muss noch mal nerven. mein Simple macht immer noch Probleme

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von SecretAgentMan, 5. Januar 2006.

  1. Hallo!

    Ich hab nochmal alle Halbleiter aus meinem Siplesizer genommen und ihn nach und nach in Betrieb genommen.
    Es schien alles zu Funktionieren.
    Heut hab ich ihn zum erstenmal über Midi->CV angesteuert und:

    Die Probleme:

    Meine Spannungsregler (besonders der obere) werden nach wie vor sehr heiss trotz kleiner Kühlkörper.

    Release funktioniert nur auf Null. Kaum dreh ich das Poti etwas auf, bleibt der Ton ewig stehen.

    Habe ich eine Taste gedrückt und lasse sie mit laufendem LFO (egal welches Ziel) los, dann schwingt es fröhlich weiter und der Ton hört nicht auf.

    Das Sustain ist auch immer leiser als der Ton beim Tastenanschlag vor Release.

    Auch schwingt der LFO immer zwischen Null und einem Wert. Nicht um einen (z.B. Cutoff)Wert herum.

    Der Resonanzspielraum auf dem Poti ist sehr klein. Es passiert erst im letzten 10tel was.

    Ich bin am verzweifeln.

    Bin für jede Hilfe dankbar.
    Viele Grüsse,

    Lutz
     
  2. also das mit den spannungsreglern klingt irgendwie noch komisch., meine werden auch gut warm, aber kühlkörper brauch ich nicht ...

    das mit dem release hab ich auch. allerdings nicht nur null, sondern ein wenig mehr geht schon. aber irgendwann kommt der fehler. und ich bin auch nicht der einzige hier im forum, da gab es schonmal einen thread, in dem es darum ging ...
    ich wollte mir das auch nochmal angucken, aber irgendwie komm ich im moment nicht dazu ...

    resonanz würde ich auch bei mir ähnlich beschreiben - komm ich aber ok mit klar ...

    und zum sustain, verstehe ich nicht ganz, wie du das meinst !?! der ton wird nach dem sustain, also zu beginn des release nochmla lauter?

    grüsse c.chaos
     
  3. Oh, cool schon ne Antwort. Danke!

    Das mit dem Sustain sieht folgendermassen aus:

    Wenn ich einen Ton Anschlage ist er recht laut, klingt dann auf Sustain ab (ach nee :) ).
    Und diese Lautstärke ist dann immer leiser als der Ton im Einschaltmoment geklungen hat auch mit Sustain auf Maximum.

    Wenn ich Sustain auf Max habe dürfte es nicht leiser Werden und Decay dürfte keine Rolle mehr spielen.
     
  4. uwel

    uwel Tach

    Mit was für einem NT betreibst du den Simple?
    Netzteil: es ist ein einfaches AC (wechselstrom) 12V netzteil: 830mA
    Grundsätzlich schein ja alles zu halbwegs zu funktionieren.

    ENV : EINE BITTE AN ALLES ETECH PROFIES. BITTE BITTE MAL DIE ENV SCHALTUNG PRÜFEN. WEGEN ABSCHALTUNG SUSTAIN BEI RELEASE.
    www.Sequencer.de/forumsynth/simplesynth ... FOADSR.JPG

    Hast du folgendes durchgeführt ?

    ENV-VCA SCHALTER
    Es gibt tatsächlich n Fehler im Env-VCA Schalter.
    Bei ON ist die ENV aktiv. Alles wunderbar. Aber bei OFF passiert eigentlich gar nichts, da es sich ja hier um einen Umschalter handelt, aber der OFF Pin gar nicht verbunden ist. Also keine Basis-Lautstärkeregelung für den VCA. Jetzt dreht man INIT natürlich so hoch, dass trotzdem was rauskommt, aber das is ja gar nicht Sinn der Sache.
    Also hinter dem 100K R am Init-Regler Leiterbahn trennen oder linke Seits vom 100k R abknipsen und mit dem OFF Pin (OBEN) vom Schalter verbinden. Init auf ca. 5V regeln bzw. so, dass die Lautstärke bei ON/OFF identisch ist.
    ACHTUNG !!! Die beiden anderen ENV-VCA Anschlüsse müssen getauscht werden ( also X2-MITTE, X3-UNTEN), sonst gehts bei Stellung OFF in die falsche Richtung. Vorher wars ja egal.


    Das mit dem leiseren Sustain checke ich mal.

    Welchen Einfluß hat denn dein LFO Amount Poti auf die Modulation?
     
