nicht nur für Eltern : gute Sendung über Lärm !

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Anonymous, 13. März 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. Neo

    Neo bin angekommen

    dachte schon es ginge um die Elektroszene hier. :mrgreen:
     
  3. Zolo

    Zolo Tach

    Und wo genau kann man das nachhören ?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    schau mal rechts auf der seite ;-)



    ich fand die Sendung interessant, weil es für mich auch oft komisch ist, mich soviel mit sound zu beschäftigen, aber andererseits zu sehen, wie immer mehr erwachsene und kinder unter immer mehr lärm leiden. soll nicht heissen, alle musik ist lärm. aber ich bin mittlerweile auch ganz schön geräuschempfindlich.

    und so kultig ich circuit bending und all das finde:

    irgendwie ist es schon merkwürdig, wie sehr wir auf maschinen abfahren die immer mehr NOISE machen..


    hört mal rein. vor allem wenn ihr kinder habt..
     
  5. Zolo

    Zolo Tach

  6. fairplay

    fairplay Tach

    ...noch direkter:

    [mp3]ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2010/03/13/dlf_20100313_1405_03911f5e.mp3[/mp3]

    :mrgreen:
     
  7. tom f

    tom f Moderator

    aaaalter - da wird doch der bock zum gärtner gemacht...

    da sollen wohl alle klassen psychoakkustisch gebandelt werden, oder was?
    so ein dekadenter blödsinn - "lärmbelästigung" durch kinder in schulen ??? klar - weinende säuglinge sollte man wohl auch gleich besser ab der ersten woche in die anechoische kita geben...

    bei uns war es laut in der schule - klar - krach machen war geil und ein zeichen von kindlicher freude und augelassenheit...

    wenn die lehrer zu BLÖD sind die kinder mit führungskompetzen und interessanten unterricht zur ruhe zu bringen dann hat der jeweilige lehrer versagt - hier wird ja wieder in so ner "weinerlichen attitude" plötzlich das baumaterial beschuldigt???? heiliger strohsack - diese kultur ist dem untergang geweiht ...
    tausende jahre waren kinder in lauten umgebungen und wir isnd alle keine zombies geworden...

    also da werden zusammenhänge erstellt - da stellt es mir die haare auf - warum kinder immer dämlicher werden? weil die eltern wegen dem arbeitsdruck keine zeit mehr haben sich mit denen zu beschäftigen - die kleinen stundenlang idioten-tv sehen oder 8 stunden nintendo spielen - taubn werden sie von den ipods unde dem ständigen telephonieren unde weil es so viele ausländer kinder gibt die scheinbar sowieso lernresisten sind und deas niveau senken...

    klar da könnte ich noch zig andere weit interessantere und brisantere sachen aufzählen die all das bewirken worüber hier gefaselt wird - aber KLAR - es ist die harte betonwand im klassenzimmer schuld...


    "lärmampel" - alter ich dereh am rad....

    das ist also die essenz aus 30 jahren antiathoritärer erziehung gepaart mit pekuliar analyse von relativ unbedeutetem ....

    so ein VOLLER SCHEISSDRECK - die lärmampel ist das einzige geräusch das dort stört - also wenn ich mal kinder habe kommen die auf ne gute privatschule...

    ps: LÄRMAMPEL ??? ja das gabs schon früher = "der lehrer" halt

    mir platzt der kragen - nacktscanner, vorratsdatenspeicherung, lärmampel - klar am besten auch zuhause und dann gleich online das strafmandat per email - das ist alles ablenkung from the "big picture"

    der ganze bericht ist wohl der größte NOISE den ich letztlich gehört habe - das wird wohl noch auf staatskosten betrieben diese "forschen"
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest



    wieder alles beruhigt? ;-)

    also, dass du deine kinder mal "auf ne gute privatschule" schicken willst, mag ja - für dich - prima sein.

    hättest du allerdings bereits kinder im schulalter, dann hättest du sicher schon das eine oder andere mal mit mal mehr mal weniger
    lärmgeschädigten kids zu tun gehabt. und das ist für viel Kinder mittlerweile in vielfacher Hinsicht ein Problem.
    Das ist ja nicht nur der Lärm in der Schule, dazu kommt die ganze andere Reizüberflutung.
    Und das laut sein immer mehr Kommunikationsform ist.

    denkst du, dazu werden umsonst Untersuchungen durchgeführt, FIlme darüber gedreht und einiges mehr ?
     
  9. Zolo

    Zolo Tach

    Bin leider noch nicht dazu gekommen es anzuhören.

    Aber das ist ja mit ein Grund warum wir hier den TV rausgeschmissen haben.
    Man muss einfach mal drauf achten: egal ob in der Werbung oder in Kindersendungen: Es wird nur noch gebrüllt :shock: Und wir Audiophilen kennen ja die Entwicklung eines L1/L2/L3 Limiters, der dann sein übriges tut...
     
  10. tom f

    tom f Moderator

    - aber strukturell liegen die problemem der modernen lärmbelästigung wohl zu 95% auch bei kindern ganz woandrs - daß man dann scheinbar versucht pädagogisches versagen auf den "dämon" lärm schieben will finde ich halt lachhaft...es wir d halt mit viel lean und mitteln scheonbar an den gesellschaftlich "einfachen" problem gründen rumgedoktort...tarnen und täuscghen .
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich verstehe, was du meinst, aber ich denke doch, dass das lärmproblem bzw auch die "lärmsucht" seine ursachen hat und ausdruck von anderen problemen ist.

    ich glaube nicht, dass die kinder in dem bericht dämnisiert werden sollten, sondern im gegenteil ein denkanstoss für Eltern, Lehrer ua versucht wurde zu geben.
    schau dir mal die steigenden zahlen von ads (und dann mit 40/50 burnout) an. alles wird hektischer, schriller, man muss immer lauter werden, um gehört zu bekommen. sei ein superstar oder sei nichts. sei der lauteste oder sei ein niemand.

    gleichzeitig planen die eltern schon bei der geburt die manager oder sportstar karriere ( und schicken die kinder erstmal auf gute privatschulen;-)

    die auf "normalen" schulen haben weniger glück.
    sie hören die nächsten jahre nur "denk an deinen job". die kinder spüren die zukunftsverunsicherung der grossen und fangen vor lauter nervosität
    , schreienden vorbildern und zappelnden superstars selbst an zu zappeln und zu schreien.

    da finde ich es egtl gut, dass die kinder durch die lärmampel an ihre fähigkeit erinnert werden, selbst stress regulieren zu können.
     
  12. tom f

    tom f Moderator


    ich stimme dir zu 100% zu - aber wie du sagts - der lärmist nur ein symptom - und ich denke auch daß der lärm an schulen "an sich" gar nicht mehr werden kann - es sei denn es würde heute statt asbest "amplifikationsbeton" verbaut ;-) mann - warn wir laut als kinder in der schule - das war doch ein riesen spaß - taub oder doof sind wir dadurch nicht geworden...
    das ist ja der punkt der mich an dem lärm ansatz so aufgeregt hat - das pferd extrem von hinten zu satteln - so werden die kinder sogar zusätzlich mittels einem technischen gerät "gemassregelt" also und damals reichte bei aller liebe zu chaos und undisziplin auch schon ein strenges wort vom lehrer - da brauchte es keine ampel...ich habe selbst in verschiedenen schulsystemen meine ausbildung genossen und kann nur ganz fest bestätigen daß auch die "deppen" gerne zuhören wenn etwas mit kkompetenz und interesse vorgetragen wird - insofern bin ich dadurch etwas lehrerfeindlich geworden ..also wir damals hätte es uns wohl zum sport gemacht die lärmampel durch überlastung zur explosion zu bringen ;-)
    die lehrer und die eltern sollen die kinder mt inhalten füttern (die wollen das ja auch) (ist natürlich kein vorwurf an dich) sondern allgemein gehalten - klar die welt is noisy und voll mit blödsinn aber doch nicht im klassenzimmer - das ist ja da noch eher ne oase - es sei denn heute wird schon über w-lan am gameboy ds unterrichtet ...???

    lg
     

Diese Seite empfehlen