Moogerfooger Lowpass und Murf mit Doepfer?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 24. Januar 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen, ich wollte mal wissen, ob einer von euch die beiden oder einen davon hat und mit nem Doepfersystem zusammen benutzt. Ich selber hab die Freqbox und das funktionert wunderbar. Nun würd mich zum Beispiel ineressieren , ob beim MF 101 der Filter ganz augeht mit der der Ausgangsspannung von nem Doepfer ADSR. Würd mir den nämlich auch ganz gern zulegen, weil ich denke, wenn schon Moogfilter dann auch von Moog. Und bei dem Murf würde mich generell der Klang interessieren und ob man den TapTempo Eingang auch mit ner Clock aus dem Doepfer bedienen kann.

    Über Tips und oder Hörbeispiele würd ich mich freuen.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tipps: Zum Steuern des MF Filters setze ich ein ADSR-Modul von Analogue Systems ein, weil dieses wesentlich intensiver auf den Input z.B. der Cutoff Frequency wirken kann. Die Tempo-Synchronisation des MuRF funktioniert mit Doepfer-Modulen wie A-145 oder A-155 problemlos.
     
  3. Der ASys EG hat einen Output von 10V, die EGs von D von um und bei 5V.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke, solche Daten habe ich nie zur Hand :D
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke für die Antwort. Hatte sowieso mal überlegt was von ASYS in mein eh schon Herstellertechnisch sehr durchmixtes Sytem zu packen. Aber ob man so viele ADSR braucht... Naja, vielleicht kann man ja eins von Doepfer ersetzen. Sind die von ASYS den CV steuerbar und einigermaßen schnell?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Decay und Release sind gleichzeitig steuerbar!

    Am Besten schaust Du einfach bei Analogue Systems vorbei und Du wirst feststellen, dass es ein sehr brauchbarer ADSR ist! Ich kann das Ding nur empfehlen, obwohl mein absoluter Liebling der RS510e Trapezoid Generator in Verbindung mit dem RS500e Filter ist. Aber für den Moogerfooger ist der RS60 wie gemacht.
     
  7. Sind die nur als Combo sooo gut oder tut der Trapezoid alleine auch tolle Dinge? (Der RS510e war lange oben auf meiner Wunschliste, da steht jetzt der Bananalogue VCS.)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, der VCS ist der Hammer, überlge mir schon einen zweiten zuzulegen War eines meiner ersten Module und ist nach wie vor eines meiner liebsten. Den ASYS EMS Filter hab ich mal bei Schneiders Buero angecheckt und fand den alleine nicht so berauschend. Wenn mal jemand eine kleine Demo mit dem Trapezoidgenerator reinstellen würde würde ich mich aber eines besseren belehren lassen - eigentlich find ich EMS ja Hammer...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Natürlich kann der Trapezoid auch im Zusammenhang mit anderen Modulen betrieben werden, nur die eigene Kreativität bestimmt da die Grenzen. Dieser Generator ist halt anders und eben der EMS-Hüllkurve nachgebildet (natürlich in Lizenz).
    Ich verwende diese Kombination nur oft, weil ich vor Jahren meine EMS-Synths abgegeben habe, aber ab und an noch ein paar typische EMS-Effekte benötige. Typisch deshalb, weil das Filter sowohl ein eigenes Klang- als auch Modulationsverhalten hat, das in diversen Zuständen (slow/fast CV-In und 18 oder 24 dB-Filter, je nach EMS-Baujahr) verwendbar ist. Mit Hilfe des CV-Mixers, eines LFO und eines Noise Generators kann ich somit am RS Integrator jedes EMS-Szenario darstellen, das mir in der Vergangenheit lieb und teuer war.
    Überhaupt klingt Analogue Systems sehr "britisch", in vielen Dingen orientiert sich Bob Williams an EMS, hat aber glücklicherweise den 1 V/Okt-Standard eingeführt und an dieser Stelle nicht mit der EMS-Philosophie kokettiert.
    Lass Dir bei Gelegenheit von Paul mal die Kombination vorführen!

    Eine wichtige Komponente habe ich noch vergessen: Das Doepfer Spring Reverb darf man bei meinen EMS-Sounds nicht vergessen, das von ASys ist ja schon lange vergriffen, da gab es wohl nur eine Kleinstauflage!
     
  10. Klar, es fällt mir einfach schwer, mir vorzustellen, wie sich das Modul bei mir im System machen würde. Die Theorie auf der ASys HP habe ich mir schon recht ausführlich angetan. Aber: "Kann man Musik sehen?"
    Das Familie Schneider ASys Module vorrätig hat, wusste ich nicht. War schon *lange* nicht mehr da.
    Das Doepfer Teil klingt gut! Auch gut, ist übrigens das Reverb von ASolutions- ich habe das mal billig in der Bucht bekommen. Ist ähnlich LoFi und benutzt einen Reverbtank vom gleichen Hersteller wie D.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    In der Schneiderei gibt es nur wenige ASY Module. Den EMS Filter hatten sie nur, weil ich und einige andere Kunden da mal interesse dran bekundet haben. Jetzt ist er aber leider weg wieder weg... In Sachen Federhall hatte ich mir überlegt den Vermona Retroverb zu kaufen, weil ich denvom Konzept her sehr gut finde und auf diesem weg auch vor eventuellen Einstreuungen verschont bleibe, da ich ihn nicht in mein ohnehin bald volles Case einbauen muss. Der riesige Livewire VCO kommt ja bald und da wirds eh schon etwas eng...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    :D Schlecht, ganz schlecht. Ich will aber mit Fug und Recht behaupten, dass viele EMS-Effekte durch den Trapezoid Generator (fast) einzigartig geworden sind. Er läßt sich als Hüllkurvengenerator, als VCA und/oder komplexerer LFO gleichermaßen nutzen.
    Da will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, Andreas sprach vor Kurzem mal davon, das ASys-Programm etwas großzügiger zur Vorführung da haben zu wollen. Ich weiß jetzt nicht, ob er seinen Plan in die Tat umsetzen kann, da er ja nicht den offiziellen Deutschland-Vertrieb hat. Frag' lieber vorher an.
     

Diese Seite empfehlen