  5. comboy

    comboy Tach

    hab mal nem kollegen bescheid gesagt, ich glaube der hat sich seinen simple env. repariert

    vielleicht kommt er hier vorbei und sagt uns wie :D

    gruß,

    julian
     
  6. uwel

    uwel Tach

    Ich hab hier gerade n Schaltung in der das richtig aussieht. Werde das am WE mal bauen und testen sage dann Bescheid.

    Vom Prinzip muß die senkrechte Diode unten an den Release Schalter angeschlossen werden, die andere zwischen die beiden Schalter am Attack. und der obere Teil der senkrechten dann rechts daneben ran.

    Damit wird bei R-Schalter an auch der Schalter rechts vom A-Schalter durchgeschaltet und der sorgt dann dafür, das der S-Schalter auf Masse gezogen wird.
     
  7. comboy

    comboy Tach

    mein kollege muss nochmal genau nachgucken, is schon länger her, aber er meinte es war sowas in der art, das der kondensator vom release nicht auf gnd liegt und daher der strom nich abfließen kann...

    gruß,

    comboy
     
  8. Hi,

    ich benutze das Von Thomas zur Platine mitgeschickte Netzteil.
    Müsste von daher OK sein.
    Das Ding macht 20VCA und 1A.

    OK, von 20 auf 12V ist schon ganz schön. Vielleicht organisier ich mir noch mal n anderes Netzteil mitweniger Power und check das mal.

    Grüsse,

    Lutz
     
  9. uwel

    uwel Tach

    Hatte ich mir gedacht. Daher die Wärme. Mit den 12V is es deutlich entspannter und läuft auch ohne Kühlkörper.
     
  10. Hi Uwel und co!

    Erstmal danke für die vielen Antworten.

    Wenn ich den LFO-Amount hochdrehe wird die Modulation natürlich grösser. Aber ich hab das Gefühl, dass sie nicht um einen Punkt schwingt, sondern immer von Null bis LFO-Amount. Ich check das nochmal.

    Ich werd heut mal zu Conrad düsen und ein anderes Netzteil kaufen. Dann muss ich nicht mehr soviel Angst um die Spannungsregler haben.

    Übrigens: Die Potis von Conrad-Elektronik kosten nicht viel mehr als die von Reichelt und lassen sich wesentlich edler drehen.

    Gibt es eine deutsche Seite, auf der die ganzen Schaltungen (VCO, VCF usw.) in ihrer Funktionsweise erklärt sind?

    Ich werd heut Abend dann wieder den Lötkolben schwingen und die Tips ausprobieren.

    Grüsse,

    Lutz
     
  11. Ouhlie

    Ouhlie Tach

    Ich suche auch schon etwas länger nach ner Funktionsbeschreibung, aber leider nix gefunden. Vielleicht gibts ja irgednwo jemanden der uns das sagen kann...
     
  12. Guten Morgen!

    Juchuuu, der Tip mit dem Netzteil war genau der richtige. Die Spannungswandler werden jetzt angenehm warm und das wars.

    Dafür ist jetzt meine Pulswelle von VCO2 ausgefallen. Maaaaaaaannn Arghhhh.... Wird schon wieder. Kann ja eigentlich nur der OPV sein.

    Die anderen Bugs scheinen "normal" zu sein. Obwohl, wenn ich den LFO auf die Oszillatoren gebe schwingen sie auch bei einem LFO-Ammount von Null. Hmmm?

    Habt ihrschon was mit der Envellope herausgefunden? Das mit dem 100k Widerstand und Leiterbahn auftrennen hab ich gemacht.
     
  13. uwel

    uwel Tach

    ENV Modifikation habe ich gestern geloetet. Wenns heute abend funzt, schreibe ich wie es geht.
     
  14. oh super, dass du das testest - bin sehr gespannt ...

    grüsse l.chaos
     
  15. netzteil

    Hey SecretAgentMan,

    wie genau nennt sich das Netzteil von Conrad?
    Ich habe auf der Conrad Webiste nur eins mit 14V gefunden.

