Netzwerkschrank = Rack Alternative?

Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Ich möchte Platz schaffen und am liebsten die Geräte in Rackgröße an die Wand nageln...

Wären die angebotenen Netzwerkschränke auf EBay eine Möglichkeit dies zu tun oder seht ihr da etwaige Probleme?


Ich habe Bedenken das das dünne Blech hinten das Gewicht der Geräte an der Wand wirklich tragen kann,
es sieht nicht so aus als würden vorne die Befestigungsleisten irgendwie hinten durch das Wandblech gestützt.

Wie ist eure Meinung dazu?
 
vogel
vogel
Lebensform, fortgeschritten
Kann man machen, wenn man einiges beachtet.

  1. Traglast ist 80kg, d.h. neben dem Eigengewicht von geschätzten 15kg kann man etwa 65kg da rein packen. Klingt erstmal viel, dazu gehören aber auch Kabel, Steckerleisten, Netzteile, etc., dazu noch zwei Lüfter, denn..
  2. ..wird es in dem Schrank wegen der geschlossenen Tür ggf. ziemlich warm. Also sollte die warme Luft oben aktiv abgeführt, ggf. sogar unten kalte zugeführt werden.
  3. Die Befestigung sollte mehr als ordentlich sein, dazu gehört auch eine stabile Wand. Also nicht mit zwei 8x60 Schrauben an der Rigipswand festdübeln, sondern ordentlich befestigen, wenn die ausgewählte Wand es hergibt.
Mein persönliches Fazit: Mit ein paar Patchbays und leichten Effekten würde ich es wagen; einen Yamaha TG77, Akai S5000 nebst Syquest Festplatte + ein Kawai RV4 würde ich da nicht reinpacken, selbst wenn sie zusammen noch unter 65kg wiegen.
 
H
HorstBlond
|||||||
denke ich auch, ich kenne diese "Server-Schränke/Racks" in "Alibi" Qualität oder in "erbebenfest".

Zu beachten ist vlt, dass 60 cm Tiefe sehr viel ist. Für Server ist das eher "klein", so ein Blade ist wohl auch mal 70 tief. Das weiss ich nur, weil ich mal aus Versehen eine Schiene für meinen Rack PC gekauft habe. Das Gehäuse hatte ich in "super klein", also knappe 50 cm tief geholt und als die Schubladenschienen kamen bin ich fast umgefallen... BTW, wenn jmd sowas braucht, dann hätte ich hier noch lange (60 oder 65 cm) Teleskopschienen für Chenbro-Gehäuse.
 
laux
laux
_laux
Hab grad mal hier auf Arbeit geschaut, da steht ua so ein Schrank in teuer rum.
Da sind die 19" Schienen auch nach hinten versetztbar. Das denke ich ist evtl. bei dem Ebay Teil ein Problem, weil man die Tür nicht zubekommt, wenn ein Knopf / Kabel vorne zu weit rausschaut?
Mich würde die Glastür nerven.
 
M
M15064
Guest
Wären die angebotenen Netzwerkschränke auf EBay eine Möglichkeit dies zu tun oder seht ihr da etwaige Probleme?

Stell dir vor, diese Frage hat sich schon der Doepfer gestellt, als er das Eurorack-Format aus der Taufe gehoben hat.
Die Antwort müsste inzwischen eigentlich klar sein.

Das einzige Manko von Billig-Netzwerkschränken: Kannst halt Pech haben mit den genauen Abmessungen, der Qualität der Verarbeitung und so Sachen, an die man eben vorher nicht gedacht hat.
Das hast aber bei Billig-Musikschränken auch. Eurorack-Gehäuse aus Holz (= ohne Abschirmung), komisch unpassende Stromversorgungslösungen und so'n Zeugs ist da auch durchaus nicht selten.
 
