Oszi richtig bedienen?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Alex, 5. Mai 2005.

  1. Alex

    Alex Tach

    Moin Leute,

    ich hoffe, ihr k


    Moin Leute,

    ich hoffe, ihr könnt mir helfen:

    Ich habe auf'm Flohmarkt ein altes Röhrenoszi günstig abgestaubt, habe aber mittlweile den Verdacht, dass die vertikale Ablenkung futsch ist. Leider habe ich noch nie mit nem Oszi gearbeitet und habe deshalb ziemlich wenig Ahnung.

    Ich kann machen, was ich will, ich bekomme immer einen schönen (leider nicht ganz geraden) horizontalen Strich, aber vertikal geht nichts...

    So sieht das Ding von vorne aus:

    [​IMG]

    Ich habe einen Sägezahn aus nem Synth über den Controlroom-Out vom Mischpult sichtbar machen wollen - an Anschlüssen und Einstellungen habe ich so mehr oder weniger alles durchprobiert, was ich für möglich gehalten habe (am ehesten war das 1ms/Teil, 150mV/Teil, Synchr = Extern, AC und die Anschlüsse unten links).

    Jetzt meine Frage an Euch: wo schließe ich mein Signal hier an? Sind das die Anschlüsse unten links, wie ich vermute? Was stelle ich sonst ein (die Werte von Zeit/Teilstrich und Spannung/Teilstrich sind signalabhängig, das ist mir klar)? Mir geht's um Synchr und andere Einstellungen. Liege ich mit Synchr = Extern richtig? Muss ich diesen Drehregler unterhalb der Y-Verstärkung tatsächlich auf AC stellen? Was muss ich sonst noch beachten?

    Und wenn ich alles richtig mache, und ich trotzem keinen vertiakle Auslenkung bekomme, dann ist aufschrauben und Kontakte reinigen angesagt, oder?

    Danke für Eure Hilfe!

    Grüße, Alex
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    DC, du brauchst DC!! gleichspannung!! AC ist wechselspannung

    DC, du brauchst DC!! gleichspannung!! AC ist wechselspannung!
    (alternating current)
    wenn ich das richtig deute ist das links ein synchro-signal (sägezahn)
    nebst masse.. für triggerung.. kann man ändern, wenn mans anders bräuchte..

    aber dein eingang ist natürlich der Y-Input

    Wichtig beim Oscar ist die TIMEBASE und die Dämpfung.. dafür sind die beiden grossen Regler..

    Wenn die timebase zu klein ist, kann es probleme beim anzeigen geben ,weil du dann nur eine linie siehst..

    wenn die verstärkung falsch ist ,siehst du natürlich auch nix..

    f=1/T , also damit kommste weiter..
    um die frequenz genau zu bestimmen..

    die teilungen (wie gross ist die maßeinheit für eines der kästchen) und abschächung wäre das wichtigste.. sonst gibts kaum ein problem.. evtl triggerung bei schwierigen signalen.. beim sägezahn wird das aber nicht nötig sein..
     
  3. Alex

    Alex Tach

    [quote:7fa36b188b=*Moogulator*]DC, du brauchst DC!! gleichsp

    Wofür brauche ich denn DC? Ich will doch AC "messen" bzw anschauen?

    Ah! Deswegen messe ich da auch runde 5V AC... Zu was braucht man Triggerung?

    Das habe ich alles im Griff :)

    Mein Problem war ja hauptsächich, wo ich genau anschließen darf - und da habe ich mich nicht besonders clever angestellt. Der komische Eingang, aauf dem "Y-Eingang" steht, war der richtige :) Also: Oszi funktioniert!

    Wenn mir jetzt noch jemand sagen kann, was das für ein Stecker ist (sieht ja etwas aus wie BNC, ist's aber nicht), bin ich glücklich :) Außen hat's ein Schraubgewinde drauf (metrisches Feingewinde?), und innen eben Platz für einen Stift... Auf dem Foto sieht man das rechts ungefähr in der Mitte.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    f

    für hohe frequenzen braucht man einen schirm, daher ists normalerweise schon so etwas wie bnc.. vielleicht ist das teil aus der DDR produktion? die haben evtl andere stecker, da kenn ich mich null aus..

    ac/dc ist wegen offset von "wo bis wo" du messen willst..
    weis aber nicht ,obs hier auch so ist.. es gibt ja immer auch exoten..

    triggerung ist bei unsymmetrischen wellenformen nötig, damit das bild nicht verzerrt..

    daher ist symbolisch ein saägezahn da angemalt, denn der synchronisiert das dann fein..
     
