Netflix: Stranger Things

0
01234567890
Guest
Das beweist gar nichts. Solange Musik konsumiert wird ist die Industrie nicht im Arsch, wie kommt man auf sowas?
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Im Arsch ist die Musikindustrie sicherlich nicht, es trifft nur nicht mehr meinen Geschmack was so im Radio läuft oder gepushed wird. Es ist aber mitnichten so, dass man als Musikfan nicht genug Quellen hat das zu hören, was man möchte.

Stranger Things bedient ja ganz geschickt die Bedürfnisse vieler Konsumenten hinsichtlich Ästhetik, Musik, Lebensgefühl. Für uns die dabei waren ist das ein Deja Vu, man braucht nicht auf frustrierende Ü50 oder Depeche Mode Partys um sich in diese kuschelige Retrodecke einzupacken in eine Zeit, als alles noch in Ordnung war.

Für junge Leute sind die 80s zu weit weg, die entdecken das gerade neu und bemerken doch gleichzeitig den enormen Coolness-Faktor dieses Jahrzehnts (kein Vergleich zu uns, die auf die 40 bis 60er Jahre geschaut hätten).
 
Zuletzt bearbeitet:
0
01234567890
Guest
Im Arsch ist die Musikindustrie sicherlich nicht, es trifft nur nicht mehr meinen Geschmack was so im Radio läuft oder gepushed wird.
Das ging den Alten damals in den 80er in unserer Walkman- und MTV-Zeit sicher nicht anders.

Falls die Menscheit noch ein 2023 in der jetzigen Form erleben sollte(was eher fragwürdig ist), dann wird es auch in Zukunft der Musikindustrie prächtig gehen.
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Ich schau erstmal Staffel 3. Die fehlt mir glaube ich auch noch...
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
||||||||||
Wer ist jetzt das Hirn von dem ganzen?
Die partikel oder Number One?
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Staffel 3 fand ich eher Durchschnitt, erst ab Folge 5 kam richtig Fahrt ohne aber einen wirklich überraschenden Twist zu bieten. Standardkost ohne in den Sessel gedrückt zu werden. Der Horror in dieser Staffel war - gelinde gesagt mehr als mäßig - hier und da fand ich eher den Humoranteil gut, mal absolut realistisch (15 Jährige suchen eine Plastikschüssel in der Mall und diskutieren über die Logik wo man die finden könnte) mal kompletter Unsinn (das Neverending Story Duett, trotzdem gut), generell das Steve und Robin Ding.

Ich hatte dann gestern N8 mal die ersten 10 Minuten der 4. Staffel angeschaut, dort war mehr Horror in den 10 Minuten der Rückschau auf 1979 drin als in der kompletten 3. Staffel.

Ich meine verstanden zu haben, dass nach der 5. Staffel Schluss ist. Das fände ich einen vernünftigen Schritt weil man schon jetzt nicht mehr um Wiederholungen herumkommt und die Darsteller logischerweise auch den "Goonies"-Charme verlieren. 18 Jährige mit Demogorgon Figuren sind vielleicht 2022 akzeptiert, aber nicht in den 80s. Definitiv nicht ;-)
 
ollo
ollo
|||||||||||
Staffel 3 fand ich eher Durchschnitt, erst ab Folge 5 kam richtig Fahrt ohne aber einen wirklich überraschenden Twist zu bieten. Standardkost ohne in den Sessel gedrückt zu werden. Der Horror in dieser Staffel war - gelinde gesagt mehr als mäßig - hier und da fand ich eher den Humoranteil gut, mal absolut realistisch (15 Jährige suchen eine Plastikschüssel in der Mall und diskutieren über die Logik wo man die finden könnte) mal kompletter Unsinn (das Neverending Story Duett, trotzdem gut), generell das Steve und Robin Ding.

Ich hatte dann gestern N8 mal die ersten 10 Minuten der 4. Staffel angeschaut, dort war mehr Horror in den 10 Minuten der Rückschau auf 1979 drin als in der kompletten 3. Staffel.

Ich meine verstanden zu haben, dass nach der 5. Staffel Schluss ist. Das fände ich einen vernünftigen Schritt weil man schon jetzt nicht mehr um Wiederholungen herumkommt und die Darsteller logischerweise auch den "Goonies"-Charme verlieren. 18 Jährige mit Demogorgon Figuren sind vielleicht 2022 akzeptiert, aber nicht in den 80s. Definitiv nicht ;-)

Ja, nach der 5. Staffel soll Schluss sein, es ist aber noch ein Spin-Off geplant. Ist aber auch richtig finde ich, die Darsteller werden zu alt, falls die Serie nicht irgendwann einige Jahre später spielen würde. Außerdem werden es natürlich immer mehr Charaktere weshalb irgendwann die Übersicht leidet und die Hauptfiguren zu kurz kommen.

