My Bloody Valentine

tandem

tandem

||
"The album is now live on"... http://www.mybloodyvalentine.org

180 gram vinyl + cd + digital download in 24 bit / 96 khz !!!

Download läuft, bin total gespannt....
 

Anhänge

  • 20130201033613-1301c6d2-acbf-4d94-89cd-acfd99cdc850.jpg
    20130201033613-1301c6d2-acbf-4d94-89cd-acfd99cdc850.jpg
    8,3 KB · Aufrufe: 148
tandem

tandem

||
haesslich schrieb:
läuft hier schon seit heute früh rauf und runter.

hier jetzt auch ;-)

etwas rockiger als Loveless, eher wie Isn't Anything, v.a. in der zweiten Hälfte, ab new you

ach, es ist immer noch betörend, wie die Stimme von Belinda ganz hinten im Sound-Gewitter auftaucht :)

vom Sound her ähnlich wie vor 22 Jahren, nur etwas voller, breiter und lauter... vielleicht sollte ich mir doch mal die remasterten Versionen der alten Alben holen? oder machen das die 24 bit und 96 kHz?
 
tandem

tandem

||
Moogulator schrieb:
zum reinhören: []rBKjhgHGVZs[/youtube]

boah, aber wirklich nur zum "Reinhören", denn da merke ich gerade, wie schlecht die Sound-Qualität bei Youtube ist, so im Vergleich zu den gerade hier gehörten WAV-Dateien ;-)
 
Mr.Lobo

Mr.Lobo

|
ich hatte mir fast in die hose gepisst, ein neues mbv-album nach 20 jahren!

aber ich bin abgrundtief enttäuscht: das ganze album klingt wie unveröffentlichte b-seiten von "loveless"-maxis.

manchmal sollte man es dann auch einfach lassen.

genauso enttäuschend wie die neue seefeel letztes jahr...
 
mikesonic

mikesonic

|||||||||
Ich hab es mir extra nicht auf dem laptop angehört sondern warte auf die studio boxen heute abend.
Immerhin weiss ich schon dass Kevin kein dubstep oder ambient gebastelt hat.
(Ende der 90s gab es angeblich eine d'n'b platte die aber dann doch nicht veröffentlicht wurde)
Was erwarte ich nach 22 jahren warten?
Eigentlich absolut nichts neues.
Mehr ein wiedersehen mit dem sound von damals.

Ich 2 stunden bin ich schlauer :)
 
mikesonic

mikesonic

|||||||||
grosser fehler bei dieser platte ist es mal eben schnell reinzuhören.
oder auf youtube durch die schnipsel klicken.
das hab ich gemacht und war als fan erstmal total enttäuscht.
aber dann nach dem durchhören kommt diese tief sitzende schönheit der songs
und des albums heraus.
kein bahnbrechendes neues ding
aber auch kein retro-ding
für die ganzen pop-menschen ist es viel zu lärmig
und für die lärm-lovers ist es dann doch zuviel pop
also genau richtig für mich :)
 
C

changeling

Guest
haesslich schrieb:
kanntest du die vorher nicht?

Nee, Anfang der 90er stand ich auf KLF, 2 Unlimited, Ace of Base und so Kram. :lol: Und später sind die mir auch nicht über den Weg gelaufen bis jetzt, obwohl ich bei meiner Entdeckung von Alcest, Heretoir und Co auch über Shoegazing was gelesen hatte.
Gibt sicher noch sehr viel mehr Musik, die mir bisher verborgen geblieben ist. Joy Division habe ich z.B. auch relativ spät entdeckt, obwohl ich von denen vorher schon gelesen habe im Zusammenhang mit New Order. Bei sowas ist dann viel Zufall dabei, z.B. im Radio irgendwann mal einen Song gehört, der geflasht hat oder sowas.
 
mikesonic

mikesonic

|||||||||
@ changeling: wie können wir dir helfen :)
wie müssen die lücke schliessen ...
 
virtualant

virtualant

eigener Benutzertitel
ich würd erst mal bei Wire und Wipers anfangen.. Bereits Wire hatten Ansätze zu diesen Gitarrenwänden. Das ist so die Zeit Ende 70er.
Dann würd ich mir Sonic Youth vornehmen.
Dann Jesus and Mary Chain.
Und dann.... DANN kommen My Bloody Valentine ;-)
 
haesslich

haesslich

||||
changeling schrieb:
Und später sind die mir auch nicht über den Weg gelaufen bis jetzt

und klaus fiehe ist eben detlich älter, d.h. er hat von der ganzen postpunk, wave, shoegaze entwicklung in den 70ern / 80ern mehr mitbekommen (aus erster hand, stichwort geier sturzflug), und vermutlich 1988 schon my bloody valentine gehört, als die band das erste mal bekannter wurde.
dass er jetzt viel über my bloody valentine redet, liegt daran, dass er sie schon seit 25 jahren kennt, aber die letzten 10 jahre nicht über sie geredet hat. da staut sich halt was auf ;-)
ich denke so wird viel des medialen echos begründet sein.
 
Mr.Lobo

Mr.Lobo

|
virtualant schrieb:
ich würd erst mal bei Wire und Wipers anfangen.. Bereits Wire hatten Ansätze zu diesen Gitarrenwänden. Das ist so die Zeit Ende 70er.
Dann würd ich mir Sonic Youth vornehmen.
Dann Jesus and Mary Chain.
Und dann.... DANN kommen My Bloody Valentine ;-)

:adore:
 
tandem

tandem

||
Ich hoffe jetzt erstmal, dass MBV nach der Asien-Tour noch in Europa auf Tour gehen...

Ich kenne sie auch seit 1988 und habe sie '89, nach "Isn't Anyting", das erste Mal live gesehen, in der Live Station in Dortmund. Das war bis heute das lauteste Konzert, das ich je miterlebt habe (und ich habe wirklich viele sehr laute Acts gesehen/gehört), aber es war ein total schöner Lärm, mit tollen Melodien/Harmonien, von gaaanz weit hinten. Zur Loveless-Tour '91 habe ich sie dann noch mal in Köln erlebt, was auch ganz toll war.

"Loveless" war für mich damals die Kulmination des Noise-Pop/Rock. Das hat '85 mit The Jesus and Mary Chain ("Psychocandy") angefangen, dann kamen Hüsker Dü ("Zen Arcade"), Sonic Youth ("Daydream Nation"), Pixies, Dinosaur Jr., Spacemen 3, Galaxie 500, Lush, Primal Scream. Ebenfalls erwähnenswert sind Experimental Audio Research ("The Köner Experiment").
 
tandem

tandem

||
haesslich schrieb:
und klaus fiehe ist eben detlich älter, d.h. er hat von der ganzen postpunk, wave, shoegaze entwicklung in den 70ern / 80ern mehr mitbekommen (aus erster hand, stichwort geier sturzflug), und vermutlich 1988 schon my bloody valentine gehört, als die band das erste mal bekannter wurde.
dass er jetzt viel über my bloody valentine redet, liegt daran, dass er sie schon seit 25 jahren kennt, aber die letzten 10 jahre nicht über sie geredet hat. da staut sich halt was auf ;-)

Wir alten Säcke schauen zurück auf unsere Jugend :lol:
 
 


News

Oben