Module bei Amazon bestellen

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von moondust, 18. Mai 2017.

  1. moondust

    moondust bin angekommen

    Habe heute auf ner Synthesizerwebsite auf das untere Werbefenster geklickt, und siehe da ich bin bei Amazon gelandet .(die Preise sind in Dollar ,wahrscheinlich ist das Amazon USA )
    Was mich etwas stutzig machte. Module bei Amazon bestellen?
    ich habe dann man Modular Synthesizer eingegeben, und siehe da. Da kommen doch einige.
    4 ms, Pittsburgh,Sputnik Modular, Moog, Tip Top Audio,Blue Lantern, Malekko Heavy Industry, Mutalbe Instruments,Sythrotek,
    Studio Electronics,Dave Smith Instruments, Waldorf, Roland, Arturia.
    Aber vielmals nicht das volle Sortiment.
    Wer selber mal stöbern will , hier der Link.
    https://www.amazon.com/s/ref=sr_pg_10?r ... B00V5BP2H4
     
  2. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Ich bestell grundsätzlich nix bei amazon.
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Amazon ist doch mittlerweile genauso ein Marktplatz wie eBay. Mittlerweile blickt man da doch gar nicht mehr durch. Mal ist Amazon der Händler, mal der Versender, mal beides. Mal ist Musicstore der Händler und Versender oder was immer für eine Kombination daraus auch.
    Wenn man sich dann wegen einer Lieferung beschweren will zeigt jeder auf den anderen und Du hast verloren.
     
  4. der berliner

    der berliner bin angekommen

    Bis jetzt hatte Ich nie Probleme mit dem Kundenservice von Amazon.Egal ob es um Bestellungen oder die anderen Prime Dienste ging.
    Ganz im Gegenteil.Teilweise Rückrufe vom Kundendienst innerhalb von 10 Minuten.
     
  5. darsho

    darsho verkanntes Genie

    @Moondust: Kauft Ihr Schweizer denn eher bei Amazon USA als bei den europäischen Amazons (UK, France, Deutschland).
    Was Du da verlinkt hast sind Angebote die man auf Amazon USA findet.
    Bei Amazon Deutschland finden sich keine Module, auch nicht von Marketplace Händlern....einzige Ausnahme ein Modul von Waldorf.
     
  6. øsic

    øsic bin angekommen

    Ja macht sie nur kaputt die kleinen und mittelständigen Geschäfte wie Schneidersladen.

    #BoykottAmazon :supi:
     
  7. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Wenn Scneidersladen ein vernuenftiges Angebot hätte, tät ich da auch mal was kaufen. Die Hälfte ist ausverkauft, viele Modulanbieter gibt es dort erst gar nicht und viele normale analoge Synthsachen auch nicht. Doepfer kriegt man überall, dafür brauche ich keinen Schneiderladen.
    Mag jetzt harsch klingen, aber was an dem Laden toll sein soll, erschließt sich mir nicht.
    Bin aber offen für Erklärungen.
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Klar hat Andreas Schneider eine Lanze für Modular gebrochen und es in Deutschland, vielleicht sogar in Europa erst groß gemacht.

    Aber ich gebe Herrn Darsho auch recht, wenn ich was über Schneiders erwerben möchte ist das immer sehr umständlich.

    Entweder sind die Sachen:
    - nicht gelistet
    - gelistet aber nicht verfügbar
    - es gibt keine Info ob die sie jemails wieder verfügbar sein werden
    - keine Info wann sie weider verfügbar werden
    - Module nicht sauber erklärt/Funktionsumfang dargestellt

    Mann muß immer erst mehrere Telefonate mit Schneiders führen um überhaupt geklärt zu bekommen ob man an das Modul herankommt, es bekommen wird.

    Eigentlich sind das alles keine Probleme die sich in der heutigen Zeit nicht durch die ordentliche Pflege eines ordentlichen Webshops lösen liessen.

    Man hat das Gefühl das das Internet oder besser gesagt der Verkauf übers Internet für Schneiders eine untergeordnete Rolle spielt.
    Anders kann ich mir dieses "zaghafte" :floet: Geschäftsgebahren übers Netz nicht erklären.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Eine Sache noch zu Amazon:

    Alles was ich so suche an Musikstuff wird bei der Googlesuche auch bei Amazon angezeigt.
    Aber "noch nie" war eine Sache jemals verfügbar, kauf- oder erwerbbar.

    Das scheint ne Riesengroße Blase zu sein nur um potentielle Käufer auf die Amazonseite zu locken, oder sie von anderen Seiten fernzuhalten.
    Urteil:
    Nervt nur.
     
  10. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Man kann in einem Webshop aber auch nur die Daten zuverlässig eintragen, die man vom Hersteller erhält. Wenn von dieser Seite der Informationsfluss nicht stimmt, dann kann auch Herr Schneider nichts dran ändern.
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Ich stell mir das in dem Fall (mit den ganzen Kleinherstellern) ein bisschen wie ein Flohzirkus vor. :mrgreen:
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Dann würde ein Telefonat mit Schneiders ja auch nix bringen, weil sie die Daten nicht "hätten".

    Man müßte, wenn man das Geschäft weiter machen möchte, einfach Leute einstellen die sich darum kümmern.
    Andere Webshops könnens ja!

    Desweiteren meine ich nicht das superseltene Modul "XY-Hype-Blahh von Blah", sondern auch absolute Standardmodule von den großen Herstellern wie Doepfer, Intellijel, etc..
    Da läuft das genauso schlecht.

    Schneiders hat eigentlich den Webshop gar nicht "aufgestellt", so wirkt es jedenfalls.

    Warum macht man einen Webshop, wenn doch alles per Telefon geklärt werden muß?
     
  13. serge

    serge ||

    Ich komme mit dem Webshop von Schneiders sehr gut zurecht, bei begehrten oder seltenen Modulen frage ich per Email nach. Klappt seit Jahren gut für mich.
     
  14. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...ich habe jetzt mal, stichprobenartig 5-6 Module bei Schneidersladen eingegeben(was ich so vor 1-2 Jahren kaufen wollte/gekauft habe) und siehe da, detaillierte Angaben, alles verfügbar oder eine Angabe, wann verfügbar.

    Genau so hätte ich mir das damals gewünscht, war aber Essig weshalb ich dann letztendlich woanders gekauft habe.
    Da muß ich meine Meinung revidieren, da hat sich sehr wohl etwas getan.

    Aber man sieht auch wie langwierig einmal gemachte negative Erfahrungen in Erinnerung bleiben, jedenfalls was mein Kaufverhalten betrifft.
     
  15. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Schneiders hat z.B. keine Module von Eowave, EMW oder Dreadbox, das wundert mich. Kaum etwas von Pittsburgh auf Lager. Und nichts von 2hp, wobei die glaube ich ausschließlich selber über ebay vertreiben.
    Von nicht-modularen Sachen gar nicht zu sprechen. Kein Korg, Arturia, DSI usw.

    Aber ab und an haben sie dann doch was, was man nur da bekommt, wie letztens als ich dieses Tip Top Flying Bus Board Kabel für Eurorack benötigt habe.
    Aber so 'das übliche' was ich so kaufe gibt es dort schlicht und ergreifend gar nicht, bis auf Doepfer Module. Aber die krieg ich hier um die Ecke beim Musicstore auch alle.

    Kann natürlich sein, dass es halt eher ein Ladengeschäft ist statt ein Online-Shop. Ich kenne mich auch nicht gut aus mit der Modularszene usw.
    Mir fällt halt nur öfter mal auf, dass es kaum mal was dort gibt, was ich kaufen will, wohingegen das bei anderen Läden erhältlich ist, die eben NICHT auf Modular spezialisiert sind sondern alles mögliche haben.
    Ich würde da gerne öfter mal was kaufen, aber es ist dann halt einfach nur alle Ewigkeiten mal so etwas wie das erwähnte Flying Bus Board Kabel.

    Aber alles gut. Muss ja jeder selber wissen, was er verkaufen will. Geht mich nix an.
     
  16. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Das ist mir auch schon aufgefallen. Ich klicke manchmal sogar drauf, z.B. wenn es um gebrauchte Sachen oder sonst irgendwie schwer zu beschaffenden Kram geht. Vielleicht hat man ja Glück^^
    Als mir das dann mal auffiel, hab ich diverse Hersteller/Produkte durchgetestet. Merkwürdige Praktiken.
    Aber auf ebay findet man ja auch 99,- Midi Controller für 300,-.
    Naja, was soll man dazu sagen...Man kann Geld zwar mit ins Grab nehmen, bringt aber auch nicht wirklich was.
     
  17. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Was zählt ist der billigste Preis den der Musiker=Kunde zahlt.
     
  18. moondust

    moondust bin angekommen

    ich auch , aber ich guck immer . Vor allem wenn ich ein Buch brauche und bestelle es in meiner Buchhandlung
     
  19. PWM

    PWM Power of Analog

    Ich bin schon seit Anfang an bei Amazon zufriedener Prime Kunde. So einen guten Kundenservice hatte ich bisher nur bei Amazon erlebt. Und ich habe schon ein paar mal was umgetauscht. Auch Sachen die defekt waren. Da gibt es kein wenn und aber. Da wird zuerst mal gleich ein neues Teil rausgeschickt das am nächsten Tag da ist und das defekte Teil kann man dann gemütlich zurückschicken und hat schon gleich Ersatz.
    Da wird nicht gefragt warum oder so.
    Der Kunde ist König und fertig.
    Was der Kunde sagt stimmt.

    Ich bin großer Fan von Amazon.
    Wär jeder Händler so, wär ich happy.
    Und die Preise stimmen. Keine Abzocke.
    Die Zeiten sind vorbei.
    Amazon sei Dank.
     
  20. pulse

    pulse Tach

    Wenn möglich bestelle ich NUR bei Amazon (zumindest im Vergleich zu anderen großen Shops wie Saturn,...). Denn bei 99% aller Läden gibt es immer Ruhmreiche, wenn es um Reklamationen geht. Ausnahme: Amazon. Letztens ein 1 1/2 Jahre alter Wasserkocher kaputt gegangen. Nach 3 Minuten im Amazonchat hatte ich einen kostenlosen Retourschein im Postkorb. Das ist für mich Service. Grüße
     
  21. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Besonders wenn sie auch den letzten kleinen Händler kaputt gemacht haben, dan hast Du keine Alternative mehr und dann kann man auch endlich den Service abbauen.
     
  22. Sekim

    Sekim bin angekommen

    Ich meide Amazon aus Prinzip und kaufe, wenn möglich, Module bei Schneiders. Und natürlich nicht bei Thomann et al., auch wenn ich dort sonst sehr zufrieden bin.
    Auch wenn ich es von hier aus bisher leider nicht geschafft habe dort zu sein, liegt mir sowas wie die Superbooth etc. doch am Herzen.

    Alles Gute
     
  23. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Das finde ich auch bedauerlich aber was oben zum Amazon-Service gesagt wurde stimmt halt. Irgendwas im Arsch, umtauschen, 2 Minuten online bei Amazon. Bei Apple 1h, auf jeder zweiten Seite haben sie mir in großen Lettern erklärt wie wichtig ihnen ihr Service ist und wie gerne sie mir helfen wollen - und wolle nich viellei nich Ipod in gelb kaufe? Und um dann die Scheiß-Verpackung zum zurückschicken zu bekommen, musste ich noch mit so einer Knallpfeife chatten. Idiotenverein...
     
  24. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Vorallem scheint es den Leuten allen, die bei/für Amazon verkaufen auch so gut zu gehen, dieser von allem losgelöste "Der Kunde ist König Gedanke" verursacht bei denen ganz grosse Glücksgefühle - Eine Alternative gibts ja für sie nicht (mehr).

    Grundsätzlich finde ich das auch total toll wenn dann sofort ein LKW losgeschickt wird, der ohne nachzufragen das gleiche Produkt noch mal bringt. Die Ressourcen unseres Planeten sind ja zum Glück unerschöpflich. Ok, stimmt alles nicht. Aber der Service stimmt.
     
  25. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Was hat denn jetzt guter Service mit den Ressourcen unseres Planeten zu tun? Muss man jetzt akzeptieren, kaputte Dinge zu bekommen, um den Planeten zu schonen :selfhammer:
     
  26. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Ihr könnt aber sicher sein das sobald Amazon alternativlos ist sie auch diesen tollen Service einstampfen werden, oder er Geld kosten wird(ist bei "Prime" ja teiweise schon heute so).

    Seit es in Bad Hersfeld Gedanken zur Bildung eines Betriebsrates gibt, gibt es bei Amazon auch Abwanderungsgedanken und soeben wird imho in Polen ein neues Logistikzentrum aufgebaut natürlich in Konkurrenz zu Bad Hersfeld.

    Solche Dinge muß man bei Amazon imho immer im Auge behalten.

    So etwas ähnliches konnte man schon super bei den Mobilfunkern beobachten.
    Bereits kurze Zeit nachdem E-Plus in Form von "Base" die Peisbüchse der Pandora in Form der Flatrate geöffnet hatte ging der große Stellenabbau bei Vodafone, DTAG und O2 los und somit wurde auch der gute Service eingestampft.
    Heute nehmen sie sich alle nix mehr und der Service ist überall gleich schlecht.
    Bereits einfachste Prozesse wie z.B. zum Vertragswechsel, die jahrelang problemlos vollzogen wurden funktionieren nun nicht mehr und der Kunde hängt stundenlang bei zig Anrufen in der Warteschleife(Stellenabbau) und probiert sein Problem vorzubringen.

    Amazon hat jahrelang keinen Gewinn gemacht und der Auftrag der Firma war einzig und allein "durchalten bis die kleinen im Eimer sind".
    Sobald das gänzlich passiert ist wird Amazon seine Saat in Form des Services "ernten" und ihn abschaffen oder verteuern.
     
  27. serge

    serge ||

    Nein, mit einem defekten Produkt muss man nicht leben – es kann ja repariert werden. Der Komplett-Umtausch lässt dagegen tatsächlich einen erhöhten Ressourcenverbrauch vermuten.

    Der Kauf vor Ort bietet hier den Vorteil, dass man das Objekt der Begierde ausprobieren und auf Fehler testen kann.

    Ich stimme Xpander-Kumpel und seinen Bedenken zu: Amazon bemüht sich mit allen Mitteln, Monopolist zu werden.
     
  28. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Auch für $Amazone oder andere $Firmen ist Preis alles. Momentan noch benötigte $Standorte/Lager (planen ja fliegende Warenhäuser) ~Arbeiter, ..., sind Kostenfaktoren und so niedrig wie möglich zu halten. Auch die Herstellung der Produkte ist billig, die Subhändler haben nichts zu lachen da, =Sklaven. Ob ein Produkt 1 mal (=ganz==funktionstüchtig) oder X mal versendet wird ist egal, das bezahlen ja die Hersteller und nicht Amazon. ... .
    Ausbeutung in momentaner Perfektion für deine Geilheit!
     
  29. MacroDX

    MacroDX Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen

    Ich hatte auch mal ein Modul über Amazon bestellt, allerdings war der Händler dahinter dann Musikhaus Korn. War somit einfach praktisch, die Abwicklung über Amazon machen zu können.
    Von einem hier bereits genannten Kleinhändler wurde ich übrigens mal rüde einfach stehen gelassen, als ich es gewagt habe darauf hinzuweisen, dass man auf seiner Shopseite nur sehr schwierig etwas über die Suche findet. Ich wollte da ja einkaufen, aber zum enttäuschenden Shoppingerlebnis gesellte sich dann eben noch die herablassend wirkende Behandlung. Von daher hatte ich dann den Eindruck, man braucht mich da als Kunden nicht und dann kann ich wohl auch guten Gewissens zu großen Häusern gehen.
     
  30. pulse

    pulse Tach

    Du meinst, neben den 8 Millionen anderen Onlineshops wird Amazon irgendwann wirklich mal alternativ los? Dann würde ich mich an deiner Stelle jetzt aber ordentlich mit Aktien von denen eindecken ;-) Sollen sie den Prime-Dienst etwa kostenlos anbieten? :shock:

    Natürlich baut Amazon ein Logistikzentrum in Polen - genau wie in Frankreich, Italien und X anderen Europäischen Ländern. In Dortmund und drei anderen Orten in Deutschland werden Ende 2017 auch neue Logistikcentren eröffnetet - Abwanderung sieht anders aus. Wie sollen sie auch sonst zB ihren Same-Day Service weiter ausbauen?

    Ich will Amazon ganz sich nicht in den Himmel loben und es ist wichtig die Sachen kritisch zu hinterfragen. Aber man muss nicht immer gleich aus allem eine Verschwörung machen.

    Grüße und ich gebe ab an "Zurück zum Thema" :)
     

Diese Seite empfehlen