Mit hat die 3. Staffel bisher am besten gefallen, das Finale in der Mall war beim ersten Gucken der Hammer.
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Das Finale in der Mall war wirklich gut, alles andere war - halt für mich - ok, aber die Messlatte ist ja auch hoch. Spin-Offs sind eine gute Idee, in einem bestimmten Zusammenhang ganz neue Dinge zu machen. "80s" und "Horror" passt ja super für mich, also gerne was neues im ST Universum.
 
Synthwaver
Synthwaver
Synthiepopper
Bez. Score / OST und der eingesetzten Klangerzeuger + FX..
Der tolle ST-Sound ist abhanden gekommen. Auf dem Score zu Staffel 1 befindet sich ein kurzes Stück, dass sehr nach Tangerine Dream klingt. Sowas vermisse ich in Staffel 4.

Kommt der Score noch raus? Der Soundtrack (80er Mucke) soll September auf CD, LP und Kassette erscheinen.
 
Crabman
Crabman
||||||||||
Staffel 1-3 wurden immer schlechter (das „höher,weiter,schneller“Syndrom).S3 fand ich furchtbar,habe regelrecht Kopfschmerzen von dem Dauergetöse bekommen.Mit sehr geringen Erwartungen an S4 ran gegangen und fand die wieder richtig gut.Der Coming of Age und Teenieklamauk Anteil geht mir mitlerweile zwar eher auf den Senkel aber immer wenn‘s mir mal zu viel wurde,hat die Staffel grad noch die Kurve bekommen.

Zu Kate Bush: das ist der Knaller,hätte Pete Namlook in den 90ern so als FAX CD (for those who remember) raus gebracht :)


https://youtu.be/7eO0qtKrLfQ
 
Synthwaver
Synthwaver
Synthiepopper
Der Coming of Age und Teenieklamauk Anteil geht mir mitlerweile zwar eher auf den Senkel aber immer wenn‘s mir mal zu viel wurde,hat die Staffel grad noch die Kurve bekommen.
Ohne die Teens (früher Kids) würde ich ST nicht gucken wollen. Die Figuren sind mir wichtiger als die Horrorgeschichten um Upside Down.
 
Crabman
Crabman
||||||||||
Ohne die Teens (früher Kids) würde ich ST nicht gucken wollen. Die Figuren sind mir wichtiger als die Horrorgeschichten um Upside Down.

Gehört dazu,schon klar. Hat auch nichts mit den Teens an sich zu tun, nur mit dem Storytelling. Für meinen Geschmack halt manchmal echt übertrieben kitschig (oder blödelig).S4 hat auch so ein paar Momente wo der Weinfaktor extrem breit ausgewalzt wird.Trotzdem hat, wie gesagt, mir S4 sehr gut gefallen.
 
Synthwaver
Synthwaver
Synthiepopper
S4 hat auch so ein paar Momente wo der Weinfaktor extrem breit ausgewalzt wird.

Wenn eine Geschichte mich (positiv) zum weinen bringt, dann ist sie gut. Finale von Staffel 3 musste ich weinen, aber nicht wegen Hopper..!

Für meinen Geschmack halt manchmal echt übertrieben kitschig (oder blödelig).

Jede Staffel hat seine Höhen- und Tiefpunkte. Das verschweige ich nicht. Robin hat mich in Staffel 4 genervt. Ihr Frauengeschmack läßt sich zu wünschen übrig. Sie klammert sich an eine Tusse fest, die noch hässlicher als sie selbst ist. :opa:
 
Crabman
Crabman
||||||||||
Wenn eine Geschichte mich (positiv) zum weinen bringt, dann ist sie gut. Finale von Staffel 3 musste ich weinen, aber nicht wegen Hopper..!



Jede Staffel hat seine Höhen- und Tiefpunkte. Das verschweige ich nicht. Robin hat mich in Staffel 4 genervt. Ihr Frauengeschmack läßt sich zu wünschen übrig. Sie klammert sich an eine Tusse fest, die noch hässlicher als sie selbst ist. :opa:

Wer war doch gleich Robin? 🤣
 
 


News

Oben