  5. comboy

    comboy Tach

    eigentlich sollte man aber auch diesen horizontalen strich m

    eigentlich sollte man aber auch diesen horizontalen strich mit dem y ausrichtungspoti nach oben und unten verschieben könne...
    auch wenn kein signal anliegt

    gruß,

    julian
     
  6. Y-Verst., Zeit, und Synchr., sind mit einem regler-paar ausg

    Y-Verst., Zeit, und Synchr., sind mit einem regler-paar ausgestattet. unten ein wahlschalter und mittig mit der roten spitze noch potis zum abgleich. diese potis solltest du jeweils in "ruhestellung" bringen. entweder haben die einen punkt wo sie einrasten oder rechts-, bzw. linksanschlag. wenn die nämlich verstellt sind, stimmt die bemassung für den wahlschalter nicht...

    was hastn bezahlt für das prachtstück? ich such auch grad eins..

    gruss
     
  7. Smuehli

    Smuehli Tach

    Da ist doch extra ein BNC-Eingang, mit Y bezeichnet. Da soll

    Da ist doch extra ein BNC-Eingang, mit Y bezeichnet. Da solltest Du es anschliessen.
     
  8. Hallo Alex

    AC hei


    Hallo Alex

    AC heißt:
    In dieser Position kannst Du NUR Wechselspannungen, bzw., Wechselspannungs-ANTEILE messen.

    DC heißt:
    In dieser Stellung kannst Du AUCH Gleichspannungen messen. Beispiel (bei korrekter Einstellung der V/Div-Position) mit einer Batterie:
    Zuerst befindet sich der Elektronenstrahl z.B. auf der Null-Linie (also in der Mitte des Schirms). Wenn Du dann an der Batterie mißt, springt der Strahl dann einfach nach oben oder unten (je nach Polung der Batterie). Mittels der Anzahl der "Kästchen" in Verbindung mit dem Schalter V/Div (also Volt pro Kästchen), kannst Du dann die Höhe der Spannung bestimmen.

    Dasselbe (mit der Batterie) in Stellung "AC" durchgeführt:
    Der Strahl bleibt in der Mitte des Schirms.
    Grund: In Stellung AC befindet sich ein Kondensator im "Signalweg".

    Die Stellung AC ist DAHER erforderlich, damit bei der Messung einer KLEINEN Wechselspannung, die von einer GROSSEN Gleichspannung überlagert ist (beispielsweise Messungen vom Restbrumm der Gleichspannung eines Netzteils), der Elektronenstrahl nicht vom Bildschirm "verschwindet" (aufgrund der Auslenkung durch die einlangende Gleichspannungs-Komponente).


    Herzliche Grüße
    von
    Christian
     
  9. [quote:00eaf94b22=*Moogulator*] vielleicht ist das teil aus

    kann sein... das teil ähnelt stark nem oszi, denn ich etwa 77/78 gekauft hab
     
  10. Alex

    Alex Tach

    [quote:d9524119ca=*Smuehli*]Da ist doch extra ein BNC-Eingan

    Jo, wie ich ja schon geschrieben habe, Eingang habe ich gefunden und Oszi funktioniert. Aber: BNC hat doch aber außen kein Schraubgewinde drauf, oder erinnere ich mich da falsch? Die Buchse an meinem Oszi hat das nämlich...

    Aber auf jeden Fall nochmal besten Dank an Euch alle!

    Clapptomaniac: Preis war 30Euro.
     
  11. tulle

    tulle bin angekommen

     
  12. Alex

    Alex Tach

    [quote:7bd08b357f=*tulle*]Jessas, das ist 'ne Pl239 Buchse.

    Besten Dank!

    Das heißt, ich kann da mit diesem Stecker ran? Würde mir eine Menge Tesafilm sparen ;-)
     
  13. tulle

    tulle bin angekommen

  14. Alex

    Alex Tach

    [quote:64de1f6e7d=*tulle*]
    Nimm http://www.reichelt.de/inde


    Ich lande sowhl bei Deinen als auch bei meinem Link bei dem Artikel mit der Bestllnummer "UG 21B" - da klappt also was mit den Links nicht... Welche Artikel meintest Du? Könntest Du Dir nochmal die Mühe machen und die Bestellnummer rausfinden?

    Besten Dank im Voraus!

    Grüße, Alex
     
  15. tulle

    tulle bin angekommen

    [quote:9bbfdcee65=*Alex*]

    Ich lande sowhl bei Deinen als


    Hallo,
    shit happens.
    Es wären als Adapterlösung PL259 -> BNC der K411, K413
    Oder als Einzelstecker der PL259 in allen Variationen. Die sind nur im maximalen Kabeldurchmesser verschieden. Die Buchse kannst du dir auch anschauen. Die nennt sich hier SO239, nur so zum Vergleich.
    lg,
    Micha
     
  16. Alex

    Alex Tach

    [quote:ac5f9387f6=*tulle*]
    Es w


    Vielen Dank! Jetzt wird das dann wohl mal endlich vernünftig und ohne Tesafilm gelöst werden...

    Grüße, Alex
     

Diese Seite empfehlen