Moog Prodigy Sammel thread für Soundfragen !? :)

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von ion, 14. März 2010.

  1. ion

    ion Tach

    wenns ok ist!?


    also ideal wären so direkte Anleitungen wie roechel sie im anderen Prodigy thread gegeben hat. Das hat gut funktioniert.

    ich habe nun 2 weitere solcher Soundfragen... ich weiß garnicht wie ihr das überhaupt macht so einen Sound im Kopf einer bestimmten Synth Einstellung zuzuweisen, aber ich bin auch echt noch anfänger was synths angeht, un der Prod ist der erste der sich wirklich gut anfühlt wie ich mir das vorstelle... schön klein etc..

    naja..

    erster Frage wäre dieser Bass Sound...das ist etwas der selbe sound wie im Minimoog Voyager Beispiel von jan deal glaube ich.
    http://www.youtube.com/watch?v=Hp2YQXy1 ... re=related

    um 0.20 rum ist der Bass sehr deutlich... also meiner Meinung nach ist das der Moog.
    Wie schraube ich genua diesen Bass?

    (hab übrigens ne Platte von den jungs & Mädels... eine meiner lieblings LPs!)



    das nächste wäre der Synth sound von folgendem Video, wobei ich da skeptisch bin das der Prod das hinbekommt, wiel evtl. zu komplex?
    gerade auch der Percussive, Glasige Attack ist interessant wieder alles um 0.20 rum

    http://www.youtube.com/watch?v=qZZZ_SG-boE


    thanks









    to be continued ;-)
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das ist 'ne Bass Gitarre...

    Die Namen der Parameter sind doch in der Regel ganz aussagekraeftig, musst halt mit 'nem neutralen (Init) Sound anfangen und dich mit der Funktionsweise der einzelnen Parameter vertraut machen. Das meiste kannst du dir an sich ergooglen, den Luxus hatten wir vor 25 Jahren noch nicht...

    Du meinst den Sync Sound, der bei 0.20 einsetzt...

    https://www.sequencer.de/synth/index.php/Sync

     
  3. moogist

    moogist bin angekommen

    Der Song in dem ersten Video ist von 1977 - da gab es noch keinen Prodigy...

    Eine Bassgitarre auf dem Moog nachzubauen ist nicht schwer: Nur einen Oscillator einschalten, 16er oder 32er Fußlage, Filter Cutoff relativ stark runterregeln, und dann mit der Hüllkurve einen knackigen Bass emulieren: Attack auf 0, Release auf 5, Sustain ebenso (hab den Prodigy scon seit 25 Jahren nicht mehr, aber so oder so ähnlich sollte es gehen). Einen Sync-Sound habe ich im ersten Video nicht gehört - ich denke was Du meinst war ein Katzendarm...

    Was den Prodigy Sync Sound im zweiten Video betrifft - schau mal das hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=ZLYs0ofoQCM
     
  4. moogist

    moogist bin angekommen

    Sägezahn-Wellenform - hab ich noch vergessen zu sagen.
     
  5. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Darf ich das mal ganz vorsichtig anzweifeln? ;-) Das geht nicht nur mit einem Moog nicht.
     
  6. Neo

    Neo bin angekommen

    Imho, den Sound ja, die Dynamik nein.
     
  7. tom f

    tom f Moderator


    darf ich auf die extreme faccettenreichheit von "e-bass" hinweisen ;-)

    also wer jetz behauptet man bekommt mit nem prodigy den sound von nem slpa bass zusammen - dem schenke ich meinen prodigy ;-)

    ps: ion - ohne daß du das jetz falsch verstehst - aber ich denke daß du dir mit dem kauf des prodigy eher keinen gefallen getan hast - unter den monophonen seiner klasse ist er meiner meinung nach der absolut eingeschränkteste und langweiligste - ich habe (auch wenns blöd klingt) meinen nur noch nicht verkauft weil es sich im studio für gewisse kunden "gut macht" wenn der fette moog schriftzug wo drauf ist - ansonsten (auch in bezug auf seinen preis) finde ich den prod als einen der "most ovverrated synths" überhaupt - klar .. er kann schon auch fett klingen usw... aber er muss ja auch ein paar qualitäten haben...


    aber dank seiner begrenztheit sollte es dir doch rel. leicht fallen ein gefühl fürs editing zu bekommen


    greetz
     
  8. tom f

    tom f Moderator

    wie schon erwähnt . klingt das jedenfalls wie ein sync sound (extern gesteuert)- wahrscheinlich noch mit nem sehr schnellen lfo in den vcf in des prodigy - denn ansinsten bekommt man kaum diese zusätzlich perlig-quietschige in den höhen kaum hin - sehr smoother track btw... nix was ich absichtlich hören würde - aber wenns aml da ist durchaus wilkommen :)
     
  9. moogist

    moogist bin angekommen

    OK, ich präzisiere - den Bassound des 1.Videos (IMHO ein ganz brav gezupfter Precision): Das geht schon. Ich meine den Sound selbst (nicht die Dynamik eines real gespielten Basses.) Dennoch glaube ich, dass man mit Pitchbending und Filterfrequenz schon etwas "Leben" in die Sache bekommt...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Yep, das geht schon. Man muss nur die Spielweise nachahmen und vor allem auch spielen können, aber da mache ich mir bei Dir keine Sorgen ;-)

    Veto! ;-) Besser geht es mit einer schmaleren Pulsewelle. Etwa 60/40er Verhältnis oder schmaler. Ich finde das klingt noch "Bassgitarriger".
     
