Monitore: KRK Rokit RP5 G4 oder JBL LSR 305P MK2.

micromoog

Rhabarber Barbara
Will meine Rokit 8 (ältere Generation) durch was kleineres ersetzen.
Die Monitore sollen nur Nahfeld 1m+, Standort relativ mitten im Raum betrieben werden. Lautstärke meist sehr moderat.

welche der beiden genannten würdet ihr bevorzugen? KRK oder JBL?

Danke für sachdienliche Hinweise :)
 
Zuletzt bearbeitet:

micromoog

Rhabarber Barbara
Jbl, wenn es unbedingt die sein müssen.
was würdest du denn im 5“ Bereich alternativ empfehlen?

(bis ~400€/Paar)

ich komme oft als erst nach 22:00 zum Musik machen, d.h. ca. 70% der Gesamtzeit habe ich nur KH auf. Da bin ich in der Oberklasse ausgestattet.
 
Zuletzt bearbeitet:

marco93

Moderator
was würdest du denn im 5“ Bereich alternativ empfehlen?

(bis ~400€/Paar)

ich komme oft als erst nach 22:00 zum Musik machen, d.h. ca. 70% der Gesamtzeit habe ich nur KH auf. Da bin ich in der Oberklasse ausgestattet.
Wie weit müssen sie denn runter gehen? Für unter 1m Abstand vielleicht auch mal die iLoud micro monitor anschauen


https://youtu.be/BPMTJnHwjWg

Oder noch was drauflegen und die MTM holen. Hol mir die wahrscheinlich auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

micromoog

Rhabarber Barbara
@marco93 Nachdem ich mir noch ein paar YT-Beiträge angesehen habe, nun soeben ein Paar IK...iloud micro monitor white geschossen. Hatte noch einen 10€ Völkner Gutschein der in zwei Wochen abgelaufen wäre. Der Endpreis war nun 247,10 € incl. Versand. Weiß gefallen sie mir irgendwie als Kontrast zu den vielen schwarzen Geräten im Studio bedeutend besser, beim T. hätte ich dafür 319€ abdrücken müssen - Danke noch mal für den Tipp.

Habe gerade noch mal gemessen, im Schnitt sitze ich 80-90cm (Seitenlänge des Dreiecks) vor den Boxen, das könnte genau die richtige Größe sein - auch seitens der baulichen Abmessungen.
Wenn es mehr Power haben soll kann ich immer noch auf die KRK Rokit 8 routen.
 
Zuletzt bearbeitet:
definitiv jbl - und später mit dem 310 sub erweitern. hab sie jetzt gut ein jahr und auch ein kumpel ist nach der empfehlung extremst zufrieden. mehr klang gibts für den preis nicht und bisher klingen die darauf erstellten mixe auch auf allen anderen systemen klasse.
 

marco93

Moderator
@marco93 hattest du nicht auch mal die EVE audio SC203 empfohlen oder bzw. SC205?
Die KH80 hatte ich mal. Die waren nicht schlecht, aber irgendwie hatte ich kein Glück... 3 mal getauscht und immer war etwas anderes. Die kleinen iLoud kenne ich auch nur vom Lesen. Wenn der Platz knapp ist und es nicht zu laut sein muß, dann sind die sicher gut. Die JBL sind halt schon relativ groß. Schwachpunkt bei den iLoud scheint das Kabel zu sein (Ersatz kostet ~30€) und Portnoise bei höheren Lautstärken und eventuell der fehlende XLR Anschluss. Notfalls kann @micromoog ja zurückschicken. Habe schon gelesen, dass Leute die iLoud den JBL vorziehen.
 

marco93

Moderator
@marco93 Nachdem ich mir noch ein paar YT-Beiträge angesehen habe, nun soeben ein Paar IK...iloud micro monitor white geschossen. Hatte noch einen 10€ Völkner Gutschein der in zwei Wochen abgelaufen wäre. Der Endpreis war nun 247,10 € incl. Versand. Weiß gefallen sie mir irgendwie als Kontrast zu den vielen schwarzen Geräten im Studio bedeutend besser, beim T. hätte ich dafür 319€ abdrücken müssen - Danke noch mal für den Tipp.

Habe gerade noch mal gemessen, im Schnitt sitze ich 80-90cm (Seitenlänge des Dreiecks) vor den Boxen, das könnte genau die richtige Größe sein - auch seitens der baulichen Abmessungen.
Wenn es mehr Power haben soll kann ich immer noch auf die KRK Rokit 8 routen.
Die könntest du auch noch näher an Dich stellen. Sind ja Winzlinge.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Die KH80 hatte ich mal. Die waren nicht schlecht, aber irgendwie hatte ich kein Glück... 3 mal getauscht und immer war etwas anderes. Die kleinen iLoud kenne ich auch nur vom Lesen. Wenn der Platz knapp ist und es nicht zu laut sein muß, dann sind die sicher gut. Die JBL sind halt schon relativ groß. Schwachpunkt bei den iLoud scheint das Kabel zu sein (Ersatz kostet ~30€) und Portnoise bei höheren Lautstärken und eventuell der fehlende XLR Anschluss. Notfalls kann @micromoog ja zurückschicken. Habe schon gelesen, dass Leute die iLoud den JBL vorziehen.
Glaube das passt schon mit den iloud bei mir. Bin ja mit Atari im Studio unterwegs, notfalls wandern die an den PC CAD-Arbeitsplatz, da habe ich gerade gar nichts ausser billige PC Brüllwürfel. Das ist dann zwar dort dekadenter Luxus, aber das Arbeiten soll ja auch Spaß machen ;-)
 
Ich habe beide, genau die, KRK und JBL. KRK RP5 G4 finde ich in allem besser. Ich habe noch die Event Opal. Die KRK sind näher an den OPALs als an den JBLs. Das sagt alles. Nun will ich evtl die grossen, RP10 G4 weil ich so happy bin und alle kleinen müssen gehen.
 

marco93

Moderator
Ich habe beide, genau die, KRK und JBL. KRK RP5 G4 finde ich in allem besser. Ich habe noch die Event Opal. Die KRK sind näher an den OPALs als an den JBLs. Das sagt alles. Nun will ich evtl die grossen, RP10 G4 weil ich so happy bin und alle kleinen müssen gehen.
Das ist interessant, Was gefällt dir denn an den JBLs nicht? Ist dann Raum akustisch behandelt?
Vielleicht sollte ich mir mal die KRK Rokit RP7 G4 anhören oder direkt bestellen. Die RP5 haben ja relativ wenig Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pad

......
Die JBLs sind schon in Ordnung für den Preis. "Untenrum" fehlts halt, klar.
Auch die Bühne könnte breiter und höher sein. So wirklich 3 dimensional spielen die im Vergleich zu meinen kompakten Hifi Lautsprechern nicht und die sind jetzt nicht großartig gesoundet oder so....
Das lässt sich aber im Abstand von einem Meter verschmerzen.
Ich merke es halt immer dann, wenn ich den Schreibtisch verlasse und ca. 2 Meter weiter hinten mit dem Rücken zu ihnen auf der Couch sitze...bissel Mäusekino.
Auf die JBLs downgraden würde ich auf keinen Fall, eher etwas größeres/feineres kaufen...
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Danke für die Einschätzungen, die Rokit 8 bleiben auf jeden Fall, „klein“ brauche ich ja nur für meinen mobilen Einspielplatz.
 


News

Oben