    PS: Auf die ENV-Geschichte bin ich auch gespannt.
    Würde ich dann auch nachlöten :)

    Kreismeister
     
  16. -FX-

    -FX- Tach

    mhh ich bin von der Sache mit den 12V-Netzteilen noch nicht so überzeugt. Stehe ich gerade auf dem Schlauch oder sind im Simplesizer wirklich 7812 und 7912 drin ? Das sollte die Spannung doch immer etwas höher liegen :?:
     
  17. Re: netzteil

    Ich muss mich berichtigen. Ich dachte sowas gäbs bei conrad. Aber fehlanzeige. Ich hab genau das 12V/830mA Teil bei Segor-Elektronik in berlin bekommen. Ich habs auch bei nem Versandhandel entdeckt, aber die hatten nen mindestbestellwert von 15,- und das Teil kostet ca. 7,-.

    Grüsse,

    Lutz

    PS: ich bin auch gespannt auf die modifikation.
     
  18. envelope

    @ SecretAgentMan:

    Was ist denn aus der ENVelope Modifikation geworden?

    Haste den Lötkolben schon geschwungen?

    Bin ich noch immer sehr gespannt drauf...

    Gruß Kreismeister
     
  19. Hi Kreismeister!

    Keine Ahnung. UWEL wollte schreiben wie's geht, wenn er es getestet hat.

    HAAALLLLLOOOO UWEL.... Hast Du schon ne Lösung?

    Ich bin zwar gerade dabei mich mit den Schaltungen etwas vertraut zu machen, bin aber noch nicht bei der ADSR. Ich muss mir auch ersmal wieder OPV's einprügeln.


    Grüsse,

    Lutz
     
  20. uwel

    uwel Tach

    Zuviel Arbeit,Semtex,Krankheit........

    Arbeite dran ;-)
     
  21. pfui -schlecht - gute besserung ;-)

    jaaa - schön - ich bin gespannt und werde dann nachbaun :)

    wenn du den simplesizer eh offen hast, kannst du dir ja auch mal folgendes anschaun:
    wir hatten es ja schonmal darüber, ob man die hüllkrven nicht auch mit ausgängen versehen kann. ich habe mir die schaltpläne nochmal angesehen und frage mich, ob man die vca-hüllkurve nicht einfach am schalter abgreifen kann. wollte das einfach mal testen, wenn ich dem simplesizer wieder offen hab, aber vielleicht schaust du auch schonmal ...

    und ausserdem hab ich die sache mit den env-leds noch nicht kapiert (ich glaube, das kam auch von dir), wäre nett, wenn du das nochmal genauer beschreibst ...

    vielen dank und grüsse c.chaos
     
  22. Auch von mir gute Besserung.
     
  23. uwel

    uwel Tach

    So, ADSR Problem is gelöst.

    Problem war ja, dass bei R der S Schalter nicht ausgeschaltet wurde.
    Wie das mit der vorhandnen Schaltung funktionieren sollte is mir nach wie vor undurchsichtig. Daher ein einfacher und verständlicher Ansatz.

    Bei A wird ja nicht nur Schalter P13 zum Laden geschlossen, sondern auch P12 um P5 auf Masse zu ziehen und damit während A S auszuschalten.
    Disen P12 nutzen wir jetzt auch für R. Wenn also R aktiv ist - P6 high nutzen wir genau diese Leitung um auch über P12 wieder S auszuschalten.

    Also :

    Beide Dioden unter dem 4016 raus.
    Die obere durch ne Brücke ersetzen.
    [Den 47K darunter auch raus.
    Verbindung zwischen P12 und P13 vom 4016 auftrennen.

    Jetzt eine Diode zwischen P12 und P13 - schwarzer Strich Richtung P12.
    Damit wird verhindert, dass A durch R aktiviert wird.
    Eine Diode zwischen P12 und P6 - schwarzer Strich Richtung P12.
    Jetzt aktiviert R P12.
    Einen 100K von P12 an Masse.
    Damit sich P12 auch ausschalten kann.

    Fertig.

    [​IMG]
     
  24. sehr cool - danke!
    vielleicht finde ich am sonntag mal zeit, das zu testen.

    zwei kleine fragen noch (ja, auch sowas kann für anfänger noch fraglich sein):
    - was für dioden (bitte auch nen besipiel, wenn's egal ist - ich bin noch zu unwissend ;-) ) ?
    - die diode zwischen 12 und 6: wo macht ihr die hin (unterseite oder über den ic oder wie)?

    danke und grüsse c.chaos
     
  25. uwel

    uwel Tach

    Die selben wie die beiden ausgebauten 1N4148.

    Habe den Mittelstab im IC Sockel entfernt und die Diode innen eingebaut.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    edit: sorry ich frage per PM, dann stöts den Thread nicht
     
  27. sehr gute idee - vielen dank !

    grüsse c.chaos
     

Diese Seite empfehlen