NI Komplete vs. Hardware

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Anonymous, 4. März 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    bin noch ein Neulig was Synthesizer und dessen Prgrammierung angeht.
    Will mich aber jetzt in die Materie einführen was auch zwangsläufig für gewisse Selbst-produktionen von Nöten ist.
    Jetzt wollte ich mir ursprünglich einen Virus A kaufen... aber keinen gefunden und bei ebay habe ich auch versagt.
    Wollte mir aber auch andereseits NI Komplete 5 kaufen.

    Jetzt muss ich mich des Geldes wegen entscheiden:
    Komplete 5 ODER Virus A bzw. B

    Natürlich kann man diese frage nicht verallgemeinern und eine definitive Antwort geben.

    Meine Bedürfnisse und Ziele sind:

    -erlernen der Synthesizer Programmierung / Umgang mit Synthesizern
    -verständlichkeit bei Punkt 1

    Was mich am Virus so gereitzt hat waren (klingt jetzt blöd) die vielen Knöpfe am Virus.
    Habe mit den Synths in Logic pro immer gespielt, aber es ist immer ziemlich langweilig mit der Maus an irgendwelchen virtuellen Potis zu drehen.
    Mit einem Hardwaresynth wäre ich bestimmt auch viel experimenteller was für meine Musikrichtung nicht schlecht ist.

    Also was meint ihr?

    Lohnt sich die Investition einen Virus zu kaufen?
     
  2. x2mirko

    x2mirko :D

    Wow, das ist eigentlich ne leichte Wahl Richtung Komplete - ABER: wenn du weißt, dass dir das arbeiten mit Maus ganz und gar nicht entgegen kommt, dann kannst du natürlich auch den Virus nehmen. Ich kann das schon nachvollziehen - lernen ist meist mit Anfassen einfacher :)

    Vorteil: Preisverfall hält sich in Grenzen. Kann man später, wenn man mit der Materie vertraut ist, immer noch abstoßen.

    Wenn man nämlich mal ganz genau weiß, wie man nen Sound hinbekommt und es nicht mehr so um ausprobieren geht, dann ist dieses Gefühl der Distanz zu Software auch geringer - zumindest hab ich diese Erfahrung gemacht. Vielleicht ist dann ja so etwas wie Komplete (das ja nun wirklich um ein Vielfaches vielseitiger ist als ein Virus) dann doch noch ne Alternative.
    Und wie gesagt: Wenn du jetzt für 450€ o.ä. nen Virus B kaufst, dann wirst du den wahrscheinlich auch für den Preis später wieder los.

    mfg,
    Mirko
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei DER Auswahl würde ich klar NI Komplete wählen, aber zum "reinfuchsen" ist eine gut bedienbare und gut klingende Hardware durchaus ein Spaßgewinn. Das NI Komplete ist imo etwas, was sich immer lohnt oder man entscheidet sich, was man aus dem Paket braucht, denn das ist unterschiedlichst zu sehen.

    Ich denke, du suchst einen intuitiven Einstieg, und der ist mit einem Nord Lead, nem Radias oder MS2000 oder nem Virus ganz gut zu machen. Experimenteller ist Hardware nicht, aber evtl verleitet sie mehr zum Drehen und das meinst du wohl auch, tu es! So wie du es willst, das Geld ist ansich nicht wirklich das Problem. So würde ich sagen. Ich bin auch nicht reich, würde aber sagen: Eins nach dem anderen und wenn du nen halbes Jahr damit verbracht hast, hast du auch das Geld für das nächste.

    die Soundsachen in Logic klingen nicht so toll, allerdings ist der virtuelle Schwubelx grade im Virus auch eher in richtung "Software", aber was solls. Das ist egal, es sollte dir der Sound generell gefallen, dann kaufen..

    Zu viel grübeln bringt auch nix.
     
  4. tendiere auch eher zu hardware, aber beim vergleich komplete - virus würde ich definitiv sagen native instruments. gerade die kombination reaktor-absynth-massive (ab und zu auch fm:cool: finde ich mehr als genial und deckt auch einen weiten bereich an möglichkeiten ab, dazu noch eine novation remote wegen der knöpfe (ist natürlich nicht das selbe wie hardware, aber in deinem fall kein übler kompromiss) und später als ergänzung was analoges... hast du mehr davon.


