Monitore entkoppeln

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Alex, 9. Januar 2008.

  1. Alex

    Alex Tach

    Moin,

    hier im Forum kam in einem anderen Thread gerade die Frage auf, ob man seine Abhöre vom Tisch entkoppeln sollte. Verstaerker schlägt Monitor-Ständer vor, Thedi diese kleinen Spikes, die man sonst nur von den HiFi-Nerds kennt.

    Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht? Mein Tisch schwingt für mich nämlich nicht hörbar mit. Bei sowas bin ich aber auch bekennend taub. Ich glaube nix, bevor ich es nicht hören kann.

    Was sagt denn ihr dazu? Habt ihr selbst Erfahrungen damit gemacht?

    Grüße

    Alex
     
  2. ich hab meinen Tisch auch nicht schwingen gehoert , wohl aber gefuehlt

    als ich dann die Monis auf Stands hatte, war ich erstaunt wiviel besser (offener, besseres Stereobild, deutlicherer bass) alles klingt (wahrscheinlich schon wegen der groesseren Distanz)


    vielleicht taugt ja auc das hier was
    https://www.thomann.de/de/primacoustic_isowedge.htm
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ein Teil - der andere ist, dass du das Spiegelbild vom Hochtöner (dessen Schall spiegelt sich an der Tischplatte) nicht mehr mithörst.

    Spikes entkoppeln nicht - sie koppeln an, im wesentlich klapperfrei. Generell wird das Gehäuseschwingproblem etwas überschätzt - ein bisschen Schaumgummi unter die Box und der Spuk ist vorbei.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    der bieger hat gemeint, schwere steinplatten!!

    ich muß auch grad was gutes finden...

    die billigsten boxenständer https://www.thomann.de/de/quick_lok_bs30 ... _stand.htm
    haben aber nur eine sehr kleine auflagefläche, fast schon zu wackelig für meine event 20/20

    ich überleg grad ikeahocker http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70087212

    plus steinplatten. oder steinplatten direkt auf den tisch.

    die hocker sind zwar niedriger als die boxenständer und kosten fast genausoviel, allerdings haben sie größere fläche, und könnten die steinplatten auch noch aushalten, und falls ichs nicht brauch hab ich 2 schnieke barhocker, zum an der bar hocken ;-)

    na ich weiß eben auch nicht!

    irgendwer noch gute vorschläge?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da bin ich jetzt beruhigt: Hab meine Boxen auf so ner universellen Unterlegmatte aussem Baumarkt (als Anwendungen stand auf jeden Fall Waschmaschine drauf).

    Soweit finde ich eigentlich dass die ganz gut klingen (dafür, dass es billige nEar 05 Experience sind).
    Naja, der Bass ist aber schon ein bißchen schwachbrüstig, aber das liegt wohl eher an der Boxengrösse.
     
  6. thedi

    thedi Tach

    Boxenständer ist bestimmt ganz gut - wenn man den Platz hinterm Tisch hat - ich würde zb zu weit an die Wand kommen. Vorteil am Ständer ist natürlich, das du die Höhe individuell anpassen kannst - aber das ist bei meinem Tisch auch so - den habe ich extra auf meine Ohrhöhe und für meine Bedürfnisse anfertigen lassen...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab ich auch so gemacht und funktioniert einwandfrei ;-)
     
  8. MaEasy

    MaEasy bin angekommen

    Ich habe mir so zwei 'Schwenkarme' besorgt, die man an die Wand dübelt. Normalerweise sind die wohl für Fernseher. Unter den Boxen habe ich noch eine dünne Schaumstoffschicht gelegt. Ich hatte zunächst bedenken, dass die Hauswand dadurch basstechnisch 'angeregt' wird, aber meine Nachbarn haben noch(!) nichts gesagt. Ich fahre normalerweise aber auch keine extrem hohen Lautstärken... ;-)
     

Diese Seite empfehlen