Neuer Controller / Programmer von StereoPing

Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
WOW! Cool. Habe noch einen M1000 im Schrank. GEIL. Guter Preis!

Chord-Memory! Ich bin verliebt. :phat:

Frage: Läuft der mit allen Firmware-Versionen? Dafür würde ich dann mal ein Update wagen.

OK Nachtrag (durchlesen hilft):

"... ist kompatibel mit Matrix 1000/6 und 6R sowie allen bislang verfügbaren Firmwares von Oberheim, Gligli und Rob Grieb..."
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Kannte ich noch nicht. Sieht auch toll aus! Gehäuse muss man aber selbst lackieren und Bleche biegen etc. lese ich gerade.
 
R
RNDLMDFGL
Guest
Da geht es aber nur um das hintere Teil. Das Frontpanel muss man zum Glück nicht selbst lackieren ;-)
Was schön an dem Alpes Controller ist: den kann man als Desktop-Version nutzen. D.h. man könnte ihn auf den Tisch oder das midikeyboard stellen (wenn Platz vorhanden) während der MAtrix irgendwo unten im Rack verschwinden kann. Eigentlich eine super Sache.

Andererseits hat man mit dem ca. 100 € teureren Stereoping-Controller einen renommierten deutschen Hersteller, der zudem auch hier aktiv ist. Das wäre für mich dann doch der ausschlaggebende Punkt, solange ich nichts näheres über den Alpes Controller weiß.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Bei Stereoping gibt auch ein Bild mit Holzseitenteilen (oben die großen Bilder anschauen): sieht super aus! Ist also auch desktopfähig, Stecker sind versenkt.
 
6Slash9
6Slash9
|||||
...und mit sowas werden alte, vielleicht manchmal ein wenig zu unrecht unbeachtete, Synthesizer auf einmal zu , auch gemessen an aktuellen Produkten , hochattraktiven Instrumenten !
 
ARNTE
ARNTE
Ureinwohner
Find ich wirklich Klasse! Habe schon immer mit dem kleinen Stereoping geliebäugelt. Aber irgendwie war mir das dann doch alles immer noch zu Kompromissbehaftet. Jetzt der neue würde sicher prima zu meinem Matrix 6 passen. Aber über 600,- € (bzw. 470,- zum selber basteln) sind halt auch ein ziemliches Wort. Wert sind die Teile das sicher - keine Frage. Aber dafür kann ich halt auch vieles anderes schöne Spielzeug kaufen...und es gibt doch gerade in dieser Preisklasse gerade echt ne Menge interessantes Zeug.
Naja, irgendwann werde ich so ein Ding hier sicher mal stehen haben :)
 
intercorni
intercorni
||||||||||||
Funktioniert das Editing am Matrix nicht per furchtbar langsamen SYSEX?
Wenn ja macht das Editieren keinen Spaß.
Ich hatte damals beide Boxen von Access und fand es furchtbar langsam damit.
Habe beide für ein Schweinegeld verkauft.
 
H
helldriver
||
Funktioniert das Editing am Matrix nicht per furchtbar langsamen SYSEX?
Wenn ja macht das Editieren keinen Spaß.
Ich hatte damals beide Boxen von Access und fand es furchtbar langsam damit.
Habe beide für ein Schweinegeld verkauft.

Es gibt Firmware Updates für Matrix 6 und 1000. Da muss man die Chips austaschen. Danach läuft alles wesentlich flüssiger wie bei CC Controllerdaten. Wertet den Matrix massiv auf.
 
Eliza
Eliza
Casioversteherin
Total super, wie detailgetreu der Controller sich in Funktionen und Look dem Synthi anpassen lässt! :fisch::fisch:
 
Sunwave
Sunwave
||||||||||
Jo und einen vollbeknopften Chinasynthesizer kriegt man dafür auch schon...

Aber hier handelt es sich eben um ein Nischenprodukt "Made in Deuschland", was nicht für jeden sein muss und von dem auch keine tausende abgesetzt werden.

Ich bin mir sicher, Stereoping wird dadurch nicht reich, der Preis ist fair fürs gebotene.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Funktioniert das Editing am Matrix nicht per furchtbar langsamen SYSEX?
SysEx alleine ist nicht "furchtbar langsam". Hatten wir an anderer Stelle ja schon verhandelt. Der Matrix 1000 ist bei der Verarbeitung nicht der Schnellste und beim Sustain der Filter Envelope gibt es noch einen Bug. Aber es gibt ja Abhilfe, wie helldriver schon geschrieben hat.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Funktioniert das Editing am Matrix nicht per furchtbar langsamen SYSEX?

Sysex ist bei diesen Dingern nur dann langsam, wenn jemand aus Unkenntnis der Struktur das komplette Patch sendet statt Sysex Parameter Changes. Bei Universaleditoren leider oft der Fall, da diese nur einen variablen Parameter ansprechen können, bei den Matrixen aber in der Modmatrix zwei davon gebraucht werden, einer für Quelle und einer für Ziel.

Hardware, die speziell für solche Geräte gebaut wird, sollte sowas können, ist ne reine Firmwaresache und zudem kein Hexenwerk.

Matrix6 und Matrix 1000 haben zudem eine offenbar etwas dämlich geschriebene Firmware, die statt Multitasking alles in einer Schleife abarbeitet, wie nordcore mal herausfand. Das würde mit dem dort eingesetzten Prozessor auch anders gehen.
 
6Slash9
6Slash9
|||||
620€ (!)

Ein Pulse kostet weniger als die Hälfte.

