Oberheim Matrix 6 oder 1000?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von actionjaxon, 28. September 2012.

  1. Stehe vor der Entscheidung, mir eine Matrix zu besorgen.

    Was spricht eurer Meinung nach für die 6, mal abgesehen von den Keys ?
    Das Editieren stell ich mir grausig vor, ohne Value-Regler. Gibt ja nur +&- Tasten...
    Schmerzt der Monoausgang beim Matrix 1000 sehr im Vergleich zum Stereo bei Matrix6 ? Kann bei der 6er das Panning moduliert werden? Weiss gerade nicht, warum ich sonst Stereo Outs bräuchte oder klingt das einfach besser?

    Noch zur 1000: Wie sind die Sounds organisiert, alle Arten durcheinander oder schon einigermassen nach Schema Bässe, Pads, Leads usw. sortiert ? Presetbezeichnungen gibts wohl nicht bei nem 3 Zeichen-Display, gell?
    Hat hier mittlerwweile jemand eine Matrix1000/Behringer BCR 2000 Kombo am laufen?

    Fragen ohne Ende, Danke schonmal!
     
  2. Den kenn' ich natürlich schon, hat nicht geholfen!
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wenn Du den Platz hast und eher auf "breite" Sounds stehst, nimm den 6er. Die DCOs sind dort weniger statisch als beim M1000. Dazu dann noch einen Access Programmer...

    Beim 1000er sind die Sounds in Gruppen und nach Namen sortiert. Bei meinem (damals in USA neu gekauft) war eine gedruckte Soundliste dabei. Gibt es vielleicht auch im Netz.
     
  4. Jockel

    Jockel -

    Der Matrix 6 hat auch keinen Stereoausgang, sondern nur zwei Mono für den Splitbetrieb ...
     
  5. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Für breite Sounds/Stereo nimmt man zwei 1000er.
     
  6. +1
     
  7. Frank

    Frank aktiviert

    Ohne Editor (behaupte ich) wirst Du keinen Bock auf das Teil bekommen:

    Habe vorerst aufgegeben und wollte mich später noch einmal mit dem Matrix-6 befaßen: Wenn draußen Schnee und Eis liegt, der Kühlschrank voll, alle Arbeit erledigt, die Freundin bespaßt, das Auto durch den TÜV ist, ich das Kleingedruckte all meiner noch abzuschließenden Versicherungen durchgegangen bin, mal wieder beim Sport war, alle Zertifizierungen für meinen Job in der Tasche habe, und und und...

    Synthesizer, welche „nur“ mit einem Editor zu genießen sind... so ne' Sache. Ich befülle vielleicht

    viewtopic.php?f=51&t=8332

    noch mit eigenen Fundstücken!?

    Erstes Fazit:

    Es gibt aktuell keinen weitergepflegten Editor (Behauptung!). Lemur oder TouchOSC wäre cool. Aber ich habe keinen Bock und auch keine Zeit (siehe oben) ein Template zu programmieren, wenn es dann überhaupt unfallfrei funktionieren würde. Dann kann man sich auch irgendein Windows 95 Rechner mit einem verBUGten steinzeitlichem Editor daneben stellen, oder auch gleich in die DIY Szene einsteigen. Nä!
     
  8. Bis auf die Matrix kann man ja den BCR 2000 als Programmer nutzen. Der von Access ist ja leider noch teurer als Roland PG's.

    Schätze das jetzt mal so ein:
    Wenn man am 6er nicht editieren will, reicht auch der 1000er, es sei denn, man braucht 2 Mono Outs? Ansonsten soll die Klangerzeugung doch identisch sein...
     
  9. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Die Klangerzeugung ist auch identisch, höre ich zum ersten mal das beim 1000er die DCO´s statischer sein sollen. Hab nur den 1000er hier, und kann das nicht testen. Würde auch lieber zu dem tendieren, weil er nicht so viel Platz wie der 6er beansprucht. Und editieren kann man den mit einer Software. Mit dem Access Programmer kannst du eh nicht auf alle Parameter zugreifen.
     
  10. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    ich würde den matrix 6r nehmen weil er multi,split und layer beherrscht, wenn auch nicht dynamisch bei der stimmenverteilung, man kann 1:5,4:2,2:4 und 5:1 wählen, außerdem hat er wenigstens ein richtiges display für die namen...
    er ist am gerät editierbar, wenn auch seeeehr umständlich, beim matrix ist man da immer auf externes angewiesen und von den 1000 sounds kannste die meisten in vergessen meiner meinung nach, da lieber beim matrix 6 100 eigene oder 50 split kreieren.

    hatte vor langer zeit mal einen matrix 6, könnte mir heute noch in den allerwertesten beißen das ich den verkauft habe :mad:
     
  11. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Wenn man "mit Tastatur" haben will, ist der 6er natürlich OK, aber den 6r finde ich etwas überbewertet. (... zumindest wenn man für die Kohle fast 2 1000er bekommt, da geht Split dann mit 2 x 6 Stimmen... )
    Editieren am Gerät ist schwer "geht so", immerhin sind unter der Folie echte Taster, das bedient sich weit weniger schlimm als echte Folientastatur. (Außerdem sind es Standard-Omron Teile, bei Bedarf also reparabel. )

    Der Unterschied mit den DCOs ist nicht so riesig, der 6er hat drei Master-Oszillatoren für seine 12 DCOs, der 1000er einen.
     
  12. TROJAX

    TROJAX aktiviert

  13. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    lol, aus welchen winkel haben denn die das foto geschossen, ist es ein unikat am ende :mrgreen:
     
  14. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    überbewertet sind leider alle analogen vintage teile, leider, daher die unverschämten preise teilweise, aber so ist das nun mal, friss oder stirb :selfhammer:
     
  15. Den Matrix bekommt man doch fuer unter 400, das ist er auch Wert :phat:
     
  16. sbur

    sbur engagiert

    Ich wollte den Matrix 1000 schon Ende der 80'er haben, aber irgendwie habe ich es damals nicht geschafft einen zu kaufen. Vor einigen Jahren habe ich dann einen schwarzen Matrix 1000 auf eBay ersteigert. Aus heutiger Sicht für günstige 230 EUR. Allerdings nervte mich immer das brummen des Netzteils. Deshalb versuchte ich einen weißen Matrix 1000 zu bekommen. Das gelang mir dann, und auch zu einem günstigen Kurs. Ich dachte, ich würde den schwarzen dann wieder verkaufen. Nachdem ich beide zusammen im Group Mode gehört hatte, überlegte ich mir das noch einmal. Zum editieren/programmieren verwende ich SoundDiver, das funktioniert auch ganz gut.
    Neben dem Access Programmer gibt es wohl auch die Möglichkeit Kentons Control Freak oder auch den Spin Doctor als Controller einzusetzen. Letzteren habe ich. Allerdings habe ich das Setup zusammen noch nicht wirklich getestet.
    Für den Preis eines Matrix 6 würde ich wohl noch etwas drauflegen und versuchen zwei 1000er zu bekommen.
     
  17. kirdneh

    kirdneh aktiviert


    falls du den matrix 6 meinst für 400 nehme ich 2 davon :agent:
     
  18. Ich habe beide gehabt, kurz auch beide parallel. Die Formulierung "statischer " finde ich schon ziemlich gelungen. Der 6er klingt imho etwas "dunkler", "breiter", "voller". Der Unterschied ist nicht sehr groß, aber schon spürbar. Wobei ich absolut null Ahnung habe, ob das an zufälligen Geräteunterschieden, Bauteilealterung, unterschiedlichen Amp-Stufen (meine Vermutung) oder irgendetwas anderen liegt, z.B. Selbstbeschiss, Täuschung, Irrtum.

    Ich fand es immer nett, direkt am 6er am Sound rumprogramieren zu können.
     
  19. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hier ist es recht nett beschrieben:

    There's a great debate going on between owners of Matrix-1000's and Matrix-6's about whether there is a recognizable difference in sound between those two boards. The difference (if it exists) can be caused either by different manufacturing process of CEM3396 voice chips ('wide-body' version in M-6 vs. 'narrow-body' version in M-1000) or different circuits generating DCO frequencies. In case of M-1000 all 12 frequences are derived from the 6809 CPU E signal (2 MHz, derived from an 8MHz crystal) by dividing it down with 82C54 timers, resulting in very stable and consistent pitch. M-6 has three free running High Frequency Oscillators, one for all six voices of DCO1, the rest for the voices 1-2 and 3-6 of DCO2, respectively. Besides, they are not quartz based but LC oscillators naturally resulting in some drift between their frequencies (there's an HFO calibration procedure in M-6 service manual to take care of this).

    Das mit dem 6809 CPU E signal vs. three free running High Frequency Oscillators ist eine Tatsache und jeder kann es den Schaltplänen entnehmen.

    Ich habe am M1000 jedenfalls immer noch einen Ibanez SC10 Chorus hängen gehabt, weil mich das eher statische genervt hat...
     
  20. ich entgegene dem mit zB Layer bei Pads aus zwei im Panorama verteilten 1000ern und einem 6R in der Mitte.
    Das wabbert dann so breit, dass so manch großes Flagschiff "abstinken" kann.
     
  21. der matrix 1000 gehoert zu den synths die ich kurz vorm ja sagen alleine am altar hab stehen lassen...
     
  22. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Der Unterschied zwischen den Chipgehäusen ist was für Audioesoteriker (die hören ja immer Unterschiede, wenn sie sie sehen), rein technisch könnten sich allenfalls alte und neue Chips unterschieden. Falls der Fertigungsprozess mal ein Upgrade hatte oder die Maske revidiert wurde.
    Die unterschiedliche Taktschaltung ist übrigens etwas weitgehender als 3 vs 1: der Matrix 6 hat da noch einstellbare Vorteiler zwischen den DCO-Teilern und dem Master-Oszillator. Außerdem sind die Master-Oszillatoren per Software leicht verstimmbar. Durch die Vorteiler erreicht der M6 einen größeren Tonumfang und feinere Einstellbarkeit im Diskant, der nur mit 16Bit einstellbare Teiler im M1000 ist da recht knapp.
    In wie fern das benutzt wird, habe ich allerdings nicht untersucht (ich hab selber keinen 6er, nur mal einen zur Kur hier gehabt).
     
  23. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Mal ne Frage, die vielleicht schon tausend Mal beantwortet wurde. Irgendwie scheine ich heute aber nicht die Fähigkeit des Findens zu besitzen...

    Die schwarze Serie hat den Ruf, dass das Netzteil brummt - je nach Gerät mehr oder weniger stark. Hat das einen Einfluss auf die Audioaufnahme/Audio-Out oder ist das eher vergleichbar dem E-MU Sampler Lüfter Krach, was vielleicht nervt, aber mehr auch nicht?
     
  24. sbur

    sbur engagiert

    Das Brummen ist ein physikalischer Effekt, der meines Wissens keinen Einfluss auf die Spannung am Ausgang des Trafos hat und auch sonst nicht in das Gerät einstreut.
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Brummen des Trafos keinen Einfluss auf den Ausgang des schwarzen Matrix 1000 hat.
    Aber vielleicht gibt es da unterschiedliche Meinungen...
     
  25. nox70

    nox70 eingearbeitet

    danke ... auch für alle anderen Meinung/Erfahrungen...
     
  26. Murano

    Murano -

    Um Missverständnissen vorzubeugen: Mein Matrix6R brummt übrigens kein bisschen, das Problem gibt es nur bei den schwarzen 1000ern.
     
  27. Bei meinem schwarzen M1000 brummt nichts.
     
  28. Ich habe mir neben dem 6R noch die white Edition dazu gekauft, weil der Sound vom Matrix fuer diesen Preis unschlagbar fett ist. Meine Matrixe brummen beide nicht.
     
  29. Jockel

    Jockel -

    Das ist auch meine favorisierte Matrix-Kombi. Zum einen kann man layern und entsprechend pannen und zum anderen hat man 12 Stimmen, wenn der Matrix 1000 als Master fungiert.
     

Diese Seite empfehlen