzt. Vor ein paar Tagen hab ich mich das erste mal^^ mit der dortigen Soundprogrammierung befasst - und mir ist sogar ein recht ansprechender 303 Hintergrundsound (also nicht als "main" 303 dafür ja die xoxbox) gelungenb. war echt baff.

    Musikmäßig schwebt mir gerade so oldschool Techno/Acid vor... Der Doepfer MS404 müsste heute als Paket ankommen... :cool:


    Am Ende kauf ichh mir sowieso ne TR909, aber das muss aus finanziellen Gründen noch warten. Vielleicht kommt ja beizeiten ein guter Acidlabs Klon raus...

    VIELEN DANK FÜR EURE HILFE!!! :supi:
     
  16. Rick13

    Rick13 -

    die Idee hatte ich ja auch schon, s.o.

    Jetzt hat sogar schon einer die Frage mit den Notennummern bei der NDS beantwortet - SUPER!!!

    nochmals DANKE!

    (Ich hoffe ich kann hier auch mal helfen beizeiten...)

    Wenn ich das Themma dieses Threads mal ungesetzt habe, kommt ein Video für Euch!
     
  17. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hi,

    puh, ist alles schon soooo lange her... An der Drumstation kann man die Notenumbers für die einzelnen Instrumente frei einstellen (wenn mich die Erinnerung nicht im Stich lässt...).

    Am besten einmal in das DS-Handbuch schauen, da sollte es eigentlich drinstehen. Ob die MC303 die Midinoten mutet oder nur die Soundausgabe weiß ich leider nicht. Die MC505 hat die Midinoten gemuted, das weiß ich sicher!

    Würde für deine geplante Anwendung allerdings eine ganz andere Groovebox empfehlen - RS7000! Supergeiler Midisequencer, da geht wirklich extrem viel! Du kannst sogar Deine Mute-Performance AUFNEHMEN und anschließend editieren, um Fehler auszubügeln. Killerfeature! Eigene Samples einbinden geht auch. Les dir mal das Manual durch, du wirst überrascht sein, was die Kiste Sequencermäßig so alles drauf hat... Als "spar-Alternative" ginge auch ein RM1X, kann etwas weniger, aber immer noch 1000x mehr als ne MC303. und das Timing ist bei den Yamahas auch um Längen besser...
     
  18. Rick13

    Rick13 -

    Danke Brother303!

    DAS

    Hört sich ja sehr gut an!

    Die kannn also auch einzelen Drumnoten muten, ja?

    Aber: Wat koss dä Spaß???
     
  19. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Jau, kannse! ;-)

    Besorg Dir mal die Anleitung, ist zwar ein ziemliches Buch aber trotzdem sehr empfehlenswert... :cool: Gibts bei Yamaha als PDF zum Download.

    Preise würde ich mal bei Ebay checken ("beendete Angebote"), liegt so zwischen 400-600.- (wenn ich mich nicht total vertue...)

    Achte darauf, wie der Ausbaustatus ist! 64mb Ram und das Einzelout-Board sollten schon drin sein. Ram kann man zur Not noch selbst aufrüsten, aber das Erweiterungsboard mit den Einzelouts ist so gut wie nicht mehr zu bekommen.
     
  20. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Schau mal hier : viewtopic.php?f=15&t=76373

    Da hätten wa doch einen zum guten Kurs...
     
  21. Rick13

    Rick13 -

    Nochmals danke für die Tipps Brother303!

    Find das recht viel Kohle derzeit, obwohl mir das von dir ziteierte Angebot nach eigener Recherche auch recht fair erscheint. Evtl. ist der alternatve RMX1 die Lösung.

    Zunächst werde ich es aber auf der MC303 mit der NDS probieren - mal sehen wie das läuft...

    Bin jedenfalls froh, schon 1000 Schritte weiter zu sein mit den heutigen Infos!!! :D
     
  22. Brother303

    Brother303 aktiviert

    :nihao:
     
  23. Rick13

    Rick13 -

    ... allerdings scheint mir (nach weiterer Recherche) diese Note number - Geschichte ein Haken zu sein.

    Sow ießs aussieht, sind die in der NDS fest zu gewiesen und ich nehme an inn der MC303 auch.

    Wie war das damalls mit der MC505??? :shock:
     
  24. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hm,

    ich meine die Drums in der MC303 folgen dem General Midi Standard. Dann wäre das kompatibel zur Drumstation. Bei der DS kannst Du auswählen, ob entweder das 808 oder das 909-Kit General Midi kompatibel ist.

    Link : http://peter.boda.sk/download/drumstation.pdf (steht auf S.36 und die Liste der Drum-Notenumbers auf S.47)

    Schau mal nach, wie die Drums etc. in der MC303 sortiert sind, müßte eigentlich auch GM-Standard sein...
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    die sind dort nach GM-Standart aufgereiht, weiß ich noch weil mir das zu nervig war
     
  26. Rick13

    Rick13 -

    Das hatte ich auch schon gefunden, danke!

    Ergo: ich kann mit den in der MC303 nach GM-Standard sortierten Drums die in der NDS nach GM-Standard sortierten Drums eines Kits (8/9) ansteuern...

    Naja, ich werßs letztendlich probieren müssen wie gut daas funktioniert und ob der Sound der NDS ausreicht.

    Diesbezüglich liest man einersteits: supertolle 909 Geschichte und anderersseits: Schrott - und natürlich alles dazwischen.... :selfhammer:

    Fange schon mal das Sparen an...

    Wenn ichh mirt hier diverse Threads und Posts im Forum anguck, stelle ich immer wieder fest, dass keine Ruhe ist, bis man die echte TR-909 zu hause stehen hat. :-|
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    und die durch einen 5000€ Kompressor gejagt hat der von mindestens 5 audioengeln im vintage mode Mondschein geweiht wurde :twisted: :kaffee:
    oder man nimmt einfach gute Samples and call it a day :lol:
     
  28. motone

    motone recht aktiv

    Praxistest erfolgreich. MC-303 spuckt Rhythmparts auch über MIDI je nach Stummschaltung aus bzw. nicht aus. :supi: :supi: :supi:
     
  29. Rick13

    Rick13 -

    und die durch einen 5000€ Kompressor gejagt hat der von mindestens 5 audioengeln im vintage mode Mondschein geweiht wurde :twisted: :kaffee:
    oder man nimmt einfach gute Samples and call it a day :lol:

    LOL, ja....

    Allerdings: 909 Samples hab ich, das ist NICHT befriedigend! Wichtig ist doch auch das Knöpchendrücken und Knöpchendrehen...
    Finde das ja selber Irrsinn, aber habe das Gefühl, dass man sonst immer was "hinterherjagt".

    Am liebsten wär mir ja ein guter Klon MIT Sequencer, wie im Falle der 303 die x0xb0x.


    @monotone:

    Super, danke für die Info! :supi:
     
  30. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Moin,

    was mir noch eingefallen ist : Electribe EMX/ESX!

    Da kannst Du die Notenumbers auf den Drumparts frei definieren. Und Du hast noch 5 VA-Synthparts (EMX) oder kannst Samples einbinden (ESX).

    Hätte ich auch eher drauf kommen können... :oops:
     

Diese Seite empfehlen