[Musik] Modular Diary

.Admin. schrieb:
AB SEITE 2 gibt es hier das MODULAR DIARY, dabei werden einfach aktuelle Soundschnipsel und Module vorgeführt und ein Soundfile eingebunden, zB via Soundcloud, YT oder als Mp3 und es muss für immer irgendwo bereit liegen, es kann auch hier direkt ins Forum geladen werden, am besten als 320bps-mp3 - 3MB sind pro Anhang machbar..

ALLES erlaubt - analog, digital, hybrid, es muss nur modular sein und zeigen, was mit Modul/System XY geht oder Kombi..
Kein Anspruch auf ausproduziert aber darf gern so sein.

________
Hier noch das Vorgeplänkel.. danke an Siebenachtel/punky
___

Hallo

Ich öffne hiermit das Modular Diary 07.

....................................................................


Gedacht ist es um hundskommunes,für euch jeweils typischesModular gedudel zu posten.
Sei es als Handgespieltes geklimper, Sequenzergedudel, oder gar Nonsens gezirpe.

Egal ob grosse Systeme oder nur wenige module,
egal ob Demos mit nur 20-30Sekunden länge oder gar was in CD länge.



Ein paar angaben wären jeweils nett. Hoffe ihr macht mit


Aber bitte nicht hier im thread labbern.
Wer fragen hat kann das im Begleitthread machen den ich jetzt dann oder nachher öffne in der modularsektion.
Hier also wirklich nur Demos bitte,kein gelaber

Ach ja,ist nur für Hardware Modular gedacht.
ein paralleler Thread für softmodulare wäre aber sicher ne gaaaanz coole Sache ;-)


Danke
punky schrieb:
ok,hier mein erstes post:

Hier das Audiofile


Die einzige Klangquelle ist mein Dr660 Drummi,
der geht parallel durch 2 BBDs,hinter jedem ein filter(+ ein BBD parallel auch in die Doepfer Filterbank für etwas Bass )
Müssten 7 module genutzt worden sein + 2 multiples
(edit: eine Linie desMAQ Sequenzers dient als Modulationsquelle für beide Filter. + dafü ralso auch ein multiple )


Ganz am anfang hört man den reinen Drumloop

Alles nix spezielles,habe nur so als begleitmusik zum löten das schnell gepatcht, nicht gross rumgeschraubt................ REC gedrückt und fettich..........


Dies ist trotz der einfachheit des Patches klanglich wirklcih ein ganz typisches Beispiel wie es bei mir tönt.
____UPDATE:
Habe die Fragen "drüben" beantwortet,bitte hier kein grosses gelabber ;-) (und ja genau,meines ist immer zu lang.......... )

http://www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?p=150356#150356

jau,.. wo genau kommt der WASP zum einsatz *dummfrag* (ich hab nur ne vermutung)..
 

ACA

||||||||||||
Der WASP kam nach dem Sampler, mit dem Text "... Lieferengpässe.. " zum Einsatz. Gross moduliert war er jedenfalls nicht.
 

ACA

||||||||||||
Sa, 20.1.2007

Das Monster lässt sich auch bändigen. Hier der Beweis:
http://www.metunar.ch/musik/instrumente/modular/modulaca2.mp3

Zum Einsatz kam:
Roland System 100 Sequenzer der die zwei Bananalogue VCS Module, welche als VCO geschaltet sind, ansteuert. Sie werden anschliessend mit je einem WASP-Filter bearbeitet.

Der "Solo"-Klang sind die zwei Döpfer Samplermodule, angesteuert durch ein R2M Ribboncontroller.
 
A

Anonymous

Guest
ist ja cool, ist ja ne richtige wundertüte dein Mönsterchen. Überhaupt o modulardemos......
Die tönen aber echt gut als VCO, bin überrascht.
 

ACA

||||||||||||
Als VCO haben die VCS Bananalogue Module einen kleinen Nachteil, das Stimmen mittels der "Rise" und "Fall Time" Drehregler geht nur sehr grob.
Wahrscheinlich hilft da ein Attenuator das feiner zu regeln.
Jedenfalls muss ich noch einiges Ausprobieren um das VCS-Modul richtig kennen zu lernen.

Allgemein bin ich überrascht, wieviel man bei so einem Modularsystem ausprobieren muss bis man es richtig kennt. Bei anderen Semimodularengeräte ist mir das nicht so extrem aufgefallen.

Der Ken Stone Ringmodulator hat mir bis jetzt auch sehr gut gefallen. Besser als der Cwejman. Den zweiten muss ich unbedingt auch bald in die Frontplatte montieren und ihn dann Stereo wie den Cwejman ausprobieren.
 
A

Anonymous

Guest
Yep, ich bin auch NUR am ausprobieren ( drum ja eigentlich auch der thread hier..... )


Ui, so gut der Ken stone ? Ich konnte bei den ersten Tests nichts mit ihm anfangen, hatte aber auch nur einen Sinus, und sowieso keine ahnung was patchen


Mach doch mal bitte ein Real ring klimbim file,
 

ACA

||||||||||||
Beim nächsten Eintag mache ich was mit dem Real Ring Modulator.
Mein Live-Set zusammen stellen hat jetzt aber Vorrang, also wird es noch ein Weilchen gehen bis ich das Aufnehme.
 

ACA

||||||||||||
Nein, den Döpfer Modular nehme ich nicht für das Live-Set.
Jedenfalls vorläufig nicht. Am Happy Knobbing würde ich aber gerne damit was Live machen.
 
super, wäre fein.. malsehn ,was den anderen noch dazu einfällt.. wie zB die reaktorenfrktion schließt sich mit analog zusammen und filtert analog, 2 menschen bilden hybrid was .. solang es musikalisch sinn macht, geht viel..
 
A

Anonymous

Guest
Yep, so sachen sind sehr cool.
Für viele Leute würde es sicher sehr viel Sinn machen nur ein kleines 3HE Rack zusammenzustellen, grad wenn man selber lötet.

ein Polivoksfilter würde dann fast hineingehören..................

Apropos: siehe nächstes post
 
A

Anonymous

Guest
ok, next one.
Diary 07 Demo Nr.2 von mir:
( völlig roh: --->start-Stopp, normalisiert, hochgeladen .
Ich habe auch nicht gepatcht, sondern nur nen mixer auf funktion getestet. aber auch mit allem gepatche tönts nicht besser, nur anders.
Das File zeigt sehr sehr schön wie Curetronic VCO und (mein) Polivoksfilter zusammen tönen)

Hier der Link


Patch:
Curetronic VCO ( Pulswelle) direkt in das Polivoksfilter gepatcht.
Sowohl MM als auch LP Ausgang des Polivoks auf nen mixer gelegt.
fertig ! 3Module

zusätzlich MAQ Sequenzer:
1 Linie auf tonhöhe des VCOs
die zweite moduliert den cutoff des Polivoksfilter
 

herw

||||||||
Re: Modular Diary 07: hundskommunes Modulargedudel (HWare)

Funky40 schrieb:
...Ach ja,ist nur für Hardware Modular gedacht.... Danke
ich verstehe echt nicht diese ständige Abgrenzung; sowohl Hardware - wie auch Software Modular-Anhänger haben doch dieselbe Intention: interessante Klänge zu erzeugen; und komm mir nicht, dass Software anders klingt; ich wette, dass die Unterschiede zwischen verschiedeenen Hardware-Systemen genauso groß sind wie die zwischen Hard- und Software-Modularen; kann es sein sein, dass (provokant gesagt) die Hardware-Modularen einsehen müssen, dass deren Optionen auf Dauer begrenzt sein werden (von Herstellerseite wie auch vom Geldbeutel); es erinnert mich an die Dislussion vor zwanzig Jahren über Schachspielen Mensch-Mensch und Maschine-Mensch.
Was soll das; wann werden die Softmodularen endlich mal als gleichwertig (mehr sag ich ja vorsichtshalber nicht) angesehen. Es ist doch sche**-egal, ob ein Patch hardwaremäßig mit ICs oder softwaremäßig am Computer per DSP erzeugt werden; beide Patches lassen sich doch einfach vergleichen und übertragen; warum diese überholte und immer währende Abgrenzung?????? Die Softmodularen sind nicht minderwertig! Ich kann dieses ständige "igittigitt" nicht mehr hören

ciao herw

PS: mann ich hab sooon Hals! :pferd: ;-)
 

ACA

||||||||||||
Von mir aus müsste das auch nicht unbedingt getrennt sein (Soft- und Hardwaremodular).
Cool wären doch auch die Kombination von beidem. Es gibt ja auch mittlerweile ein paar digitale Module für die Modularsysteme.
 
