Platinen sägen?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von flokater, 5. Februar 2007.

  1. flokater

    flokater Tach

    Hi ihrs,
    womit sägt ihr Platinen durch?

    Wie kriegt man die Schnitte gerade und dünn?
    Stichsäge ?
    Welche Sägeblätter?

    Gruß
    Flokater
     
  2. tulle

    tulle bin angekommen

    Puksäge, wenns reicht. Ansonsten mit einer Eisensäge, 300mm Blatt.
     
  3. Volto

    Volto Tach

    Naja, in der Firma hatten wir so einene Apparatur welch eingentlich wie eine überdimensionierte Schere funktionierte.
    Zuhause nehme ich eine Laubsäge, mit etwas Gefühle geht das eigentlich ganzu gut, auch für Epoxiprints.
     
  4. serenadi

    serenadi Tach

    Ich habe mir die kleine Mini-Kreissäge von Proxxon gekauft. Kostet etwa 90 Euro.
    Wenn man nur Pertinax damit schneiden will, tut's das mitgelieferte Universal-Sägeblatt, bei Epoxyd ist das nach zwei Schnitten hinüber. Da muss man dann schon nochmal 30 Euro in ein Diamant-Sägeblatt investieren.

    Übrigens ist der Sägetisch zwar groß genug, die Führungen für Parallel-Anschläge jedoch viel zu klein, ich habe überlegt, da etwas dran zu basteln, habe aber mittlererweile herausgefunden, daß das auch völlig ohne Parallelanschlag geht - "Freihändig" sozusagen.
    Bei 0,4mm Sägeblattdicke bleibt einem eh nichts anderes übrig, als schnurgerade zu schneiden. Erfordert ein wenig Übung, hat man aber recht flott raus.
    Bin super froh, das Geld investiert zu haben.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    rette sich wer kann: ich nehme eine blechschere(!) für die epoxy platinen und lege dann mit einer feile nach...
    habe zu erst auch mit einer laubsäge gearbeitet, dann mit einer kupiersäge, in die ich laubsägeblätter einspannen konnte aber in beiden fällen war das doch eine mühsame angelegenheit: sägeblatt abgenutzt, sägeblatt gerissen, dauert lange, ist u.u. laut... deswegen die schere: schipp schnapp!
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    laubsäge ----> ist aber sehr mühsam
     
  7. -FX-

    -FX- Tach

    Derzeit tut es bei mir eine elektronische Fließenschneidemaschine, die wie diese Tischkreissägen aufgebaut sind.

    Professionell wird das wohl mit Schlagschren gemacht, insofern dürften diese Hebelscheren dafür gar nicht so schlecht sein.

    Bin aber derzeit am überlegen mir selber so eine Proxxon KS-230 zuzulegen und die Mechanik unter eine deutlich größere Arbeitsplatte mit vernünftigen Anschlägen zu bauen.

    Scheitert aber derzeit aber daran, dass mir ein Neugerät dafür zu schade ist und die Gebrauchten bei e**y fast zum Neupreis über die virtuelle Ladentheke gehen.

    Warte also noch auf ein Schnäppchen ...
     
  8. tulle

    tulle bin angekommen

    Entweder Fräsen oder Ritzen. Da wird oben und unten eine Kerbe eingefräst und dann abgekantet.
     
  9. gibt mehrere möglichkeiten.... unregelmäßige/runde formen lassen sich mit scheren eher nicht schneiden. bei komplexen und filigranen schnittformen nimmt man auch gerne wasserstrahlschneider

    im diy-bereich sollte man beim sägen/fräsen auf hartmetallbestücktes werkzeug (HM/HW) achten, besonders bei den glasfaserverstärkten platinen.
    solche schneid/fräsköpfe sind zwar um einiges teurer, haben aber auch die entsprechende standzeit im gegensatz zu gewöhnlichen HSS.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    welche art der fräse? irgendeine empfehlung? einfache oberfräse mit der hand geführt?
     

Diese Seite empfehlen