MOTM at lightning speed - well, almost

Ilanode

Ilanode

..
Ich habe am 2. Feb. bei MOTM was bestellt und bekam heute die Nachricht, dass es verschickt wurde! Ist das nicht unglaublich!?

Ich habe mir ein MOTM 510 Wavewarper-PCB bestellt, es gibt davon übrigens keine 20 Stück mehr und ein Neuauflage ist unsicher. Also: Ggf. jetzt eins bestellen!
 
S

serenadi

.
Ilanode schrieb:
Ich habe am 2. Feb. bei MOTM was bestellt und bekam heute die Nachricht, dass es verschickt wurde! Ist das nicht unglaublich!?
In der Tat!

Da bin ich ja mal gespannt, ob meine VCO-PCBs auch bald eintrudeln.
 
Ilanode

Ilanode

..
Ich drück' Dir die Daumen. Ich hatte gehofft, dass wäre jetzt (MOTM 2.0) immer so.

Von dem MOTM 120 Suboct/Multipl. gibt es übrigens auch keine 20 PCBs mehr, auch ihier ist eine Neuauflage unklar. Das Modul ist wirklich sehr zu empfehlen!
 
A

Anonymous

Guest
serenadi schrieb:
Da bin ich ja mal gespannt, ob meine VCO-PCBs auch bald eintrudeln.

Du auch? :D

Wollte eigentlich nur MOTM-120 Platinen bestellen, da ich die Frontplatte Ilanode abgekauft hatte, aber wie das so ist, wenn man im Shop rumstöbert ...

Hab mir auch gleich die Fronten zu den anderen Platinen bestellt, günstiger geht's ja nicht, vor allem in der Qualität (Siebdruck usw.). Jedenfalls, wenn man es nicht selber macht.
Ausserdem muss ich mir zum Layout keine Gedanken mehr machen. Deswegen finde ich auch Bridechamber so toll.

Mal schauen, wie das mit den schwer erhältlichen Teilen wird.
Für den MAT-02 werde ich einfach mal SSM2210 probieren, sind ja pin-kompatibel.

Der LS3954A dürfte am schwierigsten sein.
 
A

Anonymous

Guest
Ilanode schrieb:
gibt es übrigens auch keine 20 PCBs mehr, auch ihier ist eine Neuauflage unklar. !

d.h. die müssen neu eingetrudelt sein ! ende jan hatte es keine
nix mit es hat fast keine mehr.........
die laufen sehr langsam
 
Ilanode

Ilanode

..
Ich habe die PCBs (MOTM120 und 510 ) seit Monaten im Shop vermisst und deswegen vor Kurzem in der MOTM-Yahoo-Gruppe nachgefragt: Dort hieß es, sie seien die ganze Zeit vorrätig und verkaufen sich so schleppend, dass es evtl. keine neuen geben wird. Nach meiner Anfrage hat Paul sie dort erst eingestellt.

Möglicherweise und ganz evtl., ich will keine Gerüchte verbreiten, könnte gemutmaßt werden, dass sich die beiden PCBs deswegen so zögerlich verkauften, weil sie nicht im Shop zu kaufen waren. Aber das ist nur wilde Spekulation.
 
suital

suital

.
sonicwarrior schrieb:
Für den MAT-02 werde ich einfach mal SSM2210 probieren, sind ja pin-kompatibel.

So weit ich weiß sind die SSM2210 DIP8 und die MAT02 TO78, also nicht kompatibel. Die MAT02 gibts aber bei Digikey.
 
suital

suital

.
im Shop bei MOTM gibts Bilder und da sieht man das der MAT TO78 ist. Da sind die Beinchen halt Rund angeordnet und es sind keine 8 sondern 6. Aber wenn jemand bei Digikey bestellen will würd ich auch MAT02 mitbestellen.
 
A

Anonymous

Guest
Tatsache, hatte mich durch das Rechteck im Bestückungsdruck in der Anleitung verwirren lassen.
 
A

Anonymous

Guest
Mein Kram ist heute angekommen (keine Kratzer an den enthaltenen 2 Platinen).
 
