Octatrack mit wachs betropft - hilfe!

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von dns370, 20. Februar 2013.

  1. dns370

    dns370 -

    Wie kann ich das lösen ohne die oberfläche des OT zu beschädigen? Elementares konnte ich mit den fingernägel entfernen, aber der rest ist nicht so einfach, da der OT eine poröse oberfläche hat.

    Mit heißem wasser habe ich es probiert und nur mäßigen erfolg erzielt.

    das problem dabei ist, das wachs ist mit einem duftöl getränkt worden, also ist das wachs schmierig.

    Gibt es da ein mittel um das wach zu entfernen ohne die oberfläche des OT zu beschädigen
     
  2. Leroy

    Leroy -

    Normal geht sowas ja mit einem Bügeleisen und Backpapier. Obs hier sinnvoll ist weiß ich nicht. Ich würde auf jeden Fall nur ganz leicht die Temperatur beim Bügeleisen steigern, oder nur kurz draufhalten bei viel Temp.. Aber das weißt du ja sicher und der Tipp ist total bescheuert :floet:
     
  3. Föhn und Löschpapier?
     
  4. +1
     
  5. Taschentuch oder Küchenkrepp + Föhn könnte auch funzen. Neben Waschbenzin soll sich auch Olivenöl zur Wachsentfernung eignen.

    @ dns370

    Warum hast du deinen Oktatrack mit Wachs gefoltert? Ist es was Sexuelles? :D
     
  6. s-tek

    s-tek -

    wollte grad fragen. gear-fetish! hahahaha
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Also wenn du den Wachs warm machst, wird er weich und irgendwann flüssig. Ich weis nicht, ob das so gut is....
    Grad isses draußen wirklich kalt: vielleicht stellst du dein Kistchen raus, bis das Wachs steinhart ist und versuchst es dann mit einem Messer abzuknöppen. Mit etwas Glück geht alles auf einmal ab!
    Aber vorsichtig, wenn du die Kiste wieder in die Wohnung stellst! Die Feuchtigkeit aus der warmen Luft wird am kalten Octatrack kondensieren. Nicht anschalten!

    Ne gute Möglichkeit zur Re-Akklimatisierung is auch: Das entsprechende Gerät draußen (im Kalten) in eine Folie oder Tüte packen, so dass es einigermaßen luftdicht ist. Dann das komische Päckchen in die Wohnung stellen und einige Stunden warten. Wenn du dann die Tüte öffnest, ist dein Spielzeug akklimatisiert ohne dass Feuchtigkeit am Gerät kondensiert ist.

    Ansonsten nehm ich an, dass wer seinen OT mehrere Monate hatte, ihn sowieso nicht mehr verkaufen möchte. Sogesehen könntest du den Wachsfleck (wenn er nicht gerade auf dem Display ist) als Customizing betrachten ;-)
    Die meisten Instrumente sehen besser aus, wenn sie ein paar Macken haben...

    Das mit dem Olivenöl kann ich übrigens bestätigen! Erst mit Olivenöl den Fleck zu einer ekligen Schleimmasse verarbeiten und dann mit Waschbenzin (oder sonstigem Fettlöser) den ganzen Kram wegputzen! Funktioniert mit allen ekligen schmierigen Sachen! Ich hab früher mal Pfeife geraucht und hab mich dabei hin und wieder etwas dumm angestellt, so dass ich immer wieder mit Teerresten an den Fingern oder auf den Möbeln zu kämpfen hatte. Das mit dem Olivenöl war ein Zufallsfund (Sonnenblumenöl funktioniert übrigens genauso gut!), allerdings bin ich inzwischen doch wieder auf das etwas bequemere Zigarettenrauchen umgestiegen.
    Diese Öl- und Fettlöserprozedur würd ich mit dem Octatrack aber lieber nicht machen....
     
  8. dns370

    dns370 -

    sexuell? ihr pottköpfe :cool:

    nö, danke mal für die hinweise

    ich denke, wenn ich die poti-kappen lösen kann würde der föhn auch helfen samt löschpapier

    mein A4 hat zwar auch ein paar spritzer abbekommen, aber der hat im gegensatz zum OT eine glatte oberfläche, also null problem
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...die aber überall abplatzt…


    PS: Es muß "Pottköppe" heißen...
     
  10. phakju

    phakju aktiviert


    Geht DAS gefahrlos? Siehe ... http://www.elektron-users.com/index.php ... mitstart=0

    OK, es ist ein MD MKI ... aber gilt das auch für Octa und A4 bspw.?
     
  11. dns370

    dns370 -

    Dann habe ich einen guten erwischt :nihao:
     
  12. dns370

    dns370 -

    Danke für den tip......... dann werde ich wohl doch was anderes machen müssen
     
  13. Ermac

    Ermac -

    Ich kann nur den FÖN empfehlen. Das Wachs fließt dann von der Platte runter. Ich habe da sehr gute Erfahrungen mit gemacht, auch auf Gear.
     
  14. Und macht Schmierstreifen wie Sau. Das weiche Wachs muss direkt weg"gesaugt" werden, sonst verteilt man es nur anders.

    Nach meiner Erfahrung hilft letztlich nur: ZewaWischUndWeg-Küchenpapier oder (nicht so gut) Löschpapier drauflegen und dann da drauf das Bügeleisen bei niedrigster Einstellung draufstellen. Das Papier oder das Bügeleisen NICHT hin und herschieben! Das Papier soll nur das Wachs aufsaugen, nicht umverteilen! Man macht viele Durchgänge mit immer wieder neuem Papier (mindestens 5 oder 6 - manchmal sogar 10). Man sieht dem Küchenpapier dann an, ob es nochmal Wachs aufgenommen hat.

    Achtung Backpapier ist geölt und nimmt kaum was auf (irgendwer hatte das empfohlen).
     
  15. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert


    Sag das nicht zu laut - ich schäme mich total es zu zugeben aber meiner steht unbenutzt (quasi neuwertig) seit monaten rum und wartet darauf das seine Garantiezeit abläuft - ich hadere noch zu verkaufen - komm aber andererseits auch nicht dazu mich damit ernsthaf zu befassen und zu lernen - vielleicht sollte ich doch lieber mal ( im Raum Berlin ) für ein paar bezahlte Stunden 'nen Crashkurs nehmen - :?
     
  16. dns370

    dns370 -

    Problem gelöst! In mühevoller Kleinstarbeit habe ich mit Mini-Flachschraubenzieher und einem Fettlöser für Metalloberflächen das Wachs entfernt und mit Wasser nachgereinigt. Nichts wurde beschädigt oder angekratzt.

    Sehr fein.
     

Diese Seite empfehlen