Patchbay - Fragen zum Kurzschluss (PX1000 Umbau/Mod.)

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von devilfish, 15. Mai 2014.

  1. Hallo und guten Tag! :nihao:


    Es geht um eine billige Behringer PX1000
    [​IMG]


    Auf den ersten 12 Kanälen habe ich hinten/unten meine ADAT (8ch.) sowie die analogen (2ch.) und digitalen (2ch.) Eingänge hängen.
    Hinten/oben hängen meine ganzen Klangerzeuger, welche direkt zu den ganzen Eingangskanälen durchgeschliffen werden (Typ:5 siehe Bild), bzw. kann ich vorne auch das Signal abgreifen und wo anders durchjagen und wieder zurück auf den eigentlichen Eingang Patchen (Typ:1). Soweit so gut.
    Jetzt aber zur eigentlichen Frage:
    Ist es schädlich für Effektgeräte, (Analoge sowie auch digitale), wenn ich diese auf die gleiche weiße von hinten verkabel??????
    Immerhin sind die Ein- sowie Ausgänge dieser Gerät (ohne etwas vorne gepatcht zu haben) dann kurzgeschlossen (nach TYP:5 siehe Bild) :roll:

    Ich muss diese dumme frage einfach mal stellen, weil mir jetzt schon die Kanäle zu wenig sind und ich mit dieser (risiko?) Verkabelung mehr bzw. alles an die Patchbay anschließen könnte, was hier gerade rumsteht. :nihao:

    Danke und Grüße
    Björn
     
  2. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    Ich glaube zwar nicht, dass die Geräte kaputt gehen, aber sie werden wegen der Rückkoppelung vermutlich eine zackige HF produzieren, die vermutlich in die Masse reinsuppt -> also: Patchbay umkonfigurieren.


    (PS ich verstehe eh nicht wie bei der Buchsenbeschaltung, die links abgebildet ist, die konfiguration #5 erzielt werden soll.)
     
  3. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    Ich kann die aber nicht umkonfigurieren, so wie ich es bräuchte.
    Was ich bräuchte wäre eine fixe Typ1 schalte. Das ist aber nicht möglich, weil die Patchbay automatisch auf Typ5 wechselt, wenn ich vorne nichts stecke, aber sie hinten voll belegt ist.

    So wie ich die Sache sehe, benötige ich 4 Module/Reihen für einen Stereo Effekt.
    Oder eben nur 2 Module mit der Kurzschluss-Schalte,... mhh... Ich würd ja noch eine Kaufen, der Preis ist ja echt ein Witz.. Aber ich hab kein Platz da jetzt noch eine rein zu schrauben :sad:
     
  4. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    Ah, jetz verstehe ich. Ich dachte das könne man umkonfigurieren. Im Prinzip ist die Patchbay dann so gedacht, dass Du hinten oben die vom Aux-Send des Pultes kommenden Kabel reinsteckst, und hinten unten den Eingang des Effektgerätes anschließt. Das gleiche dann mit Aux-Return und Effekt-Ausgang.

    Wenn Du die Effektgeräte einfach so dran haben willst, dann müsstest Du die Patchbay aufschrauben, ein Buchsenmodul rausnehmen, dessen Verbindungen der Schaltbuchsen durchtrennen, und dann das Buchsenmodul wieder einsetzen.
     
  5. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    Geile 'Idee ;-)

    hier ist ein Bild von dem Modul sowie die Anleitung wie das gehen soll:
    http://www.gearslutz.com/board/low-end- ... modes.html

    [​IMG]

    Mich verwirrt nur der letzte Post in dem Thema. Dort schreibt jemand das es bei Mono-Kabeln (unbalanced) sicherer wäre etwas anders zu machen, als wie auf dem Bild beschrieben. Also ich nutze "nur" Mono-Kabel zum Patchen (als Patchkabel).
    Naja und jetzt frage ich mich natürlich, wie mach ich das Modul auf die, für mich, richtige Art kaputt ?? :mrgreen:
    Also jedes Modul soll einen Stereo FX-Gerät zugeordnet werden. Ein Modul für Send (oben ch. links / unten ch. rechts) und ein Modul für Return. Ohne das es aber hinten den Typ5 Kurzschluss gibt, wenn vorn nichts steckt. :nihao:
    Löten kann ich .. das ist kein Problem, hab alles hier,.. kann losgehen :phat:
     
  6. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    Das ist meines Erachtens nur relevant, wenn auf der Vorderseite der Patchbay ein symmetrisches und auf der anderen Seite ein unsymmetrisches Kabel verwendet wird.
     