Der Gedanke , wieviel Geld man nur für den Controller im Verhältnis zum eigentlichen Klangerzeuger ausgibt ist schon diskussionsfähig.
Auf der anderen Seite sollte man einfach mit sich vereinbaren, ob man für´s Invest anders/günstiger das gleiche erreicht.
In meinem Falle ´ne Microwave I plus Controller = 1.600,00 Euro. Und für meinen (bescheidenen aber eben kaufausschlaggebenden...)
Geschmack gibt´s NICHTS sonst , was mir diese Sounds in diesem Budgetbereich (oder auch teurer?) liefern könnte .

'nen Puls hatte ich mal, der war eher wenige meins . Und somit wären MIR 1K für ´nen Complete-Surface-Puls schon wieder Zuviel.
Aber das sieht ja zum Glück!!! jeder anders .

Ich finde, daß die Stereoping-Produkte ´ne ganz fantastische Sache sind. Alten Gegenständen neuen Glanz, Attraktivität und somit Nachhaltigkeit
zu verleihen. Im krassen Gegensatz zum heutigen Samsung-Hyper-Display-TV, der geplant nach spätestens einstellig Jahren seinen Dienst quittiert...
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Einen guten Controller kann man für so vieles mehr einsetzen, als nur für eine Klangerzeugung - Stereoping ist da ja geradezu ein Paradebeispiel dafür....

Es spricht für sich, dass sich jemand mutiges sich so eines Projektes überhaupt annimmt! Das kann man nicht hoch genug anrechnen.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
In meinem Falle ´ne Microwave I plus Controller = 1.600,00 Euro. Und für meinen (bescheidenen aber eben kaufausschlaggebenden...)
Geschmack gibt´s NICHTS sonst , was mir diese Sounds in diesem Budgetbereich (oder auch teurer?) liefern könnte .

Alternativen könnten sein:

1. Access Programmer (kann nicht alles)
2. Novation Remote (sieht doof aus, je nach Version müsste man das Template stricken, für die originale Remote gibt es eines von Boele Gerkes)
3. Microwave XT
4. WAVE
3. klingt deutlich anders, 4. ist eher nicht in diesem Budgetbereich und klingt auch anders. Deine Schlussfolgerung ist somit zutreffend.
 
stereoping
stereoping
.....
Mann Mann, so viel Lob - und Verständnis was 'Boutique' + 'Made in Germany' bedeutet. Ich kann nur sagen ... !DANKE!, das gibt mir viel Motivation.

Gerade zur Pulse Edition möchte ich ein paar Sachen sagen. Klar, ist verrückt für einen Controller das Doppelte auszugeben als der Synth selber wert ist. Aber es soll auch Leute geben die sehr viel Geld für Autofelgen ausgeben ohne daß das Auto dadurch besser oder schneller fährt. Wenn der Programmer dabei hilft den verstaubten Pulse aus der Ecke zu kramen und damit die beste Musik der Welt zu machen, dann finde ich - das ist es wert.

Die Pulse Edition kam eigentlich eher als 'Abfallprodukt' zustande da ich für ein Pulse-Modding-Projekt selber einen Controller brauchte. In meiner Preorderlist vom November hatte sich dann aber tatsächlich eine Interessentenanzahl im zweistelligen(!) Bereich für eine Pulse Edition eingetragen, also wird es sie auch offiziell geben. Im Laufe der Entwicklung sind nun ein paar Features zusammen gekommen welche die technischen Möglichkeiten des Pulse an sich erweitern und so einen Controller dann doch nicht mehr so absurd erscheinen lassen:

1. es wird einen Paraphonic modus geben um die 3 Oszillatoren paraphon zu spielen, kann sehr lustig sein weil jeder Oszillator dabei seine eigene Wellenform und Modulationen haben kann.

2. 25 weitere Patches lassen direkt im Programmer speichern, sogar mit Patchnamen.

3. es gibt einen 'Drive' Regler der alle 3 Oszillatoren im Pegel hebt/senkt ohne deren Mischungsverhältnis zu verändern. Sehr hilfreich um die Ansteuerung des VCF zu dosieren die gerade beim Pulse sehr viel neue Timbres liefert.

4. Es gibt eigene OCTAVE Up/Down Buttons die sowohl auf alle OSC gleichzeitig wirken oder - je nachdem ob man einen Pot eines der 3 OSC zuletzt bewegt hat - auch nur auf einen OSC wirken können.

5. Der Zugang zur Modulationsmatrix wird extrem vereinfacht: Klartextdisplay für Sources und Destinations, je 1 eigener Regler für Modulationsintensität. Viele Sources und Destinations lassen sich über Pots selektieren ohne die Encoder drehen zu müssen, Amount ja sowieso über die dezidierten Regler.

UND

6. die Kaskadierung mehrerer Pulses wird nicht nur unterstützt sondern auch noch um einen Unison-Modus erweitert. Wenn die Pulses dann über Master Tune verstimmt werden .... wow. Hol Dir 6 Pulses und Du hast einen Memorymoog! Naja, so etwas Ähnliches zumindest.
 
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
@stereoping Ist der Stereoping Shop momentan offline?

Klasse nun geht es wieder, das ging ja fix. ;-) ... hmmm konnte den Shop mehrere Tage nicht erreichen .... .
 
Zuletzt bearbeitet:
khz
khz
D@AU ~/+50°C/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Dank dem Waldorf Microwave Programmer habe ich nun einen neuen Microwave. :mmoog: Der Programmer ist hervorragend verarbeitet, gut dokumentiert (vieles geht intuitiv, ich hatte kaum RTFM genutzt ;-)), der Mail Kontakt freundlich & entspannt und die Bedienung des MW ist traumhaft nun.
Vielen Dank dir Gregor für deine liebevolle Arbeit. Du kommst in den Synthesizer Himmel.
 
 


News

Oben