Nord Modular als Effektbox?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von efendi, 21. Dezember 2010.

  1. efendi

    efendi -

    Tach zusammen,

    habe derzeit vor mir ein Effektgerät für Liveauftritte zu besorgen. Ich möchte kein Chaospad haben und suche nun nach etwas tauglichem...dabei kam mir die idee, das ein Nord Modular/Nord Micro Modular eventuell eine ganz gute effektbox abgeben könnte.

    Wie seht ihr das?
    Gibt es fertige Effektpatches und wenn ja für welche Effekte?
    Gibt es Möglichkeiten Hall und Delayeffekte zu basteln?
    Wie sieht es mit Lofistottereffekten aus?

    Sollte es Demos geben wo Nordmodulare als Effektbox eingesetzt werden bitte hochladen.

    Besten Dank und lieber Gruß

    e.
     
  2. Den gemeinen Fist-Otter kenne ich ja, aber was ist ein Lo-Fist-Otter? :mrgreen:
     
  3. efendi

    efendi -

    nun eine gute effektbox sollte einem auch mal die faust in den hintern schieben können...dabei allerdings unbedingt das durch sie geleitete audiomaterial schön zerhacken und wenn drecksch klingt passt es zu dreck :twisted: schem faustsex!
     
  4. Bei den Default-Patches (immerhin 999) sind eine ganze Menge Patches dabei die für die Verarbeitung externer Signale gedacht sind.
    Möglich sind:
    Filter, Flanger, Chorus, Karplus-Strong -Effekte (stehender Flanger), Phaser, Slicer, Compressor (auch Multiband), Verzerrer, Bitreduction, Vocoder.
    All das natürlich beliebig kombiniert, gesteuert durch Knöpfe, MIDI-Control-Daten, Sequencer, Envelopefollower.

    Nach meiner Ansicht ist gerade die Möglichkeit der Kombination von Effekten interessant ("verzerrter Phaser in der Feedbackschleife eine Flangers" scheint umständlich zu sein, klingt aber geil). Und dann ist die Sequnzersteuerung einfach nicht zu verachten.


    Nein. Delay mit Echo-artigen Verzögerungszeiten hat nur der Nordmodular G2. Auch Hall gibts im alten NM nicht.

    Nein, kein Sampling.
    Man kann höchsten mit Slicing (Sequenzer gesteuerte Envelopes zerhacken das Audio im VCA) ähnliche Wirkung erzielen.
     
  5. "I could not get out of Gear" :fawk:
     
  6. Zolo

    Zolo aktiviert

    Haha sehr geil.

    Mit dem NordM könnte man schon einiges anstellen. Besonders wenn man selbst Hand anlegt. Aber könnte niemals ansatzweise ein Chaospad ersetzen! Wenn das dein Hintergedanke war, vergiss es. Da liegen ja auch gefühlte 10 Jahe dazwischen oder so.
     
  7. b166er

    b166er -

    Florian hat ja schon ganz gut die Grenzen beschrieben, und in denen wäre ein Nord Modular bestimmt eine gute Wahl.

    Für live würde ich vom Micro abraten und eher zum großen Bruder greifen - der Micro hat nur 3 Knöppe und das ist IMMER zu wenig. Mit einer separaten Box , z.B. BCR hast du nur Gefummel und Setup-Geschraube, dazu Kabelsalat und unterm Strich ist Micro-Controller auch nicht wirklich sooo viel billiger als gleich einen NM zu holen. Wenn wirklich NUR um Effekte geht, wäre sogar der Rack die bessere Wahl aus meiner Sicht.
     

Diese Seite empfehlen