Neuer Rechner,vielleicht doch mal wieder Windows ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Mork vom Ork, 16. Januar 2012.

  1. Ahoi!

    Ich überlege nun schon seit einiger Zeit mir einen neuen Rechenknecht zuzulegen.
    Zuletzt war ich auf Mac unterwegs (allerdings nur n einfacher Mini von vor 2 Jahren)
    und nun bin ich nach einigem hin und her und vor allem Preis/Leistungsüberlegungen auf die Idee gekommen,
    mal wieder im Windowslager zu schauen.

    Mobil sein muss ich nicht und was ich auf jeden Fall brauche ist ne Firewirekarte mit TI-Chipsatz (aber die kriegt man ja eigentlich problemlos überall rein,so wie ich das sehe).

    Was ich damit so machen will: primär Aufnahme & Nachbearbeitung in Ableton,wenig Vsts und ein bißchen Reason zum daddeln :D

    Erweiterungsmöglichkeiten brauche ich ansonsten auch kaum,eine große interne Platte reicht mir.
    (Backups dann eh immer auf externe)

    Ich hab mir jetzt mal ein paar angeschaut,kann ich ja streng genommen nicht viel falsch machen oder?

    http://www.cyberport.de/pc-und-zubehoer ... tx460.html

    http://www.cyberport.de/pc-und-zubehoer ... k54ea.html

    http://www.cyberport.de/pc-und-zubehoer ... ammer.html

    Und gleich nochmal wegen einer entsprechenden Firewirekarte,ist Lacie ok?

    http://www.cyberport.de/apple-und-zubeh ... n-mac.html

    Besten Dank für euren Input :nihao:
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Alternative: iMac, der bietet schon viel fürs Geld.
    Beim PC scheint mir der 4Kern leicht hochgetaktete i7 die große Alternative zu sein, dann leider laut - aber dafür wirklich billiger.
     
  3. Achja,selber zusammenbauen oder sowas in die Richtung fällt bei mir leider aus ;-)
    (Ich bin froh,wenn ich die Firewirekarte dann da reinbekomme :selfhammer: )
     
  4. Ja,hatte ich auch im Hinterkopf,aber der einfachste Imac (mehr gibt mein Budget nicht her)
    liegt ja prozessormäßig schon noch hinter den oben verlinkten.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich dachte dabei an Musik machen und an den Krach, den die meisten PCs so machen, wenn Geld der wichtigste Teil ist, dann bist du bei Windows halt definitiv billiger dran. Das ist schon wahr. Dachte aber, es wäre vielleicht was. Aber Firewire und PCs - da hab ich ständig Ärger mit, mal gehts mal nicht. Ändert aber nix am Preis.

    RAM würd ich aber mind 6-8GB reinbauen, und bei der Platte würde ich auch eher eine 2TB oder so reinsetzen. Bei der GraKa - das ist Geschmackssache, für Audio ist nicht so wichtig, aber OpenCL ist schon immer dicker und lohnt dann auch, wenn da was geht.
     
  6. Du wirst lachen,das mit dem Firewire ist genau mein wesentliches Problem dieser Tage.
    Meine Audiofire 12 ist da was die Chipsätze angeht etwas picky und ich weiß von nem Bekannten der an nem Macbook Pro damit massive Probleme hatte (weil Apple wohl da neuerdings andere Chipsätze einbaut oder so).

    Ohmann ist das alles schwierig :kaffee:
     
  7. tom f

    tom f Moderator


    "laut" ? warum - weil man keinen ruhigen lüfter kauft?
    dass man von nem "windows" rechner mit solchen "argumenten" abrät ist doch seltsam...

    ganz zu schweigen von " Aber Firewire und PCs..."

    da googlet man mal und sieht in 3 minuten welche karten gut sind und "was mit was" arbeitet - fertig...

    aber ich kenn die argumentetion ja ;-)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mein "PC" ist auch ein Mac (MP), das ist aber in dem Falle eine Frage des OS und des Treibers des RME, sehr delikat. Mal Bluescreen, mal gehts, je nach Version, NIE upgraden wenn man nicht sicher ist - und Sicherheit gibt's nicht. Oder lange basteln. Sowas passiert mir auf OS X nicht, deshalb würde ich bei Win eher auf andere Interfaces setzen, PCI oder USB, so es reicht, USB3 Interfaces gibt es in dem Umfang noch nicht, Bandbreitensache. Mal sehen.

    Aber will jetzt hier nicht weiter Applefanboy spielen. Preislich ist das sehr ok, das Problem bekommst du mit neuen Rechnern aber nur sehr partiell gelöst…

    @tom f - ja. Dies sind aber StangenPCs, und da muss man dies und das noch umbasteln, damit es angenehm ist. Gelle?
     
  9. tom f

    tom f Moderator


    ja schon - auch nen standgen pc kann man im fall des falles mit nem 30 euro "superlüfter" upgraden
    dass deine persönlichen negativen erfahrungen mit fw und rme deinen blickwinkel so beeinflussen verstehe ich halt nicht - besonders weil da seit langem immer die selben geschichten kommen
    (ist ja nicht böse gemeint)
     
  10. Ich seh schon,dies Thema macht mir dieses Jahr noch grauweiße Haare :invader2:
     
  11. microbug

    microbug |||

    IMac ist nicht so die gute Idee. displayprobleme und nicht einfach so austauschbare Festplatte sind die Stichworte. Dann noch diese Spieegeldisplays . . .

    Der aktuelle Mac Mini hat als Nicht-Servermodell eine i7-Option und neuerdings wieder einen Firewirechip von Ti (Einchiplösung) drin und keine Extrasensoren mehr an der Festplatte, dafür Platz für ne Zweite und die ist einfacher zu tauschen. Siehe Teardown bei ifixit.com.

    Ansonsten mal über einen gebrauchten MacPro nachdenken. Gehen inzwischen für deutlich unter 1000.- weg. Leistung satt und direkt ohne Gebastel Platz für noch 3 Festplatten im Gehäuse.

    Das mit dem PC würd ich lassen, Du wilst doch damit arbeiten und nicht rumbasteln. Harlander hat möglicherweise passende lenovos, sowas würde ich dem Eigenbau vorziehen.
     
  12. tom f

    tom f Moderator

    als dezidierter FAN der imacs muss ich dem argument der sehr nervig glnzenden displays recht geben - man kann das schon fast als spiegel verwenden und ich habe das wohnzimmer hinter mir wie in nem rückspiegel unter kontrolle :)

    dass mit den hdds bei den neuen modellen ist nur "realtiv" doof - immerhin kann man mit fw, usb oder tb ja genug platten anhängen

    das mit den display problemen: hmm..ist eher minimal - habe selber nen mini fehler am displya und ein kumpel von mir auch - das ist aber in der kategorie "fliegendreck" und somit mache ich da gar nix (wenn wir da überhaupt von den selben problemen reden)

    mfg
     
  13. microbug

    microbug |||

    hatte schon einen Beitrag hierauf geschrieben, aber da ist mir Safari aufm iPad abgeschmiert, und das nicht zum ersten Mal. Grml. Daher jetzt nochmal.

    Es kommt halt auch auf Aufstellungsort und Lichteinfall an. Das iPad geht noch gerade so mit dem Gespiegel weil nicht so groß, iMac ginge hier garnicht. Habe auch beim Ersatz für mein zu lahm werdendes Powerbook G4 nach einem non-Unibody in non-glossy gesucht und auch gefunden. Meine Freundin war auch zuerst an einem iMac interessiert, nach einer Test-Bildbearbeitungsrunde im Laden und mitgebrachten Bildern hat sie sich für einen MacMini entschieden, weil sie vom Display des iMac in der kurzen Zeit Kopfweh bekam. Sie ist Softwareentwicklerin und sitzt normal den ganzen Tag am Bildschirm ...

    Falls mein 2008er MBP mal ausgewecheselt werden muß, wirds wohl wieder ein 15" werden, das 13" gibts ja nicht in matt ...
     
  14. So,hab mir dann gestern n neuen Mac Mini geholt und heute direkt wieder zurückgebracht :selfhammer:
    Problem wie folgt:
    das elende Mistding läuft nicht mit meiner Soundkarte zusammen,die sich dann infolge eines Firmwarewechsels auch meinem alten Mac Mini in seiner Funktionalität verwehrte und sich schlußendlich auch noch aufgehängt hat und nu weder am alten noch am neuen erkannt wird (ging dann heute morgen erstmal Richtung Thomannservicehauptquartier...)

    Nuja,Fazit für mich soweit: Goodbye Firewire.
    Ich hab mir heute dann halbwegs preisgünstig für erste ne USB-Recordinglösung geschossen und teste grade mal (Focusrite Scarlett 18I6 + Ada8000).
    Nach anfänglichen Eigenarten scheint das ganze jedenfalls jetzt recht stabil zu laufen.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

  16. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Die Version von 11/2011 ist IMHO noch aktuell genug. ;-)
    viewtopic.php?f=7&t=62714

    Nächste Version hatte ich für März geplant.
     
  17. und die ganzen komponenten, die im DAW vorschlag zu finden sind, gibts bei alternate. die bauen den pc glaub ich gegen einen aufpreis auch zusammen. einfach den pc konfigorator verwenden.
    wenn ich mir nicht den lapi gekauft hätte, wärs wohl marvs Laser PC geworden :phat:
     
  18. microbug

    microbug |||

    Magst Du das Interface mit Namen nennen?

    Es wurdert mich, daß Interface am aktuellen MacMini Zicken macht, denn dieser hat defintiv einen Ti-Chip für Firewire drin (XIO2211)- siehe Bilder bei ifixit.

    Ich hab inzwischen Firewire auch Adieu gesagt. Man sollte aber drauf achten, externe Festplatten fürs Recorden an Firewire zu hängen um USB zu entlasten. Dachte immer, es gibt keine 2,5" Gehäuse mit FW800, wurde aber gerade eines Besseren belehrt: Sowohl Raidsonioc mit der Icybox als auch Onnto haben sowas im Programm. Eine Icybox hab ich hier gerade besorgt, in weiß, nettes Teil.
     
  19. Jepp,ist ne Audiofire 12 - war ich bis dato auch immer sehr zufrieden mit,möglicherweise ists auch einfach nur ein Firmware-Bug gewesen,weil bis zum oben beschriebenen Prozedere lief die immer klasse.
    Nundenn,ich weiß auch nicht so recht - wenn ich diesjahr noch ein neues Rechengerät anschaffen will,läufts wohl (ob Mac oder PC) dann doch auf ne USB-Lösung hinaus. Firewire hab ich irgendwie grade gefressen.
    Bei meinem gestrigen Test konnte die USB-Lösung jedenfalls fürs erste voll überzeugen (10 Spuren 24 Bit/44 khz auf meinem alten Mac Mini mit interner 5400er Platte lief über 20 Minuten problemlos,das reicht mir fürs meiste) :supi:
     
  20. microbug

    microbug |||

    Audiofire ist Echo, nicht? Das sollte eigentlich nicht sein, was sagt denn deren Support dazu? Auf den Chipsatz können sie es wirklich nicht schieben, außer Ti beschließt jetzt, zu sich selbst inkompatibel zu sein.

    Was hast Du für einen MacMini? 2009er? Ich hab hier das Modell 3,1 und mit einer 7200er Platte ausgerüstet. Es würde sich durchaus lohnen, bei diesen Dingern einfach mehr RAM reinzupacken und ne schnelle Festplatte bzw gleich 2: kleine Intel-SSD (80GB reicht) für System und Programme, eine schnelle 7200er von WD für die Daten. DAS bringt einiges an Performanceschub. Meine Startplatte wollte ich eigentlich gegen eine schnellere 7200er tauschen, wird aber wohl ne SSD werden - wenn schon, denn schon.

    Mein MacbookPro ist älter als mein Mini, aber deutlich flotter bei der Festplattenperformance.

    Wenn neuer Mini, dann nimm einen mit i7, gibt die Option auch bei den Nicht-Servern. Oder einen gebrauchten MacPro. Aufrüsten ohne Gefummel, leider aber nur sehr teure interne Interfaces (und wenige).
     
  21. lowcust

    lowcust aktiviert

    ich würd mir einen selber zusammen stellen, da ist heutzutage nix mehr dabei. das schwierigste ist bei akutellen mobos, cpusockel den kühler zu montieren, der rest ist kindergarten.
    preis/leitung steht in keiner relation zu einem leistungsgleichwertigem mac, ist aber nur meine meinung.
    der style muss halt nebensache bleiben obwohl die "lian li" gehäuse schon chic sind.
     
  22. Ahoi!
    Ja das ist ne Echo-Karte.
    Ich hab das Problem nach einigem hin und her nun ziemlich exakt eingrenzen können - ich hatte ja bis dato noch mit der alten sehr gut funktionierenden Firmware gearbeitet und es scheint tatsächlich so zu sein,dass die beim Programmieren der aktuellen Firmware Mist gebaut haben,dazu hab ich auch die ein oder andere Wortmeldung auf deren Facebookseite gelesen und bei gearslutz stand auch was in der Art.
    Nundenn hab grad nochmal mit Thomann telefoniert,die mailen dem deutschen Echo-Support nun mal,dass die bei ihrer Reparatur drauf Acht geben sollen,mir tunlichst wieder die alte Firmware aufzuspielen.

    Wenn das alles so klappt,wie ich mir vorstelle,hab ich meine Karte in (O-Ton) 10-14 Werktagen wieder.
    Bis dahin mach ich dann mal den hier :kaffee:

    Ohmann,was ne Woche.
     
  23. PS: Die Idee mit dem Aufrüsten hatte ich zunächst auch verfolgt,ich muss mal schauen,zumindest mehr RAM peile ich auf jeden Fall noch an die Tage.
    Danke für deine Tipps !
     
  24. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Hmm, also der Kühler ist, von sehr großen Exemplaren abgesehen, auch sehr leicht zu montieren. Am Einfachsten ist es bei den "boxed" Kühlern, da macht es in unter 10 Sekunden einfach 4 Mal Klick.
    Das (wegen der Empfindlichkeit der Federn im Sockel) Schwierigste ist für Seltenbastler eher die Installation der CPU. Das braucht eine gehörige Portion Vorsicht und eine ruhige Hand.
     

Diese Seite empfehlen