Modulationen

Hi

Welcher VA hat die meisten Modulationsm


Hi

Welcher VA hat die meisten Modulationsmöglichkeiten?

Gibt es überhaupt VA`s die im Bereich Modulationsmöglichkeiten
mit Synth`s wie Oberheim XPander/Matrix12 mithalten können?

:?: :!:
 
ja, die Modulationsmatrix ist eigentlich heute nicht mehr so

ja, die Modulationsmatrix ist eigentlich heute nicht mehr so selten, man kann sie fast vorraussetzen.. sogar der http://www.sequencer.de/syns/korg Korg microkorg hat eine..

in sachen klang kann zwar keiner mit dem http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander mithalten, aber der http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf Q ist imo der, der am meisten bietet, natürlich nach dem www.sequencer.de/syns/clavia Clavia G2, denn letzlich ist er ja auch http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html Virtual Analog Synthesizer (VA, digitale Simulation) , wenn auch modula

der überbietet den http://www.sequencer.de/syns/oberheim Oberheim dann natürlich noch..

auch ganz nett: www.sequencer.de/syns/access Access virus (je neuer, desto mehr.. aber evolutionär mehr)

keine matrix haben die nordleads, eine echte modmatrix haben auch die novation sachen nicht..

hoffe, das hilft dir etwas weiter?

:hallo:
 
Ja, vielen Dank! :!:

Wie verh


Ja, vielen Dank! :!:

Wie verhält es sich eigentlich mit dem Korg Z1
in Bezug auf die Modulationsmatrix?
 
der hat zwar keine, aber eine sehr grosse und lange Liste am

der hat zwar keine, aber eine sehr grosse und lange Liste am Ziel, vergleichbar mit dem www.sequencer.de/syns/alesis/AndromedaA6.html Andromeda A6 Andromeda System..

sehr vielseitig.. http://www.sequencer.de/syns/korg Korg Z1 ist ohnehin empfehlenswert..
 

frixion

||||||||||
[quote:56bf5792fe=*Recyler*]Wie verh

Recyler schrieb:
Wie verhält es sich eigentlich mit dem Korg Z1
in Bezug auf die Modulationsmatrix?
Der hat zwar keine klassische Mod.-Matrix, du kannst aber extrem viele Parameter modulieren, leider hat man kann man die Oszis nicht als Mod.-Quelle verwenden.
 
Ich bin jetzt ein bi

Ich bin jetzt ein bißchen verwirrt:
Wenn ein Synth "eigentlich" keine Modulationsmatrix hat,
man aber trotzdem viel modulieren kann,
was ist denn dann mit dem Begriff "Modulationsmatrix"
eigentlich gemeint?

:?:
 

haesslich

*****
eine modulationsmatrix ist, wenn du sozusagen eine tabelle h

eine modulationsmatrix ist, wenn du sozusagen eine tabelle hast, wo du links die modulationsquelle, rechts das ziel wählen kannst.
und die tabelle hat dann mehrere einträge, so dass du schön viel modulieren kannst. das ist natürlich, wenn du genügend einträge machen kannst, und viele quellen und ziele hast, schon ziemlich frei. fast - aber auch nur fast ;-) - wie bei einem (semi-)modularen synthesizer.

aber wenn du z.b. in der oszillatorsektion irgendwo einen parameter "pitch modulation" stehen hast, und kannst dann dort zwischen verschiedenen modulationsquellen wählen, dann hast du halt keine matrix. wenn aber genügend parameter vorhanden sind, ist man (fast) genauso flexibel.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Auch da gibt's verschiedene Versionen. Manche Synths lassen

Auch da gibt's verschiedene Versionen. Manche Synths lassen nur Controller und vielleicht Keytracking als Quelle zu, waehrend sich andere per Mod-Matrix fast Semi Modular verschalten lassen. Also auch Huellkurven, LFOs oder Oszillatoren mit diversen Zielen verknuepfen koennen...
 
[quote:597362fcf3=*Recyler*]Ich bin jetzt ein bi

Recyler schrieb:
Ich bin jetzt ein bißchen verwirrt:
Wenn ein Synth "eigentlich" keine Modulationsmatrix hat,
man aber trotzdem viel modulieren kann,
was ist denn dann mit dem Begriff "Modulationsmatrix"
eigentlich gemeint?

:?:
modmatrix ist eine liste von mehreren "verbindungen" mit vielen quellen und zielen an einer zentralen stelle .. andere synthesizer haben faktisch ihre modulationsmöglichkeiten dort, wo der entsprechende parameter ist und bieten ALLE quellen an oder sehr sehr viele.. und das ist beim z1 der fall, alle 4 LFOs, ENVs, CCs und so weiter.. der http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf Q hat sogar eine fast matrix, wo auch OSCs als quelle dienen können.. das ist faktisch die königsdisziplin!
es gibt quasi 3 typen von quellen in der matrix:
langsame.. das sind meist controller und am wenigsten problematisch.. immer drin ist das modwheel .. als beispiel..
interne modquellen mittlerer art wie LFOs und ENVs sind die regel, sonst wäre das witztlos und wie oben beschrieben beim Q noch eine möglichkeit, wirklcih SCHNELLE quellen zu verwenden wie die oscs .. das ist natürlich obergut.. und DAS ist dann schon fast modular,
wobei richtig modula das freie verkabeln des signalweges wäre, was natürlich auch der Q nicht macht..

besseR?
 
das wurde in einer echten matrix aber sehr wenig wirklich ge

das wurde in einer echten matrix aber sehr wenig wirklich gemacht.. emx (vcs3 / synthi 100) ist eher eine ausnahme als eine regel..
 


Neueste Beiträge

News

Oben