(Netzteil/Trafo) Japan Modell auf Euro Modell umbauen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von OGRAY, 21. März 2015.

  1. OGRAY

    OGRAY -

    Hallo Forengemeinde,

    Habe die SuFu benutzt, bin jedoch nicht wirklich fündig geworden.

    Frage / Möglichkeit 1:
    Ist es möglich eine JX3P aus Japan auf 240V umzubauen?
    Ich hatte irgendwo gelesen, dass es funktionieren soll, indem man die
    entsprechenden Kabel auf der Platine zum Trafo auf die 240V Sockel oder Pin?
    umlöten würde?!
    Haben die alle ab Werk schon alles bereit für 240V? (d.h nur intern umlöten)

    Frage / Möglichkeit 2:
    Einfach Traf & Platine des Japan Modells gegen eine Europäische bzw mit 240V austauschen?
    http://www.ebay.de/itm/ROLAND-JX3P-...r_Synthesizer_Soundmodule&hash=item2a4d8b7680

    Freue mich über jegliche Hilfe.

    Lg
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, das geht. Schau mal in dem von dir verlinkten ebay-Artikel das Bild genau an. Auf der Platine siehst Du die Beschriftungen der entsprechenden Spannungen.
     
  3. wieso kaufst du nicht einfach einen Adapter`?
     
  4. OGRAY

    OGRAY -

    @ acidheimer : Schon Erfahrungen oder kennst du zufällig einen Fall, wo das so umgelötet wurde?
    Die Beschriftungen der entsprechenden Spannungen sind mir auch schon aufgefallen, (hatte es ja erwähnt, das irgendwo mal gelesen zu haben, dass es so gehen soll)
    jedoch ist die Frage, ob es mit einem Kabel von 100V ablöten und bei 240V anlöten gegessen ist!?

    @ Shaker1 : Adapter gut und schön. Als Übergangslösung (notgedrungen) vielleicht okay aber es muss nicht sein, dass da ein Aparillo noch dranhängt. Ist für mich
    nichts ganzes.

    Damit keine Fragen auftauchen, wieso ich nicht direkt ein 240V Modell genommen habe o.ä .... Das hat schon seine Gründe. Ergab sich nunmal so.

    Eventuell Spezis, die Stellung hierzu nehmen würden ?

    Lg :phat:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte mich lediglich mit der Thematik mal auseinandergesetzt als ich vor Jahren überlegte eine Tr-909 aus dem Ausland zu importieren. Da sind auch grundsätzlich die Vorraussetzungen gegeben, wie beim JX-3p. Da du das jedoch selbst machen willst und das Gerät nicht zu einem Fachmann bringst, halte ich mich mit weiteren Aussagen zurück :) Ich hoffe jemand mit entsprechendem Fachwissen klinkt sich hier ein und hilft konkret weiter. Bin jedenfalls skeptisch bzgl. "nur Umlöten und fertig", gefühlt als Nichtfachmann würde ich davon ausgehen, dass man evtl. noch die Sicherung anpassen muss?
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Man schaut sich einfach das Service Manual an (http://www.synfo.nl/servicemanuals/Rola ... _NOTES.pdf) und sieht darin auf Seite 13 unter Fuse Board und Power Supply Board:

    1. Es gibt 3 verschiedene Transformatoren, für 220/240 V braucht man 022H052D, der 022H052J passt einfach nicht
    2. Auf dem Fuse Board muss man den Interference Suppressor ECQ-U1A473MM gegen einen ECQ-U2A473ML tauschen
    3. Sicherung wird von 2A auf 1AT gewechselt

    Man kann natürlich beliebige Transformatoren nehmen, die aus 240 V primär dann sekundär +/- 16 Volt mit 0.3 Ampere machen und noch 9 Volt mit 0.8 Ampere.

    Ohne Kenntnisse der Materie würde ich aber die Finger davon lassen.
     
  7. OGRAY

    OGRAY -

    Wow, danke für die hilfreichen Antworten! Echt klasse :phat:

    Bin hauptberuflich Mechatroniker. Handwerkliches Geschick & Fingerfertigkeit ist weniger das Problem.
    Ebenso das folgen der Schaltpläne (in diesem Fall ist es ja noch sehr übersichtlich)
    Hatte meine Technics 1210 und weitere bereits schon repariert, überholt & umgebaut.
    Vor dem Umbau habe ich quasi keine Scheu und sollte in Beachtung von Sicherheitsmaßnahmen machbar sein.

    Swissdoc : Danke an dieser Stelle für deinen Post & das Servicemanual. :supi:

    Wie ich verstehe gibt es für einen Umbau nun 2 Möglichkeiten.

    ENTWEDER:
    Fuse Board & Transformator eines 220/240V Modelles (Link siehe 1. Post) besorgen und einbauen

    ODER:
    Transformator eines 220/240V einbauen und das Fuse Board dementsprechend umbauen, richtig ?

    Die erste Methode scheint am saubersten und sichersten zu sein!
    Bei der 2. Vorgehensweise wird benötigt :
    - Sicherung TIA
    - ECQ-U2A473MF
    - 022H052D
    -> Fuse Board nach den Plänen (BRN/RED/WHT) mit dem Transformator 022H052D verlöten.

    Falls etwas falsch sein sollte, berichtigt mich bitte.

    Lg
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Korrekt. Ich würde auch einfach für die EUR 35 oder so das 240 Volt Board mit Trafo in der Bucht nehmen. Der Interference Suppressor sieht zwar "komisch" aus, einfach anders als die eckigen ECQ-U2A473MF
    [​IMG]

    Aber das ist am Ende ja nur ein Kondensator mit einer gewissen Nennspannung, die gibt es sicher auch in anderen Bauformen und in rund und blau...
     
  9. OGRAY

    OGRAY -

    Klasse! Dann weiß ich ja was zu tun ist!

    Besten Dank. :nihao:

    Lg
     
  10. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich denke, Du solltest die eine Brücke von 220 Volt auf 240 Volt umlöten. Dann lebt Deine Netzteilplatine länger, weil dort nicht so viel Spannung verbraten werden muss. Der Trafo hat offensichtlich 2 Wicklungen.
     

Diese Seite empfehlen