musiczeit.com

treibklang

treibklang

.
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
treibklang schrieb:
Kann es sein, dass MellowJet nicht mehr über MusicZeit verkauft?

Hallo Stefan,

muss ja wohl. Jedenfalls sind sie nicht mehr gelistet.

BTW schau dir mal das Featured Album auf der Startseite an... :mrgreen:


Gruss
Frank
 
treibklang

treibklang

.
XCenter schrieb:
BTW schau dir mal das Featured Album auf der Startseite an... :mrgreen:
Ja .... irgendwer hat mir neulich noch gesagt, dass das wohl zeitlich mit dem Re-Release nicht mehr klappt ...
a015.gif
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Erstens kommt es anders...
Die nächsten Sachen werden in wenigen Wochen Abstand nachgereicht. Du wirst es mitbekommen. ;-)
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Moogulator schrieb:
Bin nicht da, scheint Genre-gekoppelt zu sein?

Nur, wenn du "Synthesizermusik" als Genre definierst.
Trad. EM, Dark Ambient, Tekknoides, Weltmusikalisch-Angehauchtes u.a. findet sich da einträchtig in der Runde.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich glaube, es handelt sich um EM im weiteren Sinne, aber viele Spielarten fehlen. Nur ein Eindruck. Ist eher eine Frage, ob das bewusst so ist?
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Mir gings nur um die Auskunft, nicht darum zu nölen ;-)

Habs aufgefasst, es wäre sowas wie ein Portal "für alle - mit oder ohne Selektion", es ist nicht schlimm, wenns das nicht ist.

Naja, es fehlt schon viel: EBM, Industrial, Noise, DnB, Clubtracks, Minimal, Hardstyle, Jazz, Synthpop, Indie, Glitch, Clicks n Cuts, House, Dubstep, und so weiter..
Ich kenn mich nu auch nicht so mit Genres aus.

Oder anders: Nix böses, nichts für Clubs, nichts Neuzeitliches/Frickeliges. Nichts Szeniges (Dark, Hard, Goth, wasauchimmer es da alles gibt).

Positiv gesagt find ichs besser: Neuzeitlicher EM. Schlank gesagt.
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Moogulator schrieb:
Mir gings nur um die Auskunft, nicht darum zu nölen ;-)

Hat wohl auch keiner so aufgefasst. :)

Clubtaugliches hab ich da auch schon gefunden. Finstersound findet sich gerade im Ambientbereich auch einiges. Aber die eigentlichen Macher kommen schon eher aus der trad. EM-Ecke (brit. Szene). Das merkt man schon. Ne Einschränkung gibt´s aber nicht und die Sache ufert so langsam aus (positiv betrachtet).
 
treibklang

treibklang

.
XCenter schrieb:
Ne Einschränkung gibt´s aber nicht und die Sache ufert so langsam aus (positiv betrachtet).
Fände ich ein wenig schade, wenn der Laden seinen Fokus verliert. Zumindest müsste man dann aber endlich mal die Suche/Sortierung ein wenig überarbeiten. Die Comboboxen sind ja mit Künstlern jetzt schon überfüllt.
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Der Laden selbst hat ja so gesehen keinen Focus, weil es ja jedem freigestellt ist, was er für einen Musikstil hochschiebt. Aber ich denke, dass sich das schon von selbst regeln wird.
Puren gezerrten Katzendarm werden wir da nie erleben, wage ich mal zu prophezeien.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Musiczeit.com wird -- so leid es mir tut, das hier sagen zu müssen -- in nicht allzu ferner Zukunft wieder den Arsch zukneifen, da dieses Portal an sich selbst ersticken wird.

a) Musiczeit bringt völlig wahl- und gnadenlos wirklich *jeden* auf elektronischen Klangerzeugern produzierten Scheiß raus. Dieser Mangel an Redaktion führt dazu, daß irgendwelche Leute, die einmal pro Woche vier Stunden (!!!) Gedudel absondern, auf diesem Forum ihren Giftmüll verklappen und damit die Kanäle derer verstopfen, die etwas Gescheites anzubieten haben. Quantität war noch nie ein Zeichen von Qualität, das sollten auch die Verantwortlichen bei Musiczeit so schnell wie möglich begreifen. Was macht schon eine Datenleiche mehr oder weniger im Internet für einen Unterschied? Der große Nachteil von Downloads ist nunmal ihre Beliebigkeit und die Tatsache, daß es kein besonders großes Risiko ist, einen Download ins Netz zu stellen, wohingegen eine physische CD-Produktion wohlüberlegt sein will.

b) Ich habe mehr als nur einmal mitbekommen, daß die Serverleistung von Musiczeit mit dem Überangebot an Material nicht mehr zurechtkommt, sodaß es zu fehlerhaften Downloads und Datenverlusten kommt, die zwar auf Kulanz von seiten Musiczeits behoben werden, aber für den Endkunden doppelte Arbeit bedeuten. Service? Null! Schuld? Natürlich die doofen Musiker, die fehlerhafte Datensätze zur Verfügung stellen. Der Provider? Niemals! Das ist vor allem für diejenigen peinlich, die einwandfreie Ware anbieten und hilflos mitansehen müssen, wie die Ware beschädigt beim Kunden ankommt. Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, meinen Kunden in solch einem Fall kostenlos eine gestaltete CDR zu schicken. Wenn da etwas nicht funktioniert, ist es allein mein Versagen, und dafür habe ich bis dato immer noch geradestehen können.

c) Das Repertoire von Musiczeit ist fast ausschließlich auf die traditionelle EM-Abteilung ausgerichtet, also ein Markt, den schon alle möglichen (Kleinst-)Vertriebe beackern und der dadurch nicht größer wird. Die Szene ist halt klein, man kennt einander, und Frischzellenkuren sind da nicht wirklich möglich. Und womöglich auch gar nicht erwünscht.