Buchla macht das schon länger, auch andere wie zB Emu haben schon sehr früh Digitaltechnik eingesetzt. Und mit Reaktor arbeiten ja auch nicht nur Blödmänner™

Denke, dieses Thema ist immernoch sehr vom Einzelnen abhängig..
Ich pers. trenne es nur für die Praxis, es ist eben schwierig, das HW Teil (analog) mitzunehmen, was aber auch eine Frage der Konstruktion ist..

Klanglich gibt es allerdings auch ein paar generelle Unterschiede, die zzt sicher noch ein Thema sind.. Hybrid wäre sehr interessant..
 
A

Anonymous

Guest
gut, ich habe jetzt auch en dicken Hals, soooooooo dick ;-)
und habe vorheriges post noicht durchgelesen.


eigentlioch wollte ich hier überhaupt gar kein geschwafel,
noch nicht mal das kleine von mic.

Es macht das Konzept des diary wie ich es mir vorstelle kaputt.
die Idee besteht darin nur posts mit Demos zu haben die mit ner kleinen erklärung vershen sind.
Ich möchte da was neues probieren auf die Beine zu stellen:
eben das gemeinsame Diary.


Worum gehts ?



hier gets auch ein bisschn darum zu zeigen dass auch die Leute mit Systemen jenseits der 10'000€ meistens nur mumpiz machen.
Ich will nicht einen elitären "nur" Hardware modular thread.
Ich will einen;: "ich lass die Hosen runter" modular demo thread.

Und das ganze hat vielelicht mehr noch mit dem Geld was sowas kostet zu tun als damit ob es jetzt software oder Hardware module sind.


Es ist auch interessant zu sehen welche Leute zwar massig über ich kaufe dies und das
und ich ahbe schon dies und das quatschen,
aber hier ein Demo posten ist nicht.
Wahrscheinlich machen auch die nur mumpiz klänge.
 

ACA

||||||||||||
Funky40 schrieb:
Ich betrachte den ganzen PC asl ein modularsystem, dort KANN ich dann gar nicht abgrenzen.
Wäre doch lächerlich wenn mansagt:
ok, software modular darf man hier poisten, aber den Sequenzer darfst du nicht nutzen,
oder das plugin.
Wo bitte soll man bei software die Grenze ziehen ?
Also unter "Modular" verstehe ich die Zusammenstellung von Klang wie Steuermodulen, die einzeln keinen Nutzen haben aber in einem Patch einen Sinn/Klang ergeben. Also die Kombination von einfachen "Grundmodulen", damit kann man flexibel und auch auf unübliche Art was zusammenstellen, das ist für mich der Vorteil eines Modularsystems.
Was und wie die Module erzeugt werden ist mir eigentlich furz. ;-)

OK, mehr schreibe ich dazu nicht, bin jetzt genügend im Forum gewesen, muss noch was produktives machen. ;-)

Also hier kommen nur noch Demos von mir rein und kein geschwätz. Ich schwöre!
Obwohl eine Frage hier hin und wieder schon noch praktisch .....
:mrgreen:
 
A

Anonymous

Guest
koplett editiert



Die Idee war es die Leute die modualrsysteme haben dazu zu animieren einfach mal REC zu drücken und dann stopp, und das file dann hochzuladen.
Das ist alles

Das war die Idee



Und ich als Threadstarter nehme mir das recht heraus wünsche zu stellen wie ich mir den thread denke.
und wenn herw sich hier aufregt drüber dass ich software Modulare ausschlisse dann tut mir das leid, weil ich weder seine arbeit noch nicht software diskriminiere.
Ich wollte nur für den thread ne Grenze ziehen, das ist alles.
 
A

Anonymous

Guest
konnte mich ja nicht einloggen als ich da mal rein wollte,
und ob ich es raffe ist dann ne andere Frage.
aber ansonsten wäre es vielleicht genau was ich suche...........



ein bisschen dikutieren ghet hier schon, ( meine posts waren aber zu lange )


Ich finde die Idee des diary sehr interesant, die Frasge ist wie man die Leute dazu bewegt hier mitzumachen.
ACa hat die Idee aufgegriffen, hatte ihn aber auch persönloich gebeten..............


software modulare gehen hier schon, ... jetzt......, das ist nicht das Problem.
Das Problem ist sie gehen dann nicht mehr wenn die Leute hier ein bisschen mimachen würden, bzw. einfach wenn ne gewisse Menge an Input kommt
------> es wird unübersichtlich


betrachten wir es mal so: ich möchte ne Tradition starten, die zum rollen bringen
Ich möchte sie aber so starten wie ich es mir letztendlich vorstelle, wenn es laufen WÜRDE

___________________________________________________________


im übrigen bin ich auch sehr an Demos von herws Raktor modularem interessiert, ebenso von anderen softmodularen.


aber auch da: in dem momnet wo die Leute mitmachen bei softmodular muss es einfach ne eigenen abteilung sein.


Solange aber nur 3-4 Leute was machen ists in der Tat eigentlich wurscht.
Umgekehrt geht aber auch gar nichts verloren wenn es getrennte threads sind, ausser:
die threads fallen in der liste immer wieder nach hinten wenn man nicht regelmässig was nachschiebt


Das wäre wirklich ein argument
Und das andere ist eben:
sowohl die soft als auch die Hard Modularianer mal dazu bewegen Diary files zu machen
= MomeNtaufnahmen/SchnAppschüsse (also nicht eigentliche Demos )

________________________________________________________________-


noch was, und das ist wichtig:
hat man softmodular und Hardmodular in einem thread,
dann führt das viel eher zu einem Vergleichen.
Und ich finde genau das falsch.

In beiden Welten, anlaog und software muss man gewisse abstriche machen, und beide Welten haben sie stärken.





naja, schon wieder so lange, aber weniger blödsinn diesmal :wnk:
 
meine sicht: musik machen und sounds sind vorn, aber du hattest glaub' ich schon nen login, du könnstest also eben was aufmachen und die sounds reinladen und dann einfach kommentieren. oder ich mach es für dich oder alle und bau das ein.

HIER: alles was modular ist, egal ob digital, hybrid, analog…

wenn du spezielle wünsche hast, kanns aber sein, - nur zu, hab auch noch massig audioschleifen von modularsessions rumeiern..
 
A

Anonymous

Guest
Funky40 schrieb:
Es ist auch interessant zu sehen welche Leute zwar massig über ich kaufe dies und das
und ich ahbe schon dies und das quatschen,
aber hier ein Demo posten ist nicht.
Wahrscheinlich machen auch die nur mumpiz klänge.
Man Funky, mach Dich mal locker!

Ich höre da einen ziemlichen Neid raus, hab ich ja schonmal gesagt. Dabei hast Du selber auch nicht gerade wenig Zeug.
Wenn Du Dich blos über die geringe Beteiligung ärgerst, solltest Du mit solchen Kommentaren aufpassen. Man muss nicht immer alles schreiben, was man denkt (das muss bei mir auch erst noch vollständig in den Kopf rein). Ich fühle mich durch solche Kommentare jedenfalls ziemlich angegriffen. Ist wahrscheinlich so ähnlich wie bei Dir mit meinen Kommentaren zum PulseEmitterSynth.
Ich glaube hier gibt es auch einen weiteren Diskussionsbedarf, so dass der Abschnitt vielleicht in nen eigenen Thread rein könnte.

1. Was "mumpiz" ist oder nicht, ist jawohl eindeutig Geschmackssache.
2. Geräte zu besitzen hat noch lange nichts damit zu tun, diese auch
zu beherrschen und damit tolle Klänge zu machen.
Ist das ein Grund den Besitzern die Geräte nicht zu gönnen?
3. Vielleicht wird ja ständig tolle Musik damit gemacht, aber diejenigen haben keinen Bock, was öffentlich zu machen, sondern machen nur für sich selber Musik.
4. Vielleicht wird auch Musik damit gemacht und deshalb besteht keine Zeit für solche Demos.
5. Man kann Leute nicht zu Demos zwingen, schon gar nicht mit solchen Kommentaren.
6. G.A.S. ist in vielen Fällen schon eine ziemliche Sucht und von daher schon separiert vom Output zu betrachten.