A

Anonymous

Guest
ich hab ca. mitte jan bestellt und noch nicht mal ne antwort auf fragen erhalten.............
( schalter verdrahtung zuum 510.....teileKits gabs ja keine. ok, zum glück kenn ich jemand der nen 510hat......... )
auch wollte ich nachbestellen.................auch keine antwort.
aber xx$ wurden angenommen...............

selbst bei mehrmaligem anmailen wie mir empfohlen wurde, ist keine antwort gekommen.
 
Ilanode

Ilanode

..
punky40 schrieb:
( schalter verdrahtung zuum 510.....teileKits gabs ja keine.
Gibt's doch:
http://www.synthtech.com/testcart/index ... cts_id=268

punky40 schrieb:
aber xx$ wurden angenommen...............
Dafür kann der arme Paul ja nichts, wird ihm doch einfach über Paypal oder CC gutgeschrieben.

punky40 schrieb:
selbst bei mehrmaligem anmailen wie mir empfohlen wurde, ist keine antwort gekommen.
Mir wurde das Gegenteil geraten, als ich damals laaaaaaaaaaange auf meine erste Bestellung wartete.
Es ist von der Zeit, die Paul für MOTM zur Verfügung hat, eindeutig ein Freizeitspaß und daher sind Bestellungen bei ihm nur was für Geduldige. Wenn man's weiß, finde ich das auch OK.
Auf jeden Fall ist er sehr zuverlässig und kommuniziert lieber über die MOTM-Yahoo-Liste, um mitzuteilen, wann was verschickt wurde. Dein Kram müsste auch unterwegs sein, wenn Du den Shopping Card benutzt hast.
 
Ilanode

Ilanode

..
punky40 schrieb:
falsch !gab, nicht gibt.
bei beiden bestellungen waren die nicht gelistet...............
Stimmt, logisch, hatte er ja erst nach der Anfrage (s.o.) eingestellt.

punky40 schrieb:
motm yahoo group interesiert mich nicht.
wird zeitlich sonst langsam einfach zu nem witz die ganze modularbastelei.
Persönliche Kommunikation kriegt er scheinbar nicht gebacken, "wird zeitlich sonst langsam [bei Paul] einfach zu 'nem Witz", was ich verstehen kann.
 
S

serenadi

.
Ilanode schrieb:
Persönliche Kommunikation kriegt er scheinbar nicht gebacken, "wird zeitlich sonst langsam [bei Paul] einfach zu 'nem Witz", was ich verstehen kann.

Nö, sehe ich nicht so.
Seine PCBs sind "auf die Schnelle" layoutet (jedenfalls ist es kein gutes, aufwendiges Layout) von daher sind sie einfach sehr teuer, seine Extrapartkits grenzen an Abz... und seine Module bringen ihm auch *so nebenbei* richtig Geld.
Da sollte man auch ein wenig Kundenpflege erwarten können.
.
 
Ilanode

Ilanode

..
Meine Daumenregel - von der es natürl. Ausnahmen gibt - lautet., "die Dinge kosten, was sie kosten müssen". Dass MOTM zu den Ausnahmen gehört, bezweifele ich.

Das Extrakit für den MOTM510 Wavewarp. kostet 89USD. Der darin enthaltene AD538 IC bei Allied 67USD, dann ist u.a. ein Schalter (Sonderanfertigung) dabei. Ich weiß nicht , wie hoch seine tatsächl. Ausgaben sind, aber was er daran an "Gewinn" macht, muss seinen Zeitaufwand für Preisvergleiche, Teile bestellen, sortieren und verpacken und in irgendeiner Form auch für Lagerkosten draufgehen usw. usf. Gefälschte ICs hat Paul auch mal gekauft, auf den Kosten bleibt er natürlich sitzen. Selbst seine rudimentäre Restkommunikation wird sehr zeitintensiv sein.

Ob er und wieviel er den Designer zahlt, weiß ich nicht, doch der Weg zum Prototypen ist teilweise recht aufwendig:
http://www.cs80.com/ne_proj.html

MOTM ist vermutlich kein Non-profit-Unternehmen doch die Zeit, die er da reinsteckt, wird er möglicherweise auch mit dem verlgeichen, was sein regulärer Job im eintragen könnte. Ich vermute, er verdient ganz gut.

Man muss auch sehen, dass was bei MOTM passiert nichts mit einer modernen industriellen Serienfertigung zu tun hat, sondern eher einer Manufaktur aus dem 18 Jhdt gleicht (trotz i-net-shopping):
b) I have shipped at least 1 module to (as of today) 634 *different* people.
Of this number, over 100 are '1 and done', meaning they bought 3 or fewer modules and never ordered again.

Ich bin mit MOTM ganz zufrieden, würde mir aber einen Hinweis auf der HP wünschen, wie es mit den Lieferzeiten aussieht. Scheint zwar nicht mehr das große Problem zu sein, doch bei meiner 1. Bestellung musste ich 9 Monate ohne Nachricht warten. Wenn man's weiß, kann man sich darauf einstellen, wenn nicht, fängt man doch an Nägel zu kauen...
 
A

Anonymous

Guest
also ich wollte nicht einfach mal nur etwas palavern,
ich wollte nachbestellen...............


und ich hatte im i-shop kommentarfeld gesagt dass ich nen LS3954 will ( für servit).
Paul selbst hatte mir ja gemailt dass ich das einfach dort eintragen soll.
selbstverständlich hätte ich dann noch die zusatzkosten wissen müssen.

nichts von langem rumpalavern,sondern einafch nur business abwickeln........
wie abgemacht ( ums nochmals zu erwähnen )(nur leider hatte ich das orignalmail nicht mehr was ich hätte zitieren sollen )
 
Ilanode

Ilanode

..
punky40 schrieb:
nichts von langem rumpalavern,sondern einafch nur business abwickeln........
Das meinte ich ja gerade, da ist möglicherweise nichts mit Business im Sinne einer durchschnittlichen Kapitalverzinsung und einem Stundenlohn, der sich an seinem "Day-job" messen kann.
 
Ilanode

Ilanode

..
Das MOTM-Karussel dreht sich schneller und schneller und hebt ab:
> I'm sure the number one cause of lost business is the slow delivery time
> of MOTM. When the ordered units aren't delivered for years+, it cuts into
> the follow on orders. How do you keep up your enthusiasm for a product
> when it is unobtainable. I long ago gave up on getting a MOTM wall, and
> sold off all the pieces on eb*y. At least the scarity of the product
> makes for good resale value.
>
> -fat, old, white guy, with too much money, and too little patience
>

I agree 100%. That's why I got out of the kit business. So, start saving
your money, so later this year you can order and get modules in a few
*weeks*, if not a few *days*.

Paul S.
Heute auf Analogue Heaven
 
Ilanode

Ilanode

..
serenadi schrieb:
Seine PCBs sind "auf die Schnelle" layoutet (jedenfalls ist es kein gutes, aufwendiges Layout) von daher sind sie einfach sehr teuer.
Habe ich gerade auf Analogue Heaven gelesen und fand ich in dem Zusammenhang interessant:
[...]my current products were always intended to be kits, and so the boards are designed *on purpose* to be abused by novices (oversized pads and holes, wide traces, LPI solder mask, etc) [...].
 
A

Anonymous

Guest
Blöde Frage und Threadaufwärmer:

Habe das MOTM-510 gesehen und ich muss es alleine schon wegen dem geilen Warnhinweis haben.
Das Parts-kit sehe ich auch nicht.

Wie zufrieden seid Ihr den mit dem 510er?? Lohnt es sich oder ist das eher was nur rein zum basteln.
Wäre eine Alternative was von Ian Fritz über Bridechamber??
 
tomcat

tomcat

..
Den Chip bekommt man mittlerweile schwierig und der kostet über 60 Euro. Wen dich das nicht abschreckt... ;-)
 
C

changeling

Guest
suital schrieb:
So weit ich weiß sind die SSM2210 DIP8 und die MAT02 TO78, also nicht kompatibel. Die MAT02 gibts aber bei Digikey.

Nach 3 Jahren hab ich mir jetzt doch mal das MOTM310 Parts Kit (und die Frontplatte zum MOTM300) bestellt, da sind die Dinger auch drin. Von der Bestellung bis zur Versandnotiz vergingen jetzt 2 Monate, hoffentlich geht der Versand schneller als bei Ken Stone (fast 2 Monate).

Das die MOTM-Kits leicht zu löten sind, kann ich jedenfalls bestätigen. Finde ich jetzt erstmal gar nicht so schlecht, dem Klang scheint es ja nicht zu schaden.

Als Busboards nehme ich übrigens die von Ken Stone (besagte Lieferung). Sind zwar etwas eng, aber saubillig.
 
 


Oben