H
HorstBlond
|||||||
Da sind die 19" Schienen auch nach hinten versetztbar.
sogar, gute Infos - was sie zT eben wohl auch haben sind Rackschienen hinten - meine Teleskopschienen würden so festgemacht. Auch kein blödes Feature sowas, ich habe das glaube ich bei einem Rack für Live mal selber für die Steckdosen und Multicore-Anschluss nachgerüstet. (ein anderes Rack hatte das schon)
 
fanwander
fanwander
*****
Stell dir vor, diese Frage hat sich schon der Doepfer gestellt, als er das Eurorack-Format aus der Taufe gehoben hat.
Hmmm.
1.) hat Dieter Döpfer das Format nicht aus der Taufe gehoben. Das ist eine Europäische Norm (IEC 60297-3-…), die es m.W. seit Mitte/Ende der sechziger Jahre gibt.
2.) zeigt ja gerade die Wandlung von den alten unnötig tiefen Gehäusen von Doepfer oder AS hin zu den flachen Skiff-Cases, dass Dieter und ähnliche Hersteller da noch relativ lange in einem etwas veralteten Denkmuster unterwegs waren. Sie haben sich ja auch alle geändert.
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Kann man machen, wenn man einiges beachtet.

  1. Traglast ist 80kg, d.h. neben dem Eigengewicht von geschätzten 15kg kann man etwa 65kg da rein packen. Klingt erstmal viel, dazu gehören aber auch Kabel, Steckerleisten, Netzteile, etc., dazu noch zwei Lüfter, denn..
  2. ..wird es in dem Schrank wegen der geschlossenen Tür ggf. ziemlich warm. Also sollte die warme Luft oben aktiv abgeführt, ggf. sogar unten kalte zugeführt werden.
  3. Die Befestigung sollte mehr als ordentlich sein, dazu gehört auch eine stabile Wand. Also nicht mit zwei 8x60 Schrauben an der Rigipswand festdübeln, sondern ordentlich befestigen, wenn die ausgewählte Wand es hergibt.
Mein persönliches Fazit: Mit ein paar Patchbays und leichten Effekten würde ich es wagen; einen Yamaha TG77, Akai S5000 nebst Syquest Festplatte + ein Kawai RV4 würde ich da nicht reinpacken, selbst wenn sie zusammen noch unter 65kg wiegen.

Ich dachte an den Behringer 2600+ einem 19" Motu Audiointerface + zukünftige Effektgeräte.
der 2te Kasten sollte ein Neutron und noch etwas in der Richtung tragen.

die Wände hier sind super..kein Graupelputz und Pfefferkuchen...
bei der Befestigungsart dachte ich an jeweils 4 Spreizanker.

Vielleicht nimmt ja auch Herr Burmann die Produktion im kleinen Stil aus Holz auf?
Das würde seinem Wirken einen produktiven Sinn hinzufügen und mich als Kunden glücklich machen.
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Vielleicht nimmt ja auch Herr Burmann die Produktion im kleinen Stil aus Holz auf?
Das würde seinem Wirken einen produktiven Sinn hinzufügen und mich als Kunden glücklich machen.
Bisher habe ich für Eigenbedarf gemacht, und da halt entsprechend meinem persönlichen individuellen Bedarf, wo es keine entsprechenden Lösungen von der Stange gibt. Ich habe z.B. zwei Rack-Gestelle von der Stange gehabt, dann aber einen Bedarf für etwas gehabt, was es so nicht fertig zu kaufen gibt. Also selbst gebaut. Auch bei anderen Möbeln. Wo Standard-Zeug von der Stange nicht passt, wird halt individuell gemacht.
Zwei Schränke mit der Grundfläche 40 cm x 40 cm habe ich z.B. sehr lange gesucht und tatsächlich schließlich gefunden. Den Laden gibt's übrigens nicht mehr, und obwohl die Schränke evtl. noch produziert werden, weiß ich nicht, ob ich sie nochmal im Verkauf finden würde. Inzwischen würde ich aber selber bauen. Weil die fertigen Schränke z.B. scharfe Kanten haben. Ich hätte da besser abgerundet. :gay:
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben