OS X 10.5 Upgrade auf…

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von camoz, 12. November 2014.

  1. camoz

    camoz Tach

    hallo,

    ich nutze 10.5.8 und denke über ein neueres osx nach. mein macbook ist von 2009 und ich nutze neben schreibprogrammen und thunderbird für mails, ableton 8 als software. meine soundkarte ist eine fw focusrite, die müsste also ein upgrade stand halten.

    kann mir jmd. sagen, ob zu einen ein upgrade sinnvoll ist und falls ja zu welcher version er/sie mir rät. im fokus steht bei mir ein stabiles system.
    ich gestehe, dass ich nicht im os diskurs bin und erhoffe mir wissen von der gemeinschaft.

    danke im voraus für die mühe.

    p.s. ich nutze die waldorf edition und möcht sie nich missen.
     
  2. Scherer

    Scherer Tach

    Re: osx5 upgrade

    Eine große Wahl wirst Du nicht haben, da Apple nur das jeweils neuste OS als Update anbietet. Das wird also Mavericks oder Yosemite sein, je nachdem, was Dein Mac noch verkraftet. Einfach im Apple Store schauen. Yosemite ist (noch) nicht zu empfehlen.

    Als ich damals von 10.5.8 auf 10.6.8 upgegradet hatte, bereute ich es am Anfang erst. Zwar konnte ich dann einige Plug-ins mehr nutzen, aber dafür gingen andere Sachen nicht mehr und hier und da hakte es an der Grafik. Hilft aber nix, ich nutze die Kiste beruflich und muss daher zwangsläufig auf dem aktuellsten Stand sein. Für "privat" würde ich bei 10.5.8 bleiben, wenn alles läuft, was Du brauchst.

    Falls Du doch upgradest, wird Dein Rechner ein paar Tage lang sehr zäh arbeiten. Dagegen kann man nichts tun, denn OS X organisiert sich neu (vereinfach ausgedrückt), aber nach ein paar Tagen läuft es genauso schnell wie vorher.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: osx5 upgrade

    Das wollte ich schon grade in "meinem" Thread von vorn paar Wochen zu dem Thema noch anmerken: Das stimmt nicht (mehr). 10.6 (und ich glaube auch 10.8, oder wars 10.7?) kann man sich wieder ganz normal im Store kaufen. Kommt als 10.6.3-Installations-CD, laut Support (und so wärs ja auch normal) kommt man dann per normaler Online-Softwareaktualisierung auf 10.6.8.

    Letzteres kann ich jetzt noch nicht bestätigen, weil seit dem Upgrade vorhin die Softwareaktualisierung bei der Suche steckenbleibt und bisher alle halbwegs vertrauenswürdigen Tipps aus dem Internet dazu versagt haben ... :?

    Naja, morgen damit weiter ... werd wohl die Installation nochmal machen, da war auch was komisch nach dem Neustart, vielleicht die CD zu schnell rausgerissen ... egal, gehört hier nicht her ;-)

    Edit: Kam auch von 10.5.8.
     
  4. camoz

    camoz Tach

    Re: osx5 upgrade

    danke für eure infos!

    welches osx ist den das stabilste?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: osx5 upgrade

    10.68 ist gut für die alten und stabil. 10.5 macht null sinn, wenn man da nicht aufhören MÜSSTE weil das System nicht mehr darf oder kann. Sonst 10.68 oder gleich Yosemite oder Mavericks, wenn du sicherer sein möchtest.

    Ansonsten ist man mit Mavericks noch gut bedient und wenn man möchte auch Yosemite, mit dem ich aber bis 10.10.X (also Update in Bälde) warten würde, wenn du sehr sicher gehen willst - es braucht etwas mehr Saft bei Grafik und Co.

    Habe das unter dem Stichwort Yosemite für Musiker auf Sequencer.de gepostet.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: osx5 upgrade

    Möglicherweise ist es von Interesse: Update auf 10.6.8 auf meinem 2009er MB hat nach n bisschen Gebastel soweit gut funktioniert, merk eigentlich keinen großartigen Unterschied, außer dass der jetzt nicht mehr total veraltete Firefox wieder was kann ;-)

    Allerdings ist, genau wie befürchtet, Ableton anfälliger geworden :sad: Bis jetzt sieht es so aus, als ob es ok liefe, solange im Hintergrund nicht der Browser offen ist. Ist er das, hakts vor allem bei größeren (CPU-lastigeren) Sets, vor allem beim Einstarten von Clips kommts zu Aussetzern. Gut, dann eben das Surfen einstellen, aber ich sitze jetzt doch immer etwas angespannt davor, obs beim nächsten Max-Instrument auch wieder unverlangten Scatter-Effekt geben wird ... und der Lüfter scheint mir auch (noch) schneller laut zu werden als vorher. Bin mir noch nicht sicher, woran das beides liegt und ob man da noch was richten kann (teilweise hab ich die Graphikkarte in Verdacht, das wär dann ja nicht so gut, hm.)
    Habe allerdings Ableton 9, das war bei mir von Anfang an CPU-hungriger und insgesamt hackeliger als das 8er; also gut möglich, dass du das Problem nicht hättest.

    Bisheriges Fazit: Läuft soweit, aber die Jahre des "um nix kümmern müssen, läuft eh" waren mit diesem Rechner wohl so oder so vorbei; wie lange das überhaupt noch nur damit geht, da bin ich mal gespannt. Ist ja auch SCHON fast 6 Jahre alt! Nie wieder was, was sich nicht vernünftig nachrüsten lässt ... wird natürlich immer schwieriger, wenn man Macs mag ...
    - Auf Yosemite trau ich mich mit dieser Graphikkarte jedenfalls nicht.

    Sollte aber (falls nicht eh schon klar ;-) ) dazusagen, dass ich mich nicht wirklich gut auskenne, ich wurschtel mich nur so durch.
     
  7. camoz

    camoz Tach

    Re: osx5 upgrade

    hallo ekatakakum,

    auch ich bin nicht so im gut auskennen. deshalb fiel 2009 die wahl auf den mac. habe gerade deine mail gelesen, und mich zuvor gefragt ob ein wechsel sinnvoll wäre. letzten endes hängt (scheinbar) nur das netz. also die gleiche problematik wie bei dir...
    könnte jemand diese vermutung bejahen bzw. verneinen???


     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: osx5 upgrade

    Na, wenns ein i5 mit 2 Kernen ist, ist er etwas langsam, wenn er keine GraKa hat, bremst das auch bzw. profitiert nicht so stark von neueren OS'es.
    Aber - der große Schnitt bei OS X ist ab Lion - wenn du da hin gehst, hast du das kostenlose Photoshop - also die ganze Suite nicht mehr und die alten PPC Sachen nicht mehr. Aber der Vorteil entfaltet sich meiner Ansicht nach erst ab Mavericks, die Löwen lohnen kaum wirklich.

    Auf 10.68 ist der Support aber abgekündigt, dh - das wird auch bald weniger.
    Der 2009er ist ein 64bit System, profitiert also sehr wohl noch von 64bittigem Betrieb, das geht dann schon auf SL. Aber das gilt dann für die DAW auch, muss dann als 64bit laufen.
    Mehr Kerne - gut-

    Ist im Einzelfall eine Frage der Komponenten. Und auf JEDEN eine SSD. Das bringt so höllenviel für eine DAW und für das ganze Gefühl mit dem Rechner. Ne Evo mit 512GB gibt es ja schon für gut 230€. Also das würde ich da noch investieren, bei RAM - wenn weniger als 8 - 8GB reinballern.

    Das Netz ist nicht automatisch langsam, da gibt es auch viele andere Dinge, die meist mit Provider und der Bremsung von Youtube zu tun haben, also nicht von Google sondern anderen.
    Da gibts auch Tricks, die hier auch mal gepostet wurden.

    Ich tippe mal bei dem MBP auf ein 13" mit 2 Kernen und i7 ?
    Das ist ok, aber keine GraKa, dh - es gibt keine Beschleunigung mit OpenCL (das kam mit SL).
    Da drin ist ein SATA2, dh - die SSD ist ok, könnte aber schneller angesprochen werden - ist aber auf JEDEN Fall schneller als alle HDs der Welt.
    Und - man kann auch OS X 10.10 drauf machen, wenn man will.
    8 GB passen rein, würde ich auch tun.

    Und beim Musik machen Browser und so zu.
    Flash frisst wie sau - grade Youtube und Co.

    Achja, man kann nen 2.5k Pixel Screen dran machen, natürlich braucht das auch ein wenig Resourcen, aber es ist schöner so.

    Also - pimpen kann man noch ein wenig. Und ich würde das Teil noch 1-2 Jahre nutzen.
     
  9. camoz

    camoz Tach

    Re: osx5 upgrade

    mein book hat zwei kerne. was ist i7 sicher habe ich das nicht(???) ..keinplan...
    möchte ds book so lange wie es geht nutzen.
    wenn ich dich richtig verstehe - wäre maverick das beste (maximalste) für das book. die 8gb ram sind schon drin.
    habe schon an diesen karten slot für meine speicherkarte der mpc gedacht...aber das ist ne andere geschichte...
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: osx5 upgrade

    i7 oder i5 sind die Prozessorentypen, i7 ist 20% schneller - gibt es immer bei allen Intels.Mavericks ist nicht "Das Beste" aber du kannst damit arbeiten wenn du magst, weil da auch die meisten anderen Sachen zusammen mit Sync und iCloud nicht so kaputtgebastelt sind. Es geht auch Yosemite, läuft also auch drauf. Würde ggf. noch bis zum nächsten Update warten und DANN …

    Die 15" MBPs haben übrigens die Chance ne GraKa zu haben, war aber auch optional.

    Das klingt als hast du ein 15"er, und welcher das genau ist, kann unter ÜBER DIESEN MAC im Apfel Menü herausgefunden werden, da steht ne Zahl zB 5,1... Da kann man noch besser sehen, was verbaut wurde und was nicht.

    SD Karten liest und schreibt er, ja.
    SSD auch? Du kannst sogar den Brenner ausbauen und SSD und HD einbauen oder 2 SSDs oder auch (weniger sinnvoll) 2 HDs, also für mehr Platz.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: osx5 upgrade

    Danke auch von mir für die Antwort, ich bin auch grade wieder etwas am Hadern hier, daher ...
    OK, nach nochmaligem Überdenken nehme ich jetzt an, dass wohl einfach der Prozessor (2GHz, 2 Kerne) nach dem Update noch bisschen schlechter hinterherkommt als vorher schon. (Jedenfalls interpretiere ich den jetzt wesentlich schneller losbrüllenden Lüfter so. Vielleicht sollte ich ihn auch einfach mal saubermachen ;-) aber genereller Dreck erklärt ja nicht die plötzliche Verschlechterung nach dem OS- und Software-Update ... )
    Und dass ich vielleicht auchn Arbeitsspeicher-Problem hab, denn mein Rechner hat grade mal putzige 2 GB. Da würde ich aber nicht ganz verstehen, warum das nach dem Upgrade n größeres Problem sein sollte als vorher ...

    Jetzt die doofe Frage, vielleicht war die Antwort auch eh schon gegeben, aber mir isses noch nicht klar ... welche auf dem MB machbare Modifikation kann denn noch helfen, falls tatsächlich der Prozessor am Limit ist mit dem, was man gemeinhin so macht mit dem Ding? Bzw ich versteh nicht, inwiefern ne SSD da helfen könnte :-|

    Hm. Dass das 32-Bit-Live nicht vom 64-Bit-fähigen OS profitieren kann, ist klar, aber schlechter als vorher sollte es deswegen eigentlich nicht gehen, oder?
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: osx 10.5 upgrade auf…

    Ja, wer wie profitiert ist ein bisschen eine Frage der Hardware, so war mein MP natürlich schneller, deutlich und flüssiger, 10.5 war eh einfach kein gutes Ding, viele Bugs. Habe ich auch übersprungen, deshalb.

    2GB ist wenig - je neuer desto hungriger. Ich hab mit mit Yosemite RAM noch nicht genau befasst, habe aber den Eindruck es nimmt sich immer sämtlichen Speicher und versucht alles im RAM zu berechnen. Dies würde normalerweise alles beschleunigen, da es natürlich besser als jede Festplatte oder gar SSD ist - aaaber aus meiner Sicht hat Yosemite keine beschleunigende Wirkung - im Gegenteil. Mavericks ist recht flott, aber es kann - klassisch - auch sein, dass Apple da nachlegt. Ich mutmaße nur was das RAM Handling angeht, würde aber der heutigen Denkweise mehr entgegenkommen. Wenn sie das optimieren wird das cool, bisher ist das aber noch etwas Beta für mein Flupptizitätsgefühl.

    Mit 2 GB wird dein Rechner öfter auf die Platte ausladen. Das ist klar, man sollte 4GB (bis SL), besser 8GB (neuere) nutzen. Kostet nicht so arg viel (knappt unter 50€ pro 4GB, also knapp 100€ sollte das kosten für 8 - bringt aber viel.
    Aber bitte nicht bei Apple kaufen, die sind da sehr unverschämt. Kostet das Doppelte ohne besser zu sein - beim normalen Laden - Zweistellige Summe.

    Lüfter reinigen bringt in der Tat was bei "älteren" Rechnern, auch und grade im Laptop. Ist ne gute Idee. Aber dazu muss man ihn wirklich schön lieb zerlegen. Kein Hexenwerk.

    Wie dem auch sei - wer 2GB hat, der hat immer einen Bremser - IMMER!
    Da ist das kein Wunder.
    __

    MOD: wie gesagt : SSD rein bauen - das ist wie einen neuen Rechner kaufen, geht sehr ab, empfehle Samsung 840 Evo (sparen) 512GB oder Evo 1TB (reicht ja sogar aus) oder 512GB Pro (längere Garantie).

    Die hilft weil du ständig Sachen nachladen musst, bei einer SSD wartest du weniger und wer soooo wenig RAM hat, chached eh ständig, dh die Platte hat ständig zu tun - je mehr Programme offen sind desto mehr.

    Ist das ein i5 oder i7? Sag mir mal die Nummer - steht in über diesen Mac..
    Den Prozessor kannst du da an der Zahl erkennen in der Liste - sind vermutlich Intel Core 2 Duo (P7550, P8400 oder P8700) ("Penryn")

    Achja, alles außer der erste Intel 2006 ist alles 64bittig.
    Live und 32bit: das ist ja bei Ableton getrennt, obwohl es ein Häkchen im Entwickler-Tool ist - von Hause aus kann jedes Programm beides sein, man muss es halt wollen, Ableton machen es vermutlich aus politischen Gründen so. Es laufen natürlich keine Plugins mit 32bit mehr da drin, aber heute braucht man da kaum noch Angst zu haben, da alles 64verbittet ist - was nicht kommt auch eh nicht mehr als 64bit und sind lahme Säcke ;-)

    Nein, 64bit macht nicht langsamer, bei dir ist das das kleine RAM und die HD, weil die ständig rödelt. Da kannst du mit 64Bit so gesehen nur noch mehr Daten generieren - naja, wobei natürlich keine Plugins auf der Platte berechnet werden - dennoch fehlt ihm ständig Platz .. Also - aufrüsten - versuchen, dann wieder meckern und SSD - tja, ich kenne niemanden der das bereut hat, das ist ein Gefühl wie 10x schneller, egal was du machst.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: osx 10.5 upgrade auf…

    :idea: :idea: :idea: Klingt einleuchtend :)
    Prozessor ist n Intel Core 2 Duo, genau. Und sonst steht da nix in der Liste dazu ... aber daran kann ich ja eh nichts ändern, von daher ...
    Nur mal sehen, wie ich das angehn kann - wird n bisschen Operation am offenen Herzen, man ist schon arg abhängig von dem Ding, wenn man jeden Tag damit arbeitet und nur einen hat. Aber immerhin Plan ist jetzt vorhanden ;-) DANKE!!
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: osx 10.5 upgrade auf…

    doch, da stehen massig Daten, zB Macbook 5,1 und so.. das kann man mit dem Mactracker dann abgleichen. Insbesondere welcher Prozessor drin ist steht im Systembericht .. der sieht so aus:

    Modellname: MacBook Pro
    Modell-Identifizierung: MacBookPro9,1
    Prozessortyp: Intel Core i7
    Prozessorgeschwindigkeit: 2,6 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtanzahl der Kerne: 4
    L2-Cache (pro Kern): 256 KB
    L3-Cache: 6 MB
    Speicher: 8 GB


    Sowas reicht um alles wichtige zu sehen, Apfelmenü - Über diesen Mac - Systembericht - erster Punkt "HARDWARE" ..
    dort ist auch eine Reihe ALLER anderen Sachen sämtlicher Komponenten zu finden. Inkl Seriennummer, die du NICHT posten musst.

    Aber - am Prozessor kann man nicht mehr viel machen, der ist verlötet und so - tausch gegen i7 ist jetzt eh zu spät.
    Joar, Systemplatte umkopieren auf SSD wäre sowas am offenen Herzen, das geht mit Superduper oder Carbon Copy Cloner - das sind wirklich die Namen!
    die ersten 30 Tage sind free, dh man kann damit schon arbeiten, danach knapp 30€ - ich hab eher CCC genutzt, aber sind beide ok. Ist auch gut denen mal was zukommen zu lassen.

    PS: du kannst unter "SOFTWARE" auch sehen welches der Programme 32/64bit ist und ob es PPC oder Intel ist, wo PPC steht wird es ab 10.7 keine Möglichkeit mehr geben diese laufen zu lassen (mit Rosetta - das ist sogar nur noch optional gewesen bis dort hin - so nennt sich nicht nur das Kometentaxi sondern auch die PPC Emulation - PPC: Power PC, alte Professorengeneration vor 2006)
    Dh - Überraschungen gibt es keine.
    Wenn da alles ersetzt ist, was du brauchst, kannst du getrost zu Yosemite gehen, würde aber wie gesagt das nächste Update abwarten und gleich damit arbeiten. Mavericks gibt es ja nicht mehr zu laden und so - daher bleibt ja nur dieser Sprung, Löwen finde ich beide nicht sinnvoll - wenn dann gleich richtig.

    Es gibt bereits einige Sachen, die nicht mehr mit SL oder sowas laufen, die machen meist aktuellere OS notwendig.
    Plugins bekommst du allesamt als 64bit, wenn sie noch gepflegt werden. Und das ist auch der Maßstab, was sich zu kaufen lohnt- Firmen die das nur einmal auf den Markt werden und nie Updates machen sind zu ignorieren, wenn es um Nachhaltigkeit geht.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ah, so meintest du das. Hatte nach der weiteren Prozessorbezeichnung gesucht und keine is gefunden (ien? ia? jedenfalls nicht i's ;-) )

    Modell-Identifizierung: MacBook5,1
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtzahl der Kerne: 2
    L2-Cache: 3 MB
    Speicher: 2 GB
    Busgeschwindigkeit: 1,07 GHz

    Danke für die Hinweise! Muss mir nur noch überlegen, ob ich mich das selber machen trau. Muss mich jedenfalls erst einlesen und kann das Ding derzeit nur sehr schwer ersetzen, falls ichs ruiniere, so beim ersten Aufschraubversuch. Naja, hab noch ein teilgeschrottetes Uralt-MB im Keller, da kann ich mir das erstmal anschauen ...
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt sogar auch eine Zeit vor der Bezeichnung i3, I5 und i7. Das hier ist sicher keine Rennmaschine, aber man kann ohne 2fel damit noch arbeiten.
    RAM rein: ist sehr einfach. Akkus raus, und die Schächte neu befüllen. Wird sogar in div. Videos und so inkl Apple selbst erklärt. Ist easy. Das mit den Platten auch, man muss nur etwas mehr aufschrauben, aber auch das ist sehr sorgfältig als Video-Walkthrough zu finden.

    Und es gibt Infos bei iFixxit.
     
  17. camoz

    camoz Tach

    hallo,

    mein mbp sagt mir folgendes....

    Modellname: MacBook Pro
    Modell-Identifizierung: MacBookPro5,1
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2.4 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtzahl der Kerne: 2
    L2-Cache: 3 MB
    Speicher: 8 GB
    Busgeschwindigkeit: 1.07 GHz

    bis zu welchen os könnte ich da was machen & zeitgleich stabil arbeiten?? graphik programme reizen mich nicht sonderlich. ich möchte auch keine graphikkarte nachrüsten. ebenso das angesprochene mit der ssd-platte. aber bisher habe ich mich nicht mit ssd beschäftigt. ich suche nen os, wo mein zeug flüssig läuft und ich in zukunft mit reaktor liebäugeln könnte... die betonung liegt dabei jedoch auf der zukunft.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    so, Yosemite ist heute im Update 10.10.1 <--- , kannst loslegen
    https://www.sequencer.de/blog/yosemite-u ... nded/20609
    [​IMG]