Momentan biete ich auch noch über Musiczeit an, da meine Arbeit sich dort einigermaßen etabliert hat und eine gewisse Akzeptanz beim Publikum findet, wie ich den Verkaufszahlen entnehme. Sobald sich mir eine Alternative bietet, werde ich peu à peu wechseln. Mir geht es um Breitenwirkung, um Streuung, nicht darum, einer aussterbenden Szene zuzuarbeiten.

Stephen
 
treibklang

treibklang

.
ppg360 schrieb:
Musiczeit bringt völlig wahl- und gnadenlos wirklich *jeden* auf elektronischen Klangerzeugern produzierten Scheiß raus. Dieser Mangel an Redaktion führt dazu, daß irgendwelche Leute, die einmal pro Woche vier Stunden (!!!) Gedudel absondern, auf diesem Forum ihren Giftmüll verklappen und damit die Kanäle derer verstopfen, die etwas Gescheites anzubieten haben.
Dem muss ich leider zustimmen. Es ist ohnehin schon ein wenig erschwerlich, dort neue Releases zu finden. Durch die wahllose Hinzunahme von nahezu jedem, wird es fast unmöglich. Die "Latest Picks" sind für mich relativ nutzlos. Alleine die Übersicht durch Einschränkung auf bekannte Labels hilft hier ein wenig. Ansonsten versinkt Musiczeit mit dem aktuellen Kurs in Beliebigkeit.
Eventuell sollten sie ihr Angebot in einen redaktionellen und einen freien Teil trennen. Ich sehe schon einen Vorteil darin, dass hier "Jungmusiker" ihre Musik vertreiben können. Allerdings muss klar sein, bei wem entsprechende Produktionsarbeit drin steckt und wo nicht.
 
MaEasy

MaEasy

|||||
@ ppg360: Also ich mache keine typische EM-Musik und die Arbeit an meinem letztem Album hat gute 2 Jahre gedauert. Ich stimme dir aber zu, daß es schon manchmal krass ist, wie manche einen musikalischen "Dünnpfiff" nach dem anderen raushauen. ;-) Das braucht sicher niemand und erschwert die Suche nach interessanten Output. Aber mich stört es nicht, muss ja jeder selbst wissen, womit er glücklich wird. Ich sehe diese unzähligen Downloadshops auch mehr als kostenlose Werbeplattform, bin selbst auch kein Freund von Musik-Downloads, obwohl musiczeit wenigstens auch 'flac' anbietet. Musik, die mir gefällt, kaufe ich sowieso lieber als CD/LP. In meinem Fall ist die CD aus dem Presswerk nur rund einen Euro teurer, da sollte man als Konsument/Musikliebhaber nicht lange überlegen ...;-)
 
MFPhouse

MFPhouse

|
MaEasy schrieb:
Ich sehe diese unzähligen Downloadshops auch mehr als kostenlose Werbeplattform

Ich auch mittlerweile.
Zum Beispiel bei Musikzeit wird wirklich nicht klar worum es da im besonderen gehen soll-wie eingangs angekündigt. Letztendlich genau so eine Platform wie jede andere.
Ich hab meine Musik dort auch mal abgelegt , ( find sie dort aber nicht mehr wieder :oops: ), - und schon garnicht wo man Static. geschweigen den Verkaufzahlen einsehen kann.
 
N

Neo

..
...bringt völlig wahl- und gnadenlos wirklich *jeden* auf elektronischen Klangerzeugern produzierten Scheiß raus. Dieser Mangel an Redaktion führt dazu, daß irgendwelche Leute, die einmal pro Woche vier Stunden (!!!) Gedudel absondern, auf diesem Forum ihren Giftmüll verklappen und damit die Kanäle derer verstopfen, die etwas Gescheites anzubieten haben. Quantität war noch nie ein Zeichen von Qualität, ...

Das trifft doch mittlerweile auf die gesamte EM Szene zu.
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
MFPhouse schrieb:
Ich hab meine Musik dort auch mal abgelegt , ( find sie dort aber nicht mehr wieder :oops: ), - und schon garnicht wo man Static. geschweigen den Verkaufzahlen einsehen kann.

:?: :?: :?:

Soviele Labels gibt es ja nun auch nicht bei Musiczeit. In der Liste solltest du dich doch wohl finden.

Die Verkaufszahlen gibt´s selbsterklärend unter "Artist & Label Log In" -> *trara* "My Sales". Einfacher geht´s kaum.
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Neo schrieb:
Das trifft doch mittlerweile auf die gesamte EM Szene zu.

Das liegt doch in der Natur der EM begründet: jeder, der etwas Kenne hat, kann sich ein MIDI-Keyboard an den Compi anschließen und mit etwas Mühe sowas wie Musik machen. Dem Drummer oder Katzendärmler fällt das ungleich schwerer. Ergo ist meines Erachtens ein Diskurs in die Richtung "Signal-To-Noise"-Ratio der EM überflüssig, weil schon im Ansatz klar begründet.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben