Netzteile: Hat jemand Erfahrung mit dem "BOTW SBooster Linear Netzteil" in Verbindung mit Eurorack?

Mickey_Charon

Mickey_Charon

|
Hallo zusammen,

ich habe in der letzten Zeit wiederholt Probleme mit meiner Stromversorgung gehabt.
Habe aktuell 2 Cases/Siffs (2x84HP & 2x104HP) welche beide mit externen Schaltnetzteilen von "Cincon" betrieben werden.
Gerade meine Module von Verbos reagieren sehr empfindlich auf die Stromversorgung und ich überlege diese mittelfristig aufzurüsten.
Beide Cases haben eingebaute Bus-Boards und einen Anschluss für eine Externe 15V Stromversorgung. Zudem sind sie nicht besonders tief (ca. 60mm von Oberkante Rails) und daher nicht dafür geeignet ein Dopefer PSU3 o.ä. einzubauen. Ausserdem möchte ich nicht bohren / operieren ;-)
Daher der Gedanke die bestehende Stromverteilung zu behalten und nur das Netzteil auszutauschen.
Nach ein bisschen googeln bin ich auf >> dieses << Netzteil gestoßen, linear, mit Rauschfilter, für Audio Anwendungen etc.
Bevor ich jedoch 300€ in meine Stromversorgung investiere wüsste ich gerne - hat jemand Erfahrungen damit gemacht?
Gibts Alternativen? Labortnetzteile sind auch linear, regelbar und kosten 1/3 davon. Wäre das ggf. ein Weg?
Bin kein Fan von DIY Lösungen, es sollte also schon eine "fertige" Lösung sein.

Danke!
 
R

RaBe

|
Hab noch nie von dem Netzteil gehört, der Hersteller sieht sich wohl eher in der Hi End-Audio-Ecke. Sicher würde das funktionieren um einen Modularen anzutreiben. Die Konstruktion ist aufwendig um die Gleichstromseite möglichst sauber zu bekommen. Die Frage ist ob Du dafür >300 EURonen ausgeben willst. Andere Leute betreiben ja wohl ihre Verbos-Module auch mit eher gewöhnlichen Lösungen ohne Probleme. Wie viel Power brauchst Du denn? Hab lange gesucht um die Angabe 2,5 A bei 15V für das BOTW zu finden (ist das bei deren Stammkundschaft ein nebensächliches Detail? Wird weder beim Händler noch im Test erwähnt.) Solltest Du davon 2 brauchen gibt es mit Sicherheit anderswo hochwertige und günstigere Alternativen.

Ich betreibe ein 6Ux84HP Kästchen mit einem Toshiba-Notebooknetzteil. Das ist sicher das Gegenteil von hochwertig aber es hat mich 6 EUR und eine halbe Stunde Arbeit gekostet damit meine Problem zu lösen (manche Module starteten nicht immer wegen zu hohem Einschaltstrom).
 
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
es geht auch billiger,
da deine Busboards warscheinlich eh mittels Schaltreglern die Spanung auf +-12V senken ist der High-End Voodoo eh machtlos
 
Zuletzt bearbeitet:
CO2

CO2

|||||
Habe mehrere Doepfer PSUs in nem externen Gehäuse, das klappt super, aber natürlich in deinem Fall nicht ohne basteln.....
 
Mickey_Charon

Mickey_Charon

|
Hmm. Das oben verlinkte (aktuell funktioniert der Link allerdings nicht) Schaltnetzteil erscheint mir sehr austauschbar mit den Meanwel oder Cincon Schaltnetzteilen.
Vom selber bauen bin ich erstmal kein großer Fan von.
1. Das Doepfer PSU3 ist ja auch ein Schaltnetzteil (mit MeanWell Komponenten), wenn ich aufrüste möchte ich gerne direkt ein lineares Netzteil. Hatte mal eines in einem alten Case - nur leider inzwischen verkauft - ich idiot :sad: Doepfer PSU2 gibts leider nicht mehr...
2. Preislich komme ich mit ner externen PSU + Anschlusskabel + Sicherungen + passende Box + Recherche und Bastelarbeit etc auch auf mindestens 200€ - mit dem "Bonus" dass ich mit Netzspannungsstrom spielen muss - nicht nur mit 12 bzw. 15V.
3. Das Ganze sollte möglichst mobil sein. Will das Netzteil wie es ist in nen Rucksack packen können ohne Angst zu haben das was kaputt geht.
4. Wenn ich's falsch anschließe grill ich im schlimmsten Fall ein oder mehrere Module... auch keine Lust drauf.

Daher würde ich durchaus auch 300€ ausgeben, wenn das Thema damit beendet ist. Das 104HP Case läuft auch mit dem Schaltnetzteil einwandfrei, nur das Verbos Case hat so eine "Feinheiten" mit der Stromversorgung... obwohl die Stromversorgung von Verbos selbst kommt wohlgemerkt.

P.S. Bin auch mit Verbos in Kontakt - sollten die noch eine aufschlussreiche Idee haben, teile ich das hier.
 
C

cleanX_02

..
Vielleicht könntest Du erstmal genau beschreiben (Foto?) was Du derzeit als Netzteil verbaut hast.
Bisher gehst Du nur auf das externe Netzteil ein, welches 15V liefern muss.
Aber irgendwo müssen daraus ja +12V und -12V plus möglicherweise +5V entstehen.
 
C

cleanX_02

..
1. Das Doepfer PSU3 ist ja auch ein Schaltnetzteil (mit MeanWell Komponenten), wenn ich aufrüste möchte ich gerne direkt ein lineares Netzteil.
Deine Annahme ist falsch. Das Doepfer PSU3 hat im entscheidenden Teil eine lineare Längsregelung und ist gerade kein reines Schaltnetzteil.
 
Mickey_Charon

Mickey_Charon

|
Im Verbos Case ist ein Verbos Power Board verbaut welches mit 15V versorgt werden möchte. Das ganze passiert aktuell mit einem "Cincon TRG36A" Schaltnetzteil. Dieses würde ich ggf. ersetzen wollen.
Das andere Case wird mit einem KOMA Strom, incl. Cicon Netzteil (neueres Model) angetrieben. Auch hier hatte u.a. der Dual 4 Pole Probleme.
Laut muffwiggler / Verbos könnte dies eben mit dem Koma Strom bzw. der Spannungsversorgung zusammenhängen. Die Module in Frage habe ich auch erst eingeschickt und prüfen lassen. Die sind frisch geprüft und können daher als Fehlerquelle ausgeschlossen werden.
Es geht dabei hauptsächlich um "kleine Aussetzer" der Module welche laut Internet Recherche (& Verbos) auf eine inkonsistente 12V Versorgung hindeuten.
Daher der Gedanke - Netzteil austauschen, da ich das Bus bzw. Power Board gerne so behalten würde.
 
C

cleanX_02

..
Zum Verbos Power Board habe ich auf deren Firmenseite nichts gefunden.
Ist es dieses? https://reverb.com/item/14700988-dark-modular-208hp-case-with-mark-verbos-power-supply
Nach den Photos auf der Reverb-seite zu Urteilen ist das ein Switching-power-supply.
Das bringt dir dann gar nichts, wenn Du mit vermeintlich sauberen linearen 15V DC rein gehst.

Das Koma Strom ist ebenfalls ein Switching-power-supply. Dort ist zu beachten, dass die -12VB nur bis 1A liefern.
  • Output: 1,5A @ +12V / 1,5A @ +5V / 1,0 A @ -12V

Unter Netzteil verstehe bei Euroreck die komplette Einheit, die am 'Ende die +/-12V DC liefern. Du willst nur das externen Netzteil austauschen.
Das wird m.E. nicht von Erfolg gekrönt sein.

Das Doepfer PSU2 gibt es als Nachbau vielleicht noch vom Kollegen sbur - https://clicksclocks.de
 
Mickey_Charon

Mickey_Charon

|
Ja, genau die Verbos Lösung habe ich.
Habe inzwischen auch Rückmeldung von Verbos welche einen ähnlichen Ton anschlägt: Das Schaltnetzteil sollte ausreichen und funktionieren.
Dann hatte ich vielleicht einfach Pech mit den Module.
Also kein neues 300€ Netzteil und ich halte mal die Augen offen was mit den Modulen passiert ;-)

Danke für die Rückmeldungen und Anmerkungen!
 
 


News

Oben