monome 40h logic boards for custom projects

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von ACA, 29. Dezember 2006.

  1. ACA

    ACA bin angekommen

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, wäre noch geiler mal zu sehen, was WRKLICH damit geht.. aber hat keiner, das teil..
     
  3. ACA

    ACA bin angekommen

    Die Videos auf der monome-Webseite hast du aber gesehen? Ich finde da sieht man schon was geht.

    Neben dem Einsatz als Midicontroller ist er wohl am interessantesten mit den max/msp Programmen.
    Es gibt zum antesten ein Virtuelles 40h.
    http://forum.monome.org/topic/464#new
    Ist natürlich kein Vergleich zu einem echten, da die Taster nur mit der Maus aktiviert werden können. Aber allemal nützlich um ein paar Programme im Zusammenhang mit dem 40h zu testen.

    Gefallen hat mir z.B. der 64Step Sequenzer. Wie es der Name schon sagt mit bis zu 64 Steps auf 7 Spuren. Mit den obersten 8 Tastern kann man je einen achtel des Patterns auswählen und die unteren 56 Taster dienen zur Aktivierung der Steps.
    http://wiki.monome.org/view/AppMaxMsp64step
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    NAtürlich, aber da sieht man nur noch das ergebnis, man weiss nicht, ob man dafür ellenlange MAX/MSP Skripte für schreiben muss, wie die Oberfläche und Co ist und so weiter..

    Sprich zum KAuf ist da nicht genug zu erkennen, was und wie die Schnittstelle funktioniert..

    Das virtuelle Ding ist aber was..

    Wenn du Bock hast: Rein damit ins Wiki damit..

    https://www.sequencer.de/synth/index.php/monome
     
  5. ACA

    ACA bin angekommen

    Ne, ich habe keinen drang bei Wiki was rein zu schreiben. Ehrlich gesagt habe ich mich auch noch nicht gross damit befasst, um was es dort bei Wiki genau geht. :cool: ;-)

    Um die max/msp-Programme zu benutzen muss man AFAIK nichts Zusätzlichs für den 40h einstellen/programmieren.
    Wenn man ihn als Midicontroller alleine Benutzen will, dann muss man ihn mittels "mapd" programmieren. Das sieht aber schon einwenig kompliziert aus.
    Ich habe aber auch max/msp-Programme gefunden die das direkt machen, z.B. ein 4 facher Midifadercontroller, ich glaube den sieht man auch in einem der Videos.

    Wie auch immer, für 80$ (+ noch den Kosten für Schalter und LEDs) finde ich es durchaus einen Versuch wert.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ist jetzt auch nur "Promo" meinerseits. kein Zwang, mach ich nur, um es bekanntzugeben, ist vollkommen freiwillig und so weiter..

    Zurück zum Monome, damit wir nicht abschweifen..

    Wenn man NICHT mit Max arbeiten will? Ich finde es, grob gesagt, extrem umständlich und es gibt besseres für Synthese.. für Umgebungen ist es schon nett, aber auch nicht free..

    Tjaaa, da haben wir's schon, also ohne Rechner unbrauchbar, bzw nicht ideal zu programmieren für ein paar Standard-Verwendungszwecke, nicht das ich auf sowas angewiesen wäre, aber sowas ist immer ein PRoblem, weshalb sich innovative Konzepte oft nicht durchsetzen, weil man erstmal Linux-artig rumeiern muss.. und die Community bei sowas ist oft nicht immer so hilfsbereit.. Das kennt man auch.. Will ich den Monome Leuten allerdings nicht unterstellen, ist nur zu bedenken.

    Ja, 80 ist in der Tat aber absolut nicht zu viel, nur: WOher bekommst du die Taster für ins. 80€? Ist das realistisch?
     
  7. ACA

    ACA bin angekommen

    Ja, das finde ich auch einen Nachteil. Dazu kommt noch das "mapd" nur auf Mac OS X läuft. OK, das ist kein Problem bei mir, aber .....

    Ich würde mal mit grob 200CHF/130€ Zusatzkosten rechnen. Es braucht ja 64 Schalter.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nunja, ich kenn das Problem vom Lemur, wenn die Dinger Midi "Interpreter" hätten ,wäre das alles einfacher, es würde sogar ein oder 2 Ports für LIvekram reichen.. Ich brauche für mein neues Liveset 3 (3!!) Midi Thru Boxen, und sowas ,weil nur eine Tastatur aber viele Eingänge, alles Clock braucht und so weiter.. Das ist schon krank, weil das alles noch an so Kleinkram krankt..
     
  9. Also ich hab das Logicboard hier liegen; ist schön klein und mit USB Anschluss... Ich such gerade in China einen, der die Pads für die Korg-Teile herstellt; vielleicht hab ich glück..

    --jan
     
  10. ACA

    ACA bin angekommen

    Wenn der Preis stimmt, dann würde ich mich gerne an einer solchen Korg-Pads-Bestellung anschliessen. Also sag Bescheid wenn du was findest.
     

Diese Seite empfehlen