Model D (Behringer) Modifizieren

Rolo
Rolo
*****
Sozusagen ein Drone Modus wenn ich das richtig verstehe ?
ja ,so heißt der Schalter ja auch in den Spezis. Jetzt ist mir auch klar zu was er nutzt. Man spielt z.B. einen Bass oder leadsound und per Taster kann man den dann ab und zu quasi
ausbrechen lassen und sozusagen "dronen" lassen :cool: Ähnlich wie bei einem Sustainpedal. Na ich werde dafür wohl einen Schalter übrig haben wenn ich dann irgendwann mal loslege.
Ich mach gemütlich. Lesen, Lesen, Lesen...gucken , und wieder gucken. Aufschreiben was ich brauche. und dann irgendwann wenn ich so richtig Zeit und Muse habe aufmachen
und zielgerecht loslegen. Will den nur einmal aufmachen.
 
Rolo
Rolo
*****
Genau, oder auch wie der VCA Hold Mode bei vielen der alten Roland SH Synths.
Mein Jupiter 4 hat einen Hold Schalter. Den hab ich nie benutzt weil ich zwischendrin immer gern melodien spiele wenn ich editiere. Ist wohl eher für Arpmodus. Aber
wenn es Hold ist dann lasse ich das. Weil einen "unendlichen" Ton brauch ich nicht. So wie bei einem Sustain Pedal wäre nice, aber ist ja logisch...wenn die ADS umgangen wird ,dann
klingt der ohne jemals wieder zu stoppen, oder?
 
Tom Noise
Tom Noise
Fortgeschrittener Dilettant
ja ,so heißt der Schalter ja auch in den Spezis. Jetzt ist mir auch klar zu was er nutzt. Man spielt z.B. einen Bass oder leadsound und per Taster kann man den dann ab und zu quasi
ausbrechen lassen und sozusagen "dronen" lassen :cool: Ähnlich wie bei einem Sustainpedal. Na ich werde dafür wohl einen Schalter übrig haben wenn ich dann irgendwann mal loslege.
Ich mach gemütlich. Lesen, Lesen, Lesen...gucken , und wieder gucken. Aufschreiben was ich brauche. und dann irgendwann wenn ich so richtig Zeit und Muse habe aufmachen
und zielgerecht loslegen. Will den nur einmal aufmachen.
Bei den Preisen ist die Hemmschwelle ja auch nicht so hoch wie bei einem Original. Wenn auch fummeliger... Ich hab mir das auch vorgenommen, den 2600 mal ein bisschen aufzubohren und ein paar Veränderungen einzubauen.
Aber das ist bei mir eher was für den nächsten Winter. Ich verfolge den thread hier einfach mal weiter...
 
Tom Noise
Tom Noise
Fortgeschrittener Dilettant
Mein Jupiter 4 hat einen Hold Schalter. Den hab ich nie benutzt weil ich zwischendrin immer gern melodien spiele wenn ich editiere. Ist wohl eher für Arpmodus. Aber
wenn es Hold ist dann lasse ich das. Weil einen "unendlichen" Ton brauch ich nicht. So wie bei einem Sustain Pedal wäre nice, aber ist ja logisch...wenn die ADS umgangen wird ,dann
klingt der ohne jemals wieder zu stoppen, oder?
Jain. VCA Hold ist nicht dasselbe wie ein Key Hold,. Bei letzterem wird ja quasi alles gehalten, was auch per Keyboard gleichzeitig getriggert wird. Wie beim Sustain Pedal.
VCA Hold öffnet eben nur diesen, d.h. man kann weiterhin die Noten CV und die VCF Envelope mit dem Keyboard steuern. Eignet sich u.A. auch gut um Texturen und FX-Klänge zu erzeugen.
 
Maffez
Maffez
||||
Ich vermute mal, dass der VCA am Steuereingang einfach per Schalter mit einer Gleichspannung gespeist wird. Was dann bewirkt, dass er "aufmacht", sprich: Das Audiosignal am VCA Input wird zum VCA Ausgang geleitet. Genauso, als würde man einen Hüllkurve mit vollem Sustainpegel anlegen und eine Note spielen und halten.
Persönlich finde ich übrigens die Modifikation des Mixers auf Originalverhalten am Besten. Das hört man in den Audiobeispielen auch sehr deutlich. Ich wünschte, das könnte man auch am Poly-D so hinbekommen, dann fände ich den um Längen besser als ohne mods.
Und an @Maffez kann ich auch nur danke sagen. Dass jemand herumforscht und bastelt ist eine Sache, aber das dann auch noch so gut zu dokumentieren und kostenlos zu veröffentlichen ist ungewöhnlich.
jo, gern! das ist ja eigentl. nur meine geheime agenda, soviel leuts wie möglich zum basteln anzufixen :) (wobei ericasynths das mit ihren diy modulen gerade mit vollgas machen, aber the more the merrier & hoffentlich perspektiven raus aus der monokultur)

poly d hab ich gerade zufällig bilder bekommen von jemandem, der probleme mit seinem hat. die mischersektion könnt man da auch umbauen aber wohl nur auf kosten dieser autodamp funktion. müsste man mal testen - mag mir selber keinen neu kaufen, aber vielleicht gibt es irgendwann mal einen günstig gebraucht. :)
 
fanwander
fanwander
*****
Ich missbrauche den Thread kurz für eine partielle noob-Frage. Vielleicht blick ich es nur gerade nicht...:

Ich habe einen gebrauchten B-Model-D gekauft, aber das Ding empfängt nur auf MIDI-Kanal 13. Völlig egal wie die DIP-Switches auf der Rückseite gesetzt sind. Gibt es irgendeine andere Möglichkeit den Kanal zu setzen, die dann die DIP-Switch-Einstellung übergeht?
 
fairplay
fairplay
*****
 
Thomasch
Thomasch
MIDIChorianer
Ich missbrauche den Thread kurz für eine partielle noob-Frage. Vielleicht blick ich es nur gerade nicht...:

Ich habe einen gebrauchten B-Model-D gekauft, aber das Ding empfängt nur auf MIDI-Kanal 13. Völlig egal wie die DIP-Switches auf der Rückseite gesetzt sind. Gibt es irgendeine andere Möglichkeit den Kanal zu setzen, die dann die DIP-Switch-Einstellung übergeht?
Du musst über die Synthtribe App die DIP Switches wieder aktivieren. (ist gleich der oberste Eintrag)
 
Thomasch
Thomasch
MIDIChorianer
Das ist aber auch ein wenig dümmlich, dass man Hardware deaktivieren kann. Kontraintuitiv. ;-)
Das ist im Grunde nicht dümmlich, das macht den Model D nur flexibler.
So kannst du bspw den Model D ins Eurorack setzen, denn dort fällt ja das hintere Panel mit dem DIP-Switch weg.
Der MIDI Kanal kann dann per Synthtribe App oder über andere SysEx Editoren geändert werden.
 
SynthGate
SynthGate
Black Images Inc. ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Der MIDI Kanal kann dann per Synthtribe App oder über andere SysEx Editoren geändert werden.

Dann hätte man die DIPS auch gleich weglassen können. Es wäre dann immer eindeutig. Alles andere kostet immer wieder jemands Zeit.
Sorry (nicht gegen dich), aber das ist IMHO Dummdesign.
 
Tom Noise
Tom Noise
Fortgeschrittener Dilettant
Hier ist übrigens auch bald Weihnachten und frisch ein Model D eingezogen, der an Ableton 11 Suite hängt :)
 
Thomasch
Thomasch
MIDIChorianer
@fairplay @Tom Noise
Ich hab euch ne PM geschickt.

Kurzer Überblick:
Die SysEx Settings werden zusammen mit dem Song gespeichert und geladen.

Die einstellbaren Poti und Schalterpositionen im Patch Sheet Fenster werden auch automatisch mit dem Song gespeichert und geladen.
(Die sind sogar automatisierbar, so kann man sich ne ganze Performance skizzieren und wenn man das in 20 Jahren wieder ausgräbt, sieht man genau wann man welchen Regler drehen muss um die alte Performance wieder hinzubiegen. Ob man das so detailiert braucht? Nunja - aber es geht. :D)

Die Patchbuchsen haben eine Farbcodierung, einfach mit der Maus ziehen, wie an einem Poti, dann wechseln die Farben.
Die Farbe Grau hat noch den Bonus, daß man dann einen kleinen gelben Kleber bekommt, auf dem man Notizen machen kann.

Hinweis:
Die PolyChain und Device ID Settings funktionieren leider seit irgend nem Firmwareupdate nicht mehr, weil Behringer da irgendwas an den SysEx Befehlen geändert hat und das leider nicht dokumentiert wurde.
 
SynthGate
SynthGate
Black Images Inc. ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
@SynthGate Nö, das ist schlauDesign, denn wenn das Teil nicht im Rack ist, dann muss ich für die Kanalauswahl nicht extra den Rechner anschmeißen. Ich finde das sehr gut so.
Ja, vorausgesetzt es ist nicht auf Softwaremodus gestellt, LOL. Womit wir wieder am Anfang wären. ;-)

Ich finde es doof, du findest es gut. Wie schön, dass es so viele unterschiedliche Geräte gibt und ein Forum, in dem man sich die Köpfe "einschlagen" kann. ;-)
 
fanwander
fanwander
*****
Eehm ich bin zu doof

Ich sehe die App im Appstore, aber der "Get"-Button ist ausgegraut und reagiert nicht
1671739300198.png

Was mich irritiert. Das ist von Behringer UK, hab ich da als deutscher User keine Rechte drauf?

Wenn ich im Appstore nach "Behringer" suche bekomme ich die Synthtribe App nicht angezeigt.
 
 


News

Oben