Neue Monitore braucht das Land

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von firstofnine, 17. Oktober 2018.

Schlagworte:
  1. firstofnine

    firstofnine |||||

    Hallo,
    meine ErstmalNix Phase neigt sich schon wieder dem Ende zu und es erwächst in mir der Wunsch nach neuen Abhörmonitoren (Nahfeld).
    Aktuell habe ich die Focal Alpha 65, die wirklich, wirklich (!) gut sind. Sehr langzeittauglich und unauffällig im besten Sinne. Mein Raum hat ca. 32qm (ist ein Dachstudio) mit einer Schrägen und ca. 3m Raumhöhe an der höchsten Stelle. Und da liegt das Problem: Die Focals haben mit ihrem 6.5 Zöller zu wenig Fundament, um den Raum zu füllen und so klingen die unteren Oktaven immer etwas dünn. Dazu ist der Raum innen gedämmt (Wärmeschutz), was natürlich auch eine Menge schluckt.
    Ich habe ziemlich viel Erfahrung mit Subwoofern um zu wissen, dass ich mir mit einem Basswürfel eher mehr Probleme einheimsen würde (z.B. mit den Nachbarn, Aufstellung, zerrissenes Klangbild, etc.) und so geht mein Denken eher in die Richtung eines potenteren Monitors.
    Preisklasse wären so maximal 2000 Euro für beide. Bisher gehen meine Tendenzen in Richtung
    + Dynaudio LYD 48 (an der oberen Preisskala)
    + Focal Shape Twin
    + Neumann KH 120 (obwohl ich nicht weiß, ob die genug Fundament haben)
    + KS Digital (da hörte ich aber schlechtes bzgl. Rauschen)

    Das muss ich Euch eigentlich nicht sagen, aber ein Anhören bei Händler bringt ja nix (Raumeinfluss), und mir drei Monitore bestellen und zwei zurückschicken gehen mir irgendwie gegen die Moral. Das müsste ich schon vorher mit dem Händler besprechen.
    Ich freue ich auf Euren Input.
     
  2. Du merkst an das deine Focals mit 6.5 Zoll zu wenig abliefern und schlägst dann Neumann KH120 vor?! :D
    Das passt irgendwie nicht zusammen.. die haben sogar nur 5.25 Zoll !!!

    Würde die LYD 48 nehmen oder wenn du Focal eh schon gewohnt bist und gut findest und noch eine Schippe drauflegen kannst: Focal Twin 6 Be

    Bei Monitoren sollte man nicht sparen. Da spart man am falschen Ende. Im besten Falle ist das ja auch eine Investition für die nächsten 10-20 Jahre +
    Denk mal so.. da erscheint mir 2000€ recht wenig

     
    spookyman gefällt das.
  3. firstofnine

    firstofnine |||||

    @acronym: ja, ich weiß schon, aber die Neumanns werden immer als "Brot-und-Butter"-Oberklasse Monitore herangezogen, also wie der Audi A6 der Nearfields. :). Ich erhoffte mir demnach ein "Wunder" ;-), aber wahrscheinlich hast Du Recht - die sind wohl auch zu klein. Schade, dass es da so eine Lücke im Portfolio gibt: die 120er für 1.300 Euro und die 310er dann für fast 4.000€.
     
  4. Ich hab den ganzen Hype um Neumann eh nie verstanden. Ich hatte selbst erst KH120 hier und dann sogar die KH310. Ich mochte die garnicht.
    Auf den KH310 kann man schon arbeiten.. die KH120 allenfalls zum Musikhören. Mischen oder sowas konnte ich nicht darauf.

    Ich hatte danach Dynaudio BM15A. Großartige Monitore! Schau dir die mal an..
    Vorallem liefern die mit ihrem 10 Zoll Bass auch ein ordentliches Fundament in deinen (recht) großen Raum
     
    Tax-5 gefällt das.
  5. Würze

    Würze Nur wer nicht sucht, ist vor Irrtum sicher.

    A3
     
    firstofnine gefällt das.
  6. F-A-B

    F-A-B |||

    acronym gefällt das.
  7. Tax-5

    Tax-5 |||||

    Schau dir mal die Adam A8X oder A7X an.. das sind richtig gute Monitore.
    Sehr ehrlich und gerade für elektronische Musik sehr zugänglich, weil man wirklich jede Nuance hört.

    Sie klingen nicht schön, aber wenns da drauf scheisse klingt oder nicht knallt, dann ist das auch so!
     
    firstofnine gefällt das.
  8. marco93

    marco93 ||

    Ich habe gehört die LYD seien auch nicht besser als die alte Reihe. Vielleicht gibt es die noch irgendwo als Auslaufmodell?
     
    firstofnine gefällt das.
  9. gerwin

    gerwin ||

    Ich habe die KS D80.
    Rauschen hörst du nur im Standgas. Wen das stört, muss sie entweder ausschalten oder mit einem Signal beschicken. Sobald auch nur ein leisester Ton aus den Monitoren kommt, ist kein Rauschen mehr wahrnehmbar. Klingen tun die nach gar nichts. Willst du eine absolut neutrale, analytische Wiedergabe, nimm die KS D80. Willst du Boxen die schön klingen, nimm die Neumänner oder HiFi-Boxen!
     
    firstofnine gefällt das.
  10. firstofnine

    firstofnine |||||

    @F-A-B: Selbstbau kommt nicht in Frage - ich habe früher in der HiFi Szene gearbeitet und wenn man sieht, wieviel Aufwand gute Hersteller in die Gehäuse stecken, dann wird man nichts aus MDF basteln. Die verwendeten Seas Treiber sind auch eher so lala - für RICHTIG hochwertige Lautsprecher haben die noch Speaker, die bekommt man am freien Markt gar nicht (diverse Specs der Ringradiatoren, wie z.B. bei Sonus Faber verbaut, etc.)

    KD Digital - da wär die C88 Reference das aktuelle Modell, oder? Die C8 wirkt auf den Bildern recht klein. Kann die richtig "Luft bewegen"?
     
  11. firstofnine

    firstofnine |||||

    Habt Ihr Erfahrungen, wenn ich beim Thomann anrufe, und sage: Ich bestell mal 3 Monitorpaare und schicke ganz sicher wieder einen zurück...machen die das?
    Im Moment schwanke ich so zwischen C88, A77X und LYD48. Der Focal wird den Bass wohl nicht bringen. Die BM15A wären auch interessant.
     
  12. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Bei Monitoren weiß ich nicht, aber in anderem Zusammenhang hat mir ein Thomannverkäufer das mal selbst am Telefon vorgeschlagen.
     
    firstofnine gefällt das.
  13. firstofnine

    firstofnine |||||

    OK, dann werde ich da mal mein Glück probieren. Das wäre über den Feiertag am 1.November sicher ein Spaß und ich könnte hier meine Erfahrungen berichten. Ich denke, diese horizontalen 2-3 Wege Monitore sind ein interessanter Trend und man liest ja nur Gutes über die. Ich habe natürlich auch die Hoffnung, dass damit auch das reine Musikhören Spass macht und ich damit mein HiFi Set ablösen kann.
     
    Plasmatron gefällt das.
  14. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Was ist denn so deine Preis Range ? fürs PAAR
     
  15. firstofnine

    firstofnine |||||

    Viel mehr als 2000 fürs Paar sollte es nicht sein. Es ist ja EIN HOBBY!!!! (und zwar ein teures :) )
     
  16. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Für 2500 gibts gerade ein paar Adam S3x-H , eventuell kann man da ja noch handeln ;-)... Dann hab ich ein paar Genelec 8250 gefunden zum einem guten Kurs , da gibts ja auch noch ein Kit zum einmessen, kann man sich bei Genelec leihen.. Event Opal , auch sehr lecker
     
  17. firstofnine

    firstofnine |||||

    Ja, die S3x-H hatte ich auch gesehen - die ist natürlich eine ganz andere Hausnummer. Hat aber was von Fixpreis geschrieben. Werde den mal kontakten - die S3x-H wären schon cool :). Danke.
    Genelec ist nicht so mein Ding.
     
  18. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Die Bühne bei den S3 ist eine gaaanz andere Hausnummer als Neumann KH310, größere Abbildung .. die Boxen machen halt echt Laune ..
     
    firstofnine gefällt das.
  19. Sogyra

    Sogyra ||

    Ich würde dir den Tip geben, das Geld für 2 Subwoofer und in Raumakustik zu stecken. Da hast du bei weitem mehr davon. Auch wichtig ist der Abhörplatz und die Aufstellposition. Eine aussagekräftige Bewertung erreichst du aber nur durch messen. Ein günstiges Behringer Messmicro mit Ständer und günstigem XLR-Kabel langt schon. REW gibts gratis.
    Wenn die Focals funktionieren, dann brauchst du eigentlich keine neuen Boxen. Du würdest mit neuen Boxen dann anders hören, aber nicht besser.

    Ja sicher, wenn du sie vorher bezahlst dann geht das.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2018
    Würze gefällt das.
  20. Da muss ich dir leider widersprechen. SEAS macht neben ScanSpeak und noch 2-3 anderen Herstellern die besten Chassis am Markt.
    Und die meisten Herstellen bauen die Gehäuse aus MDF sofern nicht Alu, Gusseisen oder Plastik verwendet wird.
    MDF hat die besten akustischen Eigenschaften. Wenn man nicht selbst baut, ist okay.
    Aber mein Vorredner hat schon recht: wer selbst baut spart einiges an Geld und hat oft noch bessere Ergebnisse.
    Aber würde ich nicht jedem empfehle. Man braucht schon einiges an Know-How um gute Lautsprecher zu bauen.
     
