PHENOL - Patchable Analog Synthesizer

:supi:

Ganz schön flach, oda? Steckfeld inkl. Midi könnte unübersichtlich werden?





Sieht jedenfalls gut aus. Das was zu hören is, klingt auch ansprechend.
 
M

Matthias Wenzel

Guest
Delay und 2. Filter(nur highpass) sind nicht unbedingt Standard. Fehlt in aktuellen Analogen Desktops Synths.(Mir fällt jetzt nur der DSI Evolver ein )
 
Sind die Module von der Kilpatrick AUdio Butze eigentlich ok? Ich hab jetzt nicht so nen Modular-Fetish von daher kenn ich nur wenige Anbieter in dem Segment... :floet:
 

Rackes

||||||||||
banalytic schrieb:
Knapp 600 Euro ist eigentlich gar nicht mal so viel - inkl. Versand! :supi:
(hab das geld trotzdem nicht auf der seite... :heul: )
ich hab´ mir sowas zusammengerechnet:

$769+$55 shipping = 583€

+ 17,5% Einfuhrzoll (102€)
+19% Mwst. (110€)

= 795€

oder lieg ich da falsch? 600€ hört sich natürlich etwas besser an..
 

Rackes

||||||||||
haesslich schrieb:
wieso denn 17.5% zoll? sind auf musikinstrumenten nicht 3% zoll?
"Bis zu einem Warenwert von 700 Euro wird pauschal in Höhe von 17,5 Prozent besteuert. Für teurere Waren werden die Abgaben vom Zoll berechnet."

das ist die info die gefunden habe...gibt es für musikinstrumente einen anderen satz?
 

haesslich

*****
danielxiang schrieb:
haesslich schrieb:
wieso denn 17.5% zoll? sind auf musikinstrumenten nicht 3% zoll?
"Bis zu einem Warenwert von 700 Euro wird pauschal in Höhe von 17,5 Prozent besteuert. Für teurere Waren werden die Abgaben vom Zoll berechnet."

das ist die info die gefunden habe...gibt es für musikinstrumente einen anderen satz?
bei mir gibt's nur halbwissen und "hörensagen"… genau wissen tu ich's auch nicht. :sad:
 

banalytic

||||||||
hm... ja, sorry, hab den zoll die steuer da nicht berechnet :selfhammer:
komm zwar aus österreich, aber die beträge sind ähnlich...
ist trotzdem nicht wirklich teuer, wie ich finde.
 

haesslich

*****
danielxiang schrieb:
$769+$55 shipping = 583€

+ 17,5% Einfuhrzoll (102€)
+19% Mwst. (110€)

= 795€
achso, noch mal um die begriffe gerade zu rücken:
19% mwst. gibt es nicht beim import. das heißt dann einfuhrumsatzsteuer (ist aber auch 19% ;-) ).

Edit: ich hab jetzt auch mal auf die Seite vom Zoll geschaut. Dieser pauschalisierte Satz gilt ja nur für Sendungen von natürlichen Personen. Ist ja hier nicht wirklich gegeben.
 

weinglas

Tube-Noise-Maker
Also ich habe bisher immer so 3 bis 4% Zoll (je nach Artikel ...) und 19% Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen. Von daher ist der Phenol schon ein Schnäppchen :floet:

Übrigens ist das Kickstarterziel bereits jetzt erreicht, das Teil wird also gebaut werden :waaas: :kaffee:
 

Rackes

||||||||||
..kleines update: stretch goal -> bei $100.000 wird noch ein minisequencer/looper eingebaut, midi in-buchse wandert nach hinten..hat hier jemand einen geordert? :phat:
 

Crabman

*****
Bedienung sieht ja mal übel aus mit gesteckten Kabeln.Bedauerlich,das noch nicht jeder Entwickler verstanden hat,das Patchfeld oben/unten entspannter ist als kreuz und quer. :roll:
 

peebee

||||||||
Von Kilpatrick suche ich nur diesen Patterngenerator fürs Eurorack.
Ansonsten gibts bei Muffs gerade ein sehr schönes Kilpatrick-System zu kaufen:
 

bartleby

lieber nicht.
Crabman schrieb:
Bedienung sieht ja mal übel aus mit gesteckten Kabeln.Bedauerlich,das noch nicht jeder Entwickler verstanden hat,das Patchfeld oben/unten entspannter ist als kreuz und quer. :roll:
ich sehe das im prinzip auch so - kann aber auch die entscheidung nachvollziehen, die ein- und ausgaenge stattdessen jeweils immer direkt bei den entsprechenden bedienelementen zu platzieren. so ist der aufbau des signalflusses zumindest fuer einsteiger erstmal uebersichtlicher und verstaendlicher.

ich finde das teil jedenfalls auch interessant. ueberlege, das bei kickstarte tatsaechlich mal zu unterstuetzen - hab ich noch nie gemacht.

allerdings wundert es mich etwas, dass all die demos, die es bisher gibt, nur allerlei interessante geraeusche demonstrieren. bevor ich da geld reinstecke, wuerde ich doch gern auch mal ein paar altmodische basslaeufe, melodien, arpeggien von der kiste hoeren! habe kilpatrick mal in diese richtung angemailt - vielleicht liefert er ja noch ein oder zwei melodischere demos nach...
 

weinglas

Tube-Noise-Maker
Scheint wohl sehr erfolgreich zu sein: Der erste Batch ist verkauft und das Stretch goal erreicht. Damit gibt es den MiniMidiSequencer/-Looper.
 
H

Hallschlag

Guest
den Phenol hol ich mir, sobald er bei Schneiders landet. Oder sind die da schon eingetroffen? Ne Vorbestellung hab ich da am laufen...

Ende Februar bekomme ich (so alles gut geht) meinen HORNET ;-)

Ob ich dann noch nen MacBeth Elements erwerbe steht noch in den Sternen :floet:

Bitte net neidisch sein, ist alles nur wg Schw..zvergleich :lollo: (hab halt nur nen japanischen :floet: )

Happy New Year! (war halt schon immer meiner Zeit voraus :selfhammer: )

LG an alle Foristen !

Hans
 
H

Hallschlag

Guest
weinglas schrieb:
... Damit gibt es den MiniMidiSequencer/-Looper.
Lieber weinglas, das verstehe ich net. Hat der Phenol nen Sequencer, bzw Looper?
Sorry für die blöde Frage, bin da aber bissle doof.
Würdest Du mich in dem Pkt. erhellen?
Danke schonmal, verehrter Kollege!
LG
Hans

Kann ich den Phenol mit meinem Easel konekten, oder ist das net zu empfehlen? Will ja net, dass dann was verreckt ;-)
Vielen dank für Eure Infos!
LG

...hab den Phenol über Kickstarter mal scharf gestellt :kaffee:
 

weinglas

Tube-Noise-Maker
Hallo Hans,

der "Sequencer" ist wohl ein ganz einfacher Midi-Einspielsequencer mit einer Record- und einer Play/Loop-Taste. Den gab es als Extra-Anreiz, wenn die 100.000$ geschafft werden, was nun ja schon der Fall ist.

Mit dem Easel sollte der Phenol eigentlich ganz gut zusammen arbeiten (jedenfalls gilt das für das Kilpatrick Modular System). Aber als Problem bleibt die unterschiedliche Volt/Oct Charakteristik (1,2 beim Buchla-Pitcheingang vs. 1V beim Phenol).

Ich habe übrigens mein erstes Kickstarter Projekt unterstützt ;-)
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
peebee schrieb:
Von Kilpatrick suche ich nur diesen Patterngenerator fürs Eurorack...
Willst Du den unbedingt als Hardware? Ansonsten hätte ich ihn für den Kontakt Sampler mit externem Midi output und (noch rudimentärer) Novation Launchpad Anbindung.
 
H

Hallschlag

Guest
weinglas schrieb:
Hallo Hans,

der "Sequencer" ist wohl ein ganz einfacher Midi-Einspielsequencer mit einer Record- und einer Play/Loop-Taste. Den gab es als Extra-Anreiz, wenn die 100.000$ geschafft werden, was nun ja schon der Fall ist.

Mit dem Easel sollte der Phenol eigentlich ganz gut zusammen arbeiten (jedenfalls gilt das für das Kilpatrick Modular System). Aber als Problem bleibt die unterschiedliche Volt/Oct Charakteristik (1,2 beim Buchla-Pitcheingang vs. 1V beim Phenol).

Ich habe übrigens mein erstes Kickstarter Projekt unterstützt ;-)
Lieber Kollege weinglas,

herzlichen Dank für deine Infos!!

Wegen der unterschiedlichen Volt/Oct Thematik sprach ich das Thema an. Aber ich probierst dann einfach mal :? oder??

Das is ja klasse, weil ich habe gestern auch das erste mal das KickstarterProjekt unterstützt! :supi:

LG
& ne schöne (vor-)Weihnachtszeit
Hans
(und ich bitte nochmals um Nachsicht/Vergebung, da ich vor einigen Wochen dich (und andere Kollegen) schwer beleidigt habe! Es war seinerzeit eine sehr schwere Zeit für mich persönlich/familiär. Wird nicht wieder vorkommen! Hab Euch alle wieder lieb :peace: )
 

weinglas

Tube-Noise-Maker
Hallschlag schrieb:
weinglas schrieb:
Hallo Hans,

der "Sequencer" ist wohl ein ganz einfacher Midi-Einspielsequencer mit einer Record- und einer Play/Loop-Taste. Den gab es als Extra-Anreiz, wenn die 100.000$ geschafft werden, was nun ja schon der Fall ist.

Mit dem Easel sollte der Phenol eigentlich ganz gut zusammen arbeiten (jedenfalls gilt das für das Kilpatrick Modular System). Aber als Problem bleibt die unterschiedliche Volt/Oct Charakteristik (1,2 beim Buchla-Pitcheingang vs. 1V beim Phenol).

Ich habe übrigens mein erstes Kickstarter Projekt unterstützt ;-)
... Wegen der unterschiedlichen Volt/Oct Thematik sprach ich das Thema an. Aber ich probierst dann einfach mal :? oder??

...
Tonales Spiel ist zwischen beiden halt nicht möglich. Als Modulationsquelle in die eine oder andere Richtung dürfte der "Adder" am Phenol hilfreich sein. Aber wie gut es wirklich geht, müssen wir wohl wirklich ausprobieren ;-)
 
H

Hallschlag

Guest
genau: 'Jugend' forscht :opa:
Warten wir bis der Phenol im Studio landet...
Herzlichst
Hans
 
Re: PHENOL - Kompatiblität Eurorack?

Frage an die Elektronik-Freaks;

Der Phenol hat ja einpolige Bananenstecker, bekomme ich da Probleme, wenn ich Spannungen mit meinem Eurorack "austauschen" möchte?
Gibt es da Adapter, die die Masse beider Systeme verbindet? Ich denke ja, dass beim Eurorack beide Pole galvanisch getrennt sind von den Frontplatten und Metallteilen des Gehäuses.
Oder habe ich da was grundsätzlich falsch verstanden?
 


News

Oben