Neueinstieg Modularsystem

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von David, 23. Februar 2013.

  1. David

    David -

    Hallo zusammen, ;-)

    habe vor ein paar Monaten angefangen mir ein eigenes Modularsystem aufzubauen.
    Als erstes habe ich mir das A-100LC9 Gehäuse gekauft, dann von Analogue Solution die BD und SD der 808.
    Als nächstes folgte die Sequenzer Sektion mit dem A-155,A-154,A-150
    Heute habe ich mir das nagelneue Interface von Doepfer das A-192-2 gekauft, um Midi tauglich zu sein.

    Nun folgende Frage: Wie binde ich den A-192-2 richtig in mein System ein, und wie schließe ich es richtig an? Möchte auch meinen externen Synth (Moog Little Phatty) über den A-192-2 und dem Sequenzer laufen lassen.

    Bin wiegesagt Neueinsteiger, und würde mich riesig über Antworten freuen. :adore:
     
  2. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    Na dann :hallo:

    Zu Deiner Frage, ohne jetzt das Manual gelesen zu haben, ich würde die Post Outs des A-155 mit CVN des A-192-2 verbinden und die Trigger Outs des A-155 mit dem Gate des A-192-2. Das ist vermutlich das Basic-Setup, mit dem Du dann Note-On/Off für die Note bekommst, die über die CVN erkannt wird.
    Was mir nicht klar ist, ob der A-192-2 sein Gate und CVN (für einen Kanal) möglicherweise auch vom Busboard bekommt. Da muss man nachlesen oder ausprobieren.
    Das jetzt nur mal so auf die Schnelle.
     
  3. [dunkel]

    [dunkel] engagiert

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    statt dieser Module A-155,A-154,A-150 wärst Du mit ein Dark Time besser gefahren,so hättes Du auch wieder Platz in Case für andere Module.
     
  4. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    stell doch mal ne frage in die richtung: will das machen -> wie geht das. bei einem midi2cv-modul und keinen modulen wird es schwierig darauf zu antworten. ich würde da nur auf lektüre verweisen, weil das einfach zu weit führt.

    kleiner anfang: wenn du über das a190 den fatti spielen willst kannst du das auch gleich über midi direkt machen ;-) willst du den seq.benutzen dann musst du zeitsignale (gate/trigger) und wertsignale (cv) mit kabeln mit dem fatti verbinden. (weiß nicht ob der cv/gate hat) wenn er das hat ist es eine moog/doepfer-kombie = was bedeutet, dass du es wahrscheinlich nur über ein triggerconverter erledigen kannst, da der moog switched trigger (s-trig) verwendet. das ist das gleiche wie normale trigger (eigentlich reden wir hier von gates) funktioniert aber mit unterschiedlichen zuständen. cv sollte eigentlich funktionieren. aber da gab es auch irgendwas zu beachten. ich glaube die 1V/OCT-charakterstik war bei moog etwas speziell:dunno: aber da habe ich keine ahnung.

    -> am bsten du fängst an alle begriffe, die du nicht verstanden hast hier im forum und über google zu suchen und zu lesen und arbeitest dich mit konkrten fragen von vorne nach hinten durch.


    am ende ist das alles total simpler kram = und lässt dich in nem halben jahr schon schmunzeln und du modulierst wild mit deinen stuff rum. viel lesen hilft :supi:

    grüße und :hallo:
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    wow - hier wird ja schon superschnell geantwortet :)


    ach ja => und jeder macht das anders, was die verwirrung komplett macht :lollo:
     
  6. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    war mir dessen bewusst, aber ich wollte die Module haben.
     
  7. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem


    puhhh verwirrt... :roll:
     
  8. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem


    werde das als erstes ausprobieren...
     