    ist heute NEU! - und WLAN Kram lt Info gefixt.
    __

    Core 2 Duo - dasselbe Spiel. Ist aus ähnlicher Zeit, aber schon mit 8GB, du kannst ne SSD einbauen, sonst ist das Ding ganz ok, etwas schneller als das von Ekatakakum, Würde das System auf ne SSD packen und das dann noch ein bisschen nutzen mit aktuellem OS. Oder dem wo du dich am besten mit fühlst. Ich denke 10.10.1 oder 10.68 wären das aus meiner Sicht.

    GraKa kann man in MBP auch nicht ändern, das was ich sagte ist mehr bezogen auf den MacPro mit alten Karten drin.
    SSD ist no brainer, wer das nicht macht macht es nicht weil man das noch nie gemacht hat, oder? Weil - es gibt NUR Vorteile dadurch. Ernsthaft.
    Man wechselt sie, kopiert das OS da drauf mit den oben genannten Tools (VORHER!!) weil danach kann man ja nicht wirklich. Und dann Trim Enabler runterladen und installieren und als Autostart definieren (bootable). Das ist alles einfach, braucht man keine großen Kenntnisse für.

    Reaktor wird mehr vom Rechner erwarten, das geht schon - aber mit 4 Kernen wäre es ERHEBLICH mehr, was so geht. Aber bis dahin würde ich es erstmal mit ner SSD pimpen und mehr geht ohnehin nicht. Und dann in 1-2 Jahren wechseln - wenn mal Geld da ist oder sowas. Nicht sofort. Schön nutzen bis das Ding auseinanderfällt.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja dann :) N bisschen Nervenkitzel wirds dennerst, aber wär schon gut, das Ding nochn bisschen halten zu können (auch wenn er die Tage einen auf launische Diva macht). Danke nochmal ...!
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja,
    RAM kaufen
    Akkus raus
    Klappe auf machen (sind 2 Schrauben oder so)
    alte raus, neue rein
    Klappe drüber - zuschrauben, Akku rein
    Rechner an- gucken ob RAM läuft anhand von ÜBER DIESEN MAC..

    SSD kaufen
    einbauen - es sind einige Schrauben zu löschen, vorher schauen ob alle Werkzeuge dafür da sind, ist idR nur Schraubenzieher klein, normal oder, ggf. Torx - sowas steht schön bei iFixit.com
    clonen (das dauert einige Zeit, bei 512GB) - vom alten LW zum neuen wenn beide drin sind.
    Wenn das gelaufen ist, das OS von der SSD aus starten, es sollte jetzt im fliegenden Wechsel weiter laufen.

    joar, wenn das läuft, OS updaten, jetzt mit OS 10.10.1 ist das dann auch ok.
    Tippe auf 1h für das Geschraube und noch mal einige Zeit fürs kopieren, kann sein, dass das schon einen Viertel-Tag braucht.

    Sicherung generell machen und auslagern ist auch gut, insbesondere der wichtigen Daten - das kann deutlich weniger sein als ALLES zu sichern. Songs, Arrangements und sowas.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Alles klar - glaub dir ja auch, dass das einfach ist ;-) Geh ich dann mal an, sobald das Webdingens aus dem anderen Thread soweit eingerichtet ist, damit kann ich grad schön nochn paar Abende verbringen ... ("schön" ist sogar ernst gemeint)
    Und jo, ohne Backup hätte ich noch nicht mal das 6.8-Upate gemacht, obwohl natürlich nix passiert ist, aber ... eine wegen Weißmannicht geshredderte Festplatte ohne Backup hatte ich schon mal, reicht dann auch.
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dieser Weißmannicht kommt doch erst am 24.12. oder?
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der war das :shock: Saubrackl, roter.
     