  21. Dynaudio LYD 48 (an der oberen Preisskala) ------gerade mal 50 Watt RMS der würde bei Knackigen Bass Mixen einfach in die Knie gehen.
    + Focal Shape Twin Leistungsmäsig auch sehr schmal auf der Brust und nur 5 Zöller
    + Neumann KH 120 (obwohl ich nicht weiß, ob die genug Fundament haben).......... 5,25 Zoll Tieftöner bezweile das der wirklich Fundament hat...vorallem sind die Leistungsdaten auch sehr schwach.

    Sicherlich für Nah bis Mittelfeld sehr gute MOnitore..Aber um Abzucheken wie es in einem größerem Raum klingt wieder zu schawach.

    KS DIgitall 88 haben deutlich mehr Power...mit 2x8 Zoll Tieftöner geht Untenrum auch deutlich mehr wie bei den aderen...kostet aber.

    Würde mir aber unbedingt auch die Mackie HR824 MK2 anhören.DIe Pfeffern ganz schön mit ihren 8,75 " Tieftönern.und sind Preisleistungsmäsig schon anähernd sehr gut.

    Im Laden würde ich mir mal die die Mackie HR824 MK2 und die KS DIgital 88 vorführen lassen..und dann würde ich abwägen, ob es sich wirklich lohnt 800 Euro mehr auszugeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2018
  22. marco93

    marco93 ||

    Würde da vorher nicht fragen, da es ja rechtlich kein Problem ist und den Mitarbeiter bei Thomann interessiert das vermutlich sowieso nicht.

    Ich würde aber eher beim lokalen Händler gucken und dort fragen wegen Probehören zu Hause.
     
  23. Bin sehr angetan von den Presonus Sceptre 8
     
  24. firstofnine

    firstofnine |||||

    Leider nein. Ich war selber in diversen Fabriken und habe auch mit den Entwicklern Kontakt gehabt: Was man am Selbstbau Markt bekommt, ist i.d.R. nicht die Qualität, die ein entsprechender High End Hersteller bekommt. Ich habe auch Lautsprecher konstruiert und gebaut, inkl. dem entsprechenden Messequipment (bin Physiker). Da kann man als Laie gute Ergebnisse erzielen - trotzdem fahren die Hersteller da noch ganz andere Geschütze auf und geben den Chassishersteller genaue Vorgaben. Bei Dynaudio z.B. gibt es den 17W75 in X Spezifikationen - da sieht man von außen keinen Unterschied. Und das Wichtigste im Lautsprecherbau ist das Gehäuse. Da hast Du mich falsch verstanden. Ja, MDF ist preisbezogen ein guter Werkstoff, aber z.B. der Mix aus verschiedenen Wandstärken, die Innenstruktur und das Material der Dämmwolle - das kann man als "Bastler" allenfalls erahnen. Bei der Dämmwolle spielt die Fadenlänge, die Dicke und der Grad des "Stopfens" in der Box eine relevante Rolle. Als B&W damals als erster Hersteller eine Computerberechnete Matrixkonstruktion gebracht hat, da haben viele andere mit den Ohren geschlackert. Das war wegweisend für den heutigen Lautsprecherbau. Aus all dem habe ich die Erfahrung gewonnen, dass man als Privatmann gute Lautsprecher bauen kann - aber keine sehr guten. Man bekommt das weder von den Specs so hin, noch hat man den Zugang zu den entsprechenden Chassis.
     
    xenosapien gefällt das.
  25. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Ich hatte mal im deutschen Großhandel für Fostex gearbeitet , nette Breitbänder ..,,
     
    firstofnine gefällt das.
  26. firstofnine

    firstofnine |||||

    @Groovedigger: Die Mackies haben sicher Bums, aber die Berichte sind sehr zwiegespalten. Bei mir würden die LS auf einem Zaor Studiotisch stehen, ca. 2m Basisabstand und zu mir sind es ca. 1,5m. Die Mackies sind wohl eher als Midfield konstruiert und so nicht für mich geeignet.
     
  27. Sogyra

    Sogyra ||

    Aso in diese Richtung soll es gehn...na dann häng noch eine Null hinten dran.
     
  28. firstofnine

    firstofnine |||||

    An Foster kann ich mich gut erinnern - die waren auch in einigen namhaften Speakern drin.
    @Sogyra: Nein, außerdem ist "High End" mittlerweile sehr esoterisch belastet. Ich wünsche mir Lautsprecher, die hochwertig gebaut und gut konstruiert sind ==> und als Resultat dann entsprechend gut klingen. I.d.R. kann ein entsprechender Hersteller auch benennen, welche Technologien eingebaut sind und warum diese einen positiven Effekt auf den Klang haben. Das Chassismaterial bei Dynaudio und Focal, die Digitale Korrektur in den KS Digital, das physikalisch interessante Konzept bei ME Geithain, der Air Motion Transformer von Adam und und und. Das ist alles auch irgendwie "high end".
     
  29. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Kenner Ratespiel ;-)

    wer weiß sofort was das ist ? bitte die Verstärker dafür zu entschuldigen —
     

    Anhänge:

  30. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    Ich hab diese Transmissionline mal auf nem Speicher gesehen, komm aber nicht mehr auf den Namen :-/