    meine meinung ;-)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    das wäre meine nächste Frage gewesen. Danke das du mir die schon vorwegnimmst :)
    Was hat ein Virus B damals gekostet als die Dinger ganz neu waren?
    Jetzt gehen Virus B's für 400-460€ weg.
    Meint ihr wirklich in einem halben oder ganzen Jahr werde ich einen Virus B wieder für 400-460€ los?
    Ich habe es eigentlich bezweifelt aber da wisst ihr definitiv mehr als ich.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Für nen A und B würde ich <399€ veranschlagen. Tendenz fallend. Nein, du wirst ihn nicht als Geldanlage verwenden können, er wird sicher eher billiger, da der TI2 da ist und so weiter..
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    dachte ich es mir... habe vor knapp einen Jahr ein Yamaha U3 Klavier gekauft.
    3000€ bin ich losgeworden. Das habe ich aber auch nur gemacht weil ich genau weiß das ich in 10 Jahren wieder 3000€ bekommen werde (+/- 200€).

    Soeben ist mir ein Gedanke in den Kopf gefallen:
    wie wäre es wenn man sich einen virus/nord lead..etc mal für ein paar wochen ausleiht?
    Kenne jetzt leider keinen in meinem Freundeskreis der das gleiche Hobby hat wie ich, deshalb komme ich da nicht weit.
    ...ABER wie sieht es denn hier aus?
    gegen ein pfand (in höhe des aktuellen gebrauchtpreiß bei ebay)...
    gehört natürlich viel Vertrauen zu aber das könnte man ja auch über einen persönlichen Kontakt etwas vertiefen.
    Bei Beschädigungen würde ich natürlich aufkommen.

    Vielleicht hat ja jemand noch einen virus oder einen nord lead oder ähnliches rumstehen, den er selten benutz und ihn mal verleihen würde.?!

    selbstabholung wäre dann selbstverständlich.

    würde mir dann das buch "Synthesizer Programming.Die Kunst des Sound-Designs für jeden erlernbar" von Peter Gores kaufen und mal 1-2 Monate mich damit intensiv befassen... in verbindung mit einem synth dann..

    ich weiß nicht ob ich jetzt was blödes,utopisches geschrieben habe.
    aber bin noch schüler, versuche grad mein abitur zu machen und habe daher nicht wirklich viel geld, geschweige denn eine kreditkarte mit der ich mal eben einen virus kaufen kann um den nur zum erlenen zu missbrauchen und dann wieder zu verkaufen.
     
  8. x2mirko

    x2mirko :D

    Kann sein, das ich was verpasst habe, aber <399€? :shock:

    Für nen A seh ich das ja auch so. Aber ich hab Bs bisher immer nur im Bereich um die 450€ gesehen (Ausnahmen mag es natürlich geben). Und für den Preis hab ich den vor 1 1/2 jahren schon gekauft. Natürlich fällt der Preis auf Dauer. Ist klar. Mir gings hier aber um nen eher kurzen Zeitraum (1 Jahr oder so - siehe von mir vorgeschlagenes modell oben). Und ob der Ti2 jetzt groß was an der A/B Preislage ändert? Gibt ja schon lange den TI und der TI2 kann nun auch nicht so viel mehr (bis dato).
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ein Klavier schadet nie, zumindest wenn es ein Rhodes oder ein "richtiges" Klavier ist mit einem guten Klang.

    Ausleihen: Keine schlechte Idee. Noch besser finde ich (Lernfaktor): Bei einem Freund dran gehen und bisschen sich zeigen lassen, dann damit mal für ein paar Stunden in die Ecke setzen. Das ist ne super Idee.

    Dann weisst du auch, ob du den Sound magst, oder ob dich was stört, wenn du es liebst, dann kauf dir selbst einen.

    Freundeskreis: Schau mal auf die "KARTE" da oben, da findest du schnell Leute in deiner Umgebung. Es gibt dann noch den Bereich "Kontakt" für so Sachen. Der kann schnell groß werden, viele treffen sich so, es gab schon in fast allen Gegenden Treffen von Leuten oder Leute, die sich so gefunden haben.

    Viel Glück..

    Kostenlos noch: <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Klangsynthese>Synthesizer Grundlagen @WIKI</a> und <a href=http://www.sequencer.de/blog/?p=2503>Synthesizer Grundlagen</a>

    Gorges und Anwander sind gute Namen für Bücher. Gute Leute.
    Und natürlich uneigennützig™ (aber ohne Ährenwort™) die DVD, die oben beworben wird "Hands on Synthsound"..

    Nein, nix von dem was du schreibst ist Blödsinn, ist total normal. Triff dich ruhig und probiers aus. Ich hatte auch damals keinen, hab das im Laden gemacht, es gab aber auch kein Internetz und sowas..