  24. camoz

    camoz Tach

    das 10.10 ist wie ich las kostenlos. könnte ich das direkt vom 10.5 aus nutzen oder muss da ein zwischenschritt über 10.6 ausgeführt werden?

    ssd klingt so ganz gut was du schreibst. was sind den da so "gute" platten und mit was für nen ca. preis muss ich rechnen??

    danke im voraus
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dazu
    siehe hier: http://www.apple.com/support/osx/upgrade/
    -> geht nur ab 10.6.8.
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    von 10.5 auf 10.6, dann auf Yosemite. Das waren ja noch Kauf-OS. Aber - 10.9 und 10.10 sind kostenlos, Apple hat großes Interesse dass alle mit machen. Man braucht halt einen Apfelladen-Schubfach (Account für Mac Appstore). Das geht übrigens auch leider nicht ganz easy ohne Kreditkarte, weil da Payment dran hängt, auch wenn man nie was kaufen würde.

    Das 10.6 gibt es nur auf DVDs. Danach gab es auch diese nicht mehr. Den Installer müsstest du dir aus dem Netz ziehen, Migation aus OS 10.68 gibt es als Download für bestehende Yosemiten. DAS dürfte der Grund sein. Ich schätze, dass man hier sehr kulant sein wird.
     
  27. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Re: osx 10.5 upgrade auf…

    die EVO 840 hat nen bug hab ich wo gelesen.
    gibt seit kurzem ein bugfix ......wo man dann die SSD selber fixen soll.
    ..........wahrscheinlich eher nix für computer dummies ...bzw. compouterhater, oder ?
    ok, hier
    http://www.anandtech.com/show/8617/sams ... rmance-bug


    wie ist das mit OSX upgrade:
    da brauchts ne kreditkarte oder ?
    was kostet sowas von 10,7.5 auf yosemite ?


    bin auch auf core2duo, 2.5 GHZ, 8GB RAM zum glück
    auch am überlegen ob ich meine kiste aufmotzen soll oder ein MBP, so ca. mitte 2012 suchen soll.......würde schmerzen.
    dann ist die SSD wirklich soooo sinvoll ?.....der scheiss bericht oben ( sihe link) hat mich verunsichert
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Samsung Firmware kann man zudem bisher nur mit PCs einspielen.

    Yosemite ist kostenlos und nur über den Appstore zu haben. Der Account ist idR dann zu machen wenn man Geld einwirft oder Kreditkarte angibt.
    Ich weiss nicht wie es heute läuft, da mein Account schon viele Jahre lang existiert.
    Von 10.6 kannst du generell ohne PRobleme direkt updaten, laden (16GB) und drüber bügeln, das wars. Was danach ist natürlich genau so. Davor braucht man eine OS DVD von SLeo, also 10.6. Also - deshalb sind diese auch begehrt. Man könnte sich auch eine SD-Version oder nen USB Stick bauen.

    2Core ist nicht Mega, aber sie gehören alle dazu außer der 2006er Intel, also das erste Intel-Gerät von Apple überhaupt.
    Ja, SSD ist sehr sinnvoll - es ist einfach deutlich schneller und betrifft alle Bereiche, weil das OS nunmal in Teilen von da nachzuladen hat.

    Ich habe bisher nur Pro verwendet, die EVO Serie ist quasi die Billigserie, es gibt Firmen, die einfach bestimmte Tests macht und die B-Ware unter einem anderen Billiglabel verkauft. Das was die Pro macht ist ja mehr Speed und langlebigere Garantien.

    Wenn du ein 2012er MBP nimmst, kannst du noch Unibody bekommen und 2 Laufwerke reinbauen. Bei Retina geht das ja nicht mehr zumal da kein normaler SATA mehr vorhanden ist. Allerdings ist SATA auch ein Nadelör für Daten bei schnellen SSDs, allerdings viel leichter zu bekommen - SSDs mit PCI - da weiss ich nur von einer 480GB die man frei kaufen kann.
    Das 2012er ist als 4core allerdings doppelt so schnell.

    Ist bei Computern natürlich sone Sache. Nach 5 Jahren interessiert sich keine Sau mehr für das Modell.
    Ich finde updates immer sinnvoll, zB könnte man alte Computer ja für Standardzeugs noch weiter nutzen oder als Hilfsrechner oder als Kompatibelitätsdings oder man lässt Windows oder altes OS da auch laufen für alte Software und Editoren. Beispiel: Nord Modular / G2. Wobei letztere noch auf Yosemite läuft. Erstere natürlich nicht mehr.
     
  29. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Mic, besten Dank !
     

Diese Seite empfehlen