moog klaviaturen phatty/voyager so übel?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von ion, 28. Juni 2008.

  1. ion

    ion Tach

    sind die wirklich so arm die keys von diesen beiden?

    überlee da mal zuzuschlagen und hatte dann halt daran gedacht den rack voyager in betracht zu ziehen und mit meinem edirol masterkeyboard zu spielen.

    nachteil,

    -würde es dann echt ins rack packen müssen und hätte dann den tollen schräg-winkel nicht.

    -es wäre idealer (habe wenig platz) wenn ich die klaviatur des synths der dann kommt auch als masterkeyb. nutzen könnte.... ertsens halt platz und zweitens nochmal nen hunni wieder raus :)

    -optisch ist es allemal geiler mit original tastatur


    aber wenn die so suckt wie viele alte synth-klaviaturen, voll kantig und unsanft zu spielen (die vom PCR M ist ja vllig ok) dann stecke ich in entscheidungsschwierigkeiten.



    oder würde sich das Edirol PCR M qualitativ nix mit der phatty/voyager klaviatur tuen?

    danke
     
  2. ion

    ion Tach

    ps.: bzw falls der fall ist das eindeutig das Edirol viel besser spielbar ist,

    gibt es als einzeleinheit eigtl. so ne verstellbare Rack einheit die ich irgendwo im rack einbauen könnte und dann nach außen hin auf schräg stellen könnte?

    das wäre dann ja ne lösung...weil sonst geht rein ästehtsich das ganze minimoog feeling flöten :)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die vom Phatty kenne ich nicht, aber die Voyager Tastatur ist sehr angenehm zu spielen. Müsste eine von Fatar sein, ist vom Spielgefühl ähnlich wie die vom Andromeda. Hat mit den alten Tastaturen der früheren Moogs nicht viel gemeinsam.
     
  4. ion

    ion Tach

    wäre ein masterkeyboard also zusätzlich kein muss !? ok danke prof.


    jemand noch was zum phatty?
     
  5. ion

    ion Tach

    anyway... die möglichkeit für mich an eine Rack version weit günstiger zu kommen liegt einfach näher

    werde wohl für 1300-1400 sonst keinen kompletten voyager bekommen oder? oder was ist ein normaler gebrauchtpreis?

    also die frage: gibt es für ein standart rack so ein schwenk system so das ich den voyager-rack im schräg winkel ins rack bauen kann?

    die vollversion wäre mir eigtl. auch viel lieber, aber money.....
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Masterkeyboard wäre kein Muss aus meiner Sicht - was die Qualität der V-Tastatur angeht. Schwenkbare Rackrahmen als Zubehör habe ich noch nicht gesehen. Könntest Dir ja auch ein Masterkeyboard nehmen, das oben eine etwas größere Ablagefläche hat und da einen Voyager RME draufstellen.
     
  7. Es ist dieselbe, einfach mit weniger Tasten.
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    warum das denn? Das Keyboard vom Voyager ist wirklich sehr gut, m. E. sogar besser als das Edirol.
     
  9. ion

    ion Tach

    ok, scheisse.... :lol: nur wie komm ich an ne günstige vollversion :/

    ich habe auch panik vor probleme mit dem OS des teils....

    und die phatty tastatur ist minderwertiger?

    hmm soll aber eh eher der voyager werden
     
  10. Lummerland

    Lummerland Tach

    Die LP Tastatur läßt sich sehr angenehm spielen, sie hat aber keinen Aftertouch und das ist bei einem monohonen Synth aus dem 21 Jahrhundert eine Sünde. Es gibt ja auch noch gebrauchte Synths, für 1200 Euro würdest du die da bekommen.

    - JX8P (ca 250 Euro)
    - Matrix 6 (ca 300 Euro)
    - DX 7 ( ca 150 Euro)
    - Juno 60 ( ca 500 Euro)

    Jörg
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gar nicht... ;-) Sorry
     
  12. synthfrau

    synthfrau Tach

    Die Tastatur des Little Phattys lässt sich genau so gut spielen wie die des Voyagers.
     
