Novation KS rack / V-Station . Einige Fragen .

B

baphomet

.
Tach !

Da es leider nur noch Restbestände von der Rackversion zu geben scheint , würde es mich interessieren , ob es sich für den Preis von ca. 800 € überhaupt noch lohnt , wenn man bedenkt daß man die V-Station spottbillig bekommt (59 €) .

Wie hoch ist die Belastung der V-Station für den PC ?
Kann sie wirklich mit der Rackversion mithalten ?

Wer weiß , wo man die Rackversion noch günstig bekommt ? (möglichst neu)

Wie teuer darf die Rackversion gebraucht noch kosten ? Welcher Preis ist angemessen ?

Es gibt ja keine Möglichkeit den Synth anzutesten . Weiß jemand wo man sich mp3 demos anhören kann ?
Daß er für mein Dark electro / Industrial - Projekt brauchbar ist , kann ich im Augenblick nur vermuten .

Grüße

BAPHOMET
 
A

Anonymous

Guest
800 Euro is aber ein bißchen viel.

Die wurden nach meinen Infos zuletzt für ca. 400 Euro verramscht.
 
Ermac

Ermac

...
"Mithalten" kann die Software sicher, ich finde sie gleich schlecht wie die Hardware. Beides hat mich wirklich sehr negativ überrascht!
 
The_Unknown

The_Unknown

..
...also ich dagegen mag auch den Novation Sound, obwohl ich die KS Serie im Speziellen nicht gehört habe (lediglich A-Station/Supernova II).

Die V-Station ist streng genommen die Software Variante der A- bzw. K-Station, die KS Serie kam zeitlich erst danach raus...

Warum unbedingt Neu ? Hatte die KS-Rack vor einiger Zeit mal in Beobachtung bei evilbay, ging/gehen so zwischen 270,- und 330,- Euro, neu waren die tatsächlich zuletzt für 399,- zu bekommen...

Habe schon einige Meinungen gehört, nach denen die KS Serie quallitativ nicht ganz mit der Nova Serie (Nova, Supernova, Supernova 2) mithalten kann, die lägen preislich gebraucht in der selben Ecke, man sollte es wenn möglich also mal auf einen persönlichen Hörtest ankommen lassen...

Daß er für mein Dark electro / Industrial - Projekt brauchbar ist , kann ich im Augenblick nur vermuten .

Hm, blöde Frage, aber wieso denn ausgerechnet eine KS ? Wie gesagt, ich mag Novation und ich würde schon sagen auf jeden Fall brauchbar für das Genannte, aber in der Preiskathegorie kommen ja noch einige ander VA´s in Frage, die sich sicher lohnen mal im Vergleich anzuhören...oder gar Analoge, Hybride...also nix überstürtzen...spreche da aus Erfahrung, sowas wird auf Dauer teuer... ;-)

EDIT: Eine Stellungnahme, ob ich Software als wahre Alternative sehe, spare ich mir mal *lol* 8)
 
Ermac

Ermac

...
baphomet schrieb:
Daß er für mein Dark electro / Industrial - Projekt brauchbar ist , kann ich im Augenblick nur vermuten .

Grüße

BAPHOMET
Oh, das hab ich oben grade gar nicht gelesen!
Dann sag ich es mal so: FINGER WEG!!!!!
 
The_Unknown

The_Unknown

..
...so hart würde ich das nicht sagen, wir wissen doch, Synthies sind in der Regel nicht an eine Stilrichtung gebunden... ;-)

Also wie gesagt, zur KS speziell keine Ahnung, aber neben meinem Virus C und dem Q macht sich die Supernova 2 klanglich jetzt nicht wirklich schlechter...ob einer der genannten VA´s nun prädestiniert für "electro / Industrial" ist, ist eine andere Sache, das hängt aber sehr stark von dem Gewollten ab, der genannte Begriff wird gerne als Überbegriff verwendet, man müsste also noch ein wenig spezifizieren...
 
R

Rastkovic

Guest
baphomet schrieb:
Es gibt ja keine Möglichkeit den Synth anzutesten . Weiß jemand wo man sich mp3 demos anhören kann ?
Daß er für mein Dark electro / Industrial - Projekt brauchbar ist , kann ich im Augenblick nur vermuten .
Habe mit der Vstation in den letzten 3 Jahren viiiel gemacht. Die ein oder andere Audiodemo könnte ich also hochladen...

Die Vstation ist solide, 800€ würde ich für nen KS Rack allerdings nicht zahlen wollen. Der Terratec Komplexer ist sehr vielversprechend (Software!) auch was den Klang angeht, den solltest Du Dir mal anschauen sofern er denn irgendwann endgültig mal erscheint...

Daniel
 
B

baphomet

.
@sonicwarrior :
Die wurden nach meinen Infos zuletzt für ca. 400 Euro verramscht.

Für 400 ??? Bei welchem Shop ? Vieleicht frag ich mal noch , ob die noch einen irgendwo rumfliegen haben . Für 400€ würde ich vieleicht noch einen Risikokauf wagen .

@Phelios :

Beides hat mich wirklich sehr negativ überrascht!

Inwiefern negativ ?
Welche alternativen würdest du vorschlagen ? Kannste mir was empfehlen ?

@The_Unknown :

in der Preiskathegorie kommen ja noch einige ander VA´s in Frage, die sich sicher lohnen

Welche würdest du vorschlagen ?
Muss nicht unbedingt Novation sein , habe nur einige Tests gelesen , die sehr vielversprechend klangen.
Wie gesagt konnte das Teil leider nicht antesten .
Bei evilbay hatte ich auch einen anvisiert . Bin aber überboten worden . Ich war wohl zu geizig . :oops:

Meine Stilrichtung lässt sich nur schwer beschreiben .
Könnte noch nicht mal sagen : ich möchte so klingen wie .....
Ganz einfach , weil ich meinen ganz eigenen Stil entwickeln möchte .
Hab auch noch nix gefunden , mit dem ich mich vergleichen möchte/könnte .

@daniel.b

Wenn du mal was hochladen könntest , wäre das echt super !!!
Würde mir extrem weiterhelfen .
 
The_Unknown

The_Unknown

..
...ja, wo war das nur, da ich aber in der Regel überwiegend bei Thomann und Musicstore reinschaue würde ich mal sagen, das sind die üblichen Verdächtigen...da die aber allgemein wieder gegen 800,- gestiegen sind, schätze ich die Chance aber ehrlich gesagt gering ein...

Mit der Musikrichtung...naja, klar möchte man seinen eigenen Stil entwickeln, was ja auch gut ist, beeinflusst wird man von seinen "Vorbildern" dann eh schon genug automatisch...aber ich kenne halt Leute, die verstehen unter "electro/Industrial" Deine Lakaien bis hin zu Suicide Commando und dazwischen von mir aus noch VNV Nation...
Am Besten wären, um möglichst flexibel zu bleiben ein Rompler, ein Sampler, ein VA und ein Analoger... ;-)

Versuchen wir mal was...

Rompler werden gerne für Standardsachen wie Klavier, Streicher usw. genommen, das können Analoge oder eben Virtuell Analoge eben nicht so gut, diese kann man dann aber widerum recht vielseitig einsetzen von altem EBM Zeugs bis eben hin zum Future Pop (die Glaubensfrage VA oder echt Analog lassen wir erstmal ausßen vor, ich sehe das durchaus eher als Ergänzung), was ein Sampler oder eine Sample Groovebox macht ist denke ich klar, das findet man dann gerne mal häufig bei Noise/Industrial Sachen...

Aber wie gesagt, die meisten Synths sind recht vielseitig und es gibt mal die mehr oder weniger größere Schnittmenge, was man wie einsetzen möchte ist halt das, was man im Laufe der Zeit für sich herausbekommen sollte, es gilt aber selber testen/hören und teste/hören und testen/hören...
Um nochmal speziell auf die VAs zurückzukommen, schau doch einfach mal auf Sequenzcr.de nach, dort ist ja eigentlich Alles gelistet, was Du brauchst...macht die Entscheidung natürlich nicht leicher...

Versuche doch mal dennoch ein paar Sachen/Bands aufzuzählen, damit man sich ungefähr was darunter vorstellen kann, wohin die Reise gehen soll, keine Angst, man wird Dich bestimmt nicht drauf festnageln...
 
B

baphomet

.
@The_Unknown :

Ok . Mein Wunschstil enthält Elemente folgender Bands :

- Wumpscut (die neueren Sachen) , Dismantled , The Retrosic

- Rotersand , Mind in a box

- VNV Nation , Assemblage 23 , Pride and Fall ( diese Kategorie NICHT als Schwerpunkt)

-verschiedene Songstrukturen
-ohne unbedingt billige Filmzitate herauszusampeln .
-mit Sampels aus Werken der klassischen Musik z.B Maurice Ravel , Mozart (Requiem) etc ....(z.B. Wumpscuts "die Liebe" , ich liebe diesen Song ! )

(Und schon fühl ich mich "kategorisiert" , aber sollen ja nur Beispiele sein .)


Ist mit Absicht unterteilt .
Von jeder Stilrichtung fließt was mit ein .
Was dem einen fehlt , findet man bei dem anderen .
Wie gesagt : nicht einfach auf den Punkt zu bringen .


@daniel.b :
Danke für die Demos !!!
Das 3. gefällt mir am besten .
Jetzt kann ich mir wenigstens einigermaßen ein Bild machen .
 
The_Unknown

The_Unknown

..
...und zack schnappt die Schublade zu... ;-)

Ne, als grobe Richtung ist das schon ok. Dann wäre noch interessant, ob Du schon etwas an Equippment besitzt, was ergänzt werden soll, oder ob dies ein Neueinstieg wird (oder hattest Du das schon irgendwo erwähnt) ?

Vor dem Einsatz von Synth-Software schreckst Du ja nicht zurück, aber da kann ich nicht wirklich mitreden...da müssen andere ran ;-)
Soll heißen, ein gekaufter Hardware VA kann natürlich auch durch Sofware am Rechner sinnvoll ergänzt werden...

Von meinem Standpunkt aus, falls Neueinstieg wäre vielleicht etwas Vielseitiges nicht schlecht, ich als Hardwarefetischist würde dann jetzt mal den Yamaha CS6x ausgraben, in der Grundversion ein Rompler mit integrierten 4 MB Sampleram (hört sich wenig an, aber zum Basteln eines coolen Drumsets reichts allemal) und dazu noch z.B. ein AN1x (VA) Karte und DX7 (FM) Erweiterungs-Board. (liegt mit diesem Komplettausbau bei ca. 800,- Euro gebraucht als Anhaltspunkt [zumindest vor nem 1/2 - 1 Jahr])
 
B

baphomet

.
Was Musik machen ansich angeht , bin ich kein Anfänger .
Aber auf Hardware Synth`s bezogen bin ich Neuling .

Ich besitze einen Waldorf micro Q und einen Roland JP8080 .

Außerdem hab ich noch an VST`s den Arturia CS 80 V und NI FM 7 .
NI Kompakt 2 , NI Battery 2 und NI Reaktor 5 habe ich ins Auge gefasst .

Habe an Software Synths so einiges an Demos ausprobiert oder mir im Laden zeigen lassen .
Einiges habe ich weiterverkauft , weil es mir einfach nicht gefallen hat .

Aber ich bemerke schon meine Veranlagung für Knöpfe und Drehregler .
Probleme machen mir noch so einige technische Sachen . ( Die typischen Anfänger-Problemchen )

Ich suche halt möglichst Racksynths , da ich alles platzsparend halten möchte und optimalerweise nur durch eine Tastatur ansteuern will .
 
The_Unknown

The_Unknown

..
...ah ok, damit sind aber ja schonmal 2 VA´s vorhanden, mit denen ansich ja schon einiges möglich ist...der Kern ist also eher, dass langsam aber Sicher die G(i)e(a)rlust bei Dir ausbricht...ich rate Dir, hör auf, solange es noch geht... *lol* ;-)

Spaß (?) beiseite, die Frage ist, ob Du jetzt als Nächstes ausgerechnet noch einen VA brauchst, oder ob vielleicht mal ein Rompler (ggf. + Sample Funktion) oder Analoger in Frage kommt...die Frage wäre, was vermißt Du klanglich an Deinen jetzigen Möglichkeiten...

PS: Ansonsten, wenn Du nicht auch unter die Sammler gehen willst, beschäftige Dich lieber ausgiebig mit weniger Equippment, als wenig mit viel Equippment... :roll:
 
B

baphomet

.
Solche Sounds vermisse ich :
Hör dir mal die Beispiele an.

- Track 2, 5 , 8 :
http://www.indiemusix.de/mm/show/?id=78 ... album=1100



- Track 5 : (könnte vieleicht am ehesten mit dem JP 8080 zu machen sein )
http://www.indiemusix.de/mm/show/?id=78 ... album=1193


- http://www.dependent.de/audio/Seabound- ... xtract.mp3
(Die weite Fläche im Hintergrund finde ich umwerfend ! )

- http://www.dependent.de/audio/Seabound- ... xtract.mp3

- http://www.dependent.de/audio/Seabound- ... xtract.mp3

PS: Die Link sollen definitiv KEINE Werbung für irgendeinen Shop sein !!!
Wenn`s Probleme macht , dann bitte wieder löschen !
 
Moogulator

Moogulator

Admin
solche links sind absolut ok..
die meisten sounds sollten mit div. VAs und echten Analogen machbar sein.. tendenziell sind diese Leute aber auch gern mit http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html Virtual Analog Synthesizer (VA, digitale Simulation) Sachen unterwegs..
 
Sven

Sven

.
baphomet schrieb:
@The_Unknown :

Ok . Mein Wunschstil enthält Elemente folgender Bands :

- Wumpscut (die neueren Sachen) , Dismantled , The Retrosic

- Rotersand , Mind in a box

- VNV Nation , Assemblage 23 , Pride and Fall ( diese Kategorie NICHT als Schwerpunkt)

Weil du den Ronan Harris hier angesprochen hast, der hat bis zum letzten Album nur VSTs, UAD-1, Logic- und Powercore-Plugins benutzt. "Richtige" Synthesizer erst auf dem neuen Album, schön auch auf der VNV Nation - DVD "Pastperfect" zu sehen wie er am PC mit den Plugins rumfrickelt. :lol: Genaues Interview mit Einzelheiten gabs damals in der KEYS 6/2005 ;-)
 
The_Unknown

The_Unknown

..
...die Sachen oben kann ich mir erst zu Hause anhören...aber wie man schon merkt, führen eben viele Wege nach Rom...Wumpscut z.B. gehört dann eher der Gruppe der Hardwaresammler an...beide Bands haben sehr sehr gute Stücke produziert...

...also ich gesteh´s mir ja immer wieder ein, nicht das Gear ist wichtig, sondern der Kopf/die Köpfe die dahinter sitzen... :pckill:

...aber man deklariert es einfach irgendwann als Sammel- und Technikleidenschaft und schon ist man mit seiner Identitätskriese wieder im reinen... ;-)
 
B

baphomet

.
@Sven :

Die DVD hab ich (natürlich :D) gesehen .

Der Ronin hatte mir auch damals den Flo ins Ohr gesetzt , mal VST`s zu probieren .
War schon echt inspirierend , aber leider hat er zu wenig auf der DVD gezeigt .

@Moogulator :
..was man auch überdeutlich hört

Ist ja interessant . Woran hörst du das genau ?
(Ohne jetzt eine endlose "Software vs. Hardware" - Diskussion auszulösen.) ;-)

@The_Unknown :

Wumpscut z.B. gehört dann eher der Gruppe der Hardwaresammler an

Ich glaube mittlerweile nicht mehr , denn in den Booklets der letzten 2 Platten sind (meine ich) hauptsächlich VST`s aufgelistet .

ABER :
nicht das Gear ist wichtig, sondern der Kopf/die Köpfe die dahinter sitzen...

Da gebe ich dir 100%ig Recht .
 
The_Unknown

The_Unknown

..
Ich glaube mittlerweile nicht mehr , denn in den Booklets der letzten 2 Platten sind (meine ich) hauptsächlich VST`s aufgelistet .
Echt ? Ok, bin nicht mehr so auf dem Laufenden, kenne nur die frühere Equippmentliste...habe nur irgendwann mitbekommen, dass die ihr gesamtes Recording System auf Apple umgestellt haben...
...mehr VST Instrumente...hm...vielleicht der Grund dafür, dass mir die älteren Sachen besser gefallen als die letzten... ;-)
 
Edge Of Dawn

Edge Of Dawn

..
baphomet schrieb:
@The_Unknown :

Ok . Mein Wunschstil enthält Elemente folgender Bands :

- Wumpscut (die neueren Sachen) , Dismantled , The Retrosic

- Rotersand , Mind in a box

- VNV Nation , Assemblage 23 , Pride and Fall ( diese Kategorie NICHT als Schwerpunkt)
Bei dieser Liste würde ich Dir zu einem VA raten - ein Synth, den fast alle der genannten Bands (und auch Seabound ;-)) einsetzen, ist der Access Virus B oder C.
 
B

baphomet

.
WOW ! Antwort von Edge of dawn ! :D :mail: :D

Yo , an den Virus hab ich natürlich auch schon gedacht .

Vieleicht macht er den Novation KS Rack ja im Endeffekt überflüssig .

Habt ihr mit dem Virus diesen Padsound bei "Torch" hinnbekommen ?

(Selbst geschraubt oder Preset ??? )
 
arsc

arsc

...
Hallo zusammen

Ich krame mal diesen fast genau zehn Jahre alten Thread raus. Und zwar möchte ich mir einen VA mit vielen Knöpfen und Reglern anschaffen und da bin ich auf ein KS Rack gestoßen. Da gibt es gerade einige bei eBay.

Ich möchte damit vor allem druckvolle Bässe, dreckige Sounds und knarzige Percussions machen. Kriegt man soetwas damit hin? Sind die Envelopes schnell genug für Drumsounds? Wie schnell sind die LFOs? Gehen die in den hörbaren Bereich?

Würde mich auf ein paar Antworten freuen.
 
ARNTE

ARNTE

Ureinwohner
arsc schrieb:
Hallo zusammen

Ich krame mal diesen fast genau zehn Jahre alten Thread raus. Und zwar möchte ich mir einen VA mit vielen Knöpfen und Reglern anschaffen und da bin ich auf ein KS Rack gestoßen. Da gibt es gerade einige bei eBay.

Ich möchte damit vor allem druckvolle Bässe, dreckige Sounds und knarzige Percussions machen. Kriegt man soetwas damit hin? Sind die Envelopes schnell genug für Drumsounds? Wie schnell sind die LFOs? Gehen die in den hörbaren Bereich?

Würde mich auf ein paar Antworten freuen.

Also für druckvolle Bässe gibt es geeignetre KAndidaten. Ga<rstig kann der KS Rack aber durchaus. Klingt dabei aber nie billig sondern immer noch gut. Die Envelopes sind absolut schnel, genug für Drums Sounds. Es gibt auch einen extra Drummode - sehr praktisch!
Und für FM braucht es keine schnellen LFOs, sondern der kann auch richtig OSC FM - und die klingt auch super! Nutze ich sehr gerne.

Imo bekommt man beim KS Rack sehr viel Gegenwert für das Geld.
 
arsc

arsc

...
Danke für Deine Antwort.

Einen Knackpunkt habe ich jetzt doch gefunden. Und zwar scheinen die LFOs feste Ziele zu haben. Das ist wirklich schade. Ein paar Parameter zur Auswahl hätte ich mir schon gewünscht, so wie beim Nord Lead. Auf der anderen Seite können die Oszilatoren nicht nur klassische Wellenformen und ein Chord Memory ist auch ganz nett.

Kann mich irgendwie nicht entscheiden, welcher VA es sein soll. :?
 
Tax-5

Tax-5

||||||||||
Also die K-Station ist für mich ein unverzichtbares Werkzeug geworden.
In gewissen Bereichen ist man etwas eingeschränkt, aber andererseits hat man auch eine hohe Flexibilität.

Die K-Station kann Bässe, Leads, Pads und FX ganz toll. Besonders prickelnd finde ich aber perkussive Sachen via Arpeggiator.
Mittels den drei OSC's kann man auch wunderbare Pads machen. (Für mein Ambient Projekt unverzichtbar) mit viel Glitzern im Hintergrund.

Leider habe ich bei meinem Exemplar den Fader für Attack abgebrochen. :selfhammer:
Ersatzteile sind dann relativ teuer...
 
 


Oben