  9. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    also ich empfehle lesen :opa:

    zb das hier: http://forum.moogmusic.com/viewtopic.ph ... 5&start=45 -> da stehen dann solche sätze wie:
    dann muss man rausbekommen ob das was geschrieben wurde noch stimmt :school: und dann kennt man sein problem und sucht weiter.

    und dann kannst du auch konkrete fragen stellen und man kann dir helfen. wild strippen ziehen macht sicher auch knickknack im subwoofer - wird dich aber nciht weitrbringen :)
     
  10. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem


    mach mal langsam ... die frage lautet
    => weder gibt es ein system, noch kann man den fatti anscheinend so unkompliziert mit doepferkram verbinden ... :dunno:

    habe auch kein moog hier - aber ich glaube so weit ausholen hilft hier erstmal nicht ... :mrgreen:
     
  11. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    wäre das Buch für den Anfang das richtige?
     

    Anhänge:

  12. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    jain _ das buch ist gut und es stehen ne menge sachen drin die sehr sehr hilfreich sein können.

    dein problem kennst du ja selber noch nicht.


    das eine sind eindeutig grundlagen = damit ist dann auch klar wie du mit midi und dem a190 den sequencer transponieren kannst.

    das andere ist eine eurorack-moog-problematik und die ist wahrscheinlich nicht mit dem buch zu lösen - kann mich auch irren.


    -> wenn du kannst, dann editiere doch in den threadnamen fatti mit rein und das du eurorack und fatti zusammen nutzen möchtest.

    -> suche das forum mal durch. es gab mal das gleiche problm mit nem voya. und da sind alle fragen schonmal geklärt worden ;-)
     
  13. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    okay, danke... :supi:
     
  14. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    Nun gut, vielleicht habe ich die Eingangsfrage ja falsch verstanden, aber ist hier nicht vom A-192-2 die Rede? Weshalb wird dann immer wieder der A-190 erwähnt? Der A-192-2 ist ein CV to MIDI Interface, mithin Modular to MIDI Out, wo hingegen der A-190 eingehende MIDI-Signale in CV/Gate wandelt. Entschuldigung für die Belehrung.
    Ich habe die Frage so verstanden, dass der A-155/54 über das A-192-2 den den Rest des Setups steuern soll. Also den Little Phatty über MIDI anspricht. Vielleicht liegt hier ein Missverständnis vor.

    Der Phatty hat folgende CV-Ins (laut Moog-Website):
    • Pitch CV In (1 V/Oct)
      Filter CV In
      Volume CV In
      Keyboard Gate In

    Ich habe jetzt nicht die genaue Beschaffenheit der Eingänge studiert, aber 1 V/Oct hört sich nicht so verkehrt an und das Gate-In akzeptiert +5V: "applying a gate signal (+5V) causes both envelopes (Volume and Filter) to trigger". Das wären Werte die ohne weiteres mit der "Eurorack-Norm" konform gehen, oder sehe ich das falsch?
    Das würde heißen, dass man den Phatty auch ohne das A-192-2 direkt antriggern könnte.

    Was das Buch von Andreas Krebs angeht, kann ich das für die Grundlagen-Arbeit genauso empfehlen wie das von Florian Anwander. Allerdings ist das A-192-2 zu neu, um in den Büchern erwähnt zu werden.

    Aber vielleicht spezifizierst Du Dein Anliegen noch etwas genauer, wie kl~ak schon erwähnte.
     
  15. [dunkel]

    [dunkel] engagiert

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    ich hab das jetzt so herraus gelesen das das a192 den a155 ansteuern soll ?
    Das kann nicht gehen weil das Modul kein Clock/Reset hat,da wäre das A 190 Modul besser gewesen - das hat Clock/reset
    oder das A-190-8 was ich besser finde für den a 155 (aber das gibst es leider noch nicht - soll wohl in März/April kommen).

    wenn Du aber nur mit den a155 den Phatty ansteuern willst brauchst Du doch kein a 192 Modul ? Der Phatty hat doch schon VCO in/Gate/Filter/VCA CV

    ...ein Dark time wäre besser wesen und auch billiger...
     