    Das mit dem Geld kenn ich und verstehe ich, dann check das mal so. Die Soft ist aber kein rausgeschmissenes Geld, damit kannst du faktisch komplette Produktionen in hoher Qualität machen, geht aber auch anders, wie immer..
     
  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wenn das Deine Ziele sind, dann würde ich erst einmal gar kein Geld ausgeben. Kauf Dir das Buch von Peter und meinetwegen den DVD-Kurs von Mic und besorg' Dir ein (paar) Softsynth(s). Davon gibt es mittlerweile unglaublich viele kostenlose aber trotzdem Gute. Da mußt Du erst einmal garnichts ausgeben. Allerdings sagtest Du ja, daß Du schon Erfahrung mit Logic und den Synths hast.
    Wenn es Dir dann letztendlich doch primär um das Gnöbschedrehen geht, dann wirst Du für z.B. NI-K eh' einen zusätzlichen Controller brauchen. Dann kannst Du Dir den auch gleich kaufen. Da ist dann aber leider auch oft wieder viel Computergefummel dabei.

    Was für Musik willst Du denn machen? Eher aufwendige Arrangements oder doch mehr einfachere Sachen?
     
  11. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Warte bis Live8 fertig ist und nimm davon das Bundle.
     
  12. fab

    fab Tach

    komplete wäre mir zum anfang vielzuvielzuviel zeug. da kommt man ja zu gar nix mehr - erfordert furchtbar viel disziplin, nicht alles sofort auszuprobieren. dann ist man nur am presets zappen.

    deshalb würde ich mit einem guten synth - soft mit controller, zb novation nocturn oder remote sl) oder hard - anfangen.

    komplete ist ein unglaubliches sonderangebot. aber zu vielen dingen da drin lernt aber mit der zeit alternativen kennen. vielleicht gefallen die dir dann sogar besser, so wars jedenfalls bei mir.

    zum klavier/rhodes: ja ist immer toll, besonders zum komponieren. gerade yamaha u3 ist sehr schön. mit einem guten sample instruments und vernünftigen tasten kommt man aber auch sehr weit.
     
  13. lilak

    lilak Tach

    genau ... bei der auswahl virus und NI würde ich eindeutig ableton live 8 wählen, die einzige software bei der sich das bezahlen lohnt.

    dann hast du ein komplettes musikstudio und bei den synthis gibts schon hervorragende freeware oder bittorrentware (ähem). wenn einen hardwaresynthi dann was analoges weils einfach spass macht .... oder wenn du wirklich was über synthis lernen willst einen nord modular g1 ... damit kannst du sie nämlich selbst bauen.
     
  14. lilak

    lilak Tach

    genau ... bei der auswahl virus und NI würde ich eindeutig ableton live 8 wählen, die einzige software bei der sich das bezahlen lohnt.

    dann hast du ein komplettes musikstudio und bei den synthis gibts schon hervorragende freeware oder bittorrentware (ähem). wenn einen hardwaresynthi dann was analoges weils einfach spass macht .... oder wenn du wirklich was über synthis lernen willst einen nord modular g1 ... damit kannst du sie nämlich selbst bauen.
     
  15. fab

    fab Tach

    sehr schön, über analogsynths schwafeln weil die ja so toll sind, aber software klauen. wer soll denn dann die ganze entwicklungsarbeit machen? typen in hängematten, denen grad langweilig ist? :evil:

    in der ableton suite sind übrigens schon ein paar brauchbare aas instrumente dabei. bezahlen lohnt davon abgesehen für jede menge verschiedenster software, manche davon zum glück auch nicht so bittorrent-geeignet (sample libs).

    leute wie urs heckmann (u-he zebra2) sollte man unterstützen und bekommt dafür auch klasse support.
     
  16. x2mirko

    x2mirko :D

    du würdest dich wundern...
    abgesehen davon: full ack.
     
  17. lilak

    lilak Tach

    oh hab ich die flak bemannt? ... wer hat dir gesteckt dass ich "software klaue"? ich arbeite fast nur mit ableton und free/hackerware, einfach weil die meist musikspezifischer ist und oft sogar besser klingt. (zb. VOPM)

    die wirkliche entwicklungsarbeit machen wie schon immer die verrückten musikfanaten vor ihren laptops UMSONST und nicht NI, das ist eine gewinnoptimierte softwareklitsche. ableton ist zum glück von beidem etwas, die kenn ich weil auch berlin ganz gut. denen habe ich sogar schon mal um 22:00 cash vorbeigebracht und bekam dafür die 7er version. versuch das mal bei NI.

    meine tips waren also kein aufruf zu illegalem handeln sondern ein ratschlag wie sich das kleine geld das er hat sinnvoll investieren lässt.

    abgesehen davon ist software genauso wie audiofiles INFORMATION und nicht WARE, daher der name informationstechnolgie. und seit dem internet hat jede form von information die eigenschaft angenommen sich umsonst zu vervielfältigen. schon gemerkt?
     
  18. ESQ

    ESQ Tach

    Ich bereue jeden bisher gemachten Softwarekauf! Alles ist irgendwann in der Mülltonne gelandet oder ging für 1 € bei ebay weg.
     
  19. FlouXooom

    FlouXooom Tach

    Sorry aber ich weiß nicht, wieso hier noch kein Mod eingeschritten ist. Keine Ahnung ob ich hier überreagiere, aber ich krieg gerad irgendwie das Kotzen. Wer meint, dass die Software es nicht wert ist Geld dafür auszugeben, der soll halt komplett auf diese Produkte verzichten und nicht ausm Netz saugen. Was ist denn das für eine Einstellung?

    Naja, falls Warez-User mal irgendwann eigene Tracks veröffentlichen sollten, wünsche ich mir sehr, dass alle Leute deren Tracks irgendwo heimlich runterladen und kein einziger Track verkauft wird. Vielleicht merkt man dann, dass das genauso Diebstahl ist wie das Klauen von irgendwelchen Hardware-Synthesizern.

    Jemand hat die Ware entwickelt und bietet sie für Geld an...das ist sowohl bei Hardware als auch bei Software so. Hab absolut kein Verständnis dafür, wenn sich Leute kostenpflichtige Software ständig herunterladen.
     
  20. FlouXooom

    FlouXooom Tach

    Edit: Ups, warn Doppelpost
     
  21. lilak

    lilak Tach

    das ist hier dann wohl wie beim radsport und doping. wenn wir hier bei allem forumsmitgliedern ein festplattenlisting machen würden, wieviel "illegale" software würden wir finden? moralwächter, mal ehrlich ...

    oder andersrum: wer verdient mit der musik so viel dass er alle updates bezahlen kann? meine lösung war dann irgenwann freeware aber auch weil ich damit einfach mehr anfangen kann. mich nerven zb "user interfaces" ich hätte das alles gerne in zahlen usw.
     
  22. FlouXooom

    FlouXooom Tach

    Naja also hier im Forum öffentlich den Tipp zu geben, dass man das Geld lieber für Hardware ausgeben sollte, da Software eh kostenlos als Warez zu beziehen sind, halte ich für ziemlich daneben.

    Wer dringend ne Software braucht, soll sich die kaufen. Und ca. 200,- Euro für die meisten Software-Synthesizer sind doch echt nicht viel! Man braucht doch nicht gleich alle VST-Synthesizer die es aufm Markt gibt. Man holt sich halt das, wofürs Geld reicht und fertig.

    Naja wie dem auch sei. Gerade hier in nem Forum für elektronische Klangerzeugung und -steuerung und -kultur, erwarte ich einfach eine andere Einstellung. Sowas ist doch echt n Tritt in den Arsch von jedem Software-Entwickler, der von seinen Software-Produkten lebt.
     
  23. lilak

    lilak Tach

    das mag daneben sein aber das ist die realität für eigentlich alle mit denen ich hier in berlin musik mache. aber viele bezahlen dann auch für software die wirklich gut ist und die man dann auch benutzt. aber nicht weil "man nicht klaut" sondern weil man die leute unterstützen will die das machen.
     
  24. fab

    fab Tach

    @lila
    verschon mich mit dem neunzigerjahre-geschwafel, bitte. stinkender wein in alten schläuchen. jeder bezahlt für information, täglich. aus guten gründen.

    du brauchst das nicht machen. das ist ok. bleib bei freeware, wenn die so toll ist. klauen ist einfach nur inkonsequent.

    ja, alle meine software ist gekauft, der rest ist freeware.

    konzentration auf wesentliches ist gut. zahlen schmerzt und hilft, wertschätzung auszudrücken :)

    dialog mit den entwicklern ist auch fein, der rest ist karma.
     
  25. lilak

    lilak Tach

    > jeder bezahlt für information, täglich. aus guten gründen.

    ok nehmen wir mal die beiden wichtigsten informationsquellen auf dem internet: google und wikipedia. zahlt da jemand dafür? werden die autoren bezahlt? trotzdem sind das milliardenwerte ... und zwar gerade deshalb weil sie umsonst sind. beweg dich mal aus der alten copyrightsbewehrten ecke raus und sieh das ganze als ein gigantischer ideenpool der durch "zahlung" eigentlich nur behindert wird.

    genauso ist das mit software. ich hab früher selbst programmiert und 90% von allem code ist copy/paste also "geklaut". die grafik kommt daher, der oszialgo von dem usw. .. wenn ich heute einen neuen synthi programmiere ist das eher so ein patchworkteppich wie man das machen kann, der dann wenn er gut ist sofort von anderen "geklaut" wird.

    ob das 90ger ist weiss ich nicht aber das ist die natur von vernetzten informationssytemen. dass irgendjemand dabei seine rechnungen bezahlen muss hat damit nichts zu tun.
     
  26. FlouXooom

    FlouXooom Tach

    Das kannst du doch gar nicht miteinander vergleichen, da es ein komplett anderes Konzept ist. Google verdient das Geld an anderer Stelle...und kann daher die Suchanfragen kostenlos anbieten.

    Es geht hier aber um Software die von Leuten entwickelt und programmiert wurde und von diesen Leuten zum Verkauf angeboten wird. Diese Leute haben sich dafür entschieden Geld für ihre Produkte zu nehmen. Wenn man diese dann einfach klaut, dann ist das Diebstahl.

    Jeder der Leute kennt, die hauptberuflich Programmierer sind, der wird mich verstehen. Und gerade wenn man sich so intensiv mit der ganzen elektronischen Musik auseinandersetzt, sollte man ein wenig mehr Verständnis zeigen.
    Wer bestimmte Software kaum nutzen kann und deshalb kein Geld dafür ausgeben will, der soll halt einfach drauf verzichten und fertig.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei mir keine.

    Das *ist* allerdings die Erklärung warum Software so schlecht und Hardware so toll "klingt".

    Definitiv.
    Mit illegaler Software wird das sogar noch viel schlimmer, da ist der Weg in fragwürdige Hardwareinvestitionen vorgezeichnet.
     
  28. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Abgesehen davon hat die Live-Suite alles dabei, was man braucht. Selbst lange nach dem "Anfang" bleibt genug zum entdecken.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wer beispielsweise illegal Software nutzt, also in dem Fall Musiksoftware, sollte sich mal fragen was ihm das bringt. Wird die eigene Musik dadurch wirklich besser, oder ist das nur wieder die Abteilung "will ich haben", bzw. Briefmarken sammeln ?

    Ich für meinen Teil habe schon vor ein paar Jahren festgestellt, dass mich irgendein gekrackter Kram musikalisch nicht weiterbrachte und deshalb damals schon die Nutzung solcher Software eingestellt. Es ist doch meist eher der Sachverstand der einen voranbringt und das tüfteln mit den Möglichkeiten die man hat. Wenn der schmale Geldbeutel eben hauptsächlich nur Freeware zulässt, dann muss man halt damit leben. Sicher, es ist schon nicht leicht sich aus dem ganzen Freeware Gedöns die guten Teile rauszupicken, aber dafür gibt es ja solche Foren in denen man fragen kann, wenn man für einen bestimmten Anwendungs/Problemfall ein Plugin sucht. Um im Hobby Bereich Musik zu machen ist klauen meines Erachtens nach jedenfalls nicht mehr notwendig.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vor allem den Sequencer - der fehlt bei Komplete ja. Und ohne Sequencer keine Aufnahmen.

    Die 'anderen' Sequencer sind da inzwischen allerdings auch gut dabei.
    Das Sonar Producer Paket ist eine vollständige Produktionsumgebung, alles in passabler Qualität dabei. Eigentlich ist *das* die sinnvolle Home-Studio-Version, ein Profi wird viele der Beigaben ja schon als Spezialisten haben.

    Bie Cubase vermute ich ähnliches. (Das kenne ich nicht)

    Für Elektromusik ist Ableton da sicher am passendesten.
    (Ich kann mich mit dem Workflow nicht recht anfreunden - aber ich glaub da bin ich komisch...)

    Letztlich kann man jedem dieser Programme gut klingende komplette Tracks zusammenbauen - etwas das man mit vergleichbar teurer Hardware einfach vergessen kann.

    *Eine* Hardware braucht man aber auf jeden Fall: Lautsprecher. Mit dem Logitech 13.8 System gewinnt man da keinen Blumenpott. Von der Qual für die Ohren mal abgesehen.
     

Diese Seite empfehlen