  7. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    Ist dann also "links" auf dem Bild "Patchbay vorne", wo gepatcht wird?

    (Ich bin echt leicht bis mittelschwer verwirrt :shock: )
     
  8. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    Ja. Vorne im Sinne von "wenn ich eine im Rack eingebaute Patchbay betrachte".
     
  9. bionyx

    bionyx -

    Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    diese patchbay sollte doch auch umbaubar sein, wenn man se aufschraubt, oder nicht?
    ich hoffs jedenfalls.., da ich auch noch 2 solche im karton liegen habe...

    bei allen anderen patchbays, die wir haben, ist es möglich, die platine zu drehen...

    greez
     
  10. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    Cool Mann, du bist der Beste! Danke!
    Ich werde das mal an einem Modul testen, diese 4 Verbindungen zu unterbrechen.. :nihao:

    Ich bin auch echt doofi.. hätte ich mal genauer die Anleitung studiert vor dem Kauf, hätte ich gleich ne andere geholt.
    Es gibt auch welche, da kann man auf den Modulen einfach Jumper auf Pins Umstecken und fertig.. oder die andere Behringer, wo oben diese Schalter drauf hat.. naja.. Augen auf beim (nächsten) Patchbay kauf :school:

    @bionyx

    umdrehen kannst du die module, das geht.. aber die Typ 1-5 Schaltung treibst du dem ding nicht ohne weiteres aus! :opa:
     
  11. bionyx

    bionyx -

    ach ja.. muss ich mir dann wohl auch nochmal genauer anschauen...

    danke
     
  12. Das dache ich auch und hab das Ding geöffnet und mir ein Modul angeguckt,. --> Jumper? Fehlanzeige!!!! :-x
    Deswegen auch meine Frage hier im Forum. Diese "Kanalverschwendung" für ein Signal ein koplettes Modul zu verbrauchen kann und will ich mir nämlich nicht leisten! :invader2:

    Zum Glück gibts hier Meschen mit guten Ideen, die auch fähig sind so ne Platine zu durchschauen :nihao:
     
  13. bionyx

    bionyx -

    wir drehn die immer um, und legen alle instrumente, mixerkanäle und FXe von hinten auf die patchbays, damit wir vorne stöpseln können.. ausser die insertkanäle natürlich...

    ja es ist super, gibt es leute wie florian, die den ultimativen druchblick haben... :D
     
  14. mink99

    mink99 aktiviert

    Ist das jetzt doof oder reicht es nicht, wenn du die einzelnen platinchen im Gehäuse umdrehst ?

    Ist doof ....
     
  15. Re: Patchbay - Fragen zum Kurzschluss

    und genau das ist auch passiert. . . :school:

    ich weiss nicht genau warum, wieso weshalb, aber es kann nur damit zusammen hängen.
    ich hätte nämlich plötzlich in den analogen Eingangskanälen meiner RME ein hochfrequentes brummen.
    Man hat sogar die Maus vom Computer (das Scrollrad) darin gehört :opa:
    dann hab ich alle Geräte wieder ohne diese Schleife an die Patchbay gestöpselt und es war weg..
    interessant, interessant..
    denke ich kauf einfach noch eine und dann hab ich auch luft für noch ein bisschen analoges Spielzeug :kaffee:
     
  16. bionyx

    bionyx -

    wenn ich mich nicht täusche, könntest du die effekte durch umdrehen der module anschliessen.. dann ist nämlich der schaltkontakt hinten und somit dauerhaft unterbrochen, und die effekte können vorne abgegriffen werden...

    bei uns im studio haben wir alle instrumente, effekte, und triggersignale so auf den patchbays, damit sie vorne verkabelt werden können... die ausnahme bilden die inserts des mixers..

    aber patchbays kann man fast nicht genug haben.. von daher würde ich mir wohl auch noch eine kaufen.. :supi:
    greez
     
  17. Hab das jetzt so verstanden, wenn ich auf dem Modul die eine Leiterbahn (Bild in der obigen Antwort) trenne dann hab ich den "Open" Mode?

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen