Stranger Things - Soundtrack und Ambience Sounds

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Jan_B, 19. September 2017.

  1. Jan_B

    Jan_B Ist_OK

    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2017
  2. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Dahinter steckt das Projekt S U R V I V E :

    https://www.facebook.com/survivesurvive

    Die sind von den Showrunnern gezielt ausgewählt worden, weil sie 80er Synthsound produzieren.

    Von Tangerine Dream gibt´s ne wirklich gelungene längere Neueinspielung des Themes:

     
    Sandrino, renewerk und RetroSound gefällt das.
  3. Eliza

    Eliza Casioversteherin

    Eigentlich Werbung, aber immerhin kostet das Produkt nichts, also wage ich mal zu posten:
     
    Physical Evidence gefällt das.
  4. oli

    oli ||||

    Ein Video mit Kyle Dixon und Michael Stein, in dem sie u.a, über ihre Herangehensweise und ihr Equipment sprechen. Spoiler: es wurden u.a. ein Oberheim, ein ARP 2600, ein Roland SH2, ein Roland Space Echo bei Stranger Things eingesetzt.


    Ansehen: https://youtu.be/lIrBQim8dzk
     
    chris-korg, c1151 und renewerk gefällt das.
  5. nox70

    nox70 ||

    Bin nun auch in der Neuzeit angekommen ;-) und habe mir gerade für diese Serie Netflix gebucht. Das ist ja echt eine Zeitmaschine in die Kindheit, Kreuzung aus ET/Goonies und Alien ....
    Serie gut und die Musik ist eine Mischung aus John Carpenter und Tangerine Dream. Passt für mich zu 100 %....
     
    c1151 gefällt das.
  6. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Du wirst es nicht bereuen

    schau Dir zb auch mal Dirk Gentley an ( Douglas Adams Verfilmung ..) , ach und vieles mehr ..
     
  7. dest4b

    dest4b neu hier

    jap die musiq iss echt schön .. am besten finds ichs wenn die OSCs sich ein wenig verstimmen .. :)
     
  8. nox70

    nox70 ||

    Danke, die letzte N8 war lang... kurz ... jenachdem...
     
  9. dest4b

    dest4b neu hier

    die zweite staffel fand ich übrigens nicht mehr so gut wie die erste ..
     
  10. oli

    oli ||||

    Hier gibt es noch ein paar detailliertere Infos zur Produktion:
    https://www.soundonsound.com/techniques/scoring-stranger-things

    Stranger Things Title Theme
    When viewed on Logic Pro’s timeline, the complex layering within the Stranger Things theme is quite apparent.In creating the soundtrack to Stranger Things, Michael Stein and Kyle Dixon were helped enormously by having a body of work to draw upon from their band Survive — no more so than when it was time to create the show’s title theme. Stein: “There was not that much of a brief [from the directors] for what the theme needed to be. Early on, before there were approved title graphics, it was more ‘What do you got?’ After the Duffers sifted through some old and new compositions, they really liked the mood of a demo I’d made for Survive that probably never would have seen the light of day. I set up the MPC to re-sequence all of the parts live in the room so I could rewrite the arrangement and come up with additional parts. After about three renditions there was something in the ballpark of what you know as the theme.”

    Stein’s Roland Jupiter 8 has been retrofitted with MIDI and picks out the lead part in the Stranger Things theme. The Jupiter 6 was equipped with MIDI on its release.As far as credit sequences go, Stranger Things seems to have a relatively simple one. The title glows in red as the words gravitationally pull together over the course of about a minute. Like so much of the show, though, its complexity lies in the references it makes. Even the font used is lifted from Stephen King novels of the 1980s and the Choose Your Own Adventure children’s books. Likewise, although the musical cue may not seem vastly complicated, there’s more going on than is immediately apparent, as Stein explains: “The theme consists of roughly 25 tracks and 25 various synths. The list spans across the board. There’s [Korg] Mono/Poly arpeggios, [Roland] Jupiter 8 leads, Mellotron M400 choir stabs, [Sequential Circuits] Prophet 5 and 6 and VS pads and effects, [Roland] SH-2 on the bass line, [Sequential] Pro-One does the heartbeat thumps, and an original Oberheim SEM Two Voice playing the main arpeggiated sequence, to name a few. There is a lot of layering of the same part, which is a very common technique I use for mood and depth.

    “A key element to the production of the theme was having the right amount of ‘murk’, which is commonly considered a negative thing in production. There are a lot of musical elements layered to create a bedding under the track that sort of breathes and adds a lot of the mystery. There’s an arpeggiated mellow piano part on a Prophet 5 that you can’t even hear, but if I take it out, the mood is lost. It’s a mingling of subtle nuances that makes this surprisingly major-key theme work in a mystery sci-fi drama context. I think the aggressive bass tone of the SH2 really helped set the dark tone. It has a balance of hope haunted by the weirdness element. In my opinion this is why it works to reinforce the story.”
     
  11. dest4b

    dest4b neu hier

    das geht wunderbar mit dem minilogue .. ganz schnell.
    ich denke fast mit jedem synth.. aber beim miniloge kann man auch so schön subtil die OSC zerstimmen.
     
  12. nox70

    nox70 ||

    Ich denke mit vielen Synths kommt man in diese Richtung... sei es 80s Hybride wie ESQ-1, DW8000/DSS-1 oder moderne VAs mit zusätzlichen Digitalwellenformen (Nord A1). Ist aber auch eine Frage der Komposition.
     
  13. dest4b

    dest4b neu hier

    ja aber am DW8000 kann ich nicht so fein verstimmen .. das iss ja ein ding des ganzen soundtracks.. latent und saugeil zerstimmt.
     
  14. nox70

    nox70 ||

    Ja, da hast Du Recht... aber der 80s Hybrid Charakter hat ja auch der Korg und zur Not nimmt man ein Plugin wie "unstable" von de la mancha oder was anderes und dann geht das ja auch in diese Richtung. Mich interessiert ja eher selten eine 1:1 Kopie, sondern eher wie ich sowas mit meinen Mitteln hin bekomme :)
     
  15. dest4b

    dest4b neu hier

    ich mach auch am liebsten was ich will :) wer macht das nicht.
    Ich war nur so gefläsht vom soundtrack und dann hat es micht "gewundert" das es so leicht von der hand geht. Dazu noch n super langes batsch nasses reverb und fertig.
     
  16. intercorni

    intercorni |||||

    Ich hatte an einer anderen Stelle hier im Forum bereits auf meine
    Komposition verwiesen, die eine Parodie des Stranger Things
    Soundtracks ist:
     
  17. dest4b

    dest4b neu hier

    hör ich mir zu hause mal an :)
     
    intercorni gefällt das.
  18. monoklinke

    monoklinke Komme später.

  19. oli

    oli ||||

    Hmmm, ja könnte sein.
    Vielleicht kommt das auch vom Schichten von selben Passagen?
    "There is a lot of layering of the same part, which is a very common technique I use for mood and depth."
     
  20. nox70

    nox70 ||

    Hatte noch gar nicht darauf geantwortet... :)

    Die Nebenhandlung mit den Außenseitern hätte man auch lassen können. Sonst fand ich die 2. Staffel nicht signifikant schwächer. Klar sind bestimmte Dinge schon bekannt - da hat die erste Staffel immer Vorteile - aber gerade das letzte Drittel hatte ziemliche Geschwindigkeit. Das Level auf den noch folgenden 2 Staffeln beibehalten und das Ganze ist ein gutes Paket.