  11. roechel

    roechel Tach

    die hüllkurve des filters darf aber auf keinen fall vergessen werden...den diese, falls richtig eingestellt, ist verantwortlich für das "zupfgeräusch" der saite.
    diese müsste ganz kurz eingestellt werden!!! ...also kein attack und ein ganz kurzes decay...beim release, kannste ja je nachdem den wert mittig stellen...das würde bedeuten, wenn du längere töne spielst der filter etwas zu geht und somit das ausschwingen der seite "simulieren" würde.
    sonst bleibts ein statischer synthbass sound...
     
  12. ion

    ion Tach

    ajajaji... was fürne Diskussion schon wieder :)

    also der bass hört sich für mich so an als wäre in etwa das selbe wie dieser hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=C2DfN4hI ... L&index=22

    und auf dem Foto im Video ist auch ein Prodigy.. aber da er erst 79 gebuat wurde glaube ich, ist irgendwas mysteriös.



    zum angeblicen Fehlakuf mit dem Prodigy, also glaube du veralgemeinerst zu stark, klar ist der limitiert, klingt aber auch verdammt fett und ist für mich die ideale kombi aus Minimoog SOUND und angebrachter Preis für einen MONOPHONEN Synth... 3k für eine Stimme is nicht mein Ding.

    außerdem hat der Sound den ich mache was mit der Zeit zu tun, und ich kann jetzt selber besttigen das neue Synths mir diesen Vibe einfach nciht geben... könnt also beser nciht sein!

    klar hät ich gern nen memorymoog :mrgreen:

    vielen dank aber für die tips zum schrauben, werd ich austesten.
     
  13. tom f

    tom f Moderator

    sage ja nicht daß eer schlecht ist - nur bekommt man bei anderen alten mophos ohne "moog" factor mehr fürs geld ;-)
     
  14. ion

    ion Tach

    600 ist aber ganz ok für diesen authentischen dreckigen sound... poor mans Mini.. ist wirklich nah finde ich, einige sachen klingen wirklich genauso

    klar, ein MULTI hätte mich definitiv mehr greizt, kostet aber eher 1000 oder mehr!? und klingt wie mir hier gesagt würde dünner...
     
  15. ion

    ion Tach

    meinen moogist mit "Attack 0" und roechel mit "keine attack" nun das selbe? denn auf 0 bzw ganz links gedreht ist es doch volle attack !?
    keine attack würde ich auf 400+ schätzen!?
     
  16. moogist

    moogist bin angekommen

    Ich hab meinen Prodigy vor ca. 25 Jahren verkauft und habe die Zahlenwerte am Poti nicht mehr vor Augen - gemeint ist: Attack nach ganz links!
     
  17. tom f

    tom f Moderator

    also ich deute beides als "poti ganz links"

    aber die frage ist berechtigt ;-)
     
  18. moogist

    moogist bin angekommen

    An Noiseprofessor: Ich stimme Dir zu. Aber kann ein Prodigy eine solche Pulswelle erzeugen? (Weiß es nicht mehr)
     
  19. roechel

    roechel Tach

    ja attack 0 ist gleich kein attack (Poti ganz links)...aber ich bezog es auf die filterhüllkurve (wenn du meinen thread nochmal liest ;-) )...nicht auf die Lautstärkenhüllkurve...

    piis
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das weiß ich selbst auch nicht ... ich meinte das eher so allgemein für Synthesizer.
     
  21. swissdoc

    swissdoc back on duty

    VCO 1 hat eine Pulsewelle von in etwa 40/60, wenn man dem Panelaufdruck Glauben schenken darf. VCO 2 hat dann 50/50. Ist aber fest, keine Regler oder PWM. Mit Sync kann man evtl. was drehen...
     
  22. ion

    ion Tach

    meinst du vllt en Rogue? der Prod hat 2 gleich flexible VCO`s
     
  23. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Ich dachte Du hättest einen?
     
  24. ion

    ion Tach

    jop steht hier

    aber ich weiß eh nicht worüber ihr redet, also wohl besser klappe halten :)

    keine Ahnung wo das was von 60/40 50/50 stehen soll

    bin auch erst eben nach Hause gekommen und konnte eure Tips bisher noch garnicht testen, wird natürlich schnellstens nachgeholt
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab mir grad ein Bild vom Prodigy angesehen... Schieb einfach den Wellenformwahlschalter für Oszillator 1 nach rechts, dann passt das schon ;-)
     

Diese Seite empfehlen