  13. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Der Voyager hat die genau selbe Fatar Tastatur wie z.B. Waldorf Q, XTk, microQ keys, Access synths mit keyboards, und viele andere auch.
    Wenn jemand mal ein Bild von der Little Phatty Tastatur von unten macht, so erkennt man schnell, ob es die selbe Tastatur ist.

    Der Unterschied im Feeling der Tastatur der oben genannten Synth liegt unter anderem an der Art der Velocity und AfterTouch Skalierung. Und letztere ist beim den per Herdware 3.x Voyagers einfach unter aller Kanone. Und das 3.x Hardware Update für ältere Voyager verbessert das Gefühl. Aber trotzdem ist der AfterTouch dort viel zu grob skaliert. Ist immer noch entweder zu wenig oder zu viel Mittelwerte sind schwer auf Anhieb zu erreichen.
    Das AfterTouch-Update von Rudi soll da deutlich besser sein. Habe nur Gutes gehört. Werde ich demnächst hier bei mir einbauen.
    Wie das auf den neuen Voyagern ist weiß ich nicht. Aber ich denke mal, dass die den selben anti-log Konverter haben wie beim 3.x AfterTouch Update. Also selbes Spielgefühl des AfterTouchs.

    Wie direkt eine solche Tastatur empfunden wird hängt auch davon ab, wie schnell der Ton nach dem Tastendruck tatsächlich losgeht. Das sind bei einigen bekannten Synths Latenzen die Größer als bei Audio-Karten sind.
    Da ist der Voyager dank seiner Weichware sehr gut.
     
  14. citric acid

    citric acid aktiviert

    Also die Tastatur beim kleinen ist sehr angenehm zu spielen, ich nehme ihn sehr oft als Master Keyboard...
     
  15. Ich hänge mich hier einfach mal rein. Zu der Tastatur kann ich sagen:
    die beste die ich je unter den Fingern gehabt habe! Da hat man richtig Spaß dran.

    Insgesamt bin ich auch sehr von der Verarbeitung des LP beeindruckt.
    Das Einzige was mich stört ist, dass die Potis ein kleines bisschen wackeln.. Etwas schwergängiger könnten sie auch sein, aber sonst echt topp!

    Bei der jetzigen Aktion, bei der es einen CP-251 gratis oben drauf gibt, kann ich nur zum Kauf raten (würde ich sonst unabhängig davon aber auch empfehlen)! Über den Sound brauchen wir gar nicht erst sprechen... :D
     
  16. Bernie

    Bernie Anfänger

    Knopf abschrauben, Gummiring (kleiner O-Ring) drüberschieben und Knopf wieder montieren -fertig. Das Drehen fühlt sich dannn gleich viel softer und hochwertiger an.
     
  17. Abschrauben?
    Hab ganz vorsichtig versucht die abzuziehen, klappt aber nicht so recht...

    Klingt aber interessant. Würde ich gerne mal ausprobieren.
     
  18. synthfrau

    synthfrau Tach

    Also ich muss sagen die Tastatur meines kleinen fetten Sackes ist auch sehr gut, ist eine italienische Fatar Tastatur wie auch vom Voyager. Besser als die null acht 15 Tastaturen von meinen alten Moog Spezies Mini, Liberation oder Prodigy (oje die Klappert wie ein Klapperstorch :lol: ) aber ist ja klar die alten sind 25 und 30 Jahre alt und mein Phatty hat junge zwei Jahre auf seinen synth. Buckel.
     
  19. klangumsetzer

    klangumsetzer bin angekommen

    hallo,

    die knoepfe beim lp sind gut abzuziehen. bernie, weisst du wie gross die o-ringe sein muessen?


    beste gruesse

    eike
    ---
     
  20. Ich kann die Begeisterung über die LP Stage I Tastatur nicht teilen, die Federn sind ziemlich laut und das Metallgehäuse verstärkt das noch. Mein Vergleich ist allerdings auf Yamahas An1x beschränkt, der sich viel leiser spielt. Beim LP Stage II gab es deshalb auch kleine Änderungen an der Tastatur:

    http://www.moogmusic.com/forum/viewtopic.php?t=5673
     

Diese Seite empfehlen