  16. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    Sorry, ich muss das jetzt mal loswerden, warum macht sich keiner mehr die Mühe einen Thread richtig mitzuverfolgen? David hatte schon gesagt, dass er sich bewusst für die Module und gegen den Darktime entschieden hat. Er wird dafür schon seine Gründe haben, die man ja auch einfach mal akzeptieren kann.
    Dann auch noch mal der Hinweis, dass es hier um Modular -> MIDI Out geht und nicht um MIDI In -> Modular oder verstehe ich da etwas falsch. Wenn ich jetzt etwas böse klinge, dann war das nicht meine Absicht. :)
     
  17. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem


    jep :supi: - mein fehler _ blos gut, dass hier alle aufpassen :mrgreen: bin davon ausgegangen, dass das neue midi2cv gemeint war ... dan haut das natürlich nicht hin was ich geschrieben habe.

    ich bin davon ausgegangen, dass man mit nem analogen seq. auch analog ansteuern möchte. ansonsten würde ich immer auf nen seq. gehen, der das gleich kann.


    danke :nihao:


    nein - ich glaube ich habe ihn falsch verstanden. -> also denke ich jetzt mal ... du hast das richtig erkannt. anscheinend soll analog sequenciert werden und über midi angesteuert werden -> wo da der sinn ist :dunno:


    immehin kann man das dann in der daw midi recorden = hat auch was
     
  18. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    Etwas off-topic:
    Na ja, es wäre ja auch etwas einfacher, wenn sich der "Thread-Opener" etwas aktiver an der Diskussion beteiligen würde. ;-)
    Aber wenn man hier neu ist, dann hat man schon Respekt vor der geballten Meinungsmacht der "alten" Forumsteilnehmer. Ich lese und poste (gelegentlich) seit einem halben Jahr und muss sagen, dass ich mir wirklich zweimal überlege, ob und was ich hier poste. Wenn man sich andere Threads durchliest (und damit meine ich nicht diesen hier), dann kann einem schon manchmal die Lust vergehen. Aber das ist eine andere Diskussion.

    Nun zum Thema: Ja klar, MIDI recorden klingt logisch. Dann sollte man aber konsequenter Weise auch gleich noch ein MIDI/CV Interface kaufen, um das dann wieder ins Modular zu bekommen. Scheint mir aber ein nur bedingt tragfähiges Konzept zu sein :D

    Viel spannender ist natürlich, den Phatty direkt per CV/Gate zu steuern, wie hier schon erwähnt. Das wäre auch für mich interessanter. Die Angaben zum Gate-Signal sind unterschiedlich. Klassisch wäre für Moog wohl S-Trigger, das bedeutet, dass permanent eine Spannung (hier +5V) am Gate-Eingang anliegt und bei abfallender Flanke geschaltet wird. Das sollte aber kein Problem in Kombination mit dem Eurorack sein. Ein S-Trigger-Kabel ist schnell gelötet. Ich brauchte solche Kabel um meine CR-78 vernünftig mit dem A-155 zu triggern. Eine DIY-Anleitung für S-Trigger-Kabel gibts hier beim Herrn Doepfer.
    Eigenartig sind die Angaben zum Pitch des Phatty, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass 0,98V/Oktave gewollt sind, wie in dem einen Thread beschrieben. Einfach mal probieren, würde ich sagen.
     
  19. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    naja - ich habe den oben geposteten thread mal so überflogen und da wird diese 0.irgendwas pro octave wiederholt angesprochen. auch s-trig ... das ist irgendwas moodinternes = keine ahnung. vielleicht haben die das jetzt angeglichen -> kann man nur bei moogmusic nachfrage. deswegen meinte ich oben auch = forum durchsuchen - info finden - nachprüfen :school: muss man immer machen (siehe meine obigen posts, die nichts mit dem thema zu tun haben :floet: )
    (wer will den auch von analogog zu midi zu analog wandeln) ?????


    was die geballte forumskraft angeht -> ist halt wie im richtigen leben :peace: :ateam:


    :denk:
     
  20. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    @sbur

    Wie Du schon gesagt hast habe ich am Phatty CV Ins, nur wenn ich das Gate direkt antriggere bekomme ich einen gleichbleibenden Ton und kann ihn am Sequencer nicht verändern.Es kommt ja schon mal was an. Aber ????
    Der Phatty ist von meinem Bandkollegen, wollte es testen obs geht.

    Hier mal das Foto vom Phatty.
     

    Anhänge:

  21. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    Und noch ein Foto von mein Modularsystem.
    Sieht noch relativ leer aus....
     

