Niio Analog

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 23. Dezember 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. moondust

    moondust aktiviert

    hat was das mit der optik
    ich finde der grosse sieht toll aus , aber kann sowas nicht brauchen . habe mir die demvideo angesehen.
    lieber einen sherman ,das ist eher mein ding
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich glaube lieber einen der letzten ebbe und flut als so ein teil wie das obere, hat ja sogar ähnliche funktionen...
     
  4. Jopp, der hat wenigstens etliche CV/Gate-Ein/Ausgäne, wenn auch hinten.

    Würde mich wundern, wenn der Iotino Core Erfolg hat, wo Ebbe und Flut anscheinend zuwenig hatte. Immerhin wird beim Iotino Core Bernies Wunsch nach Stereo erfüllt, sieht aber nach 3 HE aus. Wär mir für Live zu gross und im Studio nehm ich doch lieber meinen MFC-42 mit MIDI oder mein Modularsystem. Also jedenfalls nix für mich. :dunno:
     
  5. Bruce

    Bruce -

    Find ich cool, dass der Schneider dass jetzt hat - gibt es in US nämlich schon n Weilchen (zumindest den Track Thickener). Würde beide Geräte auch eher nicht im Live-Bereich sehen ... fürs Studio: Muss ick ma testhören gehen ...

    Und: Wenn der Iotine core sauber klingt, könnte ich mir den schon als Zusatz zur Sherman vorstellen.

    mfG Bruce
     
  6. Hab ich auch gesehen und wollte ich mir zuerst zulegen, aber ich glaube die Verzerrungsmöglichkeiten sind zu krass für das was ich brauche.
     
  7. Das wundert mich nicht... meine ist auch wieder weg (eigentlich schade drum, aber es bringt ja nix) :mrgreen:

    Ich glaube man kann das Gerät Niio Analog - Iotine Core nicht mit der Sherman, Schippmann oder dem Akai MFC vergleichen. Ich habe bis jetzt z.B. keinen Regler für die Resonanz gefunden. Ich würde fast behaupten das das Teil sehr gut im finalen Mix zu gebrauchen ist, um dem ganzen Track/der Mischung einen anderen Klang zu geben.

    Den Track thickener würde ich nicht nehmen, weil er nur die Saturation Stufe aus dem Grossen ausgekoppelt hat, nen EQ mit drann und Mono für 1000 €. So geshen ist Niio Analog - Iotine Core auch nicht teurer als eine Sherman und sogar billiger als eine Schippmann. Aber wie gesagt ich weiss nicht ob man das Teil als Klangerzeuger verwenden will. In meinen Ohren hat der Niio Analog sehr gut geklungen, sehr amtlich und vor allem sehr fett. Das Ding hat wirklich Power.

    Aber nun gut, die meisten werden warscheinlich in der Summe einen normalen EQ mit danach geschaltetem Kompressor verwenden. Also ich finde das Teil nicht schlecht, Post Sektion mit seperatem Ausgang, 6 verschieden Saturation Schaltungen pro Kanal (alles voll analog). MIDI wünschte ich mir an dem Teil.
     
  8. In der Sound and Recording Ausgabe 10 / 2010 haben sie im Testbericht geschrieben das es Probleme mit dem Threshold und den Hüllkurven geben soll. Sie beschreiben es sogar als unbrauchbar. Es soll angeblich ein Upgrade geben um das Problem bei den älteren schon verkauften Geräten zu beheben. Man soll das angeblich selber machen können oder von einem Fachman machen lassen.

    Weiss da jemand ob sich diesbezüglich etwas getan hat, oder bekommt man wenn man das Teil jetzt beim Schneiders Laden kauft die Version wo der angebliche Bug noch vorhanden ist? Die Saturation Stufen und die Post Sektion machen mich richtig geil auf das Teil. :lol:

    Der Niio Analog – Iotine Core hat aber auf jeden Fall die bessere Distortion und eben diese Postsektion und die gute VCA Sektion

    Das ist die richtige Einstellung :supi:
     
  9. Crabman

    Crabman recht aktiv


    *hüstel*,wie wär`s mit "Q"? Lässt sich ja nicht wirklich übersehen :)
     
  10. ich kenne den Q halt hauptsächlich vom vollparametrischen EQ oder von der SuperNova 2 wo der Q und der Pegel seperat eingestellt wird.
    Anstelle der Miniklinken für die externe Modulation hätte man besser die 6,3 aus gewählt, naja
     
  11. Ich habe den heute mal kurz angetestet. Also der Q ist wie man sich denken kann für die Güte des Filter, die Resonanz ergibt sich aus dem Zusammenspiel von Q und der Modulation die man zeitlich über die Hüllkurve und Threshold steuern kann. Also es ist auch möglich 303 mässig zu zwitschern. Die Distortion sind wirklich heftig, mir gefällt Wave-OT und das FET Distortion ganz gut. Mit der Post Sektion kann man eine Art zusätzlicher Ebene ins Klanbild einfügen. Alles in allem klingt das Gerät vor allem der Lowpass und Bandpass sehr gut. Das Gerät ist geil, der Filter klingt auch geil, digitale Samples und Hi Hats klingen richtig fett und warm... Ein teurer Spass ist das Teil auf jeden Fall, das einzigste was mir aufgefallen ist, kein Powerschalter, Miniklinken für die Modulation und Threashold vom Kanal 2 hat ein wenig anders reagiert wie der vom Kanal 1. Routingmöglichkeiten hat man auch, da lässt sich einiges mit anstellen, nicht nur auf der Summe. Man kann mit 2 Mono Signalen reingehen, oder man schickt über das Routing ein Monosignal auf die 2 Filter und mischt den ganzen Kram in der Postsektion zusammen.

    Der sieht in echt viel geiler aus als auf dem Produktfoto, sehr gute Verabeitung, geile glänzende Lackierung und die Beschriftung wird sich nicht nach ein paar Jahren abgreifen, nur leider Miniklinke... das ist ein Punkt den verstehe ich nicht. Die grossen Klinken auf der Rückseite sind gut, stramm und fest.

    So klingt kein Plugin
     
  12. für mich sind die Miniklinken weit praktischer
     
  13. ich habe die sherman und den dacs freque 2 und leider grose klinken :lol: für Eurorack User sind die Miniklinken sicherlich Ideal. Naja, wenn die Garantie abgelufen ist, kann ich ja, wenn keiner hinschaut mit der Bohrmaschine ein grösseres Loch in die Frontplatte bohren. Wenn das mal gut geht :roll:
     
  14. Ich habe eine bessere Idee um die Frontplatte nicht zu verunstallten Ich bohre hinten auf der Gehäuserückwand ein paar Löcher für 6,3 mm Klinkenbuschen. Kann man ja parallel zu den Miniklinken verdrahten ohne das es Probleme gibt?

    edit:

    ich habe mittlerweile einfach nur ne Saw rein geschickt, also ich bin platt... jetzt kommt mir die Sherman aufeinmal so klein vor. der Analog Core klingt meiner Meinung nach besser als die Shippmann. Die Sherman hat CV Out und FM und AM sowie mehr Modulations und Routinmöglichkeiten, auch kann die Sherman krasser abzwitschern. Der Analog Core klingteinfach verdammt gut, besonders in der Kombination mit dem Distortionkommt man auf die Idee, es sei die bessere Sherman. aber trotzdem finde ich im Vergleich zur Sherman die Möglichkeiten beschränkt. Da ist nix mit LFO einstellen, Filter Routing, verlinken mehrerer Geräte und sonstiges gedönst. Mein Fazit, die Sherman klingt krasser, bietet mehr Funktionalität, aber der Analog Core hat einfach nur Klang. Ich finde die beiden ergänzen sich besonders gut miteinander. Klanglich sit die Schippmann von dem Analog Core noch eine ganze Ecke weit entfernt, das ist leider so.. da kann mir einer sagen was er will. Nur auch die Schippmann bietet mehr Modulationsmöglichkeiten. Ich bin froh das ich mir das Ding gekauft habe. vor allen Dingen ist es auch so ein Teil das keiner hat :mrgreen: Demnächst mach ich mal ein paar Aufnahmen, weil das was man auf Youtube in den Produktvideos hört kann man nicht mit dem Vergleichen wenn man das Ding Live hört. Was ich weiter oben erwähnt hatte wegen dem Threshold ist hinfällig, der Threshold funktioniert einwandfrei.