Sorry, aber der Thread ist ja eh schon verlabert jetzt, kann ja einer von den Moderatoren abschneiden.
 

Jörg

*****
Funky40 schrieb:
Die Idee war es die Leute die modualrsysteme haben dazu zu animieren einfach mal REC zu drücken und dann stopp, und das file dann hochzuladen.
Das ist alles

Das war die Idee
Eine schöne Idee. :)
"Aus dem Leben eines Modularbesitzers" ;-)

Leider kann ich mich nicht beteiligen, weil bei mir alles analog läuft und ich nicht spontan was digital mitschneiden kann.
 
A

Anonymous

Guest
nö ,lasst den thread mal so:

BITTE nichts abtrennen !!!


Es sind erst drei oder 4 Demos gepostet.
notfalls können ACA und ich die in nen neuen Thread beamen.
( ihc frage dann ACa am Samstag )


Die Idee des Diary ist interessant wie ich finde, sie hier zu disskutieren ist auch interessant.
wie gesagt:ich würde gerne nen Tradition in die Wege leiten


ab und zu:
--------> Rec
--------> 1-2 minuten warten oder schrauben
--------> stopp

-------> normalisieren, als "gutes" MP3 oder Ogg Datei speiichern
------> hochladen



_______________________________________________________

ok, ich habe herw eingeladen hier mitzumachen,
obwohl ich finde dass sein Reaktor modular ein eigenes Diary wert wäre.


Aber stimmt: solange hier nur einzelkämpfer files abliefern sollten wir zusammenspannen !!!


Und wenn eines Tages mehr Leute mitmachen sollten, dann vielelicht in etwas bürokratischerer Manier soft und Hardware getrennt.
 
done, .. Threadtitel kannst du auch selbst editieren, wenn du magst (erstpost edit und betreff neu tippen)

Hab mal "Modular" genommen, weils das richtige Fach wäre dafür..
Nunja, wie du siehst ist keiner gegen dich, nur wolltest du was rel Spezielles, das hat keiner gerafft..

Denke aber immernoch: Mach doch am besten im WIKI ne lange Leiste auf und die kommt jedes Jahr einzeln in die Modularsektion..

Oder eben wieder im Thread / Forum.. Denke aber - so wie du das willst - ist das besser, wenn du es selber einpflegst und es im Forum quasi "besprichst"? oder?..

Du bist der Chef, es war ja deine Idee, daher gebührt dir auch die Ehre..


Klangzentrum lasse ich aber auch hier im Forum weiter so laufen, denn es postet sich leicht und es ist eben etwas vergänglicher als geplant. ;-) Nicht schlimm.. Die Sachen im Wiki sind ein bisschen "fester".. es gibt dort übrigens auch Diskussionsmöglichkeiten direkt "daneben"..

Beispiel?
https://www.sequencer.de/synth/index.php ... ng_Members
wäre hier diskutierbar:
https://www.sequencer.de/synth/index.php ... ction=edit
bvzw nur ansehen:
https://www.sequencer.de/synth/index.php ... ng_Members

nur so als Anregung.. oder einfach im Forum..

Your Choice™

oops, ging schnell:
DAS NEUE AUDIOLAGER IST HIER


www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic. ... highlight=
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
Denke aber immernoch: Mach doch am besten im WIKI ne lange Leiste auf und die kommt jedes Jahr einzeln in die Modularsektion..
Yep, denke ich auch


ein -anfang ist aber mal gesetzt

Im Wiki sehe ich es aber eher wieder getrennt nach:

HW System
soft System
DSP Systeme wie G2, Pulsar und der andere dens noch gibt
 
wie du magst.. your project.. editieren kann da zwar auch jeder mit login, aber das werden die leute bestenfalls bei tippfehlern und so machen..

alles offen.. da ginge auch eine patchsammlung.. generell.. denn dort kann man patches hochladen, habs leider bisher nicht geschafft hier ins forum sowas einzubauen..
 


Neueste Beiträge

News

Oben