    Anhänge:

  22. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    leeres modular ist total super - da kommen noch lauter tolle sachen ;-)


    löse dochmal auf was du mit dem a192-2 vorhast ... wir können das doch nicht erraten = es muss doch n grund geben warum du das gekauft hast :denk:


    tja normalerweise musst du cv aus dem seq mit cv am fatti verkabeln - das mit dem dauerton klingt extrem nach s-trigger = das musst du erstmal klären ob der s-trigger hat. MANUAL :floet:
     
  23. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    ...ich habe das A-192-2 gekauft um Mididaten auf meinem Mac Book Pro (Cubase) aufzunehmen, und dann dachte ich das ich externe Synthies über Midi einbinden kann.
    ...möchte mir dann Schritt für Schritt VCO,VCF,Filter usw.aufbauen und wiegesagt alles über Midi zu Cubase Senden.
     
  24. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    na dann einfach den sequencer ins a192-2 und die mididaten an den fatti _ musst du halt im CB thru senden dann sollte das gehen.
     
  25. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    werde ich probieren...danke ;-)
     
  26. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    Nun gut, wie kl~ak schon sagte, etwas mehr Input, was Du genau machen möchtest, wäre schon hilfreich.
    Oh, habe gerade gesehen, dass Du MIDI-Daten aufnehmen möchtest. Dir ist schon klar, dass Du die Daten nicht wieder in Dein Modularsystem reinbekommst?

    Jetzt zum A-155 -> Phatty:
    Hast Du Dir die anderen Beiträge hier durchgelesen und versucht sie zu verstehen (Entschuldigung)? Ich war mir anfänglich nicht sicher welchen Triggertyp der Phatty unterstützt, weil die Angaben im Manual für mich nicht eindeutig sind. Die verschiedenen Herseller vermeiden es teilweise eindeutige Angaben wie S-Trig oder V-Trig zu verwenden.

    Die technische Spezifikation spricht von:
    Control Voltage Inputs:
    • Pitch CV: -5 to + 5V
      Filter CV: -5 to +5V
      Volume CV: 0 to +5V
      Keyboard Gate: +5V trigger

    Ich finde die Angabe "Keyboard Gate: +5V trigger" etwas missverständlich.
    Aber mit dem was Du beschreibst bleibt nur S-Trigger. Um das mit dem A-155 zu verbinden, brauchst Du genau das Kabel was ich oben weiter schon beschrieben habe.
    Beim S-Trigger liegt am Gate Input (Phatty) permanent eine Spannung an (hier +5V). Wenn man diesen Eingang triggern will, dann muss die Spannung auf 0V abfallen. Das beschreibt auch schon, warum Du einen permanenten Ton hörst, wenn Du das Signal aus dem A-155 anlegst. Das sind nämlich 0V und wenn Du triggerst dann kommen für den Moment des Signals +5V am Phatty an. Das ist also das "Ruhesignal" und müsste eigentlich eine Unterbrechung des Tons zur Folge haben. Wenn der Sound aber ein langes Release hat, dann kann das durchaus untergehen. Das solltest Du als nächstes mal genau testen und einen Sound wählen, der kein Release hat.
    Einen Tipp noch, in der Modularwelt sollte man vor dem patchen einer Verbindung schon nachlesen, ob Ausgangssignal und Eingangssignal zusammenpassen. Das kann durchaus auch mal in die Hose gehen.
     
  27. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    Wie Du den A-155 mit dem A-192-2 verbindest, habe ich oben weiter schon versucht zu beschreiben. Denke ich :)
     
  28. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem

    Ja, weiß das ich keine Mididaten zurückführen kann.
    Habe mir natürlich alle Beiträge durchgelesen, muss nur alles erst einmal kapieren, und testen.... ist ja was völlig neues für mich.
     
  29. kl~ak

    kl~ak -

  30. David

    David -

    Re: Neueinstieg Modualrsystem


    das ist interessant...denn den Korg MS 20 Mini habe ich vorbestellt der soll ja Mitte April ausgeliefert werden, gleichzeitig soll dieses Modul (Harvestman -English Tear) auf den Markt kommen. Das klingt gut... :eek:
     

Diese Seite empfehlen