    Bei der Sherman kann man ja sogar mit dem LFO die ADSR triggern, man klingt das Ding geil... wenigstens hat man cv eingänge um extern zu triggern und einen LFO anzuschliessen. Bei der Schipmann habe ich mir gedacht, was ich mir da fürn Scheiss gekauft (auch wenn der Filter ja nicht schlecht klingt) und bei dem Teil bin ich vollkommen zufrieden, kein rauschen kein brummen und vor allen Dingen ist das Ding laut, wirklich laut :lol: Ich habe den Volume am Analog Core grade mal auf ein 4tel aufgedreht und überall gehen die Peakleuchten an.
     
  15. [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Da die bekannten Youtubevideos nicht das klangliche Potential heraushören lassen, werde ich bei Gelegenheit ein paar Aufnahmen hochladen. Jenachdem wie du den bedienst, kannst du mit dem Teil echt abgefahrenen Sachen machen. Das wird meine neue Geheimwaffe :twisted:
     
  16. habe eben die vermona rein geschickt und ein wenig rumgenudelt. ich hoffe man kann das gerät ein wenig raus hören. muss mal am we in ruhe gucken was man da noch alles anstellen kann.

    [mp3]v8tx7.bplaced.net/temp/analog_core_drums_testaufnahme.mp3[/mp3]
     
  17. Noch ein Beispiel mit einer Saw

    [mp3]v8tx7.bplaced.net/temp/analog_core_saw_testaufnahme.mp3[/mp3]
     
  18. Ich glaube dieses Klangbeispiel ist ein wenig besser. Ich habe den Dacs Freque2 als Eingang benutzt (nur das Modulationssignal ein wenig FM und gut verstärkt) geht 18 Minuten lang

    [mp3]v8tx7.bplaced.net/temp/analog_core_dacs_freque2.mp3[/mp3]


    Das wars jetzt erst mal zu dem Thema, sonst werde ich noch wegen Spam angeklagt
     
  19. Kostet aber auch nicht weniger als eine Reihe Eurorack... :roll:
     
  20. CO2

    CO2 eingearbeitet

    vor allem wird er (leider) immer teurer, bei schneiders jetzt (gerade nicht verfügbar) 1450,- :shock: . vor kurzem warns noch 1290,- , für mich ABSOLUTE schmerzgrenze für diese geräte-gattung. schade, war immer heiß auf das teil.......
     
  21. DrFreq

    DrFreq -

    Das Ding ist saumässig gut, das was du da in den youtube videos siehst zeigt rein überhaupt nicht das potential von der maschine, vor allen Dingen nicht wie gut das Teil klingt. Ich habe ihn noch für 1290 bekommen, 1 monat später ist er teurer geworden :lollo: Wenn du dir das Teil holst wirst du nicht entäuscht sein, du packst es aus der Packung aus und deine Augen fangen an zu glänzen, super Vearbeitung, dann schliesst du ihn an und hörst und denkst dir, man ist das Ding geil

    gibts eigentlich irgendwelche neuigkeiten hierüber, wann er in deutschland erhältlich sein wird?

    http://www.sonicstate.com/news/2011/04/ ... mension-3/
     

Diese Seite empfehlen