No Future - 1st Scoring Track in 2013

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von the acid test, 1. April 2013.

  1. So, ich hab jetzt also das ganze Osterwochenende (fast non stop) an dem Track gearbeitet. Die kleine Demo aus dem dazugehörigen Thread fand ja schon gut Anklang und ich hoffe euch gefällt der fertige Score ebenfalls so gut! :)

    Lange Rede, kurzer Sinn. Hier der Track! :nihao:

    src: http://soundcloud.com/skulltum/no-future
     
  2. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    nice :supi:
    womit hast Du gearbeitet? East West? andere Sample Libs? wo kommen die Vocal-Chöre z.B. 3:09 her?

    besser könnte sein: die Streicher ab 1:54 oder um 3:28 überzeugen mich nicht vom Klang -> da fehlt es an Volumen, an Echtheit, an Fülle im Klang.
     
  3. So große librarys besitze ich nicht^^ Die Orchestralen sachen sind von dem projectSAM partnerinstrument von Ableton. Der Chor ist bei Acoustix von Ableton mit dabei. Von da hab ich mit drum sounds auch die percussion komponiert.

    Weniger ist mehr^^ Daher kommt mir auch erstmal keine "große" library ins haus, außer vll die NI Aktion Strings....
     
  4. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Mal was anderes hier! Ist Dir wirklich gut gelungen. :supi:

    Bei den Streichern neige ich aber wirklich dazu, virtualant Recht zu geben. Echtheit ist da zwar meiner Meinung nach nicht entscheidend, aber Fülle und Volumen würden ihnen schon mehr Durchsetzungskraft verleihen.
     
  5. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Mir gefällt's auch (wie auch schon die halbe Version). So schlimm finde ich die Streicher nun nicht, klingen vielleicht ein ganz klein bißchen Hipass-gefiltert. Etwas mehr Bauch wäre schön.
     
  6. Danke für die guten meinungen. :)

    Ja, ich hab die mit EQ bearbeitet da ich die ja nur als Swells und bei diesen ruhigen part verwendet habe. Dynamic und so....^^

    Aber da werf ich doch glatt noch mal ein blick drauf ;-)
     
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Wo du grad dabei bist, würde ich auch die Höhen von den Streichern ein ganz klein bißchen runternehmen. Sonst klingt es irgendwie "ungleichgewichtig".
     
  8. mink99

    mink99 bin angekommen

    Die Streicher , die hier bemängelt werden, könntest du im einfachsten fall zwei Oktaven tiefer doppeln, oder Cello oder Bassgeigen samples drunterlegen. Dann mit unterschiedlichem kurzen(!) Delay & Reverb auseinanderziehen und die nächsten zwei Stunden fluchenderweise vor dem eq verbringen, bis es klingt.
    Wichtig: kein Ping Pong ! Mono bleiben ....

    :supi: :supi:
     
  9. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Da haste aber ein feines Ding hingezaubert! :supi:

    Die Atmosphäre ist genial die aufgebaut wird. Schön gemacht ;-)
     

  10. Viiielen Dank! :nihao:

    Ja die Atmosphäre find ich da auch echt klasse. Ist nur echt schwer ohne Film oder der gleichen da ein "rundes" Konzept rein zu bringen. Meine Methode ist einfach nur: Abwechslung, Abwechslung, Abwechslung. Spannende Kombinationen sind da auch immer gut. z.B.: dieser Synth-Sound Teil. Sowas "erwartet man da eigentlich nicht, wiederum kann man sich dazu im nach herein ganz gut paar Szenen vorstellen in der die Stimmung (eines Gefechts?) leicht kippt.
     
  11. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Ja, Abwechslung ist sehr wichtig, blos keine Langeweile aufkommen lassen. Der Zuhörer darf nicht merken das sich im Grunde alles wiederholt. Also immer schön die Ohren ablenken mit neuen Schmankerln oder Variationen.
    Ich mach das mittlerweile auch so, das wenn ich was am basteln bin, mir das immer wieder genau anhöre und wenn ich das Gefühl hab da muß jetzt ne Änderrung oder was neues mit rein, dann wird da auch was gemacht.

    BTW: Ich hab mir das angehört als ich Alien im Hintergrund stumm laufen hatte (der Schluß wo das Schiff gesprengt wird), hat schon gut gepaßt ;-)
     

  12. Das war das erste was ich auch so gedacht habe -> warum nicht einfach Layern. Aber mit den EQ bin ich eigentlich auch recht flott :D


    Ich realisiere das immer erstmal mit den Hüllkurven und den ganzen Automationskram. Anderes Panorama, Arpeggiator Tempowechsel, andere Filterverläufe. Erst wenn dann immer noch alles zu sehr nach Loop klingt greife ich zu neuen Sounds und FX getöse.
     
  13. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Mein Domino Bass läuft niemals ohne LFO-Mod ;-)
     
  14. Zaphod

    Zaphod bin angekommen

    Finde ich gut! Ich musste ständig an ein Xbox-Runterladspiel denken, 'Shadow Complex'. Kann ich mir bestens vorstellen. Echt, Hut ab, könnte ich im Leben nicht, hat genau die richtige Dosis an 'hier passiert was gewaltiges' und ist dennoch nicht grausam aufdringlich.
    Layern fände ich auch top und an ein, zwei Stellen düfte es auch mal ein bißchen 'brummen', fände ich. So wegen der Bedrohungsszenerie, falls das der Fachausdruck ist.
     
  15. Danke! :)

    Ich versuch einfach nur mein bestes zu geben^^ Aber ich finde Scoring setzt halt auch echtes interesse vorraus. So mit halben herz dabei sein, da wird das nix. Ich versuch auch nicht zu "epic" rüber zu kommen.

    Komischerweise bin ich immer gut gelaunt wenn ich musik mache, aber 95% meiner lieder sind sehr düster...hmmmm...
    Vll fällt es mir deshalb leichter sowas zu machen, weils eben einfach so ist ;-)

    Aber nach all den positiven meinungen hier bin ich jetzt am überlegen vll ne scoring tracks cd zu machen.... gefallen würd es sicher einigen. :)
     
  16. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Meine Songs klingen auch sehr oft total düster, auch wenn ich beim Machen eigentlich gute Laune hab. So düster, das ich davon schlechte Laune bekomme. Dann denk ich mir: "Nicht schon wieder" und hör meist auf. Hab zig halbfertige, düstere Sachen auf der Platte und selten bis nie davon was fertig gemacht.
     
  17. So schlimm is es bei mir dann doch nicht ;-)

    Aber halbfertiges hab ich auch haufenweise. Ich lösch das aber von zeit zu zeit.
     
  18. fairplay

    fairplay Tach

    ...wo ist jetzt der Film zum soundtrack?! - nett, gefällt mir - das investierte Wochenende hat sich gelohnt, Ostereier machen sonst nur dick :mrgreen: ...
     
  19. Der muss jetzt in deinem kopf statt finden^^
     
  20. fairplay

    fairplay Tach

    ...jaja - tut er ja, aber das ist meiner - mich hätte Deiner interessiert :mrgreen: ...
     
  21. Wenn ich sowas mache hab ich nix großartiges im kopf, da alles meist auf ein sound oder loop beruht. Erst später fange ich an die stimmung des liedes weiter aus zu bauen undvzu verfeinern, damit es ein roten faden hat.

    Also ich kann echt schlecht was dazu sagen :)
     
  22. Aber bei welchen lied ich immer was im kopf hab ist "A Hero is born"

    Kanns leider grad ne verlinken da ich auf arbeit bin, aber check das mal auf meiner SC seite.

    Da hab ich immer im kopf wie ein typ grad zum ersten mal seine superkräfte einsetzt. So wie peter parker in spiderman. In den letzten break fährt dann alles in zeitlupe runter umd dann wieder ( mit ner faust in die fresse ) voll los zu legen.

    Is aber mehr soundtrack als score. Aber cool! :)
